1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hengstauswahl

Diskutiere Hengstauswahl im Pferdezucht Forum; Hallo Zusammen, meine Stute ist 16 Jahre alt und ich möchte sie in diesem Jahr decken lassen. Sie ist absolut fit und der Tierarzt hat...

  1. Neelee

    Neelee Neues Mitglied

    Hallo Zusammen,

    meine Stute ist 16 Jahre alt und ich möchte sie in diesem Jahr decken lassen.
    Sie ist absolut fit und der Tierarzt hat gesagt, das sei gar kein Problem, obwohl es ihr erstes Fohlen wäre. Am besten solle sie im Natursprung gedeckt werden, da die Aufnahmewahrscheinlichkeit dann höher sei.

    Nachdem sie sich in einer Rosse im April bereitwillig von Floribot hat decken lassen, ist es beim letzten Sprung am sechsten Tag leider zu einer Verletzung gekommen. Ihre Scheide blutete. Sie wurde mit Antibiotika behandelt und damit sollte angeblich alles gut sein. Bei der Trächtigkeitsuntersuchung kam dann aber raus, dass sie dank der Verletzung eine entzündete Gebärmutter hat. Streptokokken. Beseitigt, nun ecoli und Pilze... (Zweite Spülung und Antibiotika letzte Woche erfolgt)

    Warte gerade auf die nächste Tupferprobe. Wenn die wieder sauber ist, dann muss ich mich für einen Hengst entscheiden, der nicht im Natursprung deckt.

    Was haltet ihr von Riccione? Kennt ihr Nachkommen von ihm? Sind die wirklich alle ganz "klar im Kopf"?

    Meine Stute ist unterm Sattel super brav, springt gut, hat aber wenig Bewegung. (Trotz der Dressur-Abstammung der beiden Opas Romadour II und auf der anderen Seite Pascha...)
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Warum mußt Du Dich denn für einen hengst entscheiden, der nicht im NS deckt?!

    Nur, weils einmal schief gegangen ist, heißt das doch nichts?!


    Wie wurde denn gedeckt - NS frei auf der Wiese, oder an der Hand?

    Und außerdem kann es doch derselbe Hengst sein - die allermeisten decken doch nicht NUR im NS, sondern halten auch TGS parat o.ä.?



    LG, Charly
     
  3. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    '


    Und außerdem kann es doch derselbe Hengst sein - die allermeisten decken doch nicht NUR im NS, sondern halten auch TGS parat o.ä.?

    [/QUOTE]


    nee doch - sperma abgenommen werden dürfen in deutschland nur, wenn der hengst die letzten 3 monate keinerlei kontakt zu anderen pferden hatte.

    ich denke, es geht darum, dass dich kein hengsthalter so kurz nach der behandlung für den natursprung haben möchte, oder?
     
  4. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter



    Das Zeug hält doch aber Jahre?

    Also ich könnte doch meinem Luzifer im Oktober 2012 TGS "entnehmen", und von Februar bis Ende Mai 2012 und 2013 deckt er im NS? :wink:


    Aber ist ja auch egal, war nur ne Nebenfrage. :wink:



    LG, Charly
     
     
  5. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ok - das wre möglich. aber die meisten wolen ja liebe frische sperma. würde ich auch wollen, wenn der hengst noch lebt, ist ja sicherer als gefriersperma.

    neelee: eigentlich bringt es wenig, wnn du uns hier nach einzelnen hengsten fragst. es kommt viel zu sehr drauf an, was du für ein fohlen willst. wie die mutter ist.

    mach dir eine strichliste mit den kriiterien.

    decktaxenhöhe, art der bedeckung (entfernung), abstammung: vollblutanteile, eignung, mutterlinien, passend zur stute, größe der fohlen, gewünschter rahmen

    so was
     
  6. Neelee

    Neelee Neues Mitglied

    Spät, aber doch noch melde ich mich zurück... ;o)

    Aaalso - die Stute soll laut Tierarzt nach der Verletzung in diesem Jahr keinen Natursprung mehr machen, weil die Verletzung erstmal so richtig ausheilen soll.
    Tupferprobe war nach der zweiten Spülung okay, dann habe ich aber 52(!!!) Tage auf eine gescheite Rosse warten müssen (Hormone waren wohl durcheinander...).

    Nu ist sie aber am Samstag besamt worden. Von Riccione. Entweder es hat geklappt oder ich habe im August noch einen Versuch. Dann allerdings nicht mehr Riccione selbst, da er nur bis Ende Juli in Warendorf steht und dann wieder nach Hause in die Schweiz geht.

    Ich habe ihn ausgesucht, weil seine Nachkommen alle klar im Kopf sein sollen, er relativ dominant vererben soll und bei meiner Stute die Gänge verbessert werden müssen. Meine Stute ist 1,67 m groß, super brav unterm Sattel und ziemlich hibbelig (aber keinesfalls bösartig) an der Hand.
    Blut ist einiges drin in meiner Stute (z.B. Panther xx, Pancho, Orsini etc.....). Aber wie gesagt - unterm Sattel ist sie eher eine Schlaftablette.
    Ansonsten ist sie noch ziemlich nah an Romadour II dran (Ur-Opa). Danach kam aber "nur" Rheinprinz und dann ihre Mama (Hauptstutbuch).
    Ihr Vater war Pavarotti von Pascha. Der soll angeblich relativ schwierige Nachkommen gemacht haben. Pascha war auch Papa von Le Petit Prince (Grand Prix Dressur).
    Von all dem Dressurblut merkt man meiner Stute aber nicht allzuviel an. Es sei denn, sie läuft mal unter Spannung. Lach.

    Das Fohlen soll möglichst so zwischen 1,66 - 1,70 m groß werden. Mal schauen, ob`s hinhaut. Außerdem wär ein wenig Springtalent auch nicht verkehrt. ;o)

    In der Hoffnung, dass es eine Stute wird, würde ich sie dann gerne in 5-10 Jahren nochmal decken lassen. Denn ich will das Fohlen auf jeden Fall behalten!
     
  7. Alida

    Alida Inserent

    Dann hoffe ich mal feste für dich das deine Stute aufgenommen hat und dein Traumfohlen gesund und munter 2014 auf der Weide rumtobt :))
     
Thema: Hengstauswahl