1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HIT-Nummer

Diskutiere HIT-Nummer im Pferde Allgemein Forum; Hallo an Alle :meld:, ich habe ein riesen Problem mit der HIT-Nummer und hoffe, dass mir der ein oder andere vielleicht mit Rat zur Seite...

  1. destroyandsmile

    destroyandsmile Inserent

    Hallo an Alle :meld:,

    ich habe ein riesen Problem mit der HIT-Nummer und hoffe, dass mir der ein oder andere vielleicht mit Rat zur Seite stehen kann :embarrassed:

    Zuerst einmal, ist HIT-Nummer = Halter-/Betriebsnummer? Entspricht also die HIT-Nummer der, beim Beantragen eines Passes zwingend erforderlichen, Halternummer?

    Die Situation bei mir ist folgende: Ich stehe mit meinem Pferd an einem winzigen Privatstall. Dort stehen außer meinem Pferd, nur Hottis die zur Familie des Besitzers/dem Besitzer selbst gehören. Normalerweise trägt man bei Halternummer die Betriebsnummer des Hofes ein, auf dem man sein Pferd stehen hat (?). Da ich dort praktisch für lau stehe (mich selbst versorge mit Heu, Stroh, Futter, Wasser) und es keine gewerbliche sondern private Pferdehaltung ist, hat der Stallbesitzer natürlich keine Betriebsnummer sondern nur die Halternummer unter der seine Pferde gemeldet sind.
    Also muss ich mich jetzt als privater Pferdehalter beim Veterinäramt melden und dort eine HIT-Nummer/Halternummer fordern?

    Ich telefoniere micht seit zwei Tagen durch die Weltgeschichte, niemand kann mir so wirklich Auskunft geben und ich werde von Amt zu Amt, von Behörde zu Behörde weiter verwiesen :boewu1: Wenn es um gewerbliche Haltung geht, wissen alle Bescheid. Aber wie ich mich als Privatperson verhalten soll, weiß leider keiner. :cry:
     
  2. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    bei welchem Verband willst du denn den Pass beantragen?
    Es ist im Prinzip völlig egal welche HIT-Nummer (Privatstall, gewerblich, Rinderhaltung) du dort einträgst, (so war es bei mir jedenfalls damals) weil da sowieso niemand kontrolliert. Ausserdem ist es heute ja üblich mit dem Pferd den Stall zu wechseln, da muss ja nicht jedes mal der Pass geändert werden. Mein Pferd ist zum Beispiel auf einen Bauernhof gemeldet, der ausschliesslich Rinder gemeldet hat (beim Vet.-Amt). Dort gibts aber auch Pferde, die werden aber auch privat gehalten und vom jeweiligen Besitzer bei der TSK gemeldet. Wenn da jetzt jeder eine HIT- Nr. für sein Pferd beantragen würde... Chaos!
    Also nimm ruhig die HIT- Nr. deiner Vermieter, denn das entspricht ja auch den Tatsachen.
    Evtl. ist es sogar möglich gar keine HIT-Nr. im Pass anzugeben.
    Mir wurde noch vom Züchter angeboten deren HIT-Nr. zu benutzen.
     
  3. destroyandsmile

    destroyandsmile Inserent

    Ich dank dir für deine schnelle Antwort!
    Eigentlich bei der FN direkt aber ich überlege ob ichs lieber bei "unserem" Zuchtverein Rheinlandpfalz-Saar machen lasse.
    Ich hab auch nicht das Gefühl, dass das Vetamt da groß dahinter ist, unser Stallbesitzer hat, seit die Meldung Pflicht ist, noch keinen vom zuständigen Amt gesehen. Ich werde dann wohl einfach seine Nummer verwenden und mich im schlimmsten Fall blöd stellen.
    Die Meldung bei der TSK muss, meines Wissens nach, im Saarland sowieso der Eigentümer selbst übernehmen (wir sind aber auch noch Beitragsfrei).
     
  4. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Du brauchst einen Equidenpass?
    Oder wie ist das jetzt zu verstehen?

    Wende Dich doch mal an den Zuchtverband.
    Der ist für die Ausstellung der Equidenpässe zuständig.
    Bei Pferden “ungewisser Herkunft“ wendest Du Dich an die FN.
     
