1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heikles Thema: Abtreibung!?!

Diskutiere Heikles Thema: Abtreibung!?! im Pferdezucht Forum; Hallo ihr Lieben!! Bitte nicht böse sein dass ich dieses Thema anspreche!!! Also, es geht erstmal darum das es mich allgemein interessiert...

  1. Schnute

    Schnute Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben!!

    Bitte nicht böse sein dass ich dieses Thema anspreche!!!

    Also, es geht erstmal darum das es mich allgemein interessiert ob man bei Stuten eine "Abtreibung" in Form von "die Pille danach" oder ähnliches machen lassen kann!?
    Weiss das jemand von euch? Ich interessiere mich einfach aus medizinischer Sicht dafür. Habe überlegt was man bei Stuten macht die zB. ( warum auch immer ) durch eine Trächtigkeit plötzlich gefährdet sind.
    Oder was ich mir auch vorstellen kann wenn jemand eine (wertvolle) Stute hat die bei einem Weideunfall vom Nachbarhengst gedeckt wurde...Da spielt ja auch evtl. Geld eine große Rolle wenn ein Züchter quasi dadurch ein "unwertvolles" Fohlen zieht... wisst ihr wie ich das meine?

    Ich rede jetzt von "Abtreibung" in den ersten Wochen der Trächtigkeit, nicht von Monaten, Okay:1:
    Also, wie gesagt, bitte springt mich deswegen nicht an, ich bin bestimmt kein Beführworter solcher Sachen, es ging mir nur die Tage so durch den Kopf:confused2:
    Und jetzt bin ich einfach neugierig ob "Abtreibung" bei Pferden überhaupt praktiziert wird.

    Liebe Grüße
     
  2. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    hallo schnute,

    also, wieso solte dich hier jemand "anspringen"? ich finde dass auch solche themen zum leben dazu gehören! jawohl.....

    ich sehe darin nix negatives!

    und zum thema:
    ich glaube schon, mal gehört zu haben oder gelesen, weiss nimmer soo genau, dass es sowas bei stuten auch gibt! frag mich aber bitte net um genauere infos.

    aber wir haben hier auch einige züchter unter uns, die dies evtl besser , bzw. genauer wissen!

    find es mutig von dir, so ein thema zu eröffnen!

    grüsse. uli
     
  3. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Hi,

    ja, das gibt es. Dazu bekommt die Stute ein Hormon (ich glaub, Prostaglandine?) gespritzt, das die Trächtigkeit abbricht. Meistens wird das gemacht, wenn die Stute Zwillinge erwartet. Der Abstoß des/der Fohlen/s geht meist problemlos, allerdings gibt es einige Fälle, in denen die Stute aufgrund der hohen Hormondosis Reheschübe o.Ä. bekam.

    LG
     
  4. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Bei meiner tragenden Stute habe ich damals aufgrund von Zwillingsträchtigkeit ein Fohlen herunter holen lassen. Via Ultraschall wurde die Zwillingsträchtigkeit festgestellt. Wie lang man das machen kann, weiß ich grad nicht mehr, da es schon 15 Jahr her ist.

    Die Stute kommt in einen Besamungsständer, Ultraschall wird angeschaltet und ein Fohlen, zumeist das Kleinere herunter geholt. Der STute werden dann Hormone gegeben, damit durch den Abbruch das zweite Fohlen nicht auch noch abgeht.

    Im letzten Pensionsstall war auch Hengsthaltung. Ein Hengst hat sich unbeabsichtigt los gerissen, die Stute besamt...als über Ultraschall festgestellt wurde, daß sie tragend ist, wollte die Besitzerin das Fohlen jedoch nicht. Die Hengstbesitzerin/Versicherung übernahm die Kosten und das Fohlen wurde auch herunter geholt.

    Wie gesagt, es gibt die verschiedensten Gründe um da in den natürlichen Vorgang einzugreifen.
     
     
  5. Schnute

    Schnute Neues Mitglied

    Hallöchen!

    Freut mich dass ihr das Thema so gut aufnehmt:biggrin: Hatte Bedenken das es falsch verstanden werden könnte...
    Dann kann ich euch also auch ruhig meinen Fall schildern. Und zwar ist es so das eine Stute von einem Bekannten leider gedeckt wurde...sie ist erst zwei Jahre alt und steht noch voll in der Entwicklung!

    Jetzt ist die Überlegung ob man ihr eine Trächtigkeit zumuten kann!!! Ich bin der Meinung das die "kleine" noch viiiiel zu unreif für ein Fohlen ist da sie selber noch ein Baby ist...

    Jetzt wissen wir nicht was wir machen sollen! Meint ihr das es ethisch vertretbar ist in so einem Fall das Fohlen wegmachen zu lassen?? Der Decksprung ist jetzt etwa fünf Wochen her. Kann man da überhaupt schon feststellen ob die Stute tragend ist??? Die Rosse ist bisher jedenfalls ausgeblieben...
    Auch wenn ich schon seit über zwanzig Jahren mit Pferden (auch beruflich) arbeite, muss ich gestehen dass ich mich mit dem Thema Zucht noch nie in diesem Sinne auseinandergesetzt habe:nah:

    Und wie groß wäre das Risiko für die Stute durch die Gabe von Hormonen??? Rehe hört sich ja schonmal beängstigent an! Oder sollte man in dem Fall der Natur freien Lauf lassen?? Ich weiss es halt nicht:no:

    Liebe Grüße
     
  6. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Also in dem Fall würd ich persönlich ganz klar sagen: wegspritzen. Mit zwei Jahren gedeckt ist viel zu früh für die Stute, falls sie denn wirklich tragen sollte. Nach 5 Wochen jetzt kann die Trächtigkeit schon festgestellt werden, also TA her, Ultraschall und/oder Drauffassen. Je schneller desto besser.

