1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe-mein Pferd geht nur rückwärts!!!

Diskutiere Hilfe-mein Pferd geht nur rückwärts!!! im Allgemein Forum; Hallo ihr, ich hoffe ihr könnt mir helfen....ich habe schon mit vielen Leuten geredet, und bei Google geschaut, aber irgendwie finde ich keine...

  1. snakemona

    snakemona Inserent

    Hallo ihr,
    ich hoffe ihr könnt mir helfen....ich habe schon mit vielen Leuten geredet, und bei Google geschaut, aber irgendwie finde ich keine Lösung....:no:

    Seit 2 Wochen habe ich das Problem, dass mein Pferd beim Reiten erst gut mitmacht und dann prompt stehen bleibt und dann nur noch rückwärts geht.....:mask:
    Er wehrt sich so dagegen, dass er den Kopf hochreißt und nur noch rückwärts geht, und sogar kurz vorm Steigen ist. Nun longieren wir ihn seit 1 Woche vorm Reiten. Es lief sehr gut, doch nun fing es wieder an.Der Tierarzt war da: allles in Ordnung, Zähne sind gemacht und der Sattel passt....Wir haben es mit 5 verschiedenen Mundstücken probiert....und trotzdem....:no:
    Gestern lief er drei Runden gut, er sollte dann durch die Länge der Bahn auf der rechten Hand, blieb aber dann in der Mitte stehen, lief nur noch rückwärts und hatte richtig das " P " in den Augen, sprich: Als wenn da ein Geist vor ihn stand.
    Ich habe ihn dann mit Reiter an die Longe genommen, im Trab und Galopp auf beiden Händen, bin dabei von Zirkel zu Zirkel, und...er lief wie ne 1.........
    Nun sind wir sprachlos, was es sein könnte.
    Nochmal kurz zu ihn: Er wird in 2 Monaten 7 Jahre alt und ist ein Trakehner-Vollblutaraber.
    Vielleicht könnt ihr mir Tipps und Ratschläge geben ( oder vielleicht gibt es unter euch jemanden, der das gleiche Problem hat...^^ ) :notworthy: und ich werde ihn jetzt ersteinmal mit Reiter weiterlongieren.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Feb. 2008
  2. Pia

    Pia Inserent

    Hallo,
    so wie du es beschreibst, kann ich irgendwie nicht glauben, dass mit ihm alles in Ordnung ist und seine ausrüstung passt.
    Wir haben eine Stute bei uns am Stall, die hat sowas auch mal bei mir versucht. sie ist aus dem Trab einfach stehen geblieben und wo ich weiterreiten wollte ist sie rückwärts gegangen. Dann hat sie eine mit der Gerte bekommen und es ging wieder. Aber bei ihr hatte ich auch das Gefühl, dass sie irgendwas hat. Leider hat da kein TA draufgeschaut =(

    LG
     
  3. IdontKnow

    IdontKnow Inserent

    hey,
    für mich hört sich das auch eher danach an dass er irgendwas hat ... weil er ja schon i-wie panik in den augen hat wie du sagst !! Vielleicht hat er i-was verspannt oder so lass doch mal so einen "Drücker" drauf gucken ... so ein einrenker vielleicht findet der ja was ...

    haben so einen auch bei uns im stall und wenn der an den Pferden war dann laufen die um einiges besser !!
     
