1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heftiges kopfschlagen - ähnlich headshaking

Diskutiere Heftiges kopfschlagen - ähnlich headshaking im Pferdeflüsterer Forum; Hallo zusammen, Seit 2 wochen bin ich stolze besitzerin eines kleinen, dicken ponys. Ein paar eckdaten: Er, wallach, ist 13 jahre alt, steht...

  1. Tanjabla

    Tanjabla Inserent

    Hallo zusammen,
    Seit 2 wochen bin ich stolze besitzerin eines kleinen, dicken ponys.
    Ein paar eckdaten:
    Er, wallach, ist 13 jahre alt, steht im ganzjährigen offenstall in einer gemischten herde bestehend aus 9 pferden.
    Die vorbesitzerin war ein kleines, 11- jähriges mädchen (bzw ihre mutter), das ihn verkauft hat weil sie ihn im gelände nicht händeln konnte.
    Die vor-vorbesitzer haben mit ihm springen gemacht.
    Letzte woche sonntag war ich das erste mal mit ihm im gelände, nur im schritt und ohne sattel, denn man kennt sich und die umgebung noch nicht, in begleitung von 2 weiteren reitern. Da ist mir bereits aufgefallen, dass er immerwieder kurz und ruckartig den kopf hoch und runter reißt. Es erweckt den eindruck, dass er bewusst die absicht hat einem die zügel aus der hand zu reißen.
    Heute waren wir das erste mal RICHTIG ausreiten. Mit viel trab und galopp.
    Nachdem wir die erste strecke galoppiert sind wurde sein kopfschlagen wirklich schlimm. Er geht nicht nur hoch und runter sondern er wirft ihn auch nach links und rechts. Etwa so wie tobende pferde auf der koppel. Er macht es auch im galopp, was mich schon teilweise etwas aus dem gleichgewicht gebracht hat weil der ruck an den zügeln schon recht heftig ist.
    Auf dem rückweg als wir schritt geritten sind habe ich ihm viiiiel zügel gegeben und da ist er super gelaufen ohne kopfschlagen.
    Ich habe nun vorhin gelesen, dass es was mit den ganaschen zu tun haben könnte und, dass es ihm unangenehm ist wenn ich die zügel aufnehme.
    Wenn wir aber schneller unterwegs sind kann ich ihm (noch) nicht die zügel geben, da er zu der sorte pony gehört, die gerne gas geben. Er ist richtig heiß darauf zu rennen. Genau das habe ich für mich auch gesucht, ein pony das lust auf arbeit hat. Er lässt sich dabei aber noch händeln sofern ich die zügel fest in der hand habe. Es spielt auch keine rolle ob er an der spitze oder hinten läuft, händelbarkeit ist die gleiche genau wie das kopfschlagen. Ob es explizik headshaking ist weiß ich nicht da er es nicht einfach auf und ab macht sondern wie schon beschrieben wild hin und her.
    Ach ja, er macht es nur im gelände. Auf dem platz kommt mal ein kleines nicken aber sonst nichts.

    Hat irgendjemand erfahrungen mit sowas und hat vielleicht einen vorschlag wie man das problem am besten lösen könnte bzw woher das kommen kann?
    Bis ich die ursache für sein verhalten gefunden habe, habe ich überlegt ein martingal zu benutzen damit man es etwas im zaum halten kann und ich nicht doch noch im vollen galopp einen abgang über seinen hals mache.
     
  2. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Passt der Sattel?
    Ist das Pferd vom Physiotherapeuten durchgecheckt worden?
    Was ist mit den Zähnen


    Meine Schnickt auch nach oben/unten und links/rechts, bei ihr IST es aber Headshaking. Im Endeffekt kannst du nur nach dem Ausschlussprinzip arbeiten um zu gucken, ob es wirklich HS ist, oder nicht.

    Deshalb: Sattler holen, Sattel checken lassen, ob der richtig passt.
    Ggf. hier auch nochmal Bilder des Sattels auf dem Pferd einstellen (ohne Schabracke).

