1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HILFE FRUST!!! Ärger im Pensionsstall!!!

Diskutiere HILFE FRUST!!! Ärger im Pensionsstall!!! im Haltung und Pflege Forum; Hallo erstmal, ich bin schon eine weile stiller beobachter dieses forums, aber heute möchte ich mal einen beitrag starten, weil ich echt...

  1. Jonarkaki

    Jonarkaki Neues Mitglied

    Hallo erstmal,
    ich bin schon eine weile stiller beobachter dieses forums, aber heute möchte ich mal einen beitrag starten, weil ich echt gefrustet bin... :no:
    ich würde gern mal eure meinung zu meiner situation wissen... (achtung es wird lang :smile:)

    also ich reite seit 6 jahren in einem pensionsstall unserer stadt. nach 1 jahr habe ich dort mein ehemaliges schulpferd gekauft und gleichzeitig mit der klausel dort eingestellt, dass er bis zu seinem lebensende auf dem hof bleiben muss. (er ist inzwischen 25, reitbar und recht fit) nach und nach bin ich allerdings mal mehr und mal weniger über einige dinge total gefrustet. heute allerdings besonders, da mir echt der kragen geplatzt ist und jetzt fühl ich mich voll mies...

    also mein pferd (wallach) steht mit zwei stuten die nicht mehr reitbar sind auf einer koppel. eigentlich werden alle pferde wochentags vom stall aus reingeholt oder von den besitzern die grad da sind (ist aber eher die ausnahme). unsere sollen aber weil sie alt sind länger draussen bleiben. das heisst, wenn ich auf den hof komme und mein pferd reiten möchte muss ich es erst reinholen. ok, kein plm. allerdings werde ich dann immer gefragt, ob ich die anderen beiden gleich mitbringen kann. ok mach ich, wahrscheinlich hab ich einen sprachfehler ;o) (am wochenende bin ich auch für´s reinholen eingeteilt) das ganze mach ich somit fast täglich, aber gefrustet bin ich, weil es zur selbstverständlichkeit wird. die komplette letzte woche hat mich total geärgert, weil ich die beiden besitzerinnen der stuten nicht einmal gesehen habe. und die eine besitzerin hat sich die ganze woche um ein pony als urlaubsvertretung gekümmert, aber es nicht mal für nötig gehalten danach die pferde reinzuholen, bzw. sich mal um ihr unreitbares pferd zu kümmern (sprich putzen, mal kontrollieren oder so) meiner meinung nach hätte sie das ruhig mal machen können und ohje das hab ich ihr vorhin auch gesagt (ich hab sie heute endlich mal mit der stallbesitzerin angetroffen und mein ganzer frust musste raus) ich meinte sie könnte sich ruhig mal um ihr altes unreitbares pferd kümmern oder mal mit ihm spazieren gehen, anstatt mit anderen pferden. sie hat aber behauptet sie kommt jeden abend spät und kümmert sich um ihr pferd. auf die frage: warum sie nicht mal die pferde reinholt wenn sie auf dem hof ist, antwortete die stallbesitzerin: sie muss das nicht. wo mein problem ist drei pferde reinzuholen. ich hab ihr dann gesagt, dass ich das mal gerne mache, aber nicht immer. das mir nicht drei pferde gehören, sondern nur eins. das sich die anderen beiden gar nicht um die pferde kümmern. das die pferde von morgens bis spät nachmittags ohne wasser draussen stehen, weil die eine den bottich (was so mit der stallbesitzerin abgesprochen ist) nicht auffüllt. antwort der stallbesitzerin: na dann mach du ihn doch voll. daraufhin meinte ich, dass mir die drei pferde nicht gehören und das ich mein pferd auch gern mal reiten möchte. mir geht durch das ganze reingehole immer zeit verloren, die vom reiten abgeht. zum anderen werden alle pferde reingeholt (12 herden) nur unsere bleiben draussen - bis ich komme. also fühl ich mich total verarscht und ausgenutzt. ich zahle schließlich für eine dienstleistung. den einen tag bin ich zeitlich erst spät zum stall gekommen und wollte mein pferd schnell longieren und man glaubt es kaum, aber sie standen als einzigste herde noch draussen - ohne wasser - und sind fast durch den zaun gerannt, als sie mich gesehen haben. alles in allem ist die stallbesitzerin sehr ausfallend geworden und hat mir mitgeteilt, dass ich doch nur gefrustet bin, weil ich immer alle pferde reinholen muss und die andere pferdebesitzerin nicht. aber sie braucht das nicht, dass ist so vereinbart und es kann ja sein das sie private probleme hat. und schließlich war ich ja auch im krankenhaus (für einen tag) und habe auf dem hof nicht bescheid gesagt... (ich hab sie gefragt, ob ich das ans schwarze brett hängen soll :1:) so ne frechheit!!! ich bin 32 jahre alt, zahle pünktlich meine pension und habe als freizeitreiter ansonsten keine ansprüche bzw. extrawünsche auf dem hof. für andere besitzer werden auch am wochenende die pferde raus gebracht und reingeholt, entgegen den hofanweisungungen, wo die besitzer das am we selber machen müssen. ich habe ihr altes schulpferd gekauft und tue alles damit es ihm gut geht. im nachhinein fühle ich mich jetzt so, als ob ich zu faul bin drei pferde reinzuholen und das ich mich voll lächerlich gemacht habe. hab schon bauchschmerzen dort wieder hinzugehen. außerdem hab ich der pferdebesitzerin endlich gesagt, was alle auf dem hof hinter ihrem rücken reden, bzw. denken - das sie sich um ihr altes pferd kümmern soll. wie soll ich der wieder gegenüber treten???
    wenn ich nur mein pferd reinhole, rastet er nach dem reiten in der box aus wenn seine nachbarstute nicht da ist. stallwechsel geht nicht wegen dem vertrag und weil ich ihn ja mit 25 schlecht von seinen beiden "weibern" trennen kann. andererseits wo soll er hin, die stallbesitzer haben eigentlich ne monopolstellung in unserer stadt und das wissen sie auch... was ist eure meinung? wie soll ich mich verhalten? fühl mich voll blöd... lg
     
