1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HILFE! Pferd hat rießen Angst vor Zügen!!!

Diskutiere HILFE! Pferd hat rießen Angst vor Zügen!!! im Pferdeflüsterer Forum; gelöscht...

  1. Criollo-Benny

    Criollo-Benny Inserent

    gelöscht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Sep. 2009
  2. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Klar ist das für ein Pferd beängstigend, ist ja auch superlaut. Da hilft nur viel Vertrauen aufbauen und viel Üben.
    Hast du einen bekannten mit nem Motorrad oder Roller? Den mit laufendem Motor auf den Hof stellen und immer schön langsam das Pferd herum und näher ran führen. Wenn das Pferd am Anfang schon nervös ist erstmal ohne eingeschalteten Motor anschauen lassen und beschnuppern lassen. Dann erst Motor an.
    Bis das Pferd am laufenden Zweirad entspannt schnuppert und sich dann nicht mehr dafür interessiert.
    Auf keinen Fall die ganze Zeit beruhigend auf das Pferd einreden. Dann meint es es gäbe Grund dafür Angst zu haben.

    Wenn du am ersten Tag soweit kommst SUPER und aufhören für den Tag.

    Nächster Schritt, wieder n Stück weit weg vom Zweirad und vom Kumpel kurz den Motor aufheulen lassen. Und das wieder so lange bis das Pferd enspannt ein paar schritt weg vom Zweirad steht.

    Damit kannst dein Pferd abhärten was laute Geräusche angeht. Das geht natürlich nicht in 2-3 Tagen!! Das braucht schon etwas Zeit. Vor allem wenns an die Aktion mit Motor aufheulen lassen geht.

    Gleiches Spiel mit Zug danach. In etwas Abstand, wo es noch nicht durchdreht gemütlich stehen und Pferd evtl sogar grasen lassen.
    Dann immer näher ran.
    Nicht direkt vorbeireiten bzw in Bewegung seinb in dem Fall. Denn wenns schonmal in Bewegung ist, kanns ja auch schneller laufen und ist so schneller weg vom gefährlichen Zug.

    WICHTIG!!! : Die Übungen immer mit einem Korrekten Verhalten des Pferdes beenden. (Also entspanntes ertragen der Situation) Besser etwas zu früh aufhören als zu spät wenn das Pferd nich mehr mitmacht. Wenn die Übung positiv endet, fängst die nächste auch wieder positiv fürs Pferd an.

    Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen
     
  3. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Da hilft wirklich nur: Dran gewöhnen und zwar LANGSAM und vorsichtig, sprich dem Pferd viel Zeit dabei lassen und nichts "erzwingen" und überstürzen.
    Streunerins Vorschläge find ich schon sehr sehr gut.
    Ergänzend dazu fällt mir noch ein: Anfangs vllt ein sicheres Pferd mitnehmen. Sprich, eins, das bei den Zügen am besten gar keine Reaktion zeigt, aber auf jeden Fall keine Angst hat. Hast du denn einen Mitreiter oder so, der mit einem ruhigen und "angstfreien" Pferd mal mit dir losziehen könnte?
     
  4. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Hallo,

    also ich würde auch langsam anfangen... Wie verhält er sich denn bei Lkws o.Ä.?

    Allerdings kann ich davon auch ein Lied singen. Mein Pony stand nämlich die ersten 8 oder 9 Jahre seines Lebens auf einer Weide, die umschlossen von absoluter Natur war. Ein Trecker war für ihn schon was ganz furchtbares und ist es leider immer noch teilweise. Auch bei Lkws oder sonstigen größeren/lauteren Fahrzeugen dreht er manchmal noch völlig durch.
    Was ich also meine, es kommt auch immer darauf an, wie früh dein Pferd größere und lautere Fahrzeuge kennengelernt hat. Ich denke, ich werde diese Angst, egal wie viel Vertrauen mein Pferd zu mir hat, nicht mehr vollständig aus ihm rausbekommen.
     
     
  5. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    wichtig ist auch, ergänzend, dieses "diese Angst krieg ich aus ihm nie raus" aus deinem Kopf zu bringen.

    Denn er spürt das, als ob du auch Angst vor Zügen hättest. So steigert sich das eher noch weiter hoch.

    Plane deine Ritte so, dass du Anfangs gar nicht allzu nahe ran mußt. Aber immer wenn ein Zug kommt, voller Selbstbewußtsein IN RICHTUNG ZUG reiten.

    Niemals vom Zug weg. Denn dann kommt die vermeintliche Gefahr auch noch von hinten, was fürs Fluchttier Pferd noch viel schlimmer ist.

    Und wenn du voller Selbstvertrauen, bestimmt aber ruhig, drauf zu reitest, signalisierst du "alles ok, ICH hab ja auch keine Angst". Und gibst ihm die Chance, das Ding von vorne sehen zu können.
    Dinge von hinten machen immer mehr Angst. (Raubtiere springen auch von hinten ans Pferd -also in freier Wildbahn natürlich nur :wink:)

    Mit der Zeit kannst du dann die Distanz zum Zug verkürzen. Wichtig dabei ist, einerseits genug Abstand zu halten, dass er deiner Forderung, in diese Richtung zu gehen, auch noch gut nachkommt.
    Andererseits solltest du natürlich mit der Zeit auch Stück für Stück näher kommen können.

    Ein ruhiges Pferd an der Seite kann da echt Gold wert sein.

    Und häufiges, regelmäßiges Üben.
     
  6. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Toll das freut mich :wink:
     
Die Seite wird geladen...

HILFE! Pferd hat rießen Angst vor Zügen!!! - Ähnliche Themen

Hilfe! Pferderecht!
Hilfe! Pferderecht! im Forum Pferde Allgemein
Bitte um Hilfe mit meinem Schulpferd
Bitte um Hilfe mit meinem Schulpferd im Forum Allgemein
Pferdestall abgebrannt - Bitte um Hilfe
Pferdestall abgebrannt - Bitte um Hilfe im Forum PLZ Raum 0
Hilfe Pferd streckt Zunge raus !
Hilfe Pferd streckt Zunge raus ! im Forum Dressur
Pferd entzieht sich meinen Hilfen
Pferd entzieht sich meinen Hilfen im Forum Dressur
Thema: HILFE! Pferd hat rießen Angst vor Zügen!!!