1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HILFE! Soll ich die kleine wirklich kaufen?

Diskutiere HILFE! Soll ich die kleine wirklich kaufen? im Pferde Allgemein Forum; Hi zusammen, ich suche Leute, die mir bei meiner Entscheidung beim Pferdekauf helfen können. Meine Situation ist so: In dem Stall, wo ich reite...

  1. Kiva86

    Kiva86 Guest

    Hi zusammen,
    ich suche Leute, die mir bei meiner Entscheidung beim Pferdekauf helfen können.
    Meine Situation ist so:
    In dem Stall, wo ich reite steht schon lange eine total süsse Freiberger Stute (Helena, 6Jahre). Ich habe sie schon öfter geritten (im Gelände und bei wenigen Reitstunden) und sie ist total lieb. Da der Besitzer keine ahnung vom Reiten bzw. von Pferden hat, und sie ihn vor einer Weile runtergeschmissen hat (recht hat sie ;) ) will er sie, falls er kein käufer findet zum schlachter bringen.
    Ich habe so gut es halt gieng mit ihm gesprochen und er hat mir einen guten Preis für sie vorgschlagen. Eigentlich war ein eigenes Pferd schon seit ich reite (seit ca. 10 Jahren) ein Traum. Totzdem bin ich mir nicht sicher ob es die richtige entscheidung ist. Ich bin doch noch jung und weiss noch nicht wie meine Zukunft aussehen wird. Ich muss in einer Woche entscheiden, sonst geht sie zum schlachter.
    Wer kann mir helfen? Habt ihr eure Entscheidung euer erstes eigenes Pferd zu kaufen bereut? Wie alt wart ihr damals?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. Escada

    Escada Guest

    Kiva,

    lass dich von dem Herren bitte nicht unter Druck setzen!
    Ein eigenes Pferd bedeutet sehr viel Verantwortung, lese dir doch dazu alle anderen Threads hier zu dem Thema durch.
    Aus Mitleid ein Pferd zu kaufen und es vielleicht ein Jahr später wieder verkaufen zu müssen aus Zeitmangel wäre dem Tier ganz gar nicht fair gegenüber.
    Wenn du jetzt schon weißt das du nur sehr wenig Zeit haben wirst, dann lass lieber die Finger davon. Ein Pferd kannst du dir auch noch in einigen Jahren kaufen, wenn es zeitlich besser passt.
     
  3. Dakota

    Dakota Inserent

    also ich wäre da sehr vorsichtig mit," wenn du es nicht schnell kaufst kommt es zum schlachter". sowas verleitet dich zum schnellen unüberlegtem kauf und wer weiß wo da der haken ist.
    es macht doch gar keinen sinn wenn er das pferd jahrelang durchfüttert und jetzt plötzlich fällt ihm ein dass es in 3 tagen zum schlachter geht.
    also entweder hat das pferd was, und er weiß dass in nächster zeit kosten auf ihn zukommen oder sonst was.ein ernsthafter verkäufer gibt dir zeit.
    erstens für die AKU dann um probezureiten, vielleicht 3 oder 4 mal. bahn und gelände.dann hast du noch bedenkzeit....
    also ich glaub da ist was faul.
     
  4. Escada

    Escada Guest

    Nein.
    Er hat keinen Bock mehr auf den Zossen, merkt aber das er ihn loswerden kann. Nur ist sie sich noch nicht sicher. Er weiß das er von ihr mehr als den Schlachtpreis bekommt, aber er setzt sie unter Druck.
    Und sie fühlt sich zur "Rettung gezwungen".
    In dem Fall lieber ein Pferd in die Wurst wandern lassen als ein Tier zu haben das ich nicht finanzieren kann und dem ich keine Zeit widmen kann.
     
     
  5. Kiva86

    Kiva86 Guest

    Ich reite sie schon seit 2 Wochen täglich. erste woche war ferienvertretung und die zweite war probereiten und ich hatte nie probleme mit ihr. da meine Kollegin tierärztin ist, hab ich sie auch mal untersichen lassen, sie ist top-gesund.

    Da Geld wäre kein problem, ich verdiene genug. Ich hab das alles schon 1000 mal durchgerechnet.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Aug. 2006
  6. Escada

    Escada Guest

    Dann die Fragen:
    Kannst du es dir finaziell leisten?
    Und vor allem: kannst du die notwendige Zeit für ein Pferd aufbringen? Das scheint ja dein persönliches Knackpunkt zu sein.
    Keine faulen Kompromisse: kein "dreimal in der Woche" etc. Entweder ja oder nein.
    Im Zweifelsfall lieber nein sagen, du brauchst deswegen kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn du sie nicht kaufst.
     
  7. Kiva86

    Kiva86 Guest

    Momentan sehe ich kein problem wegen der zeit. mir sit klar, wenn ich sie kaufe sind das täglich mehrere stunden, die ich investieren muss. Ich hatte bis vor 1 Monat ein Pflegepferd, dass ich auch fast täglich geritten und gepflegt habe.
    Trotzdem ist das eine entscheidung, die konsequenzen für sehr viele Jahre hat. wie gesagt momentan hätte ich zeit, doch ich weiss nicht wie das in ein paar Jahren aussieht. Ist das nicht immer ein risiko, also nicht nur bei mir? Oder ist dieses Problem eigentich schon die entscheidung, also nein zu sagen?
     
  8. Escada

    Escada Guest

    Nicht unbedingt.
    Du kannst nie abschätzen was nächstes Jahr ist. Nur ganz wichtig ist, dass du dir selber in deiner Sache zu 100% sicher sein musst.
    Wenn du jetzt schon Zweifel hast, würde ich erstmal die Finger davon lassen. Was nützt dir das Pferd, wenn du dich trotzdem fragst ob es dir richtige Entscheidung war?
     
  9. Supiangel

    Supiangel Inserent

    Halli Hallo,
    ich kann Deine Situation nur zu gut verstehen, genauso bin ich auch zu meinem jetzigen eigenem Pferd gekommen. Aber wie hier schon alle sagen lass Dich nicht unter Druck setzten aber den grössten Druck machst Du Dir sicherlich selbst, so war das zumindestens bei mir. Bedenke bitte bei dem Kaufpreis das er nicht sehr viel beim Schlachter bekommt, also nicht veräppeln lassen. Das ein Pferd viel zeit und auch Geld braucht muss mann sicherlich nicht erwehnen da das mittlerweile alle wissen sollte, steht ja in jedem zweiten Post. Mach Dir nicht nur um das arme Pferd gedanken sondern auch um Dich, wenn Du einmal einen hast ist es sehr schwer sich von Ihm wieder zu trennen, denke mal nicht das Du so herzlos bist und es einfach wieder her geben könntest, sonst wärst Du jetzt nicht in der Lage wo Du gerade tief drin steckst. Also überleg es Dir sehr gut, es ist eine grosse Entscheidung und die kannst nur Du entscheiden.

    Bei meinem war mir damals klar das ich auf jeden Fall einen zweiten Job brauche und es hart wird, also bitte mach Dich nicht unglücklich nur um dem süssen Pferd zu helfen.

    Drück Dir ganz fest die Daumen das Du das richtige machst.
     
  10. Reykjavik

    Reykjavik Inserent

    Hallo Kiva 86!

    Schön, dass du dir so viele Gedanken um dieses Pferd machst.


    Sicher ist hier in diesem Thema schon viel gesagt worden in punkto: Diese Punkte sprechen dafür und diese dagegen.

    Ich denke, du hast genug Ahnung, dich um ein Pferd zu sorgen und hast auch eine Nachfrageperson in deiner Freundin die Tierärztin ist.

    Darf ich dich fragen wie es mit Schule/Job/Ausbildung steht?

    Ich würde mich nicht unter Druck setzten lassen, kann aber gut verstehen, dass dir das Pferd viel bedeutet. Vielleicht kannst du einfach mal mit dem Besitzer reden und ihm klar machen, wenn er das Pferd wirklich unter einen ordentlichen Besitzer (Dich) bringen will, dann soll er sich gefälligst noch etwas Zeit nehmen, bis du dich entschieden hast. Mach ihm klar, dass du dich überrumpelt fühlst.

    "Toi, toi, toi!"
     
Die Seite wird geladen...

HILFE! Soll ich die kleine wirklich kaufen? - Ähnliche Themen

Hilfe bei der Frage "Wie sollte ein guter Reitstall/Pensionsstall sein?"
Hilfe bei der Frage "Wie sollte ein guter Reitstall/Pensionsstall sein?" im Forum Allgemein
Junge Stute soll zum Schlachter - bin völlig fertig - Hilfe
Junge Stute soll zum Schlachter - bin völlig fertig - Hilfe im Forum Allgemein
Hilfe. was soll ich nur machen?
Hilfe. was soll ich nur machen? im Forum Allgemein
hilfe helft mir soll ich wechseln?
hilfe helft mir soll ich wechseln? im Forum Allgemein
HILFEEE!! Soll ich oder nicht ?
HILFEEE!! Soll ich oder nicht ? im Forum Pferdezucht
Thema: HILFE! Soll ich die kleine wirklich kaufen?