1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe - jemand durchtrennt ständig meinen Koppelzaun

Diskutiere Hilfe - jemand durchtrennt ständig meinen Koppelzaun im Haltung und Pflege Forum; Hallo an alle, ich mache an diesem Thema schon lange herum, nun möchte ich Eure Meinungen und eventuelle Erfahrungen hören (lesen). Und...

  1. *Zottel*

    *Zottel* Inserent

    Hallo an alle,

    ich mache an diesem Thema schon lange herum, nun möchte ich Eure Meinungen und eventuelle Erfahrungen hören (lesen).

    Und zwar habe ich für meine Pferde mehrere Koppeln. Eine ist direkt am Hof und auch von meinem Schlafzimmerfenster aus einzusehen. Allerdings nicht alles der Koppel. Die Koppel ist nur an einer Seite mit einem Elektrozaun eingefasst. Und das ist genau der Teil, der für mich vom Haus aus nicht einzusehen ist. Jedenfalls macht sich dort jede Woche jemand den Spaß, mir das Elektroband zu zerschneiden.
    Zudem werden Müll und leere Flaschen in der Koppel entsorgt.

    Dann habe ich eine weitere Koppel ganz in der Nähe. Auch dort wird ständig Müll entsorgt und ich muss tierisch auf Glasscherben achten.

    Meine Vermutung ist, dass sich dort Jugendliche herumtreiben. Denn diese beiden genannten Stellen sind für niemanden gut einsehbar und deshalb wohl ein beliebter Platz bei den Tennies.

    Okay, das Zerschneiden des Zaunbandes ist die eine Sache - und vielleicht noch nicht mal so schlimm, denn zu dieser Zeit sind die Pferde nie auf der Weide gewesen.
    Allerdings ist vor ein paar Wochen meine Stute alleine auf der Weide gestanden und mein Wallach hat gefehlt. Auf dem Weidezaun war Strom und die Pferde hatten viel zu fressen, sprich, sie würden nicht aus "Futtermangel" abdüsen wollen.
    In voller Sorge, wo mein Wallach abgeblieben war, nahm ich meine Stute mit in den Stall. Und dort stand dann der Wallach in seiner Box.
    Ich muss noch dazu sagen, dass die Weide ein ganzes Stück außerhalb des Dorfes ist.
    Jedoch war der Weidezaun nicht beschädigt oder sonst was ungewöhnlich.

    Nun war für mich die Schlussfolgerung: Da hat sich wohl jemand einen Spaß erlaubt und den Wallach rausgelassen. Denn von alleine bleibt die Stute ja nicht drinnen.

    Naja, in welcher Angelegenheit ich eigentlich auf Euren Rat hoffe ist die, dass ihr mir Eure Meinung zu diesen Vorfällen mitteilt bzw. was ihr machen würdet?
    Zum Beispiel die Beschädigung des Koppelzaunes, soll ich die bei der Polizei anzeigen oder hat das eh keinen Sinn? Es stinkt mir nur langsam, dass das jedes Wochenende passiert.

    Also, ich würd mich sehr freuen, wenn ihr antworten würdet.

    VG, Isa
     
  2. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Hm...schwierige Sache. Ob eine Anzeige was bringt kann ich dir leider nicht sagen, ich würde zur Polizei gehen und mich erkundigen.

    Wenn dein Pferd rausgelassen wird, so würde ich schlichtweg ein Schloss an der Koppel anbringen. Oder mich mit Freunden mal auf die Lauer legen.
     
  3. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Tja, für den Moment kannst Du nur eine Anzeige gegen Unbekannt aufgeben, und hoffen dass die Polizei dem Ganzen nachgeht.
    Auf jeden Fall würde ich mir an Deiner Stelle eine Kamera aufstellen. Funkkameras gibt es schon relativ preiswert bei ett-online.de (schon ab 30 Euro, je nachdem welche Reichweite Du brauchst....)Musst Dich da allerdings mit einer Firma anmelden, was aber nur proforma ist und nicht überprüft wird, wir bestellen da auch schon seit Ewigkeiten und waren zu Anfang auch nicht selbständig :rolleyes2:
    Und ich würde Schilder aufhängen, mit dem Hinweis, dass ab sofort eine Überwachung stattfindet, in der Hoffnung, dass das abschreckt.
    Mehr kannst Du da leier , glaube ich, nicht machen :err:
    Oder mal allen Mut zusammen nehmen und mit einem/ einer Freund/in auf die Leuer legen um die Leute auf frischer Tat zu ertappen. Ich persönlich hätte da allerdings Angst, weil das Gewaltpotenzial nicht abzuschätzen ist bei solchen *****en.
    Ach so, und mach für die Polizei unbedingt Fotos wenn was passiert ist. Jedsmal mit Datum und gehe jedes Mal dahin, wenn was passiert ist, damit die merken, wie schlimm das ist... Die machen es sich nämlcih wirklich leicht in solchen Sachen. Auf jeden Fall hoffe ich für Dich, dass alles gutgeht und sich alles zu Deinem Besten regelt.
    Liebe Grüsse
     