  2. Idris Angel 000

    Idris Angel 000 Inserent

    hi,
    des is ja ne doofe situation, in der du da steckst.
    so dann will ich dir mal meine meinung mitteilen, was ich darüber denke:
    als erstes mal zu er andern mit der stute: also wann die ihr pferd putzt, spazieren führt und so weiter, des geht dich meiner meinung nach nix an. wenn die ihr pferd nie putzt, is halt so.
    dann zu deinem reinholproblem: ja des kann ichv erstehen, da wäre ich auch sauer und würde da genauso reagieren wie du- was ich bezahle will ich haben, basta. wenn es ausgemacht is, dass du die pferde wochenendes reinholst gut aber die andern tage können die andern schauen, wie die dann reingehen und wenn du bezahlst, dass deiner reingeholt wird, dann würde ich des auch verlangen- oder geld kürzen(nach mahnung des is ganz wichtig).

    wenn die stallbesi unverschämt wurde, dann hätte ich des an deiner stelle gleich gesagt wie sie ausfallend wurde- schwer is es halt wenn die wirklich monopol haben, aber meist gibts doch noch ställe, vielleicht ein bissl weiter weg? ich weiss ja nicht in welcher stadt du wohnst. wenn du ne alternative hast, kannst du evtl es ja drauf anlegen, dass sie dir nahe legt zu gehen- des alter seh ich da als keinen hinderungsgrund, wenn der fit is (kenne einige alte hopper, die umgezogen sind).

    dass er nich allein in der box bleibt, des is halt auch blöd, aber da kann ich dir keinen tip geben, weil unsere des alle gewohnt sind schon von klein auf.

    aber mal so generell, is denn ein vertrag überhaupt zulässig, wo geregelt is, dass des am hof bleiben muss?! ich mein du hast ihn bezahlt oder? bei schenkung hättst meiner meinung nach schlechtere karten.

    liebe grüsse
     
  3. Jonarkaki

    Jonarkaki Neues Mitglied

    hallo idris angel 000,
    danke für deine schnelle antwort. die ganze sache beschäftigt mich noch mächtig, weil ich eigentlich nicht streitsüchtig bin und auf harmonie stehe :smile:
    das es mich nix angeht, wann die ihr pferd putzt usw., da hast du recht. das musste aber trotzdem aus mir raus, weil mir die stute echt leidtut. die drei hottis sind aufgrund ihres alters ein kleiner rest von einer großen herde und da liegen einem alle drei am herzen. jetzt find ich´s auch blöd, das ich der das so auf den kopf zugesagt habe, aber ich kann´s nicht mehr ändern. viell. ist sie wirklich abends um elf bei ihrem pferd ;o) - glaub ich aber nicht, aber glauben ist nicht wissen - ich weiß, ich weiß... :1: wie soll ich ihr jetzt gegenüber treten???

    ob mein vertrag gültig ist, weiß ich nicht. habe mein pferd normal gekauft, nicht geschenkt bekommen. hab mal gehört, das sowas ein knebelvertrag ist und somit nicht zulässig. gehen lässt sie keinen, dafür ist sie zu gierig, hi hi - aber im ernst: wenn wer kündigt, werden demjenigen irgendwelche versprechungen gemacht, z.b. das er keine pferde rein und rausbringen muss am we, nur damit die leute da bleiben und das mein ich mit "mit zweierlei maß messen".

    eigentlich hab ich nur mal meine meinung gesagt, bevor ich an herzdrücken sterbe... :1: muss ich jetzt halt durch... gute nacht!!!
     
