1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hufeisen gebrochen - was nun?

Diskutiere Hufeisen gebrochen - was nun? im Pferde Allgemein Forum; Guten Abend zusammen, ich komme gerade aus dem Stall. Meiner Stute ist heute vorne ihr Hufeisen durchgebrochen. Wie sie das geschafft hat? Frage...

  1. emmski

    emmski Bekanntes Mitglied

    Guten Abend zusammen,

    ich komme gerade aus dem Stall.
    Meiner Stute ist heute vorne ihr Hufeisen durchgebrochen. Wie sie das geschafft hat? Frage ich mich auch...

    Das letzte mal Schmied ist 7 Wochen her und es wurden nochmal die alten Eisen drauf genagelt. Wir hätten am Montag regulär den nächsten Termin beim Schmied, da wären die Eisen planmäßig neu gemacht worden.

    Nun hat sich Frau Pferd die Eisen vorne ziemlich abgelaufen, die sind vorn an der Kante ganz dünn und auch der Huf ist an der Vorderkante schon etwas rund abgelaufen. Wir waren recht viel ausreiten in letzter Zeit, zum Teil auch auf harten Böden.

    Gestern hat das Eisen beim Führen in der Stallgasse etwas geklappert. Nicht bemerkenswert aber hat sich anders angehört beim Laufen als das andere Bein. Da war aber noch nichts zu sehen.

    Heute will ich die Hufe auskratzen und sehe das:
    1510089431056.jpg
    Das Eisen ist richtig durchgebrochen, aber noch fest...
    Der linke Teil lässt sich etwas bewegen, kippelt leicht (daher wohl auch der andere Klang beim Laufen gestern) , ist aber noch ziemlich fest am Huf.

    Im Stall konnte man mir nicht so recht weiterhelfen weil keiner sowas bis jetzt schon mal gesehen hat.

    Heute habe ich longiert. Pferd läuft ganz normal und danach ist das Eisen unverändert an Ort und Stelle, also nicht lockerer geworden oder ähnliches.

    Nun stellt sich mir die Frage:
    Kann da was passieren wenn ich das so lasse bis Montag? Ich habe Angst dass sie sich was einquetscht oder doch einer der Teile ab geht und sie sich den eintreten könnte. Ein Hufgeschwür können wir nicht gebrauchen...

    Mein Schmied ist um Urlaub und erst am Montag den ersten Tag wieder da.
    Ich könnte einen anderen Schmied fragen ob er spontan kommt und das Pferd dann komplett macht. Ich brauche ja nicht ein neues Eisen wenn das andere so stark abgelaufen ist, dann stünde sie ja schief auf den Beinen. Allerdings bin ich mit meinem Schmied sehr zufrieden und will ungern jemand anderen ran lassen den ich nicht kenne.

    Ich könnte es einfach so lassen und hoffen das nichts passiert.

    Oder Option 3 wäre ihr beide Eisen (nur vorn beschlagen) anzunehmen bis Montag. Bisher hat die Umstellung von Eisen auf barhuf und andersrum immer gut funktioniert bei ihr ohne großartige Fühligkeit oder ähnliches. Wir hatten sie bisher in Winter meist ein bis zwei Beschlagsperioden ohne Eisen gelassen damit sich der Huf erholen kann.

    Nun bin ich mir eben unschlüssig wie ich es am besten mache... Vielleicht hat ja von euch jemand eine Idee oder hatte sowas schon mal?

    Morgen hätte ich Springtrainig und weiß nun nicht ob ich das ausfallen lasse oder mitreite so wie das Eisen jetzt ist...

    Liebe Grüße,
    Emmski
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Nov. 2017
  2. minida

    minida Bekanntes Mitglied

    Mir persönlich wäre das Risiko zu hoch. Ich würde wahrscheinlich beide Eisen abnehmen und mir vom Schmied am Montag neue Eisen drauf machen lassen.
     
    GilianCo, NaBravo, emmski und 4 anderen gefällt das.
  3. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Ich würde das Eisen abnehmen, eventuell beide.
    Springen würde ich damit nicht!
     
