1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hund und Pferd...

Diskutiere Hund und Pferd... im Allgemein Forum; Hallo liebe Pferde - und Hundefreunde, Ich habe einen 15 jährigen gut ausgebildeten, braven Araber-Paint und einen 2 jährigen schon ziemlich...

  1. Tabea

    Tabea Inserent

    Hallo liebe Pferde - und Hundefreunde,

    Ich habe einen 15 jährigen gut ausgebildeten, braven Araber-Paint und einen 2 jährigen schon ziemlich solide ausgebildeten Griffon Besset - Labrador . Das pferd seit 8, den hund seit 1 jahr.

    Mein Wunsch ist es mit beiden ausreiten zu können und mit dem Pferd Platzarbeit machen zu können während wuffi wartet.

    Folgendes Problem:
    Mein Pferd jst hunden gegenüber wenig freundlich; mein Hund findet es richtig doof, wenn ich mich mit dem Pferd beschäftige - allgemein trägt er nicht umsonst den spitznamen mr. Kontroletti ...

    Wie kann ich mit den beiden auf mein Ziel hinarbeiten? Bin fur tipps sehr dankbar, konkrete Übungen wären mir am liebsten, denn dass die beiden sich nach und nach aneinander gewöhnen müssen ist mir klar ;) nur wie ich das gebacken kriege ohne dass das pony die Zähne fletscht und tritt und der hund kläffend um mich und pony rumrast - das ist die frage.
    Sobald ein zweiter Mensch dabei, ist hund nicht eifersüchtig, pony dementsprechend nicht genervt und alles ganz entspannt. Meine Eltern haben aber nicht immer Zeit und letztlich ist im letzten Jahr am Ende immer eins der Tiere zu kurz gekommen.

    viele grüße und danke schon im vorraus,
    Tabea, Mooni und Lupo
     
  2. Rickmaniac

    Rickmaniac Inserent

    du hast einen Griffon Basset (Mix). :bae:

    Ich hatte einen reinen Griffon Basset und habe immer gesagt: bei dem würde Rütter sein Waterloo erleben. Ein wunderbarer, nicht erziehbarer Hund. Friedlich wie Gandhi, stur wie Beton.
    Aber der Labradoranteil in deinem Hund wird die Sache wohl vereinfachen, denke ich mir.

    [​IMG]

    Mein Griffon Basset de Vendeen.
     
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Rick - OT: schickes Foto! Haben sich die drei gut vertragen? Meine Jungs könnten sich nie ein so kleines Sofa teilen ;)

    Tabea: Kannst du deinen Hund auf Befehl irgendwo ablegen? So dass er auch dort länger liegen bleibt?
    Läuft er brav bei Fuss?
    Das sind die Grundvoraussetzungen um anzufangen mit Hund und Pferd zu arbeiten.
    Wenn dein Hund kläffend ums Pferd hüpft, musst du das unterbinden! Gib ihm eine Aufgabe während du dein Pferd putzt.- Leg ihn in ein paar Metern Entfernung ab und lass ihn beobachten. Wenn das funktioniert und er brav bei Fuss laufen kann, kannst du anfangen auf dem Reitplatz zu üben. Zuerst mit einer 2. Person, die mit hund bei Fuss neben dir her läuft. Irgendwann ohne Leine, der Hund zwischen Euch und dann gehst du dazu über die Kommandos vom Pferd aus zu geben.
    Vorteilhaft ist es auch den Hund überall auf Kommando ablegen zu können. Das üben wir gerade mit unserem Cattledog. Wenn er Schafe hütet muss er überall auf Kommando liegen können. Das kann beim Ausreiten sehr praktisch sein um den Hund zu stoppen, bzw. stillzulegen, falls man sich mit was anderem beschäftigen muss (Pferd macht Probleme, Autos, usw.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Nov. 2013
  4. Rickmaniac

    Rickmaniac Inserent


    Gröhl.... schicke Fotomontage, oder wie man das nennt. Das Foto des schicken jungen Mannes rechts ist ca 18 Jahre alt. Heute ist der Mann 51 Jahre alt. Der ältere Herr daneben dürfte ungefähr so alt sein wie er auf dem Foto ist. (67)


    von links nach rechts:
    Mr. Alan Rickman - Schroeder, mein Basset Griffon - Mr. Ralph Fienes. (meine Lieblingsschauspieler).

    Das hat mir eine Freundin mal gemacht.
     
     
  5. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

  6. satine

    satine Inserent

    Vor allem wäre eine ganz klare Erziehung bei Mr. Kontroletti angesagt...
    ja, ich kenne Griffons in allen Größen, Farben und Formen und ja, sie sind stur, aber das ist keine Entschudigung für einen Kontrollzwang bei einem Hund, denn den haben auch unsere HS und unser Weimi von Natur aus.

