1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich hätte eine frage...

?

Was meint ihr mit welchem jahr sollte man einne reitbeteiligung suchen??

  1. Mit 11?

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Mit 12?

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Mit 13?

    3 Stimme(n)
    8,6%
  4. Mit 14?

    14 Stimme(n)
    40,0%
  5. Mit 15?

    3 Stimme(n)
    8,6%
  6. Mit 16?

    8 Stimme(n)
    22,9%
  7. Mit 17?

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Mit 18?

    6 Stimme(n)
    17,1%
  9. Mit 19-20?

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. oder über 20 Jahre?

    1 Stimme(n)
    2,9%

Diskutiere Ich hätte eine frage... im PLZ Bereich 7 Forum; Hallo ich würde eine Reitbeteiligung suchen doch wie alt sollte man sein und wieviel Reitervarung barucht man??? Reicht es z.B. wen man 12 ist und...

  1. coollean

    coollean Neues Mitglied

    Hallo ich würde eine Reitbeteiligung suchen doch wie alt sollte man sein und wieviel Reitervarung barucht man???
    Reicht es z.B. wen man 12 ist und 4-5 Jahrer reittet???


    Bitte um Antwort eure Coollean und achja ihr könnt auch noch was euch einfählt reinschreiben als Antwort zu dem Thema Reitbeteiligung!!!!:yes:

    Achja die Umfrage ist für meine Freundin den die hat eine Tochter und würde das gerne Wissen=))
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Feb. 2013
  2. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Nein, das reicht nicht! Ich würde mein Pferd niemals einer Zwölfjährigen anvertrauen. Das Risiko eines Unfalls während des Umgangs oder Reitens wäre mir viel zu groß.
    Die meisten Mädchen dieses Alters, die nicht gerade mit eigenen Pferden aufgewachsen sind, können die Risiken im Umgang mit Pferden überhaupt nicht abschätzen. Sie sind es gewohnt, ihr kreuzbraves und unerschütterliches Reitschulpferd aus der Box zu ziehen und zu reiten. Sie erwarten nicht, daß ein Pferd auch sehr heftig werden kann.
    Diese Verantwortung wird kein vernünftiger Pferdebesitzer übernehmen. Man müßte die ganze Zeit dabeistehen und aufpassen...
     
  3. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    Doch. Ich würde das machen. Aber ich betreibe vom Beruf eine Ponyzucht und deshalb wäre eine RB bei mir auch nicht für kleines Geld zu haben (3 Tage für 150 Euro im Monat). Diese RB würde Unterricht, Betreuung und Aufsicht mit beinhalten. Die erste Zeit wäre Handeln in Eigenregie nur sehr eingeschränkt möglich. Da müssen dann erst Vertrauen, Reitkenntnisse und Wissen gewachsen sein.

    Nach meiner Erfahrung möchten Leute, die nach einem Pflegepferd suchen, aber eher etwas für so gut wie umsonst und haben auch die sehr naive Vorstellung, dass sie das einfach so alleine schaffen. Und DAS geht bei einem 12jährigen Mädchen noch nicht. Da muss ich Wanderreiter zustimmen.

    Es ist eben ein riesiger Unterschied, ob man bislang Reitunterricht ind er Gruppe hatte, oder ob man etwas alleine schaffen muss.
    Ohne Anleitung geht das schief.

    Sag deiner Freundin, sie soll noch mehr Geld in ihre Ausbildung finanzieren. Handeln in Eigenregie geht dann so ab ca. 14-16 Jahren.
     
  4. PinkPony

    PinkPony Ich bin nix für schwache Nerven

    Es gibt allerdings auch was anderes als kreuzbrave Schulpferde... ich habe einige "vom anderen Schlag" kennengelernt, die regelmäßig Kinder über den Haufen rennen, beim satteln schlagen/beissen (Sattelzwang --> verbreitet in Schulställen, da nicht genug Geld für passende Ausrüstung). da viele Schulis zwiscghen Box und Halle leben, ist jedes kleinste geräusch ein Anlass zum Durchgehen. klar, es gibt solche und solche, auch bei Privatpferden. Aber Schulis müssen nicht zwangsläufig brav sein.
    Aber trotzdem stimme ich euch zu, 12 ist zu jung um eigenständig mit einem Pferd umzugehen. mit einigem an Reiterfahrung und einem höheren Alter (stimme Ulrike mit 14-16 zu) geht das auf nem halbwegs nette Pferd.
     
     
  5. Binapa

    Binapa Inserent

    Mir wäre das als RB auch zu Jung.

    Ich habe für mein Pferd eine Reitbeteiligung weil ich zeitlich entlastet werden möchte. (Geld spielt da nur die kleinere Rolle).
    Das bedeutet aber auch, dass ich der RB 500% Vertrauen muss/kann, da sie ja nach einer gewissen "Einarbeitung" sich
    selbstständig und alleine um mein Pferd kümmern muss- sonst wäre es ja eher eine Belastung wenn ich immer dabei sein müsste.
    Ich persönlich denke, dass eine 12 Jährige sich noch nicht 100% der Verantwortung bewusst ist, was es heißt, sich um ein Pferd zu kümmern mit allem was dazu gehört.
    Ich erwarte von meiner RB das sie erkennt, dass das Pferd heute nicht gut drauf ist, ggf Fieber messen tut usw und dann auch mal aufs Reiten zu verzichten.
    Außerdem ( selbst schon erleben müssen)- die teilweise Unzuverlässigkeit. Kann nicht kommen weil keiner fahren kann, weil ich schlechte Noten geschrieben hab, Hausarrest hab usw usw. Klar, das ist zum Teil auch Schuld der Eltern,- aber fällt negativ zu Lasten der RB.


    Klar gibt's auch Ausnahmen.
    Bei uns im Stall haben wir auch junge Mädls mit eigenen Ponys und die machen das ganz toll, aber trotzdem ist immer jemand da der mit einem Auge drauf schaut.
    Bzw unsere Mädls sind sich nicht zu schade, auch mal uns zu fragen ob der Sattel zuweit vorne liegt oder das Bein Dick ist oder die Wunde einen Tierarzt braucht.
     
  6. Brombeere

    Brombeere Neues Mitglied

    Die Reitbeteiligung sollte auf jeden Fall mit den Pferd klar kommen.
    Jemand der mit meinem Pferd nicht umgehen kann, würde ich niemals drauf lassen!
    Meine Stute ist sehr temperamentvoll. Man muss ich öfters zeigen, wo ihre Grenzen sind und sie probiert es auch immer wieder. Eine 12 Jährige würde ich wohl auf sie nicht drauf setzen ;)
    4-5 Jahre Reiterfahrung finde ich außerdem auch viel zu wenig, um die RB mit den Pferd allein zu lassen.
     
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    es ist schon ein bisschen ein unterschied, ob das eine RB in einem reitstall sein soll oder ob das als eine RB in einer kleinen haltergemeinschaft geplant ist.
    wenn da immer noch welche mit auf dem putzplatz stehen udn auch gute,hilfsbereite profis und halbprofis mit rumstehen, dann ist das mädchen ja schon mehr geleitet, als wenn es alleine iwo hin geschubst wird.
     
  8. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Hier wäre ja noch die Frage, wie viel Reiterfahrung man in der Zeit gesammelt hat. In der Regel ist das dann einmal die Woche Reitunterricht. Viel hängt reiterlich dann davon ab, wie der Reitunterricht aussah, wie die Pferde ausgebildet sind etc. pp. Dazu, ob man sich dort selbstständig um das Pferd kümmern mußte, oder eben nicht....
     
  9. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Ich war selbst fast 16, als ich eine Reitbeteiligung bekam. Aber das Alter finde ich jetzt nicht so wichtig, sondern eher, dass die Reitbeteiligung mit dem Pferd klarkommt. Ich wünsche mir bei unseren Pferden ganz klar auch Entlastung beim Versorgen der Pferde, aber wenn jetzt die Mutter einer 12 jährigen sie unterstützt, das Mädel ausserdem entsprechend reiten kