1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe! Unruhiges Pferd im Gelände!

Diskutiere Hilfe! Unruhiges Pferd im Gelände! im Allgemein Forum; Hi Ihr! Ich brauch mal Hilfe Ich habe einen 5jährigen Lewitzermixwallach als Reitbeteiligung und habe ein Problem: Mein Schatzi ist bei der...

  1. Lewitzer94

    Lewitzer94 Inserent

    Hi Ihr!

    Ich brauch mal Hilfe

    Ich habe einen 5jährigen Lewitzermixwallach als Reitbeteiligung und habe ein Problem:
    Mein Schatzi ist bei der Bodenarbeit und auf dem Platz für sein alter super gut aber sobald ich mit ihm ins Gelände will is es mit seiner Coolness vorbei :frown: !

    Er zapplet ständig rum weil er irgendwie immer rennen will wenn er länger nicht im Gelände war. Ich muss, obwohl ich es nicht will, ihn mit kurzen Zügeln reiten, weil er sonst in den Trab übergeht und das alles im Galopp endet.
    Wie gesagt es ist nicht immer so aber wenn er so drauf ist, ist an gemütliches ausreiten nicht mehr zu denken.

    Ich bräuchte von euch ein paar Ratschläge.

    Freue mich schon auf Antworten!

    Liebe Grüße

    Vanessa
     
  2. Lind

    Lind Inserent

    Für ein junges Pferd ist das relativ normal.

    Gut ist immer, wenn man ein ruhiges Begleitpferd dabei hat.
    Außerdem musst du ganz viel an der Durchlässigkeit arbeiten. Das heißt: Viel dressurmäßig arbeiten und das eben nicht nur auf dem Platz, sondern auch im Gelände.
    Das fängt damit an, dass man das Pferd in Stellung reitet, man kann auf Wiesen Volten einbauen und man kann auch wunderbar die Seitengänge reiten. Das dauert natürlich ein bißchen, bis das im Gelände klappt, aber dann ist das Pferd schon recht durchlässig.

    Du musst einfach versuchen, dass du die Aufmerksamkeit des Pferdes ganz auf dich lenkst.

    Eines würde ich auch noch machen. Junge Pferde laufen gerne und wenn man sie immer nur zurückhält wirds nicht besser. Deshalb würde ich das Pferd nach der Aufwärmphase recht bald laufen lassen. Natürlich nicht immer an der gleichen Stelle und auch nur dann, wenn du es willst.
    Ich würds auch nicht gleich galoppieren lassen, sondern erstmal ein ganz langes Stück möglichst ruhig traben lassen. Wenn er dann ganz ruhig trabt kannst du ihn auch mal ein Stück angaloppieren lassen. Aber immer gucken, dass er dabei ganz ruhig bleibt.
    Wenn das Pferd dann erstmal etwas gelaufen ist, kann man leichter mit der Arbeit anfangen und sie sind konzentrierter.
     
  3. Flotte Karotte

    Flotte Karotte Inserent

    Hallo,
    also ich kenne das Problem, in unserem Stall haben wir auch so einen kleinen Angsthasen.....
    Wir machen es mittlerweile so: Wir nehmen immer ein erfahrenes, ruhiges Pferd mit, mit dem er gut auskommt........
    Wenn dann irgendetwas neues, unbekanntes kommt, reitet er einfach hinter ihm her und sonst daneben.....



    Also als ich ein Pferd eingeritten hab, hab ich es am anfang so gemacht dass ich alleine immer nach dem reiten in der Halle so 10-20 min. raus bin. Da ist dann jemand neben hergelaufen und am anfang hatte der mich am Strick.
    Mit der Zeit hat er mich dann auch alleine gelassen (ohne strick) und nur nch bei traktoren oder so den Strick dran gemacht.

    Nachdem mein Pferd dann reichtig ruhig war, bin ich mit anderen raus.....

