1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hoffnungsloser Fall??

Diskutiere Hoffnungsloser Fall?? im Pferde Allgemein Forum; Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Pony (16 Jahre) und vieleicht kann mir jemand von euch helfen. Es geht darum das er auf Tunieren, und das...

  1. prinzi001

    prinzi001 Neues Mitglied

    Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Pony (16 Jahre) und vieleicht kann mir jemand von euch helfen. Es geht darum das er auf Tunieren, und das auch nur in der Prüfung anfängt richtig Ärger zu machen. Also es ist so das er in neuen Situationen immer etwas nevös ist aber so im Umgang und beim reiten ruhig. Jetz ist es nur halt so das ich mit ihm auch auf Tuniere gehen will oder gehe. Am Anfang haben wir ihn nie auf den Hänger bekommen und auch auf dem Abreiteplatz war es immer eine Katastrophe. Dieses Jahr hat sich das plötzlich schlargartig geändert und alles klappt bestens, nur in den Prüfungen geht garnichts. Komisch finde ich, dass wenn ich angallopiere alles wieder gut ist.:mad2: Wir haben schon viele ''Beruhigungsmittel'' ausprobiert (Rescuetropfen, Globulis, Baldrian, Magnesium), hat aber nichts geholfen.
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!
    LG
     
  2. playoff67

    playoff67 Inserent

    Hallo prinzi,
    war er früher auf Turnieren unterwegs? Falls ja so würde ich sagen das er keinen Bock mehr darauf hat und dir das deutlich in den Prüfungen zeigt.(vielleicht ist er früher überstrapaziert worden, so jedes WE mindestens eine Nennung, "sauer geritten" nennt man das auch) falls nicht so ist es natürlich schwer einem 16 jährigen Pony diese Routine wie andere sie mit 3-5 jährig beigebracht bekommen
    anzutrainieren. Und es kommt nooch dazu das die meisten Pferde sich anders auf Turnieren präsentieren als zu Hause, wenn er schon zu Hause etwas nervös ist, so kann er ja auf Turnier nicht auf einmal die Ruhe selbst sein, vielleicht hilft dir Gelassenheitstraining, also Planen hinlegen, drübersteigen lassen, Flatterbänder, Schirme, etc. vielleicht fährst du auch einfach mal auf ein Turnier in Deiner nähe(kannst auch hinreiten) ohne das er startet, einfach nur zum Luft schnuppern. Mehr kann ich Dir leider nicht raten.
     
  3. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Wie würdest du denn dich selbst beim Turnier beschreiben?

    Eher ruhig und die Ruhe selbst. Oder unsicher. Oder sehr aufgeregt. Oder gelassen. Oder oder oder.

    Um einen sinnvollen Tipp geben zu können und nicht einfach mal auf`s gerade Wohl alles aufschreiben zu müssen, was einem dazu so einfällt, wär`s halt ganz gut, die Gründe bißchen zu erforschen.

    Hat er Turniererfahrung? In der Halle ähnlich wie auf dem Platz?

    Wie genau verhält er sich; was stellt er so an?
     
  4. Scully5

    Scully5 Inserent

    HI,

    erst mal willkommen im Club.:laugh:

    Meine Stute macht das fast genauso, nur das sie auf dem Tunier(Hängerplatz, Abreiteplatz) zwar aufgedreht ist, aber keinen Mist baut, jedoch wenn ich in die Halle gehe, dann dreht sie voll auf (steigen, buckeln,das volle Programm). Wir haben das jetzt ein bischen auf die 4-jährige Pause geschoben und das sie eine Springerin war, d.h nach dem Klingeln gleich los und das über ca 5 Jahre, da prägt sich das schon ein.:tongue:

    Nun darf sie nur noch Dressur laufen und nach dem Klingeln geht es ja nicht gleich im Galopp los sondern erst mal aufmarschieren, grüßen, dann irgendwann losreiten. Das ist ihr denke ich zu lange bzw. sie kennt es auch so noch nicht. Bin zwar auch früher Dressur geritten, aber da hatte sie zum "Ausgleich" noch die Springen.