    Mr. Kontroletti lernt jetzt die Bedeutung des Wortes "Hundeplatz"! Dieser ist überall da, wo du seine Decke, deine Jacke o.ä. auf den Boden legst und zwar so, dass er das vorher auch sieht. UNd da bleibt er dann liegen. Steht er auf, wird er zunächst mit guten Worten, dann energisch, wieder auf seinen Platz geschickt.

    Zu Herrn Arabipinto: Was stört ihn denn an Hunden genau? Weißt du das?
     
  7. Barrie

    Barrie Inserent

    Meine Hunde - Labbis - haben das Mitlaufen gelernt, in dem ich mit ihnen und dem Pferd zunächst spazieren gegangen bin, der Hund hatte vorher das korrekte Bei-Fuß-Laufen gelernt, hat immer geklappt. Problem ist dann allerdings ein Hund mit ausgeprägtem Jagdtrieb, das kann je nach Gelände zu Problemen führen.
    Der Gropu einer Bekannten hat es allerdings in den 15 Jahren seines Lebens nicht gelernt,trotz Profi-Ausbildungsversuch, er war allerdings ein Hund , der sehr schnell sehr fest zupackte.
    Nächste Frage wäre, ob der Hund das Tempo beim Reiten mithalten kann, einer meiner Hunde, knochenstarker 40-Kilo-Typ, hatte da ein Problem, die kleineren, zierlicheren aus Arbeitslinie dagegan keins.
    Also zumindest am Anfang eine Prof beiziehen wäre nicht schlecht. Grunderziehung, wie sicheres Ablegen und sicheres Bei-Fuß-Gehen sollte möglichst schon klappen.
    Barrie
     
  8. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Als unser Großer kam hatte er keine Erfahrung mit Pferden.
    Weil er aber so lieb war dachte sich seine Besitzerin "Der tut nix!", hat den Hund frei laufen lassen und ihr Pferd aus dem Stall geholt.
    Der Hund ist SOFORT!! (ich ab den nicht mehr zu packen bekommen) ins Pferd gesprungen und hat gebellt wie Doof.
    Pferd hat sich losgerissen vor lauter Schreck und ging ab, Hund hinterher. Das dauerte ein paar Minuten bis man den Hund dann abrufen konnte und das Pferd eingesammelt war.
    Also ein richtig guter Start ins gemeinsame Leben. :embarrassed:
    Ich hab das dann anders gemacht. Die ersten Tage angebunden und eben "Hundeplatz", Leine so lang das er nicht ganz dran kam.
    Als das dann ging das ganze ohne Leine.
    Inzwischen läuft er nicht mehr mit in den Stall rein, und ignoriert die Pferde einfach.
    Respekt hat er aber nicht wirklich. Letztens ist er meiner an den Hinterbeinen rum gewackelt, da hatte ich schon bedenken das er gleich fliegt (meine mag keine wuselnden Hunde).
    Die hat aber nur das Hinterbein hoch genommen und damit den Hund weggeschoben, sah sehr lustig aus.
    Aber wichtig ist eben: Konsequenz. Unerwünschtes Verhalten immer korrigieren, nicht nur manchmal, und wenn man es eilig hat eben nicht. ;)
     
  9. Tabea

    Tabea Inserent

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank schonmal für eure zahlreichen Antworten, da kann ich schonmal weiterüben.

    Das mit dem Putzen und dabei den Hund ablegen/anbinden habe ich schon einige Male gemacht, dabei heult sich Lupo die Seele aus dem Leib - vermute Mal Aufmerksamkeitsdefizit

    Thema Hund und Pferd parallel führen klappt nicht so toll: anfangs brav, aber wenn ich das Pferd korrigieren muss (er überholt mich, ich schicke ihn energisch zurück) flippt Lupo aus und meint mir "helfen" zu müssen. Das Problem haben wir aber generell mit ihm, dass er den Beschützer vor jeglichen anderen Lebewesen spielen will. Dafür hatten wir auch schonmal einen Profi da, aber so richtig viel gebracht haben dessen Tipps nicht.

    Was das Problem meines Pferdes gegenüber Hunden ist, weiß ich nicht. Ich hab ihn schon so bekommen und die Besitzerin konnte/wollte mir dazu nichts sagen, die hatte aber nen kleinen Jack Russel - vielleicht doofes Erlebnis?! Jedenfalls ist er mit jedem Hund so, haben mehrere am Stall, auch desinteressierte, kleine, große, hektische, ruhige ...... alleine deshalb wäre es halt schon schön, wenn ich ihn insofern die Abneigung gegenüber Hunden abtrainieren könnte, als dass ich nicht ständig darauf achten muss, dass die Hunde genug Abstand zu ihm halten.
    In den meisten Fällen legt er nur die Ohren an, aber das ein oder andere Mal tritt er auch oder beißt in Richtung Hund in die Luft...
    In der Herde ist er übrigens Rangletzter - vielleicht liegt darin der Grund, dass er die Hunde so vertreibt, weil er sich ja generell jeden Tag beweisen muss und nicht noch ein Lebewesen über sich haben möchte??

