1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe... Was stimmt mit meinem Pferd nicht??

Diskutiere Hilfe... Was stimmt mit meinem Pferd nicht?? im Sonstiges Forum; Hallo zusammen! Hoffe jemand kann mir helfen... Bin total verzweifelt weil mein 13jähriger Warmbluwallach (früher S-Springpferd) seit ca. nem...

  1. --katinka--

    --katinka-- Neues Mitglied

    Hallo zusammen! Hoffe jemand kann mir helfen...

    Bin total verzweifelt weil mein 13jähriger Warmbluwallach (früher S-Springpferd) seit ca. nem halben Jahr total neben der Rolle steht, und mein TA weiß auch nicht weiter...

    Hat damit angefangen dass das sonst so lebhafte (eher überehrgeizige) Pferd immer Letharigischer wurder. Früher musste man ihn mit Pelham reiten um ihn im Parcour halten to können; jetzt geht er nur noch mit langen Rädchensporen und langer Gerte ÜBERHAUPT vorwärts, und das ist ja auch keine Lösung die mir gefällt... mag fast keinen Schritt mehr vorwärtsgehn, fällt ständig aus, schwitzt sehr sehr stark, stolpert jetzt auch ab und zu was für ihn auch ungewöhnlich ist. Im Gelände gehts ein klein wenig besser aber in der Halle mag er gar nicht mehr. Der Trainer meinte dann erst er wäre nur stur und hätte grad wieder so seine Launen.

    Dann stand aber die Box vor 1 Monat fast unterwasser... dachten erst er spielt an der Tränke, aber nein, er hat ständig Wasser gelassen (teilweise 3x in halber Stunde, auch beim Reiten, in der Stallgasse etc. was er sonst nie oder nur sehr selten gemacht hat) Am dritten Tag hatte er dann Blut im Urin.

    War aber grad Feiertag, meine TÄ war also nicht scharf drauf rauszukommen, meinte nur wenn er kein Fiber hat ist es ne Blasenentzündung und ich soll 3 Tage abwarten (Fiber hatte er nicht, aber das Wasserlassen war ihm sichtbar unangenehm...) ist dann tatsächlich besser geworden, kein Blu mehr, aber immer noch überdurchschnittlich häufiges Stallen...

    Wir haben dann Blut und Urin testen lassen... war eigentlich alles "im Rahmen". Homöopatische Kur für die Nieren haben wir auch gemacht, hat auch nichts gebracht, heut war die Einsträu wieder total durchnässt und etwas blutig; laufen will er jetzt gar nicht mehr, fährt den Schlach aus und druckst rum als ob er müsste, kommt dann aber nur ein oder zweimal was. Geht jetzt also nur noch täglich auf die Koppel... reiten ginge nur noch unter grober Krafteinwirkung, und das will ich nicht wenn er doch vielleicht Schmerzen hat.

    Dachte erst an Blasensteine oder eben ne verschleppte Blasenentzündung, aber die TÄ will nichts unternehmen weil sie meint dass die Tests noch gut warn und er ja kein Fiber hat, das es das also nicht sein kann... aber ich kenn das Pferd jetzt 8 Jahre und da stimmt so einiges nicht, bin schon kurz davor ihn in die Klinik zu fahren und mal richtig durchtesten zu lassen...

    Dann hat mir ne Stallkollegin gesagt ich solle mal auf Cushing Syndrom testen lassen, also ein Tumor an der Hirnanhangdrüse der Hormonfunktion steuert) hab nachgeschaut, das würde grob schon passen... aber er ist jetzt gar nicht "eingefallen" bzw. hat noch einen sehr guten Apetit; Rehe hatte er auch noch nie. Hat damit mal jemand Erfahrungen gemacht? Wie kann man das Behandeln/sicher feststellen?? Oder was könnte es sonst noch sein. Der TÄ scheint das grad ziemlich egal zu sein, sie sagt er wäre vielleicht einfach nur "durch" und ich solle ihn auf die Koppel stellen oder so als Freizeipferd für Kinder wenn er nimmer mag, aber 13 ist ja noch kein Alter... letztes Jahr ist er noch mit Freude M-Springen gelaufen und war seit ich ihn habe NIE krank. Weiß echt nimmer weiter.

    Bitte, wenn ihr so was schon mal hattet oder nen Verdacht habt... bin über jeden Tipp dankbar!!!
     
  2. Katrin

    Katrin Inserent

    Also dein Drang in eine Klinik zu fahren ist seeehr richtig. Auf jeden Fall wäre diese TÄ NICHT mehr an meinem Pferd, wenn das Pferd offensichtlich Schmerzen und Unwohlsein zeigt, zudem noch auffallend viel pinkeln muss UND Blut im Urin ist/war, dass diese TÄ nichts weiter unternimmt als Homöopathische Medis zu geben... *kopfschüttel* Das geht garnicht!!
    Also auf in eine Klinik, zumindest ein anderer (hoffentlich kompetenter) TA muss dran!!

    Nunja, Blasensteine könnten sein, Nierensteine aber auch, da würde auch das "faul sein" reinpassen. Hab das schon erlebt, dass Pferde, die pinkeln müssen beim reiten aber nicht pinkeln wollen, sehr verhalten laufen, wie muss ein Pferd denn laufen, wenn es in dem Bereich Schmerzen hat??

    Also da hätt ich nicht lange überlegt, in dem Moment, wo die TÄ dein Pferd als "nicht mehr behandelbar" einstuft, in dem Moment wäre ich bei einem anderen TA gewesen.

    Liebe Grüße
     
  3. Kimmi74

    Kimmi74 Inserent

    Hallo Katinka,
    ich kann Katrin nur recht geben, such Dir einen anderen TA.
    Cushing kannst du mit einem Bluttest feststellen lassen. Da wird der ACHT-Wert gemessen. Hab das jetzt bei meiner gemacht und es hat sich bestätigt und sie sieht nicht wie ein Cushing Pferd aus. Hat Deiner vielleicht so Fettpolster über den Augen?
    Nieren und Leberwerte sind bei meiner auch nicht gut. Habe ein großes Blutbild machen lassen und noch Kupfer, Mangan, Zink und Selen mittesten lassen.
    Und natrürlich den ACTH Wert.
    Meine Stute ist jetzt 16 Jahre. Nur das ich einen Reheschub hatte. Aber braucht nicht so zu sein.
    Hier mal ein Bild von Kimmi, wie sie jetzt aussieht.
    [​IMG]
     
  4. seh ich genauso katrin..
    ich würde sofort in die klinik fahren..
    die TÄ ist auch nicht ganz ok, oder ?!
    die hat doch nen schlag, tschuldigung, aber echt........
    ich bin der gleichen meinung wie katrin.. LG anna
     
     
  5. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Das hört sich wirklich nicht gut an - und schon gar nicht nach einer "kleinen Sache", die man unbehandelt lassen kann!
    Ich kann den anderen nur zustimmen: Lass entweder einen anderen Tierarzt draufschauen, oder fahr gleich in die Klinik und lass das Pferd komplett durchchecken.
    Einfach das Pferd aufgeben, weil es angeblich "durch" sein soll?! Die TÄ hat se ja nicht mehr alle, sorry. 13 ist schließlich noch lange kein Alter und wenn das Tier sich so offensichtlich unwohl fühlt/Schmerzen hat, dann wäre es - meiner Meinung nach - auch Quälerei, den einfach auf die Koppel zu stellen und zu sagen "haja, kann man halt nix machen".
     
  6. Lind

    Lind Inserent

    Das Pferd hätte schon längst in die Klinik gehört. Bring es morgen hin und lass es richtig untersuchen!

    Cushing kann schon sein. Die Symtome dafür können ganz diffus sein. Kann aber auch was anderes sein. Auf jeden Fall ist eine gründliche Untersuchung dringend nötig.
     
  7. Destiny

    Destiny Inserent

    Also - wenn das mein Pferde wäre, das ich schon 8 Jahre kenne, und keinen
    verläßlichen TA zur Hand hätte, dem ich vertrauen kann - ich würde auch nicht zögern, und sofort in die Klinik fahren.
     
  8. Cordina

    Cordina Inserent

    Also, eine Bekannte von mir hat auch ein Pferd, das beim reiten ständig stehen bleibt und sich hinstellt als wenn es "mal müsste". Oft fährt es dann auch den Schlauch aus, aber es pinkelt nicht. Am Anfang dachte sie an Blasenprobleme, aber der TA konnte nichts feststellen. Dann dachte man er wolle sich nur drücken, aber es wurde nicht besser. Ob Gelände, Springen, Dressur oder ohne Sattel übers Feld, immer. Dieses Pferd ist jetzt nur noch bedingt einsetzbar. Man weiß nciht, was es hat und deshalb kann es nicht behandelt werden.

    Ich möchte an dieser Stelle aber noch erwähnen, dass es sich nur um eine ebtfernte Bekannte handelt und ich nicht sonderlich gut informiert bin. Ich dneke mal sie hat alles mögliche unternommen aber ich weiß es nicht. Ich musste nur an dieses Pferd denken. Also bitte keine Vorwürfe, dass das Pferd in die Klinik gehört, ich kann dazu nichts sagen.
     
  9. --katinka--

    --katinka-- Neues Mitglied

    Danke schonmal an alle...

    Ihr habt natürlich recht, ich weiß selbst dass er schon längst in die Klinik gehört...

    Mein Problem ist halt dass die TÄ eigentlich sehr gut und zuverlässig ist und unseren ganzen Stall betreut. Und wenn die dann sagt es wäre halb so schlimm, und Blut und Urin waren ja auch unauffällig, und mein Trainer meint, wie gesagt, das Pferd hätte nur ein Autoritätsproblem und braucht nur "nen kräftigen Tritt in den Hintern" damit er sich wieder bewegt... irgendwie fühlt man sich da schon ein wenig in der Minderheit, wenn ihr versteht was ich meine... Man will ja auch kein Hypochonder sein der bei jedem kleinsten Kratzer schon überreagiert und den Teufel an die Wand malt.

    Er hat auch nicht direkt schmerzen (ich weiß wie sich ein Pferd mit starken Schmerzen verhält, und so weit ist es bei ihm noch nicht) aber so ganz wohl fühlt er sich eben auch nicht. Hätte er echte Schmerzen wäre ich schon in der Klinik gewesen, keine Angst. Ein Tierquäler bin ich schließlich nicht...

    Aber es kommt mir halt nicht wie "ne Kleinigkeit" vor. Und obwohl mein Großer schon von der sturen Sorte ist und mal diese, mal jene Flause im Kopf hat, glaube ich nicht dass er ohne Grund komplett die Arbeit verweigern würde, da er doch immer gerne gelaufen ist. Und Blut im Urin ist ja wohl kein Ungehorsam! Irgendwie verstehe ich die ganzen Leute bei uns im Stall nicht mehr... das sind doch alles Leute mit jahrelanger Pferdeerfahrung!!! Wie kann das denen so egal sein?!

    Na ja ich lass jetzt mal auf Cushing testen... hoffe zwar dass es negativ ausfällt aber ich denke wenn es keine Blasen/Nierenentzündung ist/war und auch weder Diabetes noch Kreuzverschlag, dann kann es fast nur Cushing sein... auch wenn er so GARNICHT wie ein Cushing-Pferd aussieht:
     

    Anhänge:

  10. aviano95

    aviano95 Inserent

    hi,

    finde ferndiagnosen immer etwas schlecht.

    würde aber auch in die klinik fahren, allein weil ich dem pferd helfen will. bin von dem verhalten der tä auch etwas sprachlos.

    wünsche dir und deinem pferd alles gute und gute besserung (auf das er nur nen tritt in den hintern braucht :wink:)


    liebe grüße avi und danny
     
Die Seite wird geladen...

Hilfe... Was stimmt mit meinem Pferd nicht?? - Ähnliche Themen

HILFE Wallach denkt er ist Hengst
HILFE Wallach denkt er ist Hengst im Forum Pferdeflüsterer
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang)
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang) im Forum Pferde Allgemein
Bitte um Hilfe-Was für ein Sattel ist das?
Bitte um Hilfe-Was für ein Sattel ist das? im Forum Ausrüstung
Hilfe, rotbrauner Urin
Hilfe, rotbrauner Urin im Forum Sonstiges
Hilfe! Fohlen gibt Hufe nicht und geht nicht alleine ins Viereck
Hilfe! Fohlen gibt Hufe nicht und geht nicht alleine ins Viereck im Forum Pferde Allgemein
Thema: Hilfe... Was stimmt mit meinem Pferd nicht??