1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hufreheverdacht bei Jungpferd?

Diskutiere Hufreheverdacht bei Jungpferd? im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Er geht momentan wie ein Ei, Das ist nicht normal und hat auch nichts mit Wachstum zu tun. Wenn das vor der Gras-Aktion nicht war, würde ich das...

  1. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Das ist nicht normal und hat auch nichts mit Wachstum zu tun. Wenn das vor der Gras-Aktion nicht war, würde ich das ernst nehmen. Bedeutet: Hufe kühlen mit Crusheis für 72h, runter von der Weide, Laufen unterbinden und nach 72h gucken wie es aussieht. Nur Heu füttern, nichts sonst.

    Was ist das für eine Rasse? Und wie alt genau? Ist er eher fett oder schmal?
     
    Charly K. gefällt das.
  2. Mabel

    Mabel Inserent

    bei den aktuellen Temperaturen benutzt das Gras die Photosynthese durchaus noch um reichlich Wachstum rauszuhaun. Es ist zu warm für die Jahreszeit :bahnhof:
     
    satine gefällt das.
  3. Nevermore

    Nevermore Neues Mitglied

    Er ist ein Paso Fino, 4-Gänger, auf der Weide steht er natürlich nicht mehr... Er bekommt Heu und vom Tierarzt empfohlen ein Pre- und Probiotika Futter. Er ist 1,5 Jahre alt, normal gebaut, weder zu fett, noch zu dünn, bereits schön im Hengsttyp stehend.
     
  4. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Aber nur wenn genug Feuchtigkeit um Boden ist. Bei uns ist Staub trocken.

    Allerdings würde ich bei 10,15 Minuten jetzt nicht direkt an fruktane, Rehe etc denken. Das ist ja eine recht normale anweidezeit.
     
    Nevermore gefällt das.
  5. Nevermore

    Nevermore Neues Mitglied

    Wir haben durchschnittlich 15 Grad, mal Tage mit mehr, mal kältere, nasse Tage...
     
  6. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    es gibt die these, dass starkes überbaut-sein von jungpferden im wachstum auf falsches kraftfutter bzw auf künstliche mineralstoffmischungen falscher zusammensetzung zurückzuführen ist. bei dem wort "müsli" schrillten bei mir die alarmglocken, als du das schriebst. warum gibst du "müsli"? müsli ist nicht natürliches futter und ist zusammengesetzt aus zumeist günstigen resten aus futter- und nahrungsmittelgewinnung. dann gibt der hersteller auch noch künstlich mineralien, vitamine ud spurenelemente dazu. über die zusammensetzung entscheidet er, obwohl er nicht weiß, was dein pferd frisst udn wo es wie lebt.
    starkes überbautsein begründen einige experten damit. also mit falschem kraftfutter. was erwachsene pferde vertragen, vertragen jungpferde eben häufig nicht. sie können sich die aufnahme auch nicht aussuchen und müssen es mit fressen. zur überzeugung dessen sind müslis gut gesüßt.
    ungünstig auch, dass deiner zudem dieses jahr so gut wie kein kein natürliches grundfutter (weidegras!) hatte. heu ist zwar dasselbe, aber ihm ist der großteil von wasser bei der koonservierung entzogen worden. der darm deines jungpferdes musste also lernen, ohne das natürliche gras auszukommen. weidegras ist eigentlich auch nicht zu ersetzen.

    und nun wurde er wieder von der weide runtergenomen? na ich weiß nicht.

    hufrehe und huflederhautentzündungen erklennt man üübrigens an einer pulsation am kronrand und direkt über den fesselgelenken per fühlen am aufgestellten (nicht hochgehobenem!) bein. nach angeblichen "warmen" hufen würde ich da eigentlich nicht gehen.....
     
