1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Halten der Balance mit dem Hals?

Diskutiere Halten der Balance mit dem Hals? im Pferde Allgemein Forum; Huhu, ich hätte mal eine Frage. Das Pony meiner Freundin rennt generell mit erhobenem Kopf durch die Gegend, es ist schon besser geworden...

  1. Erdnusskeks <3

    Erdnusskeks <3 Inserent

    Huhu,

    ich hätte mal eine Frage.

    Das Pony meiner Freundin rennt generell mit erhobenem Kopf durch die Gegend, es ist schon besser geworden aber dennoch... Vor einer Weile hat eine von unserem Stall ihr erzählt, dass sie sich wundert, wie das Pferd überhaupt sein Gleichgewicht halten kann, weil sich Pferde ja mit dem Hals ausbalancieren.

    Das kommt mir ehrlich gesagt etwas merkwürdig vor. Klar ist es nicht so besonders toll wenn das Pferd die ganze Zeit mit dem Kopf in den Wolken rumrennt, vor allem für den Rücken nicht, aber dass das Pferd sich durch den Hals ausbalanciert wäre mir neu...
    Da müsste ein Pferd bei uns schon längst umgekippt sein, so wie das läuft... Oder die ganzen Pferde, die mit ner Rollkur durch die Gegend rennen müssen, weil die Ausbinder falsch verschnallt werden oder sonst was.
    Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen, aber meine Freundin besteht jetzt drauf, dass es so ist.

    Vielleicht kann mir ja einer von euch weiterhelfen und falls es so ist, mal richtig begründen. Und falls es nicht so ist (was ich denke) dann bitte auch, denn mit Fachausdrücken habe ich es nicht so und mir fallen keine tollen Argumente zu dem Thema ein, außer eben dass ich es mir nicht vorstellen kann, wieso der Hals für die Balance zuständig ist.

    ~ Erdnusskeks <3
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Doch, es ist tatsächlich so, dass der Hals eine Art "Balancierstange" für das Pferd ist.

    Wie genau ich das jetzt erklären soll, weiß ich allerdings auch nicht.. *lach*
    Ein gutes Beispiel fällt mir ein:
    Ein Pferd, das eng ausgebunden wird, kann so zwar LAUFEN (zumindest irgendwie), aber würde so ein Pferd zum Beispiel stolpern, so fällt es erstens unter Umständen schneller auf die Schnauze als ohne Ausbinder (weil eben der Hals dann nicht mehr zum Ausbalancieren dienen kann) und zweitens: liegt es einmal, kommt es im Normalfall nicht wieder hoch. Ohne die freie Beweglichkeit des Halses kann das Pferd nicht aufstehen, es muss dazu den Hals nach vorne/oben strecken können.
    Sieht man auch ganz gut, wenn ein Pferd eben mal stolpert - die meisten Pferd reißen in dem Moment den Kopf/Hals nach vorne-unten um sich besser balancieren zu können.
     
  3. Aila

    Aila Inserent

    Ich kann Lore nur zustimmen. Das ist wirklich so.
    Ich habe es auch oft bei meiner Stute beoachtet, wenn sie z.b. an der Longe
    stolpert reißt sie erst mal den Kopf hoch um sich wieder auszubalancieren.
     
  4. Erdnusskeks <3

    Erdnusskeks <3 Inserent

    Ja, dass der Hals so zur Balance gut ist, weiß ich.
    Ist jetzt ein blödes Beispiel aber auch in der Reitschule wird einem ja beigebracht, wenn das Pferd mal richtig stolpert, dass man es dann „hochziehen“ soll, um es zu unterstützen.

    Ne so meinte ich das auch nicht. Die Frau hat es so gesagt, dass das Pferd ja eigentlich gar nicht wirklich Balance halten könnte, wenn es den Kopf so hoch trägt. Sprich: Eigentlich müsste es umfallen!
    Um es mal mit ihren Worten auszudrücken – und das kommt mir komisch vor!

    Wenn das Pferd den Kopf so weit oben hat ist das für den Rücken nicht gut, aber dass es davon rein physisch gesehen umfallen müsste, ist mir neu.

    Nur irgendwie kann ich meine Freundin von meiner Meinung nicht überzeugen... Vielleicht sind meine Argumente auch einfach zu bescheiden.

    Ich sage dann meistens: "Guck dir doch mal an wie Pferd xy unterm Sattel geht, wenn das stimmen würde, könnte der doch keinen Schritt tun ohne zu schwanken oder so."
    Aber Pferd xy kann ganz toll rennen, buckeln etc. nur den Kopf unten hat er nicht, sondern extreme weit oben.

    ~ Erdnusskeks <3
     
  5. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Nee, natürlich können Pferde mit hocherhobenem Kopf durch die Gegend laufen - warum auch nicht?
    Besonders schön laufen sie dabei sicherlich nicht, aber umfallen tun sie deswegen noch nicht.. ;)

    Aber da stellen sich mir sämtliche Nackenhaare hoch! :eek2::realmad:
    Wer lehrt denn so einen Käse?!
    Wenn mein Pferd stolpert, lass ich die Zügel einfach flutschen - alleine balanciert es sich noch am besten/einfachsten.
    Ist ja ne tolle Sache, wenn das Pferd stolpert und dann auch noch zusätzlich nen deftigen Ruck ins Maul bekommt... :wideeyed:
     
  6. Erdnusskeks <3

    Erdnusskeks <3 Inserent

    Ich sag ja das ist ein blödes beispiel, aber ich denke mal dass es auf dem ausbalancieren mit dem hals basiert.. ;)
    Ich hab das in sämtlichen Reitschulen gehört, wo ich mal war.