    Trifft das bei euch vielleicht auch zu?

    LG Daniela
     
  5. prinzi001

    prinzi001 Neues Mitglied

    Danke für eure Antworten. Es ist so das die Vorbesitzer wohl 2x auf Tunieren waren und beim ersten hat er von dem Tierarzt eine Beruhigungsspritze bekommen, weil er so heftig war. Bei mir selbst ist es leider so geworden, da ich jetz weis wie er in der Prüfung reagiert, dass ich doch schon immer etwas nervöser bin. :wideeyed: Am letzten Tunier habe ich dann auch die Rescuetropfen genommen und sie haben mir auch geholfen. Es ist ja auch so das er nur in der Prüfung so ist!! Ich wollte jetz auch ma gucken das ich irgendwo ein Tunier finde das ausschließlich draußen ist, vieleicht klappt es ja dann besser. Und an Skully5, ich weiß nich ob ich das jetz richtig Verstanden habe:laugh:. Mit springen ist bei ihm nichts..ich geh einmal in der Woche mit ihm in die Springstunde (nur zur Abwechslung), da er aber ein Problem mit den Augen hat (Netzhautablösung, Hornhautverkrümmung usw.) will ihn nicht auch noch auf Tunieren mit springen belasten. Bin ja auch ehe Dressurreiter :yes:
    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2009
  6. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Wenn er ein Problem mit den Augen hat, kann das genau der Grund deines Problemes sein!

    Es gibt zwar einige Pferde, die so viel Vertrauen in ihren Reiter haben, dass sie völlig problemlos auch auf Turnieren laufen -andere können gar nicht mehr geritten werden...

    Es kann sehr leicht sein, dass ihn die fremde Umgebung so verunsichert, dass er dir das auf seine Art mitteilen will.
    Ich weiß nicht, wieviel er noch sieht? Aber selbst eine Einschränkung kann schon große Auswirkungen haben.
    Ein Pferd ist ja nunmal ein Fluchttier. Neue Umgebung könnte immer erstmal "Feind" bedeuten. Er kann`s nicht wirklich gut mit den Augen "scannen" - ja, würde mich auch verunsichern.

    Wenn du dann nicht selbst sehr ruhig, gelassen und kompetent auf ihn wirkst, wird`s schwierig.

    In der Prüfung ist eine völlig andere Atmosphäre. Selbst noch als auf dem Abreiteplatz. Ein Pferd, dass sich sehr stark nach anderen Sinneseindrücken orientieren muss (eben weil es nur eingeschränkt sieht), nimmt diese Atmosphäre noch viel deutlicher wahr (unterhalt dich mal mit einem seheingeschränkten Menschen - oder falls du Brillenträger bist, laß deine Brille mal `nen Tag weg...) als ein sehendes Pferd. Und reagiert auch heftiger.
     
  7. prinzi001

    prinzi001 Neues Mitglied

    Dadran habe ich noch garnicht gedacht...:mad2:man merkt das mit den Augen ja nur beim springen und wenn etwas auf dem Boden liegt oder ein ''Strich'' im Sand ist. Es ist aber auch so das es mir sehr schwer fallen würde ihn aus dem ''Tuniersport'' rauszunehmen, er hat sich schon so gebessert:no:. Aber das mit dem Galopp ist doch komischer, oder???
     
  8. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    naja, das mit dem Galopp ist so `ne Sache, die man schon auch so erklären kann.

    Wenn die Theorie wirklich so zutrifft (also besonders verunsichert wegen schlechten Augen) baut das natürlich wahnsinnigen Stress im Pferd auf. Und um Stress abbauen zu können, ist Bewegung am effektivsten.

    Denn Stress bedeudet eigentlich: nichts wie weg! FLUCHT!

    Wenn er aus irgendwelchen Gründen diesem Drang nicht nachgeben kann, kommt`s leicht zu "Explosionen". Im Galopp kann sich diese Spannung aber meist recht gut und schnell entladen bzw harmonisieren.