    Rotkäppchen, emmski, Barrie und 2 anderen gefällt das.
  4. Ich hatte ein gebrochenes Eisen mal bei meinem früheren Pferd.
    Ich hab das damals die paar Tage, bis der Schmied kam, draufgelassen und das Pferd bis dahin leicht auf dem Platz bewegt. Passiert ist gar nichts.
     
    emmski und Barrie gefällt das.
     
  5. aquarell

    aquarell Inserent

    sehe ich das richtig und es fehlen auch auf der einen Seite Nägel? Dann würde ich beide Eisen abmachen und ein paar Tage auf weichem Boden reiten.
    Wenn alle Nägel noch drinnen sind, dann kann man damit noch weiter reiten, allerdings würde ich damit auch nicht mehr springen.
    Daß ein Eisen mal durchbricht, kann schon passieren, wenn sie sehr dünn werden.
    Wir hatten das mal ein einem, dem das beim Geländespringen passiert war. Nach dem Ritt hatte er nur noch ein halbes Eisen dran.
     
    GilianCo, emmski und Barrie gefällt das.
  6. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Sprungstunde oder wilde Sau würde ich damit nun nicht gerade mit machen, aber sonst sollte da bis Montag nichts passieren....

    Gesendet von meinem Pixel mit Tapatalk
     
    emmski gefällt das.
  7. Barrie

    Barrie Inserent

    Wenn du jemand greifbar hast, der Eisen fachgerecht runter machen kann, dann runter damit und bis Montag halt piano. Fachgerecht heißt nicht einfach runterrupfen...
    Sonst drauf lassen und - s.o. -p iano.
    Barrie
     
    emmski gefällt das.
  8. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Ich hab auch schon mal ein halbes Eisen verloren, die andere Hälfte war noch fest. Pferd blieb auf Weide, bis der Schmied wenige Tage später kam. Ist auch nichts passiert.

    Die Hälfte, die noch drauf war, saß aber auch so fest, dass ich mich nicht ran traute
     
    emmski gefällt das.
  9. Jule124

    Jule124 Mitglied

    Wenn es nicht mehr bombenfest ist, würde ich es abnehmen.
    Das mache ich bei meinem auch so, wenn es mal wieder lose ist. Dann läuft er ein paar Tage schräg, steht aber auch auf weichem Boden den Tag über, das finde ich jetzt nicht so schlimm. Mir ist das Risiko einfach zu groß, dass er sich das Ding eintritt oder sich anderweitig damit verletzt.
     
    emmski und Schlucky gefällt das.
  10. Wuscheli

    Wuscheli Korrektur-Schüler

    Ich würde die Eisen runter machen (lassen, findet sich sicher jemand der das kann) und die Springstunde ohne gehen, wenn dein Pferd keine Umstellungsschwierigkeiten hat. Bzw merkt man ja in der Stunde, ob es tut, und kann notfalls abbrechen.
    Was ich viel bemerkenswerter finde, ist die extrem weggeschlurfte Zehe, ist das echt am Vorderhuf?
     
    GilianCo und emmski gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Hufeisen gebrochen - was nun? - Ähnliche Themen

Hufeisen??? Bitte helfen!
Hufeisen??? Bitte helfen! im Forum Haltung und Pflege
Womit ist das kleine und große Hufeisen heute vergleichbar?
Womit ist das kleine und große Hufeisen heute vergleichbar? im Forum Reitabzeichen
Kaltblut -Hufeisen
Kaltblut -Hufeisen im Forum Haltung und Pflege
Hufschuhe oder Hufeisen?
Hufschuhe oder Hufeisen? im Forum Allgemein
Hufeisen ab, jetzt läuft mein Pferd freiwillig kaum noch! :-(
Hufeisen ab, jetzt läuft mein Pferd freiwillig kaum noch! :-( im Forum Haltung und Pflege
Thema: Hufeisen gebrochen - was nun?