  4. Cordina

    Cordina Inserent

    Also besonders viel helfen kann ich dir nicht. Aber was den Vertrag angeht: In dienem Vertrag steht doch auch, dass die Pferde reingeholt werden. Wenn sie nicht reingeholt werden, wird der Vertrag nicht eingehalten. Dann kannst du den doch auch nicht einhalten.
     
  5. Raketenerna

    Raketenerna Die geballte soziale Inkompetenz

    Ich finde wenn du dich nur noch mit Bauchschmerzen und mulmigem Gefühl in den Stall zu deinem Pferd wagst, solltest du wirklich darüber nachdenken den Stall zu wechseln.
    Kurz ausgedrückt ist es nämlich deine wenige Freizeit die du dort zubringst, wofür du wahrscheinlich nicht wenig bezahlst,also DienstNEHMER und nicht DienstLEISTER bist!
    Und so sollte man auch meiner Meinung nach behandelt werden.
    Wer bist du denn, daß andere das Recht haben dich so runterzuputzen und gegeüber anderen zu benachteiligen?!
    Den Vertrag würde ich mit dieser Klausel nicht für voll nehmen, da die Stallbesitzerin ihre zugesicherten Pflichten auch nicht erfüllt, würde das als Grund für eine kurzfristige Kündigung anführen im Falle das du wirklich wechseln möchtest.
    Der anderen Einstellerin würde ich ganz normal begegnen, einfach grüßen und weiter mit dem Tagesgeschäft. Schließlich seid ihr beide erwachsen und da sollte man sich doch auch mal kritisieren dürfen, zudem das ganze offen stattfand und nicht hinter ihrem Rücken.

    So sehe ich das jedenfalls. Sorry, ist n bissl lang geworden.
     
  6. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Hallo,

    ähnlich wie die anderen auch versteh ich, dass du von der Situation genervt bist.
    Aber unter erwachsenen Menschen sollte das doch eigentlich zu klären sein, oder? Wie wär`s denn, wenn du jetzt, wo du dich schon wieder bißchen beruhigt hast, noch einmal ein klärendes, aber möglichst sachliches und ruhiges Gespräch suchst?

    Damit hast du selbst die Möglichkeit, das Gesagte ins "rechte Licht" zu rücken bzw dich auch zu erklären und zu sagen, dass sich das halt alles so aufgestaut hatte. Und die "Gegenpartei" hat auch die Möglichkeit, sich mal in Ruhe dazu zu äußern, ohne sich gleich verteidigen zu müssen oder gar zum Gegenangriff übergehen zu müssen.

    Setzt Euch doch einfach mal bei `ner Tasse Kaffee oder `nem Bier oder was auch immer zusammen und redet miteinander! Ich denke, das kann auch eine gute Chance sein!
    Aus solch scheinbar verfahrenen SItuationen sind manchmal schon die dicksten Freundschaften entstanden...!

    Und selbst, wenn`s dann doch nicht so positiv verläuft -dann weißt wenigstens, wie du dran bist und kannst dir gegebenefalls doch was anderes suchen. Oder irgendwie anders organisieren (und dich vielleicht nicht mehr für alle anderen Pferde gleich mit verantwortlich fühlen :1: schließlich hast du ja ein Pferd, um das du dich kümmern kannst... :1:)

    Viele Grüße
     
  7. Tamara

    Tamara Inserent

    Werstmal vorweg- der Vertrag ist nicht rechtsgültig.
    Wenn du weg willst, dann kündige jetzt, dann kannst du in 3 Monaten gehen. Diese Zeit kannst du doch nutzen um einen netten Stall für dich und dein PFerd zu suchen, nur ob es dir da anders geht als jetzt ist die nächste Frage.
    Es wird das mit dir gemacht, was du zuläßt.
    Wenn es also aufgabe der Stallbesitzerin ist , die Pferde reinzuholen , du das aber von dir aus machst, warum soll sie sich dann kümmern? Läuft doch.
    Da sag ich nur selbst schuld.
    Hol einfach beim nächsten Mal nur dein Pferd rein, die beiden anderen können draußen alleine stehen bleiben und wenn die andere Pferdebesitzerin (lt Aussage deiner Stallbesitzerin) später zum Pferd kommt, dann kann sie doch ihr Pferd und das nadere mit reinholen, ist doch kein Problem.
    Also nichts sagen, schriftlich anmahnen ,diese Aufgaben nicht übernehmen und einen betrag von der stallmiete kürzen, weil keine Leistung erbracht wird.
    Also aus dem Herzen keine Mördergrube machen und einen neuen stall suchen denn das riecht alles nach Ärger.
     
  8. Idris Angel 000

    Idris Angel 000 Inserent

    ja, ich würde der auch normal begegnen und grüssen und des wars. sont kann ich nur den andern zustimmen, hab auch anchgefragt- der vertrag is so nicht gültig zum einen und zum zweiten erfüllt sie ihren anteil ja auch nciht, also musst du deinen erst recht nicht erfüllen. würde auch kündigen und was neues suchen, auch wenn du dafür vielleicht weiter fahren musst. mir wärs des dann wert.

    liebe grüsse
     
  9. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    bevor du was unternimmst würde ich mich in der Gegend mal nach anderen Ställen umsehen und Preise und Leistungen vergleichen. Am besten bei den Ställen, die dir gefallen fragen, ob du auch kurzfristig kommen könntest.
    Dann hast du schonmal für deine Nerven ein Polster und siehst auch mal wie es woanders ist/sein könnte. Das macht dich sicherer in deiner Situation am Stall.
    Dann würde ich die SB einfach fragen, bzw. ihr sagen, dass du wegen deiner Eigenleistungen die Miete kürzt- und frag sie wieviel die Stutenbesitzerinnen mehr zahlen für DEINEN Service. Oder besser frag die Stutenbesitzer selbst. Den Betrag würde ich auch einbehalten. Sag ihr, dass du zur Not auch gehst und das der Vertrag (Kaufvertrag Pferd) rechtswidrig ist.
    Man darf sich an Pferdeställen nicht unterbuttern lassen, ist mir früher auch manchmal passiert. Inzwischen bin ich der Meinung, dass ein klares Statement gegenüber den SB, zur Not auch mal etwas unfreundlicher, gut tut. Wenn man um etwas gebeten wird, kann man es immer noch freundlich zusagen, aber ich schreie inzwischen nicht mehr hier, wenn es drum geht was zu erledigen, was eigentlich deren Aufgabe ist. Wenn man ihnen den kleinen Finger gibt nehmen sie gern die ganze Hand.
    Ich hoffe du kannst das klären ohne den Stall zu wechseln, viel Erfolg!
    LG
     
  10. Tamara

    Tamara Inserent

    Du darfst nicht einfach das Geld einbehalten, du mußt die nicht erfüllte (aber bezahlte )Leistung erst anmahnen, den Stallbesitzer die Möglichkeit geben, die Leistung zu erbringen und nach einer gewissen Frist bei nicht erfüllter Leistung kannst du dann einen Teil der Stallmiete einbehalte.
    Aber so wie ich die Threaderstellerin einschätze habe ich ihr nicht umsonst zur Kündigung geraten, denn wenn die jetzt schon sich selbst so fertig macht, was soll erst passieren, wenn der SB den Brief mit den Mängeln per Einschreiben vom Postboten ind er Hand hält?
    Wenn sie Pech hat, dann bricht wirklich das Inferno aus, deshalb wäre ich für sofortige Kündigung. 3 monate hat sie ja, sich einen neuen Stall zu suchen.
     
Die Seite wird geladen...

HILFE FRUST!!! Ärger im Pensionsstall!!! - Ähnliche Themen

Reaktivität auf Reiterhilfen und Umweltsensibilität
Reaktivität auf Reiterhilfen und Umweltsensibilität im Forum Allgemein
Hilfe was ist das?!
Hilfe was ist das?! im Forum Sonstiges
Vertrauen Pferd Mensch Hilfe!
Vertrauen Pferd Mensch Hilfe! im Forum Pferde Allgemein
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter im Forum Sonstiges
Hilfe mein Wallach geht auf die anderen Wallache los
Hilfe mein Wallach geht auf die anderen Wallache los im Forum Haltung und Pflege
Thema: HILFE FRUST!!! Ärger im Pensionsstall!!!