    Weiß aber nicht, ob deinPferd für so etwas nocht schon zu oft draußen war, keine Ahnung...:no:
     
  4. Reykjavik

    Reykjavik Inserent

    Ja wenn manche Pferde, besonders die Jüngeren, lange nicht mehr im Gelände waren, kann es schon eine recht anstrengende Angelegenheit werden.
    Was du auch machen kannst ist, dass du erstmal ein bisschen auf dem Platz arbeitest und das Pferd dort schonmal ein wenig Galoppieren lässt und danach nochmal kurz ins Gelände gehst...
    Wenn du jemanden mit ruhigem Begleitpferd findest ist das natürlich auch etwas sehr vorteilhaftes.
    Wenn du im Gelände bist, dann reite auch nicht nur sturr geradeaus sondern Bau auch einige Übungen wie auf dem Platz ein, zum Beispiel Volten, Schlangenlinien usw.
     
  5. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Wenn du die ganze Zeit im Gelände die Zügel annimmst, kann sich das Pferd nicht entspannen, weil es permanent Zügeldruck bekommt!
    Steter Druck wirkt wie ein Alarmsignal.

    Eine gute Idee ist, nach der Aufwärmphase ganz ruhigen Trab zu gehen, laß ihn auf gar keinen Fall das Tempo bestimmen.
    Wenn du in den Schritt durchparierst, gib ihm etwas mehr Zügel, so kann er sich strecken und entspannt besser.

    Dies kannst du sehr gut in der Bahn üben, indem du zwischen den Übungen Schrittphasen am langen Zügel einbaust. So lernt er, daß Schritt Entspannung bedeutet!
     
  6. Pamina

    Pamina Inserent

    Hallo,
    mein vorschlag wäre, dass du dich beim ausreiten erstmal auf den schritt beschränkst und da an seiner durchlässigkeit arbeitest.
    ansonsten lass ihm die zügel lang und seine umwelt begucken. junge pferde müssen sich eben erstmal die gegend anschauen dürfen um zu entscheiden, ob sie sich dort wohl und sicher fühlen können. mit der zeit wird sich dann die hektik legen.
    LG
    sonja
     
  7. Lind

    Lind Inserent

    Das mit dem Zügel langlassen ist zwar ein gute Tipp, aber es geht nicht immer!

    Wir haben eine junge Stute, die auf dem Heimweg immer schneller wird. Das hießt: Gebe ich ihr den Zügel länger wird der Schritt innerhalb von 3 Sekunden immer schneller, dann fängt sie an zu traben und nehme ich dann den Zügel nicht deutlich an, rast sie nach Hause.

    In dem Fall geht es einfach nicht. Ist halt ein junges Pferd, das noch viel lernen muss. Aber mit Zügel langlassen ist da einfach im Moment nix.
     
  8. Sternchen

    Sternchen Inserent

    Hallo!
    Also bei mir hat es persönlich immer geholfen, wenn ich anfangs auf dem platz ritt, wo viel Konzentration Aufmerksamkeit etc. gefragt war, sodass das Pferd auch wirklich beschäftigt war und DANACH gings noch ne runde ins Gelände. Aber auch -vorerst- nur mit Begleitpferd.

    Ich denke für den junge Hüpfer ist das Gelände noch ne hoch-interessante Sache und es kann noch einige Zeit dauern, bis er gelernt hat, dass man da nicht gleich losfetzen muss.

    Wünsche dir viel Erfolg und Ausdauer
     
Die Seite wird geladen...

Hilfe! Unruhiges Pferd im Gelände! - Ähnliche Themen

Vertrauen Pferd Mensch Hilfe!
Vertrauen Pferd Mensch Hilfe! im Forum Pferde Allgemein
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter im Forum Sonstiges
Hilfe mein Wallach geht auf die anderen Wallache los
Hilfe mein Wallach geht auf die anderen Wallache los im Forum Haltung und Pflege
HILFE Wallach denkt er ist Hengst
HILFE Wallach denkt er ist Hengst im Forum Pferdeflüsterer
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang)
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang) im Forum Pferde Allgemein
Thema: Hilfe! Unruhiges Pferd im Gelände!