1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang)

Diskutiere Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang) im Pferde Allgemein Forum; Hallo zusammen, Kurze Info: Ich bin 21 Jahre alt, Reite seit Ich 10 bin und habe mich endlich dazu entschlossen mir ein Pferd anzuschaffen. Ich...

  1. Benshe

    Benshe Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    Kurze Info:

    Ich bin 21 Jahre alt, Reite seit Ich 10 bin und habe mich endlich dazu entschlossen mir ein Pferd anzuschaffen.
    Ich habe im Internet laut Fotos und Beschreibung das perfekte Pferd für mich gefunden, so sind wir hingefahren und mir wurde gesagt das es eine Traberstute sei, die aber nicht lange oder nicht mehr Rennen läuft da Sie zu langsam sei..

    Ich wollte kein Vorurteil machen und bin aufgestiegen zum Probe Reiten, im Platz war Sie eher faul aber im Gelände(in der Beschreibung stand Absolut Geländesicher) einen guten Schritt, Ich fühlte mich sehr sicher auf Ihr und es war auch alles in Ordnung.

    Als wir auf dem Hof angekommen sind war auch schon die nächste Probereiterin da, und die Verkäuferin meinte Ich müsse mich jetzt entscheiden wenn Ich sie nehme würde Sie die andere gar nicht mehr drauf lassen. Ich habe gesagt Ich muss eine Nacht darüber Schlafen und wenn Sie weg ist dann sollte es nicht so sein.

    Da es aber schon gepasst hat zwischen und habe Ich am Tag danach angerufen und gesagt das Ich sie nehme und habe sie somit 2 Tage später abgeholt.

    Ihr erstes zuhause war ein Offenstall wo sie leider die kleineren Stuten ausgeschlagen hat wenn Sie Ihr zu nahe kamen (mit dem Wallach hat Sie sich super verstanden.). Also musste Ich wegen der Sicherheit aller Pferde ein neues zuhause für sie suchen. Ich dachte mir wenn Sie ihr ganzes Leben lang in einer Box stand dann währe Ihr jetzt 24/7 mit anderen Pferden zusammen vielleicht zu viel. So habe Ich glücklicher weise einen Super Hof mit sehr großer Box und ganztägigem Weide gang gefunden und sind dann auch dort hin gezogen (Sie steht jetzt seit 1. Woche dort) Als Ich ein bisschen über Traber Recherchiert habe bin Ich auf die HVT Trabrennseite gestoßen und habe dort auf gut Glück Ihren Namen eingegeben, Sie da Sie ist gelistet und Ihr letztes Rennen war sogar erst ende März 2019. Sie war immer unter den besten, hat auch eine Hohe Lebensgewinnsumme aber zum Schluss raus nur noch letzte oder Disqualifiziert wegen Galopp.

    Ok dachte Ich im Alten Stall bin Ich 1x mit Ihr ausgeritten war auch ok nur und kam ein Radfahrer entgegen und Sie ist rückwärts gescheut aber danach handelbar weitergegangen.

    Im aktuellen Stall loben Sie die Stallbesitzer bis auf Wolke 7 das Sie so brav ist usw.

    Als vor 3 Tagen mit Ihr spazieren ging kam uns ein Auto entgegen, (hat brav runter gebremst) und sie ist vors Auto und hat Rückwerts gescheut. Als Ich Sie beruhigt habe ging Sie brav vorbei und wir sind abgebogen auf einen Grasfeldweg, wo Sie auf einmal anfing auszuschlagen und fast meine Schwester getroffen hätte. Dann ging es los nach links nach rechts, ins Feld rein am strick gebuckelt leicht gestiegen und hat sich nicht mehr beruhigen lassen, Ich konnte Sie zum Glück halten aber hätte es noch länger gedauert währe Ich mit meinen Kräften am Ende gewesen. Wir haben geschaut was der Auslöser sein könnte, aber der Hase im Feld war es nicht. Als Ich gemerkt habe, das Sie unseren Hof wieder in Sichtweite hat und oft da hin gesehen hat bin ich auf kürzestem Wege neben der Weide auf der Wiese nachhause und da ist sie wieder "ganz in Ordnung" gelaufen....
    Als sie dann in der Box war kam sie wieder her als wollte Sie sich entschuldigen,.

