1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Homöophatische Wurmkur

Diskutiere Homöophatische Wurmkur im Naturheilmethoden Forum; hallo ihr lieben, Mich würde Interresieren ob von euch jemand erfahrungen mit Homöophatische Wurmkuren hat?! Eine Bekannte hat letztens ihr...

  1. Urmel

    Urmel Guest

    hallo ihr lieben,

    Mich würde Interresieren ob von euch jemand erfahrungen mit Homöophatische Wurmkuren hat?!
    Eine Bekannte hat letztens ihr Pferd so "entwurmt" ihr TA soll ganz begeistert sein!

    Ich sehe der sache etwas skeptisch (was ich ja immer bin) entgegen, dennoch verfolgt es mich immer wegen meinem Rehepony?!

    was meint ihr zu der ganzen sache?!

    Liebe Grüsse, urmel
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Sep. 2007
  2. Katrin

    Katrin Inserent

    Meine Meinung dazu kennst du ja schon, ich wiederhole mich dennoch, damit die anderen das auch mitbekommen :1:

    Ich halte viel von Homöopathie, aber nicht in Sachen Entwurmung. Auch als Ersatz für die Schulmedizin finde ich das nicht sinvoll, lediglich zur Unterstützung oder bei leichten Leiden als Alleinmittel, wenn es auch ohne weggehen würde aber eben länger dafür bräuchte.
    Allerdings würden Erfahrungsberichte nicht schaden, ich denke, zwischen den normalen WK kann man sicherlich noch homöopathisch entwurmen.

    Liebe Grüße
     
  3. Tanja S.

    Tanja S. Guest

    Also ich hab mal irgendwo gelesen, dass man trotz homöopatischer WK die normalen auch noch geben soll.

    Mehr weis ich leider auch nicht.
     
  4. Urmel

    Urmel Guest

    hallo,

    Danke Euch beiden schon mal:)

    Ich habe auch ein Ergänzungsfuttermittel von cdVet (Contra-Wurm) gesehen, finde nur grad den Link nicht dazu mein google spinnt grad;-)

    Urmel
     
     
  5. JuleHH

    JuleHH Inserent

    Hallo Urmel!

    Eine alleinige homöopathische Entwurmung reicht leider nicht aus. Jedoch kannst du den "Wurmabgang" nach und auch zwischen den normalen "Chemiekeulen" homöopathisch unterstützen.

    Bewährt hat sich dabei folgende Kur:

    Du fütterst min. 14 Tage tägl. etwa ein halbes bis ein Kilo Möhren/Karotten. Das mögen die kleinen Biester nicht und fördert den Wurmausstoß. Möhren sind für Würmer ein Abwanderungsmittel. Aber auch sie ersetzen eine Entwurmung nicht, können aber einen größeren Besatz mit Würmern verhindern.

    Dazu kommt die Gabe von Abrotanum D1, ebenfalls 14 Tage. (Bitte nicht mit ins Futter, sondern Globuli zwischen Maulschleimhaut und Zähne geben, das geht ganz einfach wenn du die Lippe deines Pferdes vorsichtig ein Stück zur Seite ziehst.)

    Danach noch einmal Calcium phosphoricum C12, 10 Tage.

    Hat sich bei mir gut bewährt, bringt Fell und Immunsystem wieder in Schwung, stärkt die Magen- und Darmschleimhäute sowie die Darmflora und unterstützt natürlich den Wurmabgang.


    Für Fragen immer offen,
    herzliche Grüße
    Jule
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Sep. 2007
  6. Sabine

    Sabine Inserent

    Das mit den Karotten stimmt. :yes:
    Ich machs nur etwas anders, meine bekommen morgens nichts anderes als Karotten. Ca 1-2kg jede. Dann erst nach 2-3 Std gibts Heu. Bis jetzt hat jede Wurmuntersuchung keinen Wurm gebracht. So ist vielleicht doch das der Grund. Mach ich 2 x im Jahr. Und ansonsten schau ich, daß sie immer mal wieder 1xin der Woche Knoblauch bekommen.
     
  7. spunk

    spunk Inserent

    Hallo,

    Ich besitze eine kleine Deutsches Reitponystute welche auf jede chemische Wurmkur mit einer Rehe reagierte. Seit 2 Jahren entwurme ich sie gezielt homöopathisch/natürlich. Die untersuchten Kotproben waren Wurmfrei dem Pony geht es bestens, kein weiterer Schub. Es geht auch ohne Chemie wenn auch Zeit und Kostenintensiver. Meine anderen Pferde entwurm ich "normal". Gern kann ich eine Liste mit alternativen Wurmkuren senden.

    Liebe Grüße Spunk
     
  8. Urmel

    Urmel Guest

    hallo Spunk,

    woher hast du dann deine Homöphatische Wurmkur? TA?
    Was kosten sie den?

    Danke, urmel
     
  9. spunk

    spunk Inserent

    Hallo Urmel,

    Nein aus der Apotheke/Reformhaus. Ja nachdem welchen Wurmbefall ich bekämpfen will mit Homöpathie oder Kräuterheilkunde. Kosten pro Pferd etwa 20-40Euro. Kommt auch auf den Möhrenpreis an:).

    Grüßle Spunk
     
  10. Urmel

    Urmel Guest

    Danke:)

    Ich werde morgen auch mal meine TÄ fragen!

    urmel
     
Die Seite wird geladen...

Homöophatische Wurmkur - Ähnliche Themen

Wurmkur in Pelletform
Wurmkur in Pelletform im Forum Pferde Allgemein
Frage zu Wurmkuren
Frage zu Wurmkuren im Forum Sonstiges
Wurmkur - Abstand zwischen Entwurmung und Unterstützung
Wurmkur - Abstand zwischen Entwurmung und Unterstützung im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Dasselfliegen - Winterwurmkur
Dasselfliegen - Winterwurmkur im Forum Sonstiges
Pferdewurmkur für Hunde tödlich!
Pferdewurmkur für Hunde tödlich! im Forum Sonstiges
Thema: Homöophatische Wurmkur