    Charly K. gefällt das.
  7. Nevermore

    Nevermore Neues Mitglied

    Ja, er ist wieder runter von der Weide und erhält sein Raufutter, da die Koppeln auch nicht 24/7 zugänglich sind, eben wegen gesagter Umbaumaßnahmen etc. Bis zum Winter will der Stallbetreiber fertig sein, aber da kann ich als Einsteller ja wohl schlecht mitbestimmen, bzw. Vorgaben machen und der Stall ist in meinen Augen perfekt, die Herde harmonisch, zukünftige Herden wenn der Kindergarten nicht mehr "nötig" ist, gibt es auch, eine tolle Halle, Platz, Gelände, Trail, Roundpen, etc. und für mich von der Lage her unschlagbar und auch noch bezahlbar und wegen einer "verplemperten Koppelsaison" wechsele ich nicht den Stall, der sonst perfekt passt.

    Ich warte auf jeden Fall die Diagnose des TA ab, bevor er wieder auf die Weide darf und wenn wird langsam angeweidet und nicht einfach drauf und das wird schon...
    Ich vertraue auch auf die Diagnose meines TA und wenn der sagt, ich soll das und das zufüttern, mach ich das und nein er erhält kein "Senior Kraftfutter" oder irgendeinen Einheitsbrei...
     
  8. Lilith79

    Lilith79 Bekanntes Mitglied

    Ich dachte er lief vorher auch schon wie auf Eiern?

    WENN dann hätte er die Rehe sicher schon früher aufgrund der darmprobleme schleichend entwickelt, weil von 15 Minuten kriegt sicher kein ansonsten gesundes Pferd spontan Rehe.
    Nicht mal mein chronisch rehekrankes Pony ist so empfindlich. Wenn da was so schnell umschlaegt, war vorher schon 5 vor 12.
     
  9. Nevermore

    Nevermore Neues Mitglied

    Ja den weniger eleganten Gang hat er eigentlich schon immer, also Ausdruck, Eleganz, das alles findet man bei ihm weniger. Der Tölt hat sich in letzter Zeit auch "verabschiedet", kommt jetzt aber immer wieder mal durch (ich rufe die Gangarten natürlich NICHT ab, er ist ja weder trainiert, noch ansatzweise im Training, der soll laufen, wie er es für richtig hält...).
    Er ist allgemein eher der entspannte Typ, wenn er aber seine 5 Minuten hat, fetzt er über jeden Untergrund, dass ich echt Angst habe, ihn irgendwo runter kratzen zu dürfen... Da spielt es keine Rolle, ob es ein matschiger Paddock, ein steiniger Boden, die unebene Koppel oder der Parkplatz vom Hof ist...
    Also rennen, fetzen, gefühlt fast fliegen, kann er genauso wie entspannt durch die Gegend bummeln (sieht alles schmerzfrei aus und wird von mir auch NICHT getriggert!)...
    Evtl sieht es für mich auch "unförmig" aus, weil seine Kumpels alle deutlich schönere Gänge haben?
    Der Spanier ist... naja typisch Angeber (äh Spanier) halt...
    Die Tinker mit den Plüschbeinen... Und dann mein "Holzpferd" :D
     
  10. Kigali

    Kigali Sternchenreiter Mitarbeiter

    Ich kenne die Gegebenheiten nicht!
    Aber Halle, Platz Roundpen etc...braucht dein Pferd noch lange nicht, dagegen viel Weide / Auslauf mit Artgenossen schon. Gerade in dem Alter, hätte ICH mit einer "verplemperten Koppelsaison* arge Probleme.

    Ich glaube nicht an Rehe. Bewegt er sich freiwillig?
    Ich vermute, durch das ungewohnte frische Gras und die eh nicht ganz intakte Darmflora haben den Durchfall ausgelöst. Wie sieht es heute aus?
     
    Jessy & Alfi, Charly K. und ulrike twice gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Hufreheverdacht bei Jungpferd? - Ähnliche Themen

Jungpferd
Jungpferd im Forum Allgemein
Jungpferd in der Flegelphase!
Jungpferd in der Flegelphase! im Forum Allgemein
Jungpferd legt sich aufs Gebiss
Jungpferd legt sich aufs Gebiss im Forum Allgemein
Kappzaum am Jungpferd
Kappzaum am Jungpferd im Forum Ausrüstung
jungpferd ohne koppel
jungpferd ohne koppel im Forum Haltung und Pflege
Thema: Hufreheverdacht bei Jungpferd?