    Aber das alles MUSS nicht unbedingt der Grund sein. Aber es KANN.

    Das muss auch nicht zwangsläufig das Aus für Turniere sein. Aber so kannst du`s vielleicht besser verstehen und ihm mehr Zeit geben bzw ihm vielleicht sogar besser helfen (z.B. vermehrt am Vertrauen arbeiten zu Hause)

    Andererseits kommt`s halt drauf an, wie heftig das alles für`s Pferd ist. Genug Pferde sind auch ohne körperliche Einschränkung keine Turnierpferde. Mit Einschränkung kann`s dann halt schnell noch schwieriger werden.
    Da find ich dann schon, dass man das Turniere gehen mal für dieses Pferd kritisch hinterfragen sollte!
    Denn auch ohne Turnier kann ja zuhause weiter trainiert werden. Und die Verbesserungen wirst du dort genauso erleben.

    Wie gesagt, es MUSS nicht das aus für Turniere sein. Aber ich finde schon, dass abgewogen werden muss, ob das Wohl des Tieres nicht durch Turniere allzu sehr eingeschränkt wird.

    Ich kenn das Pferd nicht und ich kenn dich nicht. Von daher kann ich dir nicht sagen, ob das wirklich der Grund ist. Ob es wirklich zu stressig für dein Pferd ist. Oder ob Ihr das hinbekommen könnt.
     
  9. prinzi001

    prinzi001 Neues Mitglied

    Hmmm...ich denke einfach mal ich geh jetz noch auf eins, zwei und gucke ob es sich noch bessert, wenigstens ein bisschen. Aber wenns nicht klappt, lass ich`s auch, hat ja kein Sinn. Könnte es nich auch sein dass es was mit dem Abteilungsreiten zu tun hat ?? Es ist nämlich so, zuhause regt er sich immer ein wenig in der Abteilung auf und will nur rennen, etweder ganz nah an den Vorreiter (was natürlich nicht geht) oder ganz großen Abtstand. Dazu muss ich sagen ich hab ihn jetzt schon fast 3 Jahre und es hat sich zwar schon gebessert, manchmal klappts. Ich mein jetz wenn er zuhause schon meistens nicht richtig in der Abteilung läuft, dann klappts auf nem Tunier ja sowieso nicht!!:frown: Wir haben uns jetz eine Heilpraktikerin geholt, die ihn mit Bachblüten behandelt.
    Wenn ihr wollt kann ich euch die Blüten ja mal sagen ..
     
  10. prinzi001

    prinzi001 Neues Mitglied

    Ich hab gerade noch mit meiner Mutter gesprochen, die immer fleißig dabei ist.
    Ich geh ja in die Springstunden, mir ist gerade iengefallen dass ich das nur im Sommer tuhe, weil wir dann aufem Platz sind. der TA meinte zwar ich kann auch drinnen Springen das baut nur sehr viel auf Vertrauen und ich muss immer viel trainiren, da ich ja nur zur Abwechslung springen wollte, hab ichs gelassen. Aufem Abreiteplatz asind wir ja auch immer draußen....:yes:0 Dumm von mir das ich da nicht früher drauf gekommen bin und mein armes ponychen immmer so gestresst hab :elvis: Danke RioNegro:notworthy:
     
Die Seite wird geladen...

Hoffnungsloser Fall?? - Ähnliche Themen

Shetty nach Stallwechsel Verhaltens auffällig
Shetty nach Stallwechsel Verhaltens auffällig im Forum Pferde Allgemein
Haarausfall beim Pferd
Haarausfall beim Pferd im Forum Äußere Erkrankungen
Umgang mit Stürzen und Unfällen
Umgang mit Stürzen und Unfällen im Forum Allgemein
Statt Hufrehe ist es ein Bandscheibenvorfall !
Statt Hufrehe ist es ein Bandscheibenvorfall ! im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Langanhaltender Durchfall
Langanhaltender Durchfall im Forum Sonstiges
Thema: Hoffnungsloser Fall??