  4. Hm, das mit dem Osteopathen ist sicher ne vernünftige Idee.
    Wie genau sieht das denn aus. Rennt er rückwärts oder geht er langsam rückwärts, wenn man versucht ihn vorwärts zu treiben ? Hat er panik? Hat er sich beim ersten Mal irgendwovor erschreckt ? Wie seid ihr mit der Situation umgegangen ?
    Ich persönlich würde, wenn gesundheitliche Probleme auszuschliessen sind versuchen, einfach drüber weg zu reiten.
    Ist jetzt fraglich, wie das geht. Kann man ihn zB in diesem Moment kontrolliert rückwärts richten ? Ist DANACH normales reiten wieder möglich? Also zB nachdem Du ihn ne Weile longiert hast ?
    Ich persönlich halte Trakehner Araber im übrigen für eine mitunter schwierige Mischung, da beiden Rassen ein "schwieriges "Temperament nachgesagt wird.
    Kann sein, dass bei ersten Mal irgend was war und er gemerkt hat, er kommt mit dem "rumgezicke" durch und jetzt hat er es sich zur Gewohnheit gemacht?
    Wenn er dabei für Dich unkontrollierbar wird würd ich auch zu der Longe tendieren oder kurz Bodenarbeit machen und dann weiter reiten.
     
     
  5. PepperM

    PepperM Inserent

    Mmh, also wenn du sagst das du ihn schon komplett untersuchen lassen hast und das er das auf einmal macht und nachher an der Longe aber wieder super läuft bezweifel ich das da irgentein körperliches Problem besteht.
    Ich kenne einen, der macht das immer wenn er keinen Bock mehr hat zu arbeiten (manchmal hat er allerdings schon nach 5 min keinen Bock mehr), auch er wurde schon komplett untersucht und nix wurde festgestellt.
    Ich könnte mir eher vorstellen das er im Moment vielleicht ne kleine Trotz-Phase durchmacht, er ist ja auch schon damit durch gekommen (am Anfang denkt natürlich jeder das er Aua hat und reitet da nicht durch).
    Ich würde ihm beim nächsten Mal wenn er das macht ENERGISCH versuchen wieder vorwärts zu kriegen (Gerte) egal wohin oder wie schnell, erstmal weg vom Fleck. Wenn es unbedingt sein muss auch mal mit Hilfe von unten, nur besteht da das Problem, das er wahrscheinlich wenn kein Helfer in der Halle ist wieder damit anfängt.
    Und ich sag es wieder: Pferde sind nicht blöd, wenn sie einmal wissen wie sie ihren Reiter aufs Korn nehmen können, dann machen sie das immer wieder!
    Konsequent sein, strafen wenn er frech wird (also rückwärts geht) und loben wenn er das wieder sein lässt (also vorwärts geht)!
    Viel Erfolg!
     
  6. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Hatte sowas ähnliches auch schon. Pferd ist in der Halle und auf dem Platz super gelaufen, im Gelände auch - allerdings nur, wenn andere Pferde dabei waren. Alleine wollte se gar nicht, bzw ist halt einfach irgendwann stehen geblieben und nur noch rückwärts gerannt (und ja, wirklich "gerannt", also komplett hektisch).
    Da es damals wirklich NUR in der Situation so war und sonst nie, haben wir da gesundheitliche Probleme komplett ausgeschlossen. Wenn ihr was weh getan hätte, dann ja wohl auch, wenn andere Pferde dabei waren... ;)
    Ich hab ihr das schon beim ersten Mal nicht durchgehen lassen, mit der Gerte das Pferd so lange angetickt (jetzt nicht draufgeschlagen wie ne Irre, aber schon so, dass Pferd es auch spürt), bis sie einen Schritt nach vorne gemacht hat. Dann Pferd ne Weile in Ruhe gelassen, kurz einfach stehen lassen, gelobt, nix mehr gemacht.
    Nach 5 Minuten oder so getrieben, Pferd rückwärts, selbes Spiel. Einen Schritt nach vorne "erzwungen", dann Ruhe und Pferd loben.
    So ging das.. Hm... Ne Stunde oder anderthalb. Immer wenn das Pferd rückwärts, seitwärts oder sonstwohin ist, hab ichs dem Pferd so unangenehm wie möglich gemacht: Schenkel und Gerte eingesetzt, geschnalzt.
    Sobald das Pferd in die richtige Richtung - also nach vorne - ist, hab ichs gelobt und ne ganze Weile in Ruhe gelassen (auch wenns nur ein winziger Schritt nach vorne war).
    Irgendwann hat das Stutentier wohl kapiert, dass es besser wäre, weiterzugehen... Mein Dickkopf war halt doch größer... Danach hat sie das noch ein, zweimal probiert, da hab ich das selbe Spielchen gemacht und dann wars gut. Ging die beiden anderen Male auch wesentlich schneller wieder vorwärts als beim ersten Mal. Die Diskussion damals hat wohl einfach sein müssen, aber danach wars gut.
     
