1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heikle Situationen - Wie reagiere ich richtig?

Diskutiere Heikle Situationen - Wie reagiere ich richtig? im Allgemein Forum; Hallo Leute, Ich hatte am Samstag ein kleines Schockerlebnis und mich immer noch nicht erholt. Also... Ich wollte mein momentanes...

  1. Fina

    Fina Inserent

    Hallo Leute,

    Ich hatte am Samstag ein kleines Schockerlebnis und mich immer noch nicht erholt.

    Also...

    Ich wollte mein momentanes Pflegepferd Fina, da sie wieder gesund ist, nach einer Woche Box stehen longieren.

    Da schönes Wetter war, bin ich mit ihr auf den Reitplatz zum longieren. Der Reitplatz liegt neben den Koppeln, auf denen aber zu dieser Zeit keine Pferde waren.

    Sie erst mal in den Gallop an der Longe und gerannt. Lies sich nicht beruhigen geschweige denn anhalten. Nach ein paar Runden gings dann. Aber an ein Arbeiten mit ihr war nicht zu denken...

    Nach nem Handwechsel und dem nochmaligen Gerenne und ein paar ordentlichen Runden hab ich es beendet und sie abgemacht. Sie darf sich nach dem Longieren noch mal wälzen.

    Sie ist plötzlich hin und her gerannt aber frei laufen wollte sie nicht. Ich mach den Strick dran und wollte sie in den Stall bringen. Sie hatte gezogen, was ich kenne, ließ sich aber nicht beruhigen. Sie lief plötzlich im Kreis um mich rum und ist hin und her. Ich hatte so Angst...

    Ne Bekannte kam und hat sie dann unter Mühe in die Box gebracht.

    Ich konnte nichts machen, zumal Fina immer auf mich zu ist. (zumindest hatte ich das gefühl, villeicht hab ich mich auch blöd angestellt.)

    Was macht man in solchen Situationen? Ich kam mir so hilflos vor...
     
  2. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst

    Ich denke mal, die Lösung liegt in den Worten "nach einer Woche stehen". Ist doch klar, dass ein Pferd da explodiert. Stell Dich darauf ein, dass es das nächste Mal u. U. in ähnlicher Form nochmal passieren wird - aber dann sollte sie sich wieder einkriegen.

    Lass sie ruhig aufm Platz laufen, wenn sie sich von selbst nicht großartig austobt, dann nimm eine Longiergerte mit und treib sie etwas an. Auf die 10-minütige Aufwärmphase kannst Du hier auch mal ausnahmsweise verzichten, denn sie wird ja wahrscheinlich eh gleich lostoben - sicherheitshalber solltest Du sie halt erstmal an der Longe haben, danach frei laufen und austoben lassen.

    Gruß

    Dennis
     
  3. Trödlerin

    Trödlerin Inserent

    Naja, zum Aufwärmen kannst du aber wenigstens ein paar Minuten im Schritt führen. Das wird dann zwar recht schweißtreibend, wenn sie so knallig ist, aber es ist immerhin etwas besser, als sie gleich laufen zu lassen. Ich kenne das, mein Dicker ist auch manchmal so. Aber dennoch gehe ich ein paar Minuten im Schritt und dann lasse ich ihn an der Longe laufen. Ich versuche ihn natürlich wieder ruhig zu bekommen, aber manchmal klappt das halt nicht.
    Wichtig ist für dich, ruhig zu bleiben. Nicht in Panik geraten und dann deine Ruhe aufs Pferd zu übertragen.
     
  4. Urmel

    Urmel Guest

    ich denk ml wenn die eine woche in der Box steht ist das doch klar!

    Da wollen die raus und sich austoben, da hält kein mensch mehr sien Pferd!

    zum aufwärmen geh mit ihr ein paar schritte schritt, und danach lässt du sie auf dem Platz rennen!
     
     
  5. Julia

    Julia Neues Mitglied

    Würde ich auch sagen erst mal austoben und kann kannst du ja was machen mit ihr aber meine hatte auch mal länger boxenruhe danach hat sie nix mehr gehalten die hat sie sich eine viertelstunde total ausgepowert war nicht mehr zu bremsen danach war sie total fertig aber zufrieden. schöne grüße
     
  6. Fina

    Fina Inserent

    Das Problem bei Fina ist, sie tobt sich eben nicht aus, außer an der Longe. Laufen lassen läuft bei ihr so ab, dass sie an die Reitplatz "Umzäunung" geht und Gras frist.

    Hab sie probiert zu scheuchen. Sie kam dann auf mich zu gerannt. Wirklich Angst vor der Longierpeitsche hat sie auch nicht. Ich hab Angst dass sie beim Scheuchen mich mal überrennt.

    Ich glaub das merkt sie.