    Physiotherapeut/Osteo holen, Pferd von A wie Auge bis Z wie Zehen durchchecken lassen
    Tierarzt ins Maul schauen lassen, ggf. sind da Haken an den Zähnen oder ein Versteckter Wolfszahn, das tut schweineweh.
    Passt das Gebiss?

    Wenn all das abgecheckt ist, kanns weitergehen :pfeif:
    Ist das Pferd irgendwann mal auf Herpes geimpft worden?
    Borna-Borreliose Test wäre eventuell eine Überlegung
    Eigenbluttherapie könnte man andenken
    oder man holt ne THP, die dann mit Bachblüten und Globuli anrückt, ggf. Schüssler Salze

    Man kann gucken, ob ein Nosecover (innoHorse GmbH oder von Waldhausen) Linderung verschafft.
    Man sollte sein eigenes Gereit überprüfen, ist die Hand ruhig oder springt der Zügel?
    ...
    Wie gesagt, es ist ein Weites Feld... aber Martingal ist ... sorry... für die Katz.
     
  3. Tanjabla

    Tanjabla Inserent

    Danke erstmal.
    Die ausrüstung schließe ich aus da das problem wie gesagt nur im gelände besteht. Wir haben um unsere koppeln rum noch eine galoppstrecke, dort macht er das auch nicht.
    An ein nosecover habe ich auch schon gedacht, habe da recht viel gutes gelesen bezüglich headshakern. Zweifel nur daran, dass es bei ihm tatsächlich headshaking ist...
    Eine überlegung war auch ob es einfach eine schlechte angewohnheit ist die er von seiner vorbesitzerin mitgenommen hat. Mit der werde ich morgen jedenfalls auch nochmal in kontakt treten. Ich denke sie wussten von dem problem und haben es mir verschwiegen. Vielleicht haben sie auch schon diagnostisch was machen lassen.

    Könntest du mir noch die homöopathischen mittel die du genannt hast erklären? Was genau sie bezwecken und wie sie angewandt werden?
     
  4. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Tanja, ich will dir jetzt deine Illusionen nicht nehmen, aber es wird nicht viel bringen, mit den Vorbesitzern darüber zu reden.
    Meine hat einen passenden Sattel, schnickt im Gelände deutlich heftiger als auf dem Platz, ich würde es trotzdem abchecken lassen. Das kostet nicht die Welt und dein Gewissen wird ruhiger.

    Ich hab die ganze Odyssee hinter mir. Meine Schnickt bei über 4°C, sobald diese klitzekleinen Fliegen unterwegs sind. Im Winter bei minustemperaturen können wir auf dem Reitplatz auf das Nosecover verzichten, im Sommer nicht.

    Ich hatte Tierarzt da, ich hatte den Pferdezahnarzt da (ein Jahr später, und mich so geschämt, dass ich den Vorbesitzern vertraute, das Pferd war innen wundgerissen von den Haken, seitdem kommt er alle halbe Jahre und sei es nur zur Kontrolle), ich hab den Sattler alle halbes Jahr da, zwischenzeitlich haben wir einen Maßsattel, der auch regelmäßig gecheckt wird, und sobald ich das Gefühl habe, dass da was "plattgedrückt" ist, kommt der Sattler zum Polstern. Wir haben in einen kleinen Stall gewechselt, weil sie mit dem Streß in einem großen Pensionsstall nicht zurecht kommt. Ich hab das Mineralfutter gewechselt und füttere recht teures, mit Magnesiumfumarat und Aminosäuren.
    Ich hatte eine THP am Pferd, die mir Schüssler Salze ans Herz gelegt hat
    Die Physio sieht regelmäßig nach dem Pony.
    Ich hab mein Gereit überprüft und schau auch, dass ich durch meine Verspannungen und Dysbalancen nicht was herausprovoziere. Ich nehme regelmäßig Unterricht.
    ...
     