    Heute als Ich Sie longieren wollte ging Sie keinen meter auf einmal fängt sie an zu Buckeln somit habe Ich sie schritt geführt aber sie hat auch die ganze zeit mit dem Vorderhuf Gestampft :(

    Wo sie zu mir kam war es kaum möglich am stick zu Frühren, ohne das Sie weit vor mir läuft oder "mit mir" spazieren geht. Das haben wir geübt und klappt auch schon sehr fein, und bei "How" bleibt sie stehen. Anfangs war auch das Putzen sehr schwer das Sie nicht ruhig stehen geblieben ist, was gestern und heute auch schon super geklappt hat.

    Sorry für den langen Text, aber Ich hoffe das mir hier jemand helfen kann der Erfahrung mit Trabern hat ob Sich das vielleicht legt oder ob es ein Hoffnungsloser fall ist.

    Vielen lieben dank im Voraus
     
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Und die Frage ist....? Du hast das Pferd ja höchstens 4 Wochen, wenn überhaupt.
     
  3. Benshe

    Benshe Neues Mitglied

    ob jemand Erfahrung hat mir solch einem Verhalten. weil sie sich noch nicht eingelebt hat, weil sie einfach immer so sein wird wegen der Rennbahn, weil auch immer...

    Kann ja sein das es hier Traber Besitzer gibt die ähnliche Verhalten hatten.
    Oder ist es normal das ein Pferd beim Spazieren gehen so durchdreht ?
     
  4. Tequilla

    Tequilla Inserent

    Lass der Zeit, die ist ja erst ne Woche am neuen Stall, die muss sich erstmal eingewöhnen auch an Dich muss sie sich erstmal gewöhnen. Hab Geduld, geh nur kleine Runden, überfordere sie nicht. :)
     
    Luki, Kigali, ulrike twice und 2 anderen gefällt das.
     
  5. Benshe

    Benshe Neues Mitglied

    ok vielen lieben dank dir :)
     
  6. Princess of Diamond

    Princess of Diamond Bekanntes Mitglied

    Das ist ein Rennpferd. Noch nicht lange von der Bahn runter und somit sicher noch nicht im Freizeitmodus. Dazu kommt das Rennpferde meistens in der Gruppe trainiert werden und es gar nicht so kennen allein unterwegs zu sein.

    Ich würde mal im Rennstall anrufen aus dem sie kommt und fragen wie das da so gelaufen ist.
     
  7. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Zum putzen....die sind normal immer rechts und links angebunden...Versuch das mal....unser Traber hatte anfangs auch Probleme mit nur einfach angebunden!...klingt komisch, war aber so!

    P.s.: Wurde die abtrainiert? Weil....dann wunderts mich nicht ;)
     
    PinkPony, Habiba, melisse und 4 anderen gefällt das.
  8. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Was ich damit meine ist: das Pferd ist weder abtrainiert, noch ist es als Reitpferd ausgebildet.
    Und dafür finde ich, hast du bis jetzt sehr viel Glück gehabt.
    Ich denke du solltest dir jemanden suchen der sich mit sowas auskennt und der bei der Ausbildung des Pferdes helfen kann.
     
  9. Zitrone

    Zitrone Inserent

    Ich finde das Verhalten des Pferdes nicht verwunderlich. Die ist überfordert und weiß nicht, was sie machen soll weil sie das alles nicht kennt.
    Das Schlagen usw. ist in meinem Augen keine Verweigerung sondern Hilflosigkeit.
     
    Luki, pjoker, melisse und 2 anderen gefällt das.
  10. Schokokeks

    Schokokeks Bekanntes Mitglied

    Hast du eine Ankaufsuntersuchung machen lassen?

    Manchmal kann auch Schmerz Ursache für plötzlich Verhalten anders sein.
    Ich würde ebenfalls dringend zu einem guten Trainer raten und den Tierarzt zum kompletten Check kommen lassen. Passt der Sattel Zähne? Generell Ausrüstung?
     
Die Seite wird geladen...

Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang) - Ähnliche Themen

Gebrauchter Springsattel
Gebrauchter Springsattel im Forum Ausrüstung
Bräuchte mal Rat - plötzlicher Futterneid
Bräuchte mal Rat - plötzlicher Futterneid im Forum Sonstiges
Bräuchte mal ein paar Tipps...
Bräuchte mal ein paar Tipps... im Forum Reitbeteiligung
Bräuchte Hilfe beim Verkauf meines Pferdes - Preis?
Bräuchte Hilfe beim Verkauf meines Pferdes - Preis? im Forum Pferde Allgemein
Bräuchte mal bitte Hilfe - Fußfolge Stangen
Bräuchte mal bitte Hilfe - Fußfolge Stangen im Forum Allgemein
Thema: Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang)