1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heupreise

Diskutiere Heupreise im Haltung und Pflege Forum; Hallo zusammen! Ich wollte mal fragen was bei euch das Heu in diesem Jahr so kostet? Mein Stallbesitzer produziert selber und verkauft auch...

  1. Lancis

    Lancis Inserent

    Hallo zusammen!
    Ich wollte mal fragen was bei euch das Heu in diesem Jahr so kostet?

    Mein Stallbesitzer produziert selber und verkauft auch jedes Jahr einiges. In diesem Jahr hat er kaum etwas zum Verkauf...viel weniger Ertrag als sonst und auch der 2te Schnitt wird kaum etwas einbringen.

    Momentan liegt der Preis für einen Rundballen Heu von 400kg bei 60€!!!
    Dies kann bis zum Winter noch runtergehen, aber momentan haben viele hier diese Preise.

    Ein anderer Bauer verkauft seine Rundballen noch für 25€...da weiß ich aber nicht wieviel drin ist und wie er das trotzdem für so wenig geld macht????

    das Heu hat dieses Jahr top Qualität...aber es ist so wenig da:mask:
    ist es bei euch ähnlich?
    selbst das Stroh geht ziemlich hoch im Preis...
     
  2. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Ich hab hier mal die Berechnungsgrundlage für Stroh eingestellt. Ich weis, Heu ist kein Stroh, aber vielleicht hilft es Dir mal die Preise nachvollziehen zu können.

    Welcher Strohpreis ist angemessen? – Meldungen - Aktuelle Meldungen - LAND & Forst

    Quelle: Zeitschrift Land & Forst

    In der Land und Forst kannst Du auch die Börsenpreise für Hafer, Gerste etc. nachlesen.

    Die Heupreise sind regional oft noch etwas unterschiedlich. Ebenso welcher Schnitt es ist und ob aus dem aktuellen oder letzten Jahr.
     
  3. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Bei uns kostet der 300 kg Ballen ( ca. 300 kg ) 1,35 m Pressung 25 Euro. Später 1. Schnitt Ende Juli.

    Mein Bauer liefert übrigens auch je nach Mengenabnahme bis nach Köln und Umgebung ;-))

    Finde 60 Euro sehr happig. Bei uns nehmen alle !!! um die 25 Euro, wobei man natürlich immer darauf achten muss , wie die Ballen gepresst sind. haben hier einen Bauern, der hat zwar eine 1,35 m Pressung, lässt aber in die blauen Bänder pressen und nicht in Netze, und somit sind die viel lockerer gepresst und somit natürlich auch leichter und unterm Strich teurer :))

    Liebe Grüsse, Verena
     
  4. Lancis

    Lancis Inserent

    Danke für eure Antworten.

    60€ ist echt viel, aber Heu wird dieses Jahr wohl super knapp werden...


    mal eine andere Farge, wieviel fressen 2 Absetzer an Rundballen ca. in einem Monat?
    wir haben mal mit 1-1 1/2 gerechnet, ist das realistisch?
    habe früher nur mit kleinen Ballen gearbeitet, da war es etwas einfacher das abzuschätzen.
     
     
  5. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Ich würde mit 2-2,5 Ballen rechnen.

    Das ist zumindest mein Verbrauch: 1 Ballen / Pferd alle 3 Wochen !!!!

    Zugegeben, kleine und grosse Pferde zusammen, denke aber, 2 Ballen sind realistisch, weil die Fuzzis schliesslich ohne Ende Energie zum wachsen brauchen und auch enorm Energie umwandeln müssen um sich im Winter warmzuhalten.

    Liebe Grüsse, Verena

    EDIT: Heuknappheit hin oder her, das rechtfertigt trotzdem nicht den Preis. Habe jetzt auch nur meine 25 Euro pro Ballen bezahlt, da interessiert mich das mit der Knappheit nicht, das sind alles Mischkalkulationen und die Bauern machen das seit Jahrzehnten und hatten schon schlimmere, verregnetere Sommer . Die wollen uns alle nur an der Nase rumführen. Ist es nicht die Sonne, dann ist es der Regen, ein anderes Mal der lange Winter und dann der kurze Herbst...etc.... Meiner wollte mich auch hochhandeln, aber ich bin doch nicht blöde ;-)) Und glaubt nicht immer alles, was die sagen ! Klar , es ist Fakt, dass die dieses Jahr weniger Heu als letztes Jahr produzieren, aber die leben von der Panik der Pferdeleute , verkaufen den irgendeinen psychischen Unsinn und machen somit ihre Preise. Und jetzt !!! ist noch absolut nichts knap an Heu, die haben die Läger voll. Wenn Du natürlich erst im Dezember reservierst, dann haste natürlich die A-Karte, aber so.... Nenene, 60 Euro ist und bleibt Wucher !!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Aug. 2010
  6. Talou

    Talou Inserent

    60 € find ich auch ziemlich happig. Habe ersten Schnitt 40 € für 400-450 kg Quaderballen bezahlt. Der erste Schnitt war meiner Meinung nach ziemlich ertragreich, die Dürre kam doch erst danach. Allerdings werden wir voraussichtlich einen sehr schlechten 2. Schnitt bekommen, d.h. mein Pony-Heu ist zwar in trockenen Tüchern und auch nicht teurer als letztes Jahr gewesen (kalkuliere übrigens für 4 Ponys - Endmaßponys ca. 250 - 300 kg pro Woche), aber wir werden definitiv sehr knappes Rinderfutter haben und vielen anderen wird es wohl ähnlich gehen. D.h., wer Lagermöglichkeit hat oder sich Futter zum Festpreis reservieren kann, sollte das tun. Ich schätze, dass spätestens im Frühjahr gutes Heu / Heulage richtig teuer wird...
     
  7. Carafenji

    Carafenji Inserent

    Bei uns ist es ähnlich mit dem heu...zum einen bekommt man wirklich schlecht heu,wenn man nicht gerade einen festen lieferanten hat,und dann sind die preis angezogen.was ich teils vertsehen kann,alerdings sind 60€ schon der burner !!! das hab ich noch nich gehört...ich liege im schnitt bei meinem bauern bei 30€...habe aber auch von dort schon richtig schöne grosse rundballen bekommen,die dann 35€ kamen. selbst zwischen durch musste ich jetzt im sommer,durch den harten winter kurze zeit mir einen anderen bauern suchen wo da es bei dem alten nicht ausreichend war,aber auch dort habe ich nur 30€gezahlt.

    tja ich denke auch das es in diesem winter wieder schlecht aussieht,denn bei dem sommer,alles trocken ( zumindest auf unserern weiden ) musste schon viel zu gefüttert werden :-(
    ich hab mich schon angekündigt beim bauern meine rundballen zu bekommen kann nur hoffen das es so bleibt...

    vlg
     
  8. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Bei uns liegen die Preise ähnlich. Um die 30 - 35 Euro für nen Rund- oder Quaderballen.
    Leider ist das bei uns auch nicht so einfach mit dem Handeln. Wenn der Bauer 60 Euro haben will, dann handelt man den nicht runter. Dann lässt der sein Heu einfach liegen. Irgendwer kaufts schon.
     
  9. Talou

    Talou Inserent

    Ich denke, wenn man dauerhaft größere Mengen abnimmt, hat man evtl. Chancen zu handeln, ansonsten dürfte es schwer sein. Kann aber auch die Seite der Landwirte verstehen. Wer bei uns Futter kaufen möchte, zahlt auch den Preis, den wir haben wollen oder lässt es bleiben (wobei wir eh ungern Futter verkaufen, weil wir in guten Jahren zwar zuviel haben, das Futter in den schlechten Jahren aber für unser eigenes Vieh meist selbst benötigen).
     
  10. Lancis

    Lancis Inserent

    Genau, wer ist für den Preis nicht will soll woanders hingehen, so ist das eben:1:

    haben aber nun Heu für 25€ und 30€ bekommen und auch genug, sodass wir noch was auf Reserve haben.

    Aber Heu ist in diesem Jaht generell nicht leicht zu bekommen...
     
Die Seite wird geladen...

Heupreise - Ähnliche Themen

Heupreise 2019
Heupreise 2019 im Forum Pferdefütterung
Preiserhöhung für die Einsteller durch die Heupreise?!
Preiserhöhung für die Einsteller durch die Heupreise?! im Forum Haltung und Pflege
Thema: Heupreise