     
  5. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Es gibt beim Headshaking verschiedene Trigger - letzten Endes zeigt Dein Pferd Symptome des Headshakings, daher würde ich, solange Du nicht sicher sagen kannst, das es keine Unart ist, auch so nennen.

    Mein Pferd schüttelt mittlerweile auch nur noch im Gelände, auf dem Platz etc. eigentlich gar nicht mehr.

    Wenn Du tatsächlich versuchst, "gegenzuhalten", wenn er schnickt - wie reagiert er da?!

    Ansonsten hat Sasthi ja schon vieles genannt, was gute Ansatzpunkte wären.


    Via Tapatalk
     
  6. Tanjabla

    Tanjabla Inserent

    Wenn ich gegenhalte reagiert er garnicht. Weder macht er es dann doller, noch weniger.
    Nächste woche kommt eh die tierärztin zum impfen, die werde ich auch gleich auf die zähne gucken lassen. Vielleicht liegt es ja daran. :(
     
  7. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ich glaube nicht an Headshaking, sondern eher das das Pony gelernt hat (vermutlich bei der Vorbesitzerin) das man sich so entziehen kann oder seinen Unmut äußern kann.
    Unser Wallach hier macht das Ansatzweise, immer dann wenn man etwas verlangt was ihm nicht gefällt. Kommt ein Pferd damit wie auch immer durch verfestigt sich so eine Macke schnell.
    Allenfalls würde ich noch mal die Zähne kontrollieren lassen.
     
  8. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Ich würde, nur weil ich es erst mal Headshaking nennen würde, nicht aufhören, weiter zu schauen, wo ansonsten noch die Ursache liegen könnte. Hat man die verschiedenen Ursachen abgeklärt, und kann davon ausgehen, das keine Erkrankung vorliegt, dann sollte man natürlich versuchen, die Unart durch eine sinnvolle Erziehung zu bekämpfen.


    Via Tapatalk
     
  9. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Für mich stellt sich da eben auch die Frage in welcher Relation zum Aufwand das ganze steht. Ich kann natürlich bei allem um jedem Problem von einem Körperlichen Problem ausgehen und dann anfangen eine Umfangreiche Diagnostik zu starten.
    Ich bin da aber ganz Ehrlich: Mir fehlt dafür das Geld. Es ist genug da um zu machen was nötig ist, aber "nur so" lasse ich eben nichts machen.
    Da denke ich über die Vorgeschichte nach und schaue mir das Pferd dazu an.

    Das schnicken das sie hier beschreibt habe ich eben schon oft als Unmutsbezeugung gesehen, auch im Übermut kommt das vor.
    Hier ist halt auffällig finde ich, wann es dazu kommt. Auch das das vorher das Pony von einem sehr jungen Mädchen gewesen ist finde ich interessant dabei.

    Daher würde ich für mich das ganze beobachten, schauen ob ich einen Nenner finde, der au das eine oder das andere hindeutet, und erstmal gucken in wie fern ich das reitelich durch Erziehung beheben kann und ob sich was verändert.

    Ich würde da noch keinen Große Diagnostik auffahren, wobei Zahnkontrolle sicher nicht schaden kann.
     
  10. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Da wärn wir aber wieder bei "das eigene Gereit überprüfen" :) Manic.
    Und das kostet - je nach Reitlehrer - zwischen 5 und 50 Euro
     
Die Seite wird geladen...

Heftiges kopfschlagen - ähnlich headshaking - Ähnliche Themen

Heftiges Kopfschlagen !
Heftiges Kopfschlagen ! im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Ursache heftiges Pumpen, nachfolgend Schwitzen
Ursache heftiges Pumpen, nachfolgend Schwitzen im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Kopfschlagen antraben
Kopfschlagen antraben im Forum Bodenarbeit
Kopfschlagen
Kopfschlagen im Forum Dressur
Kopfschlagen...
Kopfschlagen... im Forum Dressur
Thema: Heftiges kopfschlagen - ähnlich headshaking