1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Husten ohne Diagnose, Allergie?

Diskutiere Husten ohne Diagnose, Allergie? im Atemwegserkrankungen Forum; Ich besitze /kenne das Pferd seit es auf der Welt ist. Es hatte noch nie Probleme mit Husten. Vor zwei Jahren hatte es seinen ersten Stallwechsel...

  1. Steffi Schlumpf

    Steffi Schlumpf Neues Mitglied

    Ich besitze /kenne das Pferd seit es auf der Welt ist. Es hatte noch nie Probleme mit Husten. Vor zwei Jahren hatte es seinen ersten Stallwechsel da mein Freund einen eigenen kleinen Stall (4 Boxen) am Haus hat. Pferd hat eine Außen Paddokbox ( Paddok ist gepflastert). Zum Reiten fahren wir täglich mit dem Hänger abwechselnd in 3 verschiedene Reitplätze( Halle, Sandplatz im Wald, Grasplatz ca. 10 Min entfernt vom Stall). Im November 2015 ging der Husten los. Ich holte einen Tierarzt. Ich fütterte Ventiplus ( Während er die Medikamente bekommen hat hustete er nicht, sobald diese Ende waren 2 Tage später ging der husten wieder los). Mit Secrolyt auch kein Erfolg. Daraufhin Bronchoskopie in Klinik ( März). Die Blutgase waren in Ordnung, in den Bronchien war zäher Schleim dieser wurde untersucht. Ohne wirklichen Befund, hinweis auf Bronchitis. Ich bekam Equimucin und Ventiplus. ( Während er die Medikamente bekommen hat hustet er wieder nicht, nach Ende wieder husten). Ich machte einen Allergietest (April). Er ist auf alles mögliche allergisch(Heu,Futtermilbe,6Gräsermix, Sauerampfer, Spitzwegerich, Haselnuss) . Er wurde umgestellt auf Späne(Allspan), die Boxen wurden ausgedampft und gefliest, die Sträucher wurden aus dem Garten entfernt. Heu ( Heu ist nicht schimmelig) nass ( eingeweicht). Die Desensibilisierung brachte wieder 4 Wochen ohne husten( April-Mai). Letzte Woche nochmal abhören mit Blut Gas ( Wert 107)Aktueller Stand: Pferd hustet im Stall und beim reiten mal weniger mal mehr, mal morgens, mal Abends, mal nachts, mal wenn es regnet , mal wenn es heiß ist manchmal gar nicht. Oft 3 Wochen gar nicht, dann wieder 4 Tage schlimm. Pferd hatte in der ganzen Zeit kein Fieber kriegt gut Luft und ist immer frisch in der Bewegung. Ich habe leider immer noch keine Diagnose! Hat jemand eine Idee? LG Steffi
     
  2. Raudhetta

    Raudhetta Überlebensanzugtraegerin

    Ich werfe mal ein paar Fragen in den Raum

    Wann wurde das letzte Mal entwurmt?
    Wie staubig ist es bei euch?
    Wie sieht das mit Ammoniak aus?
    Wie oft werden die Spaene gewechselt?
    Wurde mit Kräutern unterstützt?
    Wie gross ist der Auslauf/ wie viel Bewegung hat er täglich?
    Irgendwelche Impfungen?
    Weitere Pferde betroffen?
    Heu bei der luva getestet?
     
    Charly K. gefällt das.
  3. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Lungenwürmer wurden ausgeschlossen?
     
  4. Steffi Schlumpf

    Steffi Schlumpf Neues Mitglied

    Hallo entwurmt wird 2 mal im Jahr im Frühjahr und im Herbst ( Ich glaube einmal Equimex oder so.). Wir haben den Stall im April ausgedampft ( Hochdruckreiniger) und neu gefliest( Siehe Foto). Ich kehre alle 4 Wochen auch die Spinnweben ab. Ich miste 2 mal am Tag ( er muss oft sich erleichtern ;) ) . Ich hab Schwarzkümmelöl( Lexa Sabol) und Secrolyt gefüttert. Wegen der Allergie ( Siehe oben) habe ich keine weiteren Kräuter gefüttert. Er kriegt Gerste, Müsli Haferfrei Heu Äpfel, Karotten Brot, Kieselerde ( Mineralien, Vitamin und Spurenelemet-Mangel hat er keinen, wurde getestet). Er hat eine Paddokbox da kann er den ganzen Tag raus und rein und er wird täglich ( wirklich täglich ) geritten. Impfungen alle 6 Monate ( im März war die letzte- Ich glaub Influenza. Da war auch keine Reaktion auf die Impfung erkennbar). Das Nachbarpferd hat Asthma aber nur beim reiten, es ist schon älter. Kein Test auf Lungenwürmer und kein Test von Heu. Wir machen das Heu selbst es wurde bei der Ernte nicht nass. LG
     