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo,

    Leo hat es auf den Punkt gebracht (man könnte sagen - wie immer :1: )!

    Zunächst solltest Du das Pferd nochmals, und ggf. durch einen zweiten Fachmann (z.B. Ostheopath - und Dentist!), durchchecken lassen. Wenn es wirklich nichts Physisches ist, tute ich mal in dasselbe Horn wie PepperM:
    Wie hast Du beim ersten Auftreten des Problems - und wie in Folge - genau reagiert?!
    Dann könnte es für mich so aussehen, als hätte Dein Pferd sich gemerkt, daß "Rückwärtslatschen = sie springt ab und ich hab keinen mehr aufm Rücken" (mal simpel ausgedrückt) ist - ganz schlechte Konditionierung!

    Grundsätzlich finde ich Longieren/Gymnastizieren eine sehr gute Idee, auch in diesem Fall - aber NIEMALS vom Pferd runter, bevor es nicht unterm Reiter wieder minbdestens zwei Schritte (sofort loben!) vorwärts gegangen ist!
    Zusätzlich würde ich Dir empfehlen, dieses nun gestörte "Macht-Verhältnis" durch Bodenarbeit/Spaziergänge/Trail wieder gerade zu rücken.

    Gruß, Charly
     
  8. playoff67

    playoff67 Inserent

    Ich stimme eher PepperM zu, das es nicht ein Bodenproblem ist sondern eher ein Reitproblem wo er weiß das der Reiter ohne festen Boden unter den Füssen ihm nicht soviel kann wie mit festen Boden unter den Füssen. Wenn er wirklich gesundheitlich nichts hat, so sollte man seiner Trotzphase entgegenwirken, so wie Du es jetzt schon tust und gegebenenfalls wenn ohne Longe mit jemanden der vom Boden aus hilft. Leo gebe ich auch recht da Trakkis und Araber beide sehr blütig sind. Viel Glück.(Achja meiner kann das auch sehr gut wenn der Druck von oben fehlt)
     
  9. Misia

    Misia Inserent

    ich glaube auch das dein pferdi ne dickkopfphase hat, also ich rate dir auch mal sich da immer wieder durchzusetzen (ob alleine oder an der longe), dann klappts hoffentlich auch bald wieder. viel glück:1:
     
  10. snakemona

    snakemona Inserent

    Ersteinmal danke für die Antworten.
    Heute hat er es an der Longe auch gemacht...und meine Rb sagte mir wenn sie ihn ran nimmt wird er schief,und wehrt sich dagegen ...er will sogar angaloppieren.
    Also sind da doch Schmerzen denke ich...Ich werde es jetzt erstmal mit Wärme ausprobieren,und ihn vorwärts abwärts longieren...
    wenn das nicht besser wird schaut ein anderer TA drauf...finde ich...
    Leider steckt man nicht in so ein tier drinne...Ich werde hier Bescheid sagen ob sich das Problem bald gelöst hat...
    lG Ramona
     
Die Seite wird geladen...

Hilfe-mein Pferd geht nur rückwärts!!! - Ähnliche Themen

Artgerechte Pferdehaltung MTK
Artgerechte Pferdehaltung MTK im Forum PLZ Raum 6
Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme
Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme im Forum Allgemein
Pferd läuft nach innen weg
Pferd läuft nach innen weg im Forum Allgemein
Vertrauen Pferd Mensch Hilfe!
Vertrauen Pferd Mensch Hilfe! im Forum Pferde Allgemein
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter im Forum Sonstiges
Thema: Hilfe-mein Pferd geht nur rückwärts!!!