    Selbst angewendet hab ichs allerdings nur unbewusst.. Wenn man am anstehenden Zügel reitet und Pferd stolpert heftig schmeißt man ja nicht immer automatisch alles weg - und dann passierts ja oft von selbst.

    Für mich erübrigt sich das eh - wenn mein Pferdi mitm Hack am langen Zügel stolpert fliegt es entweder auf die Schnauze oder balanciert sich selbst aus. ^^

    Genau das denke ich auch, nur argumentier mal so, dass dir das auch jemand glaubt, der völlig vom Gegenteil überzeugt ist... Wobei es ja eigentlich offensichtlich ist, dass das Pferd auch mit Birne hoch laufen kann. Wenn Lucky hengstig wird, kann er das ja auch...

    ~ Erdnusskeks <3
     
  7. Joelle

    Joelle Inserent

    also erstmal: nen Pferd kann auch dann noch die Balance halten wenn du ihm die Nase an den Sattelgurt tackerst oder sonstwas (please don't try this at home!!)

    ich denk die grundlegende Unterscheidung die man hier machen muss ist zwischen "Balance halten" und "ausbalanciert laufen"

    Pferde können im Kreuzgalopp mit hochgerissenem Kopp auf matschigem Boden in der Kurve die Balance halten, d.h. sie fliegen nicht auf die Fresse

    sie können aber so NICHT ausbalanciert um die Kurve laufen, also mit hübschifein Stellung, Längsbiegung, tragendem Rücken, Schub aus der HH unter den Schwerpunkt etc. - denn DAZU ist eben wirklich der Hals notwendig, der fallen gelassen wird, dadurch dem Rücken die Möglichkeit gibt sich aufzuwölben, der Hals, der locker aus dem Rumpf heraus gewendet werden kann etc. (versuch mal den Kopf zu drehen wenn du ihn normal trägst oder wenn du ihn in den Nacken gelegt hast)
    und das alles fördert natürlich auch das Balance halten (grad eben mit "Fremdkörper" Reiter obendrauf) . Klar lernt nen Pferd im Laufe der Zeit auch mit dieser (aus reiterlicher Sicht) Fehlhaltung die Balance zu halten und das ggf. ebenso gut wie ein Pferd mit "normaler" Gebrauchshaltung (zumindest solang es nicht in enge Wendungen geht schätz ich)

    *erklärbärhut absetz*
     
    User0815 gefällt das.
  8. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Um`s nochmal möglichst kurz auf den Punkt zu bringen:

    Das Pferd braucht den Hals für gute Balance!

    Dass es auch bei schlechter Haltung (z.B. eben Kopf hoch) nicht auf die Nase fällt hat NICHTS MIT BALANCE zu tun.

    Sondern einfach nur damit, dass er mit ALLER GEWALT (buchstäblich mit aller Gewalt!!!) - also mit allem ihm halbwegs zur Verfügung stehenden Muskeln - krampfhaft (auch buchstäblich!!!) vermeidet, eben doch auf die Nase zu fallen!

    Balance ist dann, wenn er all diese für`s Reiten ja sehr ungewollten Muskeln nicht braucht -und trotzdem nicht auf die Nase fällt -sondern sogar wunderbar locker marschieren kann.

    Sprich: Mangelnde Balance wird immer ausbalanciert durch Kraftanstrengung!

    Und genau das will man ja durch gutes und durchdachtes Training wandeln. (dort ist`s zwar auch manchmal anstrengend :wink: aber halt, um die positiv tragende Muskulatur zu trainieren)
     
  9. Erdnusskeks <3

    Erdnusskeks <3 Inserent

    Ah, danke für die Erklärung. :)

    Also hat die Frau bei mir aus dem Stall im Kern das richtige gesagt, es nur falsch ausgeführt - ich verstehe. ;)

    Es ist also das, was eigentlich überall bekannt ist - falsche Haltung ist schlecht fürs Pferd! ^^
     
  10. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    :smile: na so ähnlich.

    Ich würde sagen, jeder von Euch beiden hatte ein Stück Recht.

    Balance halten mit dem Hals - ja.

    Gleich hin fallen - nein.

    :wink:
     
Die Seite wird geladen...

Halten der Balance mit dem Hals? - Ähnliche Themen

Shetty nach Stallwechsel Verhaltens auffällig
Shetty nach Stallwechsel Verhaltens auffällig im Forum Pferde Allgemein
Langanhaltender Durchfall
Langanhaltender Durchfall im Forum Sonstiges
Westernsporen - wie halten die eigentlich?
Westernsporen - wie halten die eigentlich? im Forum Westernreiten
Pferd behalten oder Verkaufen? Was ist in dem Fall sinniger?
Pferd behalten oder Verkaufen? Was ist in dem Fall sinniger? im Forum Pferde Allgemein
Pferdeverhalten
Pferdeverhalten im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Halten der Balance mit dem Hals?