    Habt ihr tipps, wie ich mich besser ihr gegenüber behaupten kann, ich glaube daran haperts.

    Führübungen die ich mit ihr mache klappen gut, falls das hier eine Rolle spielt.
     
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.


    Hallo Fina,

    natürlich merkt ein Pferd, wenn der Mensch Angst hat - und manche "nutzen" das dann auch "aus" (eigentlich ist es nur Instinkt-richtig, denn sie können nur überleben, wenn ein überlegter, Angst-loser Chef führt).

    Führübungen klappen, sagst Du - inwiefern? Weicht sie auch am durchhängenden Strick zur Seite von Dir ab? Geht sie rückwärts, sobald Du auch nur ein leises Anzeichen machst?
    Ich denke, eher nicht... - und genau dahin mußt Du kommen! Erst dann, kombiniert mit STETER Konsequenz aber auch Ruhe, wird sie Dich als ranghöher akzeptieren - und Dich niemals umrempeln.
    Das ist ein langer Weg, der sicher auch manchmal Überwindung kostet. Hole Dir Hilfe in Literatur UND erfahrenen Menschen vor Ort! Du mußt ja keine perfekte Freiheitsdressur mit ihr hinlegen - aber ich glaube, bei Euch haperts noch an den Grundlagen...

    Zusätzlich dazu hatte sich natürlich Power aufgestaut, da kann man es ihr nicht verdenken!

    2 weitere Tips:
    - Laufenlassen mit einem Kumpel - meist stacheln sie sich gegenseitig an.
    - Falls sie so "durchdreht": Immer schön nah auf Schulterhöhe am Pferd bleiben - da hat man noch sehr viel Einfluß, aber auch Schutz und Platz, um "Attacken sowohl des Kopfes, als auch des Rumpfes auszuweichen.


    Gruß, Charly
     
  8. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst


    Hallo Fina,

    als erstes will ich mich Charly mal voll und ganz anschließen. Dazu aber eine Frage: Wie alt bis Du eigentlich? Ich denke mal, es ist ein klitzekleiner Unterschied, ob sich eine zarte 13-jährige mit einem Pferd "anlegt" oder eine 23-jährige.

    Zum "Umrennen": Generell schließe ich mich bzgl. der Führübungen Charlys Aussagen an - wie schon gesagt. Ich will aber ne Ergänzung hinzufügen, auch wenn mich manche dafür wohl steinigen werden: Ein Pferd, dass mich umrennen will oder mir in gewisser Weise zu nahe kommt - das fängt sich eine ein. Natürlich nicht, wenn es ganz normal zu mir kommt - das dürfte wohl klar sein. Aber ein respektloser Eintritt in meinen "Intim-Kreis" oder wie man diesen gewissen Abstand nennt, quittiere ich entsprechend. Je nach Schwere entweder mit einem Wegschicken / Rückwärtsrichten bis hin zum derben Schlag mit einer Gerte oder von mir aus auch einem Vierkantholz, je nach dem, was grade greifbar ist... :mask: Wohlgemerkt: Ich will niemanden zum Verkloppen seines Pferdes anregen, aber ein Umrennen (bzw. auch nur Ansätze davon) werden bei mir entsprechend beantwortet - und da ich keine Hufe habe, muss ich halt zu anderen Hilfsmitteln greifen... :rolleyes2:

    Grüßle

    Dennis
     
  9. Nina

    Nina Inserent

    Freilongieren hat auch nichts mit "scheuchen" zutun das ist der falche Weg. Man sollte genau die gleichen Peitscheführungen haben wie beim longieren. Ich hätte in der Situation das Pferd auf dem Platz gelassen und rennen lassen.
    Und auch wenn sie nur da steht und frisst, sie das gras zupft - na und? Das Pferd ist an der frischen Luft und hat bewegung was besseres gibt es doch garnicht um wieder gesund zu werden.

    Warum hatte sie 1 Woche stallruhe?
     
  10. Marie1991

    Marie1991 Gesperrt

    ich denke ma auc dass es daran liegt, dass sie so lange in der box stand...deshalb lieber ers einma austoben lassen oder ma ne stunde auf die weide schmeissen, am besten mit einem anderen pferd zusammen, damit sie nicht sooo allein ist und vor lautem "pfeffer im hintern" es sich wagt über den zaun zu wollen.....:err:
     
Die Seite wird geladen...

Heikle Situationen - Wie reagiere ich richtig? - Ähnliche Themen

Heikles Thema: Abtreibung!?!
Heikles Thema: Abtreibung!?! im Forum Pferdezucht
Wie reagiert ihr beim Ausreiten in brenzligen Situationen?
Wie reagiert ihr beim Ausreiten in brenzligen Situationen? im Forum Allgemein
Thema: Heikle Situationen - Wie reagiere ich richtig?