  4. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Ich kenn das Problem nur zu gut!

    Hab das bei mir auch! Und das bei Offenstallhaltung... Da ist`s besonders schwierig, weil keiner 24 Std tgl die Koppel überwachen kann...

    Noch dazu ist unsere Koppel ein gutes Stück abgelegen vom Ort.

    Da es bei uns immer so Phasenweise ist (also ewig ist gar nichts und dann wieder fast jeden Tag...), verstärken wir dann in dieser Zeit immer ganz massiv die Kontrollen!

    D.h. immer zu ganz unterschiedlichen Zeiten (auch nachts bei uns) wirklich Kontrollgänge und -fahrten.

    Gerade wenn du auf Jugendliche tippst kann das gut helfen. Einfach weil die ja eigentlich ungestört sein wollen. Und die sich lieber was anderes suchen wenn sie ständig gestört werden.

    Polizei wird dir wahrscheinlich nicht viel weiter helfen. Aber fragen kostet ja nichts.
     
     
  5. Piennie

    Piennie Inserent

    War bei uns auch mal ne Zeitlang ganz schlimm. Da wurden die Pferde auf die Koppel gelassen oder auch reingeholt, andere Halfter oder sonstige Ausrüstungsgegenstände drauf gemacht, extra gefüttert, Koppel und Boxen aufgemacht ect.
    Es ist nie ein Pferd zu schaden gekommen aber die Angst war da.
    Was bei uns geholfen hat waren Bewegungsmelder, da war es immer gleich Taghell und Nachbarers Hund hat angefangen zu bellen.
    Ich weiß nicht wie euer Hof liegt aber frag doch mal die Nachbarn oder andere Personen die sich ab und an in der Gegend aufhalten (Landwirte, Hundbesitzer, Förster) ob die was beobachte haben bzw. bitte sie auch die Augen mit aufzuhalten.
     
  6. *Zottel*

    *Zottel* Inserent

    Super, danke für Eure Antworten!

    Bei der Koppel, wo der Wallach mal rausgelassen wurde, kann ich leider kein Schloss anbringen, da es sich um eine Art "Wanderkoppel" handelt, die nur aus Kunststoffpfählen und Elektroband besteht. Und da ist eben das Problem, dass das vom Dorf aus nicht mehr einsehbar und relativ weit draußen ist. Okay, das ist nur einmal (bis jetzt) passiert und ich denke, dass die Übeltäter da recht erschrocken sind, weil die Stute ja ein mords Zenober alleine auf der Weide veranstaltet hat.

    Auf die Lauer legen ist ein guter Vorschlag, aber wie jemand sagte, kann man nicht die Gewaltbereitschaft dieser Leute einschätzen.

    Ich kann inzwischen auch sagen, dass wir eine Vermutung haben, wer diese Gruppe Jungendlicher ist. Denn bei einem Bekannten fiel vor Kurzem Folgendes vor:
    Mitten in der Nach, so gegen zwei oder halb drei, stand dieser Bekannte auf und ging in die Küche, um etwas zu trinken. Er hörte durch das gekippte Fenster Jungendliche in seinem Garten reden und einer sagte: "Hey, da ist eine Regentonne. Kommt, die treten wir kaputt." Da stürmte unser Bekannter hinaus und schnappte sich eine der Personen, die anderen flüchteten.
    Tja, wie sich dann heraus stellte war die Person, die er erwischt hatte, eine Tochter unserer Nachbarn. Ihre Eltern wurden informiert, aber was dabei rauskam weiß ich nicht. Vermutlich nichts, denn die ist nach wie vor jeden Tag und Abend mit dieser Gruppe unterwegs.

    Ich habe schon überlegt, ob ich die Nachbarn da mal ansprechen soll. Aber das kann auch mächtig schief gehen.