     
  5. satine

    satine Inserent

    Husar,

    bei mir braucht das VIT Verden eine Halternummer/Betriebsnummer, um den Chip rausgeben zu können ;)
    Der Verband hat sich geweigert mir Papiere auszustellen, aufgrund von Streitigkeiten mit den Vorbesitzern.
    Das war ja bei Casi alles sehr kompliziert.
     
  6. A-n-n-a-

    A-n-n-a- Inserent

    Puhh das war bei mir auch eine Odysee... Ich hab einmal mit der Gemeinde und einmal mit dem Landwirtschaftsamt telefoniert. Mehr weiss ich dazu leider gar nicht mehr. :(
     
  7. destroyandsmile

    destroyandsmile Inserent

    Ja genau, die Nummer brauche ich um den Pass zu beantragen. Seit 2009(?) muss diese Nummer zwingend auf dem Equidenpass-Antrag stehen. Als Züchter, Hofbesitzer (mit "richtigen" Pensionspferden)hat man eben eine Betriebsnummer. Deine Einsteller geben diese Nummer im Pass an, du selbst meldest jährlich deinen (veränderten) Bestand. Denn der (gewerbliche) Stallbesitzer ist Halter der eingestellten Tiere. Eigentlich müsste diese Nummer auch bei jedem Stallwechsel im Pass geändert werden. Mittlerweile gibt es auch eine Online-Datenbank bei der man sich mit dieser Nummer und den Transpondercodes der zugehörigen Pferde freiwillig registrieren kann.
    Außerdem brauch man diese Nummer, um seinen Tierbestand bei der TSK anzumelden.
    Jetzt ist mein Problem an der ganzen Sache, dass ich ja kein gewerblichen Stall betreibe sondern mein Pferd privat halte und streng genommen kompletter Selbstversorger bin. Also bin ich Besitzer, Eigentümer und Halter von meinem Pferd und brauche meine eigene Betriebs/Halternummer.

    Mir kann nur kein zuständiger Mitarbeiter bei unseren Behörden/Ämtern dazu eine richtige Auskunft geben. Ich habe keine Ahnung ob ich mir als Privatperson so einfach eine Nummer beantragen kann und ob ich mich damit zu irgendwelchen Beiträgen verpflichten muss. (TSK außen vor, da bezahlen wir im Saarland nix rein)
     
  8. destroyandsmile

    destroyandsmile Inserent

    Ich hab schon die Tierseuchenkasse, das zentrale Veterinäramt, das bezirkszuständige Vetamt und das Umweltministerium durch. Von denen wurde ich ans Amt für Agrarwirtschaft und Landvermessung verwiesen, das es nur leider seit 2011 nicht mehr gibt sondern an die oben genannten aufgeteilt wurde. Ah, das ist wirklich zum Mäuse melken. Jeder weiß ein bisschen aber keiner weiß wirklich genau bescheid.
     
  9. destroyandsmile

    destroyandsmile Inserent

    @Gromit

    Das habe ich gerade gefunden.

    Deswegen konntest du auch einfach die HIT-Nummer angeben obwohl dort eigentlich nur Rinder waren :)
    Tut zwar nix zur Sache, aber vielleicht interessiert es dich ja wieso da niemand kontrolliert hat und es ging!
     
  10. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Danke!
    Ja so in etwa müsste das funktionieren.
    Kontrollieren können die das sowieso nicht, und selbst wenn, dann ist man eben kurz nach Passbeantragung mit dem Pferd umgezogen.
    Ich verstehe den Sinn dahinter nicht so ganz, wahrscheinlich läuft es auf die Erhebung einer Steuer oder ähnliches hinaus.
    Wobei da ja die Daten der TSK ausreichen müssten, die werden ja jährlich aktualisiert.
    Ich würde da einfach die Nummer deiner Vermieter nehmen- du bist zwar Selbstversorger, stehst aber auf deren Grund in deren Betrieb. Sie verdienen ja auch nichts an dir, also dürfte sich für sie kein Nachteil ergeben.
     
Thema: HIT-Nummer