    Anhänge:

     
  5. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Mal davon ab, dass ich Boxenhaltung nicht gutheiße, ist auf dem Bild eine, evtl chemisch behandelte Holzdecke zu sehen, die unter Umständen, für den Husten verantwortlich sein kann.
     
    Charly K., GilianCo und Lene91 gefällt das.
  6. Knitty

    Knitty Inserent

    Hey,
    ich finde auch die Decke ist ziemlich niedrig, vielleicht ein Ansatzpunkt für nicht ganz optimale Stallluft.
    Naja und eigtl ist doch die Allergie die Diagnose oder versteh ich da was falsch? Husten auf Grund von Allergien...
     
    Charly K. und GilianCo gefällt das.
  7. Raketenerna

    Raketenerna Die geballte soziale Inkompetenz

    Dem Allergietest folgend, würde ich Gerste, Müsli und Brot weglassen.
     
    Charly K. und Raudhetta gefällt das.
  8. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Warum bekommt das Pferd denn Gerste?! Müsli und Brot würde ich auch weglassen.


    via Tapatalk
     
    Charly K. gefällt das.
  9. Nessi

    Nessi Bekanntes Mitglied

    Er hat nur den Paddock vor der Box? Kein Weidegang, Paddockgang mit anderen Pferden?
    Wurde der Allergietest in einer akuten Zeit gemacht? Davon wurde mir abgeraten... Mein kleiner hat leider nun im Alter auch Husten entwickelt und ich hatte die TA da und hab auch nach dem Test gefragt. Meine Tierärztin meinte: Ganz ehrlich, wenn du Geld rauswerfen möchtest, können wir den machen, nur wird da derzeit sicherlich herauskommen, dass er gegen alles mögliche allergisch ist und das wird uns jetzt erstmal gar nicht helfen.

    Also haben wir erstmal alle möglichen Auslöser minimiert und wichtig vorallem: raus, raus, raus!
    Unsere Haltung fand sie ideal, da bräuchte ich nichts ändern außer das Heu nass machen... aber die Quinessenz war: Je mehr der auf der staubfreien Weide steht und je weniger mit Heu im Stall, umsobesser! Bewegung soll sein, den ganzen Tag, auch mal mit den Kumpels über die Weide traben um gut abzuhusten...
    Wir geben Equipulmin, Kräuterpellets, Kreuzkümmelöl vor Bewegung und inhalieren ( derzeit noch recht provisorisch mit Eimer)... Zu fressen gibt's Gras, nasses Heu und eine Handvoll Müsli um das Equipulmin ins Pferd zu bekommen, ansonsten bin ich da nämlich echt kein Freund von.
    Generell finde ich aber die Haltung für Hustenpferde nicht ideal, ich finde, der müsste viel mehr raus...
     
    Charly K. gefällt das.
  10. Raudhetta

    Raudhetta Überlebensanzugtraegerin

    Die Lunge ist wie ein Muskel, wenn nicht regelmäßig gefordert dann sammelt sich dort dreck.

    Ein pferd das auf milben reagiert wuerde ich so weit es geht von trockenem Futter fern halten.
     
Die Seite wird geladen...

Husten ohne Diagnose, Allergie? - Ähnliche Themen

Lunge dicht ohne husten?
Lunge dicht ohne husten? im Forum Atemwegserkrankungen
Ergänzungsfutter bei Husten
Ergänzungsfutter bei Husten im Forum Atemwegserkrankungen
Starker Husten und Blähbauch (BITTE LESEN)
Starker Husten und Blähbauch (BITTE LESEN) im Forum Atemwegserkrankungen
COB und Anhusten
COB und Anhusten im Forum Atemwegserkrankungen
brauche eure tipps zum thema husten
brauche eure tipps zum thema husten im Forum Atemwegserkrankungen
Thema: Husten ohne Diagnose, Allergie?