    Die Pferde jagen tut Hund ganz gerne, allerdings nur, wenn die schon von sich aus laufen. Beim abäppeln nehme ich ihn oft mit und schmeiße immer mal leckerchen quer über die Wiese, als Beschäftigung. In solchen Momenten interessieren sich Pferd und Hund null für einander.

    Ablegen kann man Hund schon ziemlich gut, allerdings nicht, wenn er meint, mir beim Pferde korrigieren helfen zu müssen (s.o.). Das ist auch meist der Moment indem jegliche Gehorsamkeit zusammenbricht.

    Jetzt nochmal zwei Nachfragen:
    1. Wie soll ich meinen Hund beschäftigen, während ich was mit dem Pferd mache? Besonders wenn ich ihn abgelegt habe? Das leuchtet mir noch nicht so ein :D

    2. Wie gewöhne ich ihm das Kontrollieren ab?
    Unsere ganze Familie ist sehr konsequent, sowohl mit Pferd als auch mit Hund. Zu Hause hat der Hund ganz klare Regeln, die der Profi der mal da war, als "ideal" beschrieben hat. Er bettelt auch nicht o.ä., allerdings geht er immer dort hin, wo wir sind (Ausnahme Küche: er darf und geht auch nicht in den Kochbereich; Essen: er geht auf seine Decke bis wir fertig sind).
    Morgens nach dem aufstehen geht er auch immer einmal seine Runde durchs Haus und guckt wer wo ist... wenn jemand unsere knarrende Treppe hochgeht wufft er manchmal !! (Nur leise!), wenn aber iwer vor der Tür auf dem Hof rumläuft, gibts alarm... dann bellt er erstmal ein paar sekunden, wenn das geräusch nicht verschwindet, geht er gucken und bellt und winselt wie ein blöder. Da gibts auch kaum ein halten, wir korrigieren ihn jedes mal, in dem wir ihn auf die decke schicken. Wenn wir nach Hause kommen, ignorieren wir ihn. Wenn schon einer zu Hause ist, muss er auf der Decke bleiben, bis der andere sich ausgezogen hat etc. und bekommt dann erst sein OK zum nachgucken...

    Ich weiß echt nicht was wir falsch machen - aber das ganze hat sich seit einem Jahr kein stück verbessert!

    Vielleicht noch eine letzte SAche:
    Er kann schlecht alleine bleiben, solange er nicht in seiner Transportbox ist. In die geht er alleine rein, bekommt Leckerchen, wir gehen, er pennt, wir kommen wieder, er sagt kein Ton, wir holen ihn raus, er ist völlig entspannt.
    Schicken wir ihn nicht in die Box: sämtliches Essen an das er kommt, verschwunden, Schuhe quer durchs haus verteilt und zerkaut etc. pp. ....

    Ne Lösung haben wir ja dafür gefundne, aber schöner wärs natürlich wenn Hundi sich während wir weg sind auch mal bewegen könnte. Und es zeigt vielleicht auch nochmal wie er so drauf ist.

    Viele Grüße,
    Tabea
     
  10. Barrie

    Barrie Inserent

    Mein Tipp: sich einen guten Hundetrainer holen, der sich die Sache mal vor Ort (Stall, Pferd) anguckt. Und dann sich mal an den Gedanken vorsichtig gewöhnen, daß manche Kmobis Hund-Pferd einfach nicht funktionieren...Von dem abgesehen, scheinst du mir kein bißchen entspannt zu sein, wenn der Hund mit dabei sit- auch kein Wunder, aber der Kntrollfreak merkt das ja und meint um so mehr, "helfen" zu müssen.
    Beschäftigen beim Ablegen brauchst du ihn nicht, ablegen heißt: einfach ganz langweilig warten, bis das Kommando aufgehoben wird. gewöhnen, daß manches einfach nicht mit jedem Hund/Pferd zu machen ist.
    Bei uns am Stall sind einige Hunde, 2 davon könen abgelegt in einer Ecke der Reithalle oder des außenplatzes liegen während ihre Besitzer reiten, die anderen kommen alle ins Auto oder in die Box des Pferdes(man kann die Boxen zu machen).
    Barrie
     
Die Seite wird geladen...

Hund und Pferd... - Ähnliche Themen

Messe Hund und Pferd Dortmund
Messe Hund und Pferd Dortmund im Forum Termine
Hund beim Pferd\ am Pferd
Hund beim Pferd\ am Pferd im Forum Pferde Allgemein
Hund das Laufen am Pferd beibringen / Reitbegleithund
Hund das Laufen am Pferd beibringen / Reitbegleithund im Forum Allgemein
suche Trainerausbildung für Pferd und Hund
suche Trainerausbildung für Pferd und Hund im Forum Pferde Allgemein
Hunde und Pferde?
Hunde und Pferde? im Forum Allgemein
Thema: Hund und Pferd...