    Wie groß das Risiko durch die Hormone ist, kann ich dir so nicht beantworten. Ich würd allerdings sagen, dass ich lieber dieses Risiko eingehen würde, als das Risiko der Trächtigkeit. Aber das liegt halt im Ermessen des Besitzers. Halt uns mal auf dem Laufenden, ja?
     
  7. Streunerin

    Streunerin Inserent

    In dem Falle und in anderen Fällen in denen deutlich das Leben oder die gesundheit der Stute gefärdet ist würde ich auch schweren herzens eine Abtreibung vornehmen lassen.

    Leider gibt es ja auch so Fälle wie schon geschrieben weil das Fohlen dann nicht Reinrassig wäre durch einen ungewollten decksprung. Und die teure Stute dann einen Mischling zur Welt bringen würde.
    Sowas finde ich unmöglich... da sehe ich keinen Unterschied zum menschen. Entweder vorsorgen oder den Mist ausbaden. Aber nicht aus Kostengründen oder ähnlichem ein Leben zerstören.
     
  8. Schnute

    Schnute Neues Mitglied

    Vielen Dank für eure ehrliche Meinung!!!

    Ich würde auch niiiiemals einfach so auf den Gedanken kommen ein Fohlen bei einer erwachsenen, gesunden Stute wegmachen zu lassen!! Hab ich bei meiner Stute damals auch nicht! Und bei ihr war es auch ein Weideunfall mit einem nicht grade tollen Hengst (totaler Mix!) und habe seit 15 Jahren eine nette, kerngesunde Stute die daraus entstanden ist:1:

    Aber bei einer grade mal zweijährigen finde ich das auch einfach nicht gesund!!! Ich kenne die Stute jetzt seit einem Jahr und weiss wie sehr sie noch Baby ist!
    Also werden wir uns überlegen diesen (blöden, traurigen) Schritt zu gehen. Ich hoffe wir handeln so richtig und im Sinne der kleinen Stute...

    Liebe Grüße
     
  9. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Also, der Züchter, bei dem wir ne Weile standen hatte damals auch ne zweijährige Stute gekauft, die bei Kauf unbekannterweise leider tragend war. Das stellte sich erst heraus, als sie schon ziemlich kugelrund wurde. Obwohl die Mama auch noch sehr babymäßig war hat sie die Sache gut überstanden und ein kerngesundes Fohlen auf die Welt gebracht und dies auch super angenommen. Hätte zwar absichtlich keiner gemacht, aber in dem Fall waren Schwangerschaft und Geburt völlig unproblematisch. ich glaub, ich würd das mit dem TA erörtern, ob das für die Stute ein Problem wird.
    Bis das Fohlen dann kommt ist sie ja schon dreijährig.
    Im übrigen kann ich das schon verstehen, wenn man einen unbeabsichtigte Schwangerschaft abbrechen lässt. Schwangerschaft und Geburt sind ja nun nicht ganz risikolos und als Einzelpferdehalter in einem Pensionsstall kann man ja auch nicht unbedingt Stute und Fohlen auf Dauer finanzieren oder überhaupt vernünftig unterbringen. Wenn man sowas nicht geplant hat und nicht drauf vorbereitet ist, weil Nachbars Hengst durch alle Zäune gegangen ist dann würd ich vielleicht auch eher zum Abbruch tendieren.
    Man hat ja bei so einer unfreiwilligen Bedeckung auch noch das Infektionsrisiko, weil im Vorfeld nciht getupfert wurde etc pp.
    Da wär mir die Gesundheit der Stute an erster Stelle, wenn ich es noch beeinflussen könnte.
     
  10. Piennie

    Piennie Inserent

    Kann mich hier nur Leo anschließen, wir haben im Stall auch eine Stute die 3jährig ihr erstes Fohlen geboren hat. Laut TA für die Stute vom körperlichen her kein Problem und auch völlig natürlich. Ist auch ein bisschen wie beim Menschen wenn wir hören ne 14jährige bekommt ein Kind sind wir auch geschockt und sagen das ist ja selber noch ein Kind, aber gerade hier verlaufen Schwangerschaft und Geburt meist unkompliziert.
    Trotzdem ist natürlich eure Entscheidung und wenn euch die Stute zu jung ist lasst das Fohlen weg machen.
     
Die Seite wird geladen...

Heikles Thema: Abtreibung!?! - Ähnliche Themen

Sammelthema Pferdeanhänger
Sammelthema Pferdeanhänger im Forum Ausrüstung
Urteil zum Thema Kinder auf Bande
Urteil zum Thema Kinder auf Bande im Forum Versicherungsfragen
Wie geht euer Partner mit dem Thema Pferd um?
Wie geht euer Partner mit dem Thema Pferd um? im Forum Pferde Allgemein
Thema Öl
Thema Öl im Forum Pferdefütterung
Podcast zum Thema Hufbearbeitung
Podcast zum Thema Hufbearbeitung im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Heikles Thema: Abtreibung!?!