1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Holzzaun - Pfähle richtig fixieren

Diskutiere Holzzaun - Pfähle richtig fixieren im Haltung und Pflege Forum; Hallöchen, weiß nicht ob's hier rein gehört, ansonsten bitte verschieben :) Bei uns steht dieses Frühjahr der Zaunbau an, nachdem wir letztes...

  1. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Hallöchen,

    weiß nicht ob's hier rein gehört, ansonsten bitte verschieben :)

    Bei uns steht dieses Frühjahr der Zaunbau an, nachdem wir letztes Jahr nur mit einem provisorischen Zaun gelebt (und gelitten) haben. Wir brauchen auf jedenfall einen Holzzaun mit Litze, da wir 2 Pferde haben denen der Stromzaun gerne mal egal ist.
    Letztes Jahr hatten wir den Paddock mit Holzzaun gemacht, die Pfähle sind aber teilweise schon wieder ziemlich lose. Diese Metall-Einschlaghülsen dürfen wir nicht nutzen, da Landwirtschaftliche Fläche.

    Wie bekommt man denn die Pfähle richtig fest? Das man da nicht jedes Jahr nacharbeiten muss?
    Letztes Jahr wurden die Pfähle (angespitzt) mit einem Vorschlaghammer in den Boden gehauen, was dementsprechend schwer war. Bisher haben wir aber auch noch keinen Bauern gefunden der die Zeit hätte, uns die Dinger mit dem Frontlader reinzudrücken. Als eigenen Traktor besitzen wir nur einen kleinen Eicher, mit dem kann man sowas ja leider nicht machen :bahnhof:

    Bin gespannt auf eure Ideen :)

    Danke & LG!
     
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Eichenpfähle, loch Buddeln, Pfahl Tief genug rein, dann ist erst mal Ruhe für einige Jahre.
     
  3. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Hatten im Herbst mal zum Vergleich einen in ein vorgebuddeltes Loch (mit so einem Schnecken Erdbohrer(?)) getan, der war aber noch viel schneller wieder locker. Wie tief sollte der Pfahl denn mindestens im Boden stecken? Vielleicht war das einfach nicht tief genug..
     
  4. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Die Erde muss da schon wieder fest drum rum. Je tiefer der drin ist um so fester sitzt der an und für sich auchund kippt weniger.
    Was für Pfähle habt ihr denn?
     
     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Wir haben unsere eichenpfosten mit einem erdbohrer von stihl ca. 1m tief gesetzt. Die halten bombig. Nach dem einsetzen haben wir den wieder aufgefüllten Boden drumherum mit einer Eisenstange schön verdichtet. Neulich bin ich frontal gegen so einen Pfosten geschleudert worden... Meine linke korperhaelfte war noch 8 Wochen später Blau, der Pfosten hat sich keinen mm bewegt!
     
  6. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Was genau das für Pfähle sind/waren kann ich nicht sagen, da müsste ich mal nachfragen. Sahen aber nicht wie die typischen aus, die man im Handel kauft. Die sehen aus wie einfach nur aus einem Baumstamm gespalten, mit Rinde noch dran usw.
    Diesmal wurden Eichenpfähle bestellt, sind aber noch nicht da.
    Ich vermute mal, dass das Problem wohl eine Mischung aus nicht tief genug und Erde nicht genug verdichtet, war :reflect:

    Unser Boden ist aber auch arg blöd, da murkst man sich beim Buddeln selbst mit dem Erdbohrer einen ab weil nach nicht mal einem halben Meter überall große Steine liegen. Wir hatten letztes Jahr schon ständig Probleme die Kunststoffpfosten zu setzen, ohne jedes mal einen Stein zu treffen.
     
  7. Green Harmony

    Green Harmony Inserent

    Alternativ zum verbuddeln: Loch andeuten mit einer spitzen Eisenstange, Pfahl rein und dann immer ordentlich oben draufhauen, mit einem schönen schweren Vorschlaghammer (oder der Traktorschaufel). Das spart zumindest das Verdichten des tieferen Bodens, ist aber auch anstrengender. Mindestens 1 m tief sollten die Zaunpfähle schon sitzen.

    Das mit den Steinen ist natürlich in beiden Varianten Käse. Ihr habt keinen Geotechniker in der Bekanntschaft? Der könnte euch vllt auch mit einem Bohrgerät aushelfen ;)
     
  8. User4711

    User4711 gelöscht

    Normaler Weise setzt man einen Pfahl 1/3 tief in den Boden. Das heißt bei einem Zaun, der eine Höhe von 1,50m haben soll, muss 0.75m in den Boden. Daraus folgt, dass der Pfahl 2,25m lang sein muss. Da sind wir dann meistens am Problem angekommen. Meist wird nur ein 2m Pfahl gekauft und der dann nur 0,30m in den Boden gebuddelt. Das hält halt nicht.

    Selbst meinen Pfähle im Moorboden brechen eher ab als das sie sich groß bewegen (ok außer den unbefestigten Eckpfählen, die bewegen sich im Winter schon was).
    Ich muss gestehen, ich liebe meinen T-Pfosten. Die gehen bei fast jedem Boden gut rein und halten ewig. Nicht wie die Holzpfosten, die nach max.15Jahren wegfaulen.
     
  9. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Wir hatten ja auch gerade das Vergnügen "Zaunbau". Uns wurde geraten: Erdborer, Pfähle rein (mind. 80-100cm) bei trockenem Wetter, dann sollte es jedoch zeitig regnen, Boden verdichten, nach einigen Wochen noch mal mit dem Hammer drauf.
    Keine Ahnung, ob das nun so funktioniert. Kommt Zeit kommt Rat :D Haben es jedenfalls so gemacht.
     
  10. Arizona

    Arizona Inserent

    Ich rate da zu einem erdbohrer. Das hat den vorteil dass man keine riesenlöcher buddeln muss und das die erde fester ist um den pfahl herrum. Min. 50 cm in die erde bei nem 1,50 m zaun. mit den steinen hast du natürlich echt mehr zu und musst wohl oder übel mit einer schaufel oder einer handschippe arbeiten und dich durchbuddeln.
    Bei und ist alles mit schutt aufgefüllt, da war ich ne halbe stunde an einem loch zugange.
    ich glaube einfach, dass es da keine einfache lösung gibt. Da wirst du an der arbeit nicht drum rum kommen. Aber mach es lieber gleich richtig, also tief genug und nimm eiche, dann hast du für ne zeit lang ruhe.
     
Die Seite wird geladen...

Holzzaun - Pfähle richtig fixieren - Ähnliche Themen

Wie Holzpfähle "schützen" ??
Wie Holzpfähle "schützen" ?? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Holzzaun - Pfähle richtig fixieren