1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heu preiswert auf Mykotoxine testen lassen

Diskutiere Heu preiswert auf Mykotoxine testen lassen im Haltung und Pflege Forum; Da unser Heu derzeit unterirdische Qualität hat, würde ich, um sicher zu gehen, gerne auf Mykotoxine analysieren lassen. Bei den bisher...

  1. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Da unser Heu derzeit unterirdische Qualität hat, würde ich, um sicher zu gehen, gerne auf Mykotoxine analysieren lassen. Bei den bisher eingeholten Angeboten liegt der Preis zwischen 65 und 90 € je zu testendem Toxin zzgl einer Einmalgebühr in unterschiedlicher Höhe.

    Weiß vielleicht jemand von Euch ein Labor, das solche Analysen kostengünstiger durchführt, denn über 400 € sind ja schon mal eine Hausnummer.
     
  2. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Welches Labor hast du denn angefragt?
    Es gibt landwirtschaftliche prüflabors ( die untersuchen auch Bodenproben), da sollte das günstiger sein.
    warum willst du denn auf die Toxine testen lassen?
    Ich würde einfach auf den Pilzbefall testen, die Pilze kann man dann auch bestimmen lassen und die Toxine ergeben sich dann daraus.
    das ist günstiger wie eine reine toxinbestimmung, denn dafür wird wahrscheinlich teure gaschromatografie gemacht, wogegen man für pilzbestimmung eigentlich nur verschiedene Nährböden braucht.
    lg
     
  3. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Ich habe Hohenheim und Leipzig angefragt.

    Hohenheim hat nur den Mykotoxintest angeboten.

    Soweit ich mich eingelesen habe (bin aber nicht vom Fach) ist der Nachweis von Schimmelpilzen alleine noch nicht ausschlaggebend dafür, dass wirklich eine Gesundheitsgefahr besteht, sondern dafür müssen Toxine nachgewiesen werden. Dass das Heu schimmel enthält, ist für mich schon beim Aufschütteln ersichtlich, es "raucht" richtig gehend, riecht nicht nach Heu und kratzt im Hals, wenn man dran schnüffelt.
     
  4. Streunerin

    Streunerin Inserent

     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Streunerin, das ist ja auch nur ein serologischer Test für Pilze. Und noch nicht mal quantitativ. Der sagt ja noch weniger aus, wie eine keimzahlbestimmung und sagt gar nichts über Toxine aus.

    Elchhexe, wenn du die schimmelpilzart und quantität bestimmen kannst, sagt das sehr wohl was über die heuqualität aus. Ab einer bestimmten Menge wird das Heu als nicht mehr verfütterbar eingestuft, genauso wie wenn gefährliche Pilze darin sind. Das landwirtschaftliche Labor übernimmt diese Einstufung und du hast dann ein schriftliches Dokument, was eindeutig sagt gesundheitsgefährdend und nicht mehr als Futtermittel geeignet.
    frag mal bei iwest nach, die lassen Heu regelmäßig testen für futteranalysen, die haben bestimmt Adressen von Labors. Oder frag mal bei eurer landwirtschaftskammer nach.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Aug. 2013
  6. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Die Landwirtschaftskammer hat Hohenheim genannt.

    Danke jedenfalls für Deine Erklärung, ich werde morgen mal in Hohenheim anrufen und nochmals nachfragen, ob sie nicht doch auch nur auf Pilzbefall testen können. Ansonsten suche ich mal weiter.
     
  7. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Warum läßt Du nicht den günstigen Test auf Pferdetauglichkeit machen bei der LUFA? Glaube eine Probe um die 30 €. Da steht dann ist zur Pferdefütterung geeignet oder nicht. Finde das reicht erst einmal. Will der SB oder der Verkäufer es dann genauer wissen, kann er bei dem Labor ja genauere Proben einreichen. Kommt halt drauf an, wofür Du den TEst benötigst.
     
  8. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Weil mir eben empfohlen wurde, die Toxine bestimmen zu lassen, um etwas konretes in der Hand zu haben. Aber das ist mir echt zu teuer, für das Geld kann ich ja eine Menge Heu wegwerfen.
     
Thema: Heu preiswert auf Mykotoxine testen lassen