1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HILFE Wallach denkt er ist Hengst

Diskutiere HILFE Wallach denkt er ist Hengst im Pferdeflüsterer Forum; Wenn es wirklich nur der eine ist, der die Decken zerreißt, würde ich ihn auch nicht mögen. Wir haben einen auf dem Paddock, der alle Pferde...

  1. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Wenn es wirklich nur der eine ist, der die Decken zerreißt, würde ich ihn auch nicht mögen. Wir haben einen auf dem Paddock, der alle Pferde zerbeißt. Er ist Ranghöchster und kann keinen wegschicken, ohne direkt draufzufliegen, extremes Aggressionsproblem, null sensibel, kein Distanzgefühl. Ich mag die Besitzer, aber das Pferd ist sozial einfach daneben.
     
  2. Jule93

    Jule93 Neues Mitglied

    ja das stimmt schon nur Schläge sind auch mit dabei und meiner legt auch die Ohren an und giftet auch richtig aber ich warte ab.
    Und ggf muss ich eben was neues suchen auch wenn sonst für mich das klima toll ist aber er ist wichtiger
     
  3. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Hm, ich hab auch so einen "Hengst". Spielt bei der anderen die Decken kaputt, kaspert rum, tritt auch mal...ist aber ne Stute...:reflect:

    Wenn ich Herdenhaltung wähle muß ich damit rechnen. Frei lebende Herden boxen auch regelmäßig die Rangordnung aus. Da gehören gewisse Verletzungen einfach dazu denk ich. Die Medaille hat auch hier zwei Seiten...
     
  4. Princess of Diamond

    Princess of Diamond Bekanntes Mitglied

    Meiner hat sich mit einem anderen so angelegt das bei beiden Blut geflossen ist.
     
     
  5. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    "Frei lebende Herden" bestehen nur in den seltensten Fällen aus gelangweilten, überfütterten und auf zu wenig Fläche eingepferchten Pferden, die ständig rein und raus gehen und alle drei Wochen kommt wer Neues. Daher geht es dort die meiste Zeit recht friedlich zu.

    Die berühmte "Herdenhaltung" bei uns ist oft weder natürlich noch artgerecht und zu den Folgen von Massentierhaltung gehört unter anderem eine gesteigerte Aggression gegen Artgenossen. Kann man als natürliche Lebensfreude der naturnah gehaltenen, glücklichen Pferde ansehen und den Rest verdrängen, so lange das eigene Pferd irgendwie klarkommt und nicht zu heftig auffällt. Zum Ausgleich kann man als Mensch dann Leute anpampen, die ihre Pferde in festen Kleingruppen halten, weil das doch keine Herde ist.
     
  6. aquarell

    aquarell Inserent

    Das ist für mich nicht das Zeichen eines ranghohen Tieres in der Gruppe, sondern eher viel weiter unten, dazu schlecht sozialisiert. Und darum "streitet" er mit den anderen Pferden.

    Ein ranghohes Pferd braucht nicht beißen und treten, da genügt es mit bösem Blick den anderen anzugucken und als Verstärkung auch mit langen Hals auf diesen zu zugehen. Oft genügt schon, wenn die Ohren leicht angelegt werden.
     
    Farooq, pjoker, ulrike twice und 5 anderen gefällt das.
  7. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Ich habe ehrlich gesagt sehr große Herde, bei genug Platz, immer als sehr stabil und harmonisch erlebt. Mit einzelnen ging es nicht, warum auch immer, evtl schlecht sozialisiert, aber im Grunde waren die Herden super stabil.
    Kleine Herden unter 10 Pferden sind problematischer .

    Es gibt auch einfach diese nicht sozialisierten Pferd die nicht in der Gruppe funktionieren, aber das ist selten. Es gibt auch persönliche antipathien zwischen Pferden. Das muss man halt auch akzeptieren.

    Heftiges spielen darf man aber nicht mit Aggression verwechseln!
     
    KleinErna gefällt das.
  8. KleinErna

    KleinErna Mitglied

    Mönchspfeffer scheint bei Wallachen mit Hengstmanieren eher nichts bis das Gegenteil des Erhofften zu bewirken.
    Wenn gar keine Hormonausschüttung stimuliert wird, kann man die auch nicht unterdrücken.
     
  9. ayla-fan

    ayla-fan Die, die mit sich selber spricht!

    Icn habe es bisher so erlebt, dass es in reinen Wallach-/Hengstherden etwas wilder zugeht und daher das Deckenthema eher keines ist. Viel mehr Zickereien gab und gibt es in gemischten Herden. Gern mit dem Spruch: "mein Pferd tut sowas nicht".
     
Die Seite wird geladen...

HILFE Wallach denkt er ist Hengst - Ähnliche Themen

Hilfe, Wallach jagt Stute
Hilfe, Wallach jagt Stute im Forum Haltung und Pflege
HILFE! Umgezogen: Riesenstress Wallach beschützt Stute
HILFE! Umgezogen: Riesenstress Wallach beschützt Stute im Forum Haltung und Pflege
Trainingsplan/Hilfe für 3 1/2 jährigen Wallach
Trainingsplan/Hilfe für 3 1/2 jährigen Wallach im Forum Allgemein
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang)
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang) im Forum Pferde Allgemein
Bitte um Hilfe-Was für ein Sattel ist das?
Bitte um Hilfe-Was für ein Sattel ist das? im Forum Ausrüstung
Thema: HILFE Wallach denkt er ist Hengst