1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe!!!!

Diskutiere Hilfe!!!! im Pferde Allgemein Forum; Guten Morgen, ich hoffe, dass dieses Thema hier nicht falsch ist. Ich habe meinen Lulu jetzt 2 wochen.und vor 2 Tagen ist er in einen neuen...

  1. Lis

    Lis Neues Mitglied

    Guten Morgen,

    ich hoffe, dass dieses Thema hier nicht falsch ist.

    Ich habe meinen Lulu jetzt 2 wochen.und vor 2 Tagen ist er in einen neuen Stall umgezogen.

    Eigentlich war er bisher immer brav bis auf ein zwei Sachen wie zb. er geht ungerne durch enge Durchgänge, und er hat sich einmal aufgehangen als ich Ihn putzen wollte (schon im alten Stall).

    Gestern dann, wollte ich Ihn draußen anbinden (es war windig und es war ein lautes Geräusch von einem Arbeiter zu hören) und dann nach einer sekunde hat er sich losgerissen und der Sicherheitshaken ist gerissen. Nun dachte ich ok, dann gehen wir lieber in die Stall gasse, dies klappte zunächst dann auf einmal hing er sich wieder auf. Diesmal extrem... der Haken löste sich nämlich nicht. Ich musste ihn zunächst beruhigen was mir aber dann geling. Etwas beruhigt dachte ich ok, wir gehen ein paar schritte. Das hatten wir am ersten Tag auch problemlos gemacht. Plötzlich zog er mich fluchtartig vom Hof, er wurde immer schneller.. ich konnte ihn nicht zurück halten. Er lief mit mir auf den Acker und war völlig außer rand und Band. Wollte sich losreißen und wenn ich mit meiner Stimme versuchte ihn nzu beruhigen, stieg er sogar und ich hatte große Angst er reißt sich los daher habe ich nicht am strick gezogen sonder eher mich mitziehen lassen. Ich war aufgelöst, was sich sicherlich in dem Moment auch auf Ihn übertrug.
    Dennoch, wisst ihr woran das liegen kann? Soll ich ihn erstmal gar nicht mehr anbinden? Ich gehe gleich hin und habe Angst wie er heute reagiert... es kann ja auch sein dass das ganze neue ihn verunsichert und ich ihm eben auch noch nicht die sicherheit gebe die er braucht... Wie schaffe ich es sein Vertrauen zu bekommen? Bodenarbeit ist dort schwer da sie keine Mittel haben... vielen Dank für eure Hilfe. Liebe Grüße Lisa
     
  2. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Wie lange kennst Du das Pferd? Hatte er schon immer Probleme sich anbinden zu lassen?
    Wie ist er ausgebildet? Wie war seine bisherige Haltung?
    Gestern war es sehr windig :( gerade bei dem Wetter und in fremder Umgebung, bei fremden Menschen, ohne die bekannten Pferdekumpel, kann ein Pferd schon mal „kopflos“ werden.
    Ganz wichtig finde ich, das du erstmal NICHT mit ihm raus gehst. Reißt er sich auf dem Acker los und rennt weg, wird es nicht nur für ihn und dich gefährlich!
     
  3. Lis

    Lis Neues Mitglied

    Ich kenne ihn ca. 3 wochen. also laut besitzer hat er das früher nicht gemacht, allerdings glaube ich wurde mit ihm die letzte zeit auch nicht mehr viel gemacht, hat wenig muskeln. Er ist gut ausgebildet, kann eigentlich alles ist wohl bis M gegangen... meine auch platziert. L platziert auf jedenfall. Seine bisherige Haltung war auf einem sehr kleinen Hof, der keine Agrarwirtschaft betreibt wie der jetzige. Ja habe auch schon gedacht dass ich wenn eine Longe am Halfter befestige... wenn ich mit ihm gehe bzw. mit trense...
     
  4. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter


    Hallo Lis,


    diesen Satz verstehe ich nicht?

    Bodenarbeit geht doch immer und überall?


    Läßt er sich denn gut führen, konntest Du früher spazierengehen?
    Kannst Du neben, vor und hinter ihm gehen?
    Kannst Du ihn von links und rechts führen?
    Kannst Du ihn führend antraben und anhalten?

    Solange diese Basics nicht sitzen, mußt Du sie üben!
    Auch das ist Bodenarbeit!

    Dafür braucht man ein gut sitzendes Halfter, einen langen Strick (4 Meter) und ggf. einen eingezäunten Platz oder Halle oder Koppel oder...

    Das wirds doch wohl geben?!


    Und wie kommt er raus / wie wird er jetzt gehalten?



