1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe!:(

Diskutiere Hilfe!:( im Allgemein Forum; Hallo. Ich habe ein großes Problem:/ undzwar ich habe mir ein Pferd gekauft, bzw. meine Mama. Wir haben einen großen Fehler gemacht und haben...

  1. Jule:)

    Jule:) Neues Mitglied

    Hallo.
    Ich habe ein großes Problem:/
    undzwar ich habe mir ein Pferd gekauft, bzw. meine Mama.
    Wir haben einen großen Fehler gemacht und haben ihn gekauft obwohl er beim Probereiten total scheiße gelaufen ist..
    Und immernoch haben ich und meine Schwester das Problem, das wir ihn nicht an Zügel bekommen...
    Wir haben schon soooo viel versucht.. wir reiten oft unterricht, trotzdem bringt es nicht viel.. Immoment reiten wir mit Schlaufzügeln. Also wir machen sie am Sattel fest, damit er den Halt im Hals bekommt.
    Wenn wir die schlaufzügel abmachen, ist der Kopf sofort wieder oben und man kann machen was man will, der Kopf bleibt auch oben..
    Ich bin echt ratlos.:/
    Der Unterricht bringt schon was, aber trotzdem möchte ich ihn an Zügel bekommen.. Und das klappt nun garnicht:/
    Wisst ihr vielleicht was da helfen koennte?
    Würde mich auf Antworten freuen!!
    Liebe Grüße!
     
  2. ReksioLover

    ReksioLover Inserent

    Hallo Jule,

    wie alt ist "er" denn?
    Passt denn der Sattel oder könnte sonst noch etwas wehtun?
    Versucht er auch mit Schlaufzügeln den Kopf hochzureißen?

    Liebe Grüße und schöne Reitstunden
    ReksioLover
     
  3. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Ausbildungsstand? Wie wurde er vorher geritten? Wie lange wird er schon geritten? Wißt ihr, wie viele verschiedene Personen ihn geritten haben, regelmäßig? Wie lange ist er schon bei Euch?
     
  4. Jule:)

    Jule:) Neues Mitglied

    Er ist 8 Jahre..
    Nein, der Sattel tut ihm nicht weh.
    Also er ist manchmal ein bisschen doof, er hat immer ganz dolle Angstzustände gehabt..
    Also wenn er alleine ist irgdentwo, bekommt er Panik. Man kann mit ihm nicht einmal alleine in der Halle oder sonst was sein.
    Am Anfang haben wir ihm immer Beruhigungsmittel gegeben, die haben ordentlich geholfen. Beim Springen hatte er mich immer runtergeworfen, weil er wohl " Gespenster" gesehen hat. Nachher wurde er frech. Hat angefangen anzuteuschen das er übern Sprung geht, ist dann aber doch stehen geblieben. Dann Steigt er manchmal, je wie er lust hat :D

    Also er kommt direkt aus Bayern. Er kahm zu uns dann auf den Hof. WIr denken mal, bevor wir ihn gekauft haben, hat er sehr starke Beruhigungsmittel bekommen, die denn eine Woche anhielten. Er ist angeritten, ist schon L-Springen auf Turnier gegangen.Ich denke er ist nicht zu spät und nciht zu früh angeritten worden, denn er ist mit5 schon auf Turnier gewesen! Wer ihn alles geritten hat weiß ich auch nicht aber wir denken er wurde weggegeben weil er vorm Sprung stehen geblieben ist. Am Anfang hatte er auch Panische Angst vor Gerten, deswegen gehen wir davon aus das auch auf ihn eingeprügelt wurde. Wir haben ihn jetzt ca ein halbes bis dreiviertel Jahr.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juli 2012
     
  5. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Ganz ehrlich? Warum reitet ihr ein Pferd unter Beruhigungsmitteln? Reitet erst mal gar nicht, so wie du das beschreibst, liegen extreme Mängel in der Grundausbildung vor, also fangt genau da an. Behandelt ihn, als sei er gar nicht geritten, longiert ihn viel, ruhig auch mal ohne Ausbinder, oder nur sehr lange ausgebunden, Bodenarbeit, Langzügel... Er muss den Weg vorwärts-Abwärts finden, und nicht zusammengezurrt werden, damit erreicht ihr doch nur , dass er sich noch mehr wehrt, wenn die Ausbinder mal ab sind.

    Da ihr ja Reitstunden geht, habt ihr wohl jemanden an der Hand, der euch weiterhelfen kann. Welche Erfahrungen/Ausbildung hat diese Person? (Trainer A,B,C, Reitwart, Pferdewirt Reiten...?).

    Noch etwas, wie ist das Gebäude des Pferdes, hat er evtl. zu wenig Ganaschenfreiheit o. sonstige Mängel, die ihn daran hindern am Zügel zu gehen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juli 2012
  6. Piennie

    Piennie Inserent

    Würde auch wie PAweide schon schrieb ganz von vorn anfangen und wirklich Baustelle für Baustelle ab arbeiten, d.h. aber auch es wird lange dauern bis ihr das Pferd habt was ihr wollt. Evt. macht es mehr Sinn das Pferd wieder zu verkaufen?
    Was zwar teuer ist ich aber in so einem Fall favorisieren würde wäre das Pferd in Beritt zu geben - koste wenn es anständig gemacht wird aber sicherlich soviel wie ein "neues" Pferd.
     
  7. Halloauchhier

    Halloauchhier Gesperrt

    Den gleichen " Fall " hatten wir in einem Pensionsstall. Die Leute kamen mit dem jungen Pferd nicht zurecht, also Beruhigungsmittel rein. Unfassbar!
    Sowas geht gar nicht.
    Reiterliches Unvermögen kann doch nicht zur Folge haben, das man ein Pferd mit Medikamenten und Schlaufzügeln beugen will.

    Zwei Schritte zurück gehen.
    Bodenarbeit machen und kompetente Hilfe holen!
    Wie weit ist denn dein eigener Ausbildungsstand?

    Ist gesundheitlich wirklich alles abgescheckt?
    Wenn ein Pferd partout nicht an den Zügel gehen will, dann würde ich das mal untersuchen lassen.
    Nicht selten sind Kissing Spines oder andere schmerzhafte Prozesse der Grund dafür.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2012
  8. Lara & Hero

    Lara & Hero Inserent

    Hey!
    Ich hätte mir nur ein Pferd gekauft, von dem ich überzeugt bin.. Und zwar überzeugt ab der ersten Sekunde.
    Es scheint dich nicht glücklich zu machen und ganz ehrlich? Dann kann auch dein Pferd nicht glücklich sein.
    Wenn du den Mut hast, dann gehe diesen schweren Weg mit deinem Pferd zusammen. Ich weiß, das hört sich dramatisch an und kling doof, aber es ist so. Wachse mit dem Pferd zu einem Team zusammen. Es scheinen große Defizite in der Grundausbildung vorzuliegen, aber das ist kein Problem. Das Problem ist, dass dein Pferd null Vertrauen zu haben scheint. Weder in dich, noch in andere.
    Beginne mit Putzen, Bodenarbeit, Stangenarbeit. Abwechslungsreiches, aber nicht anspruchsvolles Training. Gibt ihm den Spaß am Training wieder, lasse dich auf ihn ein. Du wirst ihn verstehen - du wirst merke, wann er keine Lust mehr hat.
    An Springen würde ich noch nicht denken. Kleine Kreuze vielleicht.
    Wenn du bereit bist viel Vertrauen, Zeit, Arbeit und vor allem Geduld in dieses Pferd zu investieren, dann versuche es. Wenn nicht, dann suche jemand anderen, der es versucht..

    Kleiner Tipp zum "Am Zügel gehen":
    viele reiten ihr Pferd einfach 2 Stunden lang klatschnass, bis es aufgibt und keine Kraft mehr hat - tu dies bitte niemals!
    Die Aufmerksamkeit des Pferdes kann über ca 45 Minuten effektiv genutzt werden. Heißt: zu Anfang reicht es, eine halbe Stunde zu Reiten! Denn so, wie es sich anhört, ist das Pferd schnell überfordert. Da musst du aufpassen.
    Schlufzügel helfen meiner Meinung nach nicht!
    Darüber kann man sich mit vielen anerkannten Reitlehrern streiten und ich bin auch erst 15 Jahre jung, aber ich denke dass das Pferd sich eine korrekte Vorwärts-Abwärts Dehnung und eine lockere Halsmuskulatur selbst erarbeiten muss, natürlich unter deiner Hilfengebung. Und Beruhigungsmittel können kein Vertrauen ersetzen - das ist keine Lösung.

    Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte und kann nur allen meinen Vorrednern recht geben!
    LG Lara :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2012
  9. Jule:)

    Jule:) Neues Mitglied

    Wir geben ihn schon länger keine Beruhingungsmittel mehr! Es ist komplett durchgecheckt. Er hat also nichts. Und das mit dem Vertrauen, er hat sooo viel Vertrauen! Wenn ich ihn von der Koppel hole, meistens hat er denn nur sein Halfter um, dann geht er immer ganz entspannt neben mir! Ich kann ihm super vertrauen, und er mir auch! Es ist nciht so, das ihm das alles kein spaß macht, nur ich denke er hat eben keine lust an zügel zu gehen. Man kann eigentlich alle mit ihm machen, er macht auch alles super lieb mit ! Ich kann auch hoch mit ihm springen. doch wenn er selber nicht weiß, ob er das schafft, denn sagt er mir schon bescheid. Nicht in dem er richtig verweigert vor dem Sprung, sonder das er denn immer langsamer wird! Ich lass ihm die zeit die er braucht, damit dieses vertrauen nicht verschwindet! Er kann an zügel gehen. Das kann er ! Nur meistens hat er auch keine lust oder so.Aber ich will ihm ja auch nciht weh tun! Klar, das war ein fehlkauf.. Aber ich würde ihn niemanls weggeben! Dazu ist er mir viiiel zu doll ans Herz gewachsen! Der Kleine is soo lieb! Am Anfang wo wir ihn gekauft haben, da wurde er immer und immer dünner. Da haben wir ihn nocheinmal komlett durchecken lassen! Da da aber nichts auffälliges war, mussten wir irgentwie anders rausfinden woran es liegt! Undzwar lag es daran, das der Hof besitzer nie richtig futter vergeben hat! Mal hatte er Pferde ausgelassen, die bekamen denn also garnichts, mal hat er den Großpferden so viel heugegeben, das es nichtmal für ein kleines Schetti gelangt haette und soweiter..
    Das war eine ganz schoen harte Zeit. Aber auch die hatten wir zusammen gemeistert! Ich war jetzt 2 mal mit ihm auf einem Turnier, das erste war nur ein ganz kleines. Aber auch das hatt er suuuuper gemeistert! Also ich weiß nciht, wieso ich alles aufgeben sollte. Wieso ich wieder von vorne anfangen sollte..? Das wäre doch schwachsinnig. Wir haben schon so viel zusammen aufgebaut, und das werde ich nicht so hinschmeißen!:)

    Ihm geht es super gut!:)
     
  10. Lara & Hero

    Lara & Hero Inserent

    "Also er ist manchmal ein bisschen doof, er hat immer ganz dolle Angstzustände gehabt..
    Also wenn er alleine ist irgdentwo, bekommt er Panik. Man kann mit ihm nicht einmal alleine in der Halle oder sonst was sein.
    Am Anfang haben wir ihm immer Beruhigungsmittel gegeben, die haben ordentlich geholfen. Beim Springen hatte er mich immer runtergeworfen, weil er wohl " Gespenster" gesehen hat. Nachher wurde er frech. Hat angefangen anzuteuschen das er übern Sprung geht, ist dann aber doch stehen geblieben. Dann Steigt er manchmal, je wie er lust hat :D"


    Naja, dort klingst du nicht so begeistert, und nach soo viel aufgebaut und soo viel Vertrauen hört sich das auch nicht an. :/

    Was sagt denn der/die RL?
    Hilfszügel bekommt man im Idealfall nicht vom RL empfohlen...

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Hilfe!:( - Ähnliche Themen

möchte Ausrüstung erneuern - suche Hilfe(für Reiter)
möchte Ausrüstung erneuern - suche Hilfe(für Reiter) im Forum Ausrüstung
Hilfe(n) beim Springen
Hilfe(n) beim Springen im Forum Springen
Thema: Hilfe!:(