    Mit der Polizei habe ich eigentlich auch keine guten Erfahrungen gemacht. Anfang des Jahres schleuderte ein Auto in mich und die Pferde. Es kam niemand zu Schaden, aber trotzdem wollte ich - wegen eventueller Spätfolgen - die Polizei da haben, damit sie den Unfall dokumentiert. Die Polizei kam zwar, nahm das aber nicht ernst und notierte nicht mal etwas.

    Aber das mit der Funkkamera das ist mal einen Versuch wert.

    Danke schon mal an Euch alle!
     
  7. Linea

    Linea Inserent

    Dieses Problem hatte ich auch mal wie ich meine Pferde in Eigenregie hatte. Ich habe mir dann ein neues Stromgerät geholt und zwar einen Bullenschreck, das ist Starkstrom. Wenn man da als Mensch dran kommt kippt man aber Rückwärts und geht da definitiv nicht mehr dran. Für die Pferde ist es nicht schädlich. Nachteil ist natürlich dass das Gerät auch in betrieb bleiben muss wenn kein Pferd auf der Weide ist.
     
  8. Foxy

    Foxy Inserent

    Hallo, ich würde in jedem Fall ab sofort alles dokumentieren was vorfällt. Mit Kamera, Datum und allem Pipapo ! Von mir aus mit Zeugenunterschrift. Obs was bringt ist fraglich aber wenn es sich rum spricht das bei dir jetzt Schluss mit lustig ist, kann das schon einiges wieder ins Lot bringen. Geh zur Polizei und las dich beraten, auch wie das mit Videoüberwachung als Privatperson ist. Allein das aufstellen von Schildern "Achtung Videoüberwachung" oder eine Videokameraattrappe kann was bringen. Mach Kontrollfahrten und bitte ruhig die Leute die Augen offen zuhalten. Das ist nicht aggressiv sondern Schutz deines Eigentums und deiner Pferde. Ich hoffe das das alles nur "Jugendklamauk" ist und sich von alleine gibt.

    Berichte bitte was rauskommt

    Lg Foxy
     
  9. grenos

    grenos Aktives Mitglied

    ich würde als erste maßnahme auch versuchen, mehr strom auf den zaun zu jagen.
    wenn die dann mit einem messer an den zaun gehen, bekommen die wenigstens einen ordentlichen schrecken.

    aber in der endsumme wirst du leider nicht viel machen können :mad2:
    habe gerade einen thread in einem anderen forum gelesen...
    unglaublich, was man sich als pb alles gefallen lassen muss :realmad::mad2::cry:

    http://www.reitforum.de/kinder-gehen-einfach-auf-weide-und-reiten-pferde-205605.html
     
  10. playoff67

    playoff67 Inserent

    Für die Weide am Haus, schaffe Dir Gänse an, die sind besser als jeder Wachhund, da bekommst Du alles sofort mit wenn ein Unbekannter auf der Wiese ist, zur zweiten Wiese, würde ich auch zu mehr Strom raten, würde aber auch zur Polizei gehen und denen das mitteilen und mit dem Hinweis, dass dadurch ja auch schwerwiegende Unfälle passieren könnten, wenn die Pferde nachts auf einmal freilaufend zum Beispiel gegen ein Auto laufen, so kann man Dir auf jedenfall keine Fahrlässigkeit unterstellen. Und vielleicht fahren die dann auch mal öfter nachts Streife.
     
Die Seite wird geladen...

Hilfe - jemand durchtrennt ständig meinen Koppelzaun - Ähnliche Themen

Hilfe, weiß jemand, was das für ein Wurm ist?
Hilfe, weiß jemand, was das für ein Wurm ist? im Forum Äußere Erkrankungen
Transportproblem!!! Brauche dringend Hilfe- hat jemand Erfahrung???
Transportproblem!!! Brauche dringend Hilfe- hat jemand Erfahrung??? im Forum Allgemein
pferd die galopphilfe bei bringen hat jemand tips dazu???
pferd die galopphilfe bei bringen hat jemand tips dazu??? im Forum Pferde Allgemein
HILFE Wallach denkt er ist Hengst
HILFE Wallach denkt er ist Hengst im Forum Pferdeflüsterer
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang)
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang) im Forum Pferde Allgemein
Thema: Hilfe - jemand durchtrennt ständig meinen Koppelzaun