    LG, Charly
     
     
  5. Lis

    Lis Neues Mitglied

    hallo ihr Lieben, also nachdem eine Pferdekennerin ihren Blick drauf geworfen hat... er verarscht mich wohl momentan. Er scheint sehr dominant zu sein (hat sich auch im Neuen stall gleich mit dem herdenführer angelegt, will sich nicht "ergeben") und da ich nicht wirklich dominant bin bisher, habe ja kaum Pferdeerfahrung nimmt er mich gar nicht wahr bzw. ernst. Er hat kein Bock geputzt zu werden, reist sich los und fertig. Meine Bekannte hat gestern mit Ihm der Kamp ausgetragen :) und siehe da, ein Kauen und ein lecken... und hinterher hat er sie vergöttert und sich auch von ihr putzen lassen. Ich hoffe ich bekomme das auch irgendwie hin mit ihrer hilfe :( lg an euch!
     
  6. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    :05.18-flustered::05.18-flustered: darf ich fragen, was deine Bekannte mit dem Pferd gemacht hat? Wie hat sie den "Kampf" ausgetragen?
    Generell "verarschen" Pferde Menschen nicht!!! Um das zu tun, müssten sie logisch denken, das können sie nicht!
    Es kann natürlich sein, das er im neuen Stall, mit neuen Menschen und einer neuen Herde seine Position testen will. Das ist aber normales Herdenverhalten und hat nichts mit verarschen zu tun.
     
  7. PinkPony

    PinkPony Ich bin nix für schwache Nerven

    Ich denke, die TE meint damit, dass die Rangordnung nicht klar ist und er deshalb testet.
     
  8. A-n-n-a-

    A-n-n-a- Inserent

    erstmal vorne weg: sind irgendwo ferien???

    leider gibts keine antwort auf die frage wie dein pferd gehalten wird. was für ein hof das ist ist egal. lebt es in der box (mit wie viel koppel gang?) oder offenstall? in der herde? allein?
    wie wars vor eurem umzug?

    wie alt ist das pferd?
    wurde es von kopf bis fuss durchgecheckt?
    zahnarzt / physio? würde ich immer bei einem neuen pferd erstmal drüberschauen lassen.

    wie der kampf ausgesehen hat würd mich auch interessieren?

    ein pferd reisst sich nicht panisch los, so dass der haken sich löst nur weil es keine lust hat. dafür gibt es immer einen auslöser. meistens angst oder schmerzen.
     
  9. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Hätte Dein Pferd sich Richtung Acker losreissen wollen, hätte es das getan. Soviel mal dazu. Kein Mensch hält ein Pferd, das sich nicht festhalten lassen will. Schon gar nicht mit Halfter und Strick.
    Zu allem anderen kann man hier mit Deinen wenigen Angaben kaum was sagen. Ein Pferd lernt man in zwei Wochen nicht kennen. Bei mir wäre ein neues Pferd in den ersten zwei Wochen vermutlich ausschließlich auf der Wiese gewesen, um sich dort einzugewöhnen. Hol Dir vernünftige Hilfe und nicht eine, die meint, mit Deinem Pferd irgendwas auskämpfen zu müssen. Ob die Hilfe vernünftig ist, solltest Du als Pferdebesitzer schon einschätzen können, sonst hast Du Dir zu früh ein eigenes Pferd angeschafft. Oder ist das Deine Reitbeteiligung? Bei den wenigen Informationen, die Du über das Pferd hast, hört es sich nämlich eher so an. Dann würd ich eh alles nur in Absprachen mit dem Besitzer machen, anstatt da irgendwelche Dritten ans Pferd zu holen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Apr. 2013
  10. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    ...Und irgendwie habe ich noch immer keine Antwort auf meine (unten nochmal stehende) Fragen bekommen... :wub:

    Wäre gut, Lis, wenn Du die beantworten könntest. :smile:



    LG, Charly


     
Die Seite wird geladen...

Hilfe!!!! - Ähnliche Themen

HILFE Wallach denkt er ist Hengst
HILFE Wallach denkt er ist Hengst im Forum Pferdeflüsterer
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang)
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang) im Forum Pferde Allgemein
Bitte um Hilfe-Was für ein Sattel ist das?
Bitte um Hilfe-Was für ein Sattel ist das? im Forum Ausrüstung
Hilfe, rotbrauner Urin
Hilfe, rotbrauner Urin im Forum Sonstiges
Hilfe! Fohlen gibt Hufe nicht und geht nicht alleine ins Viereck
Hilfe! Fohlen gibt Hufe nicht und geht nicht alleine ins Viereck im Forum Pferde Allgemein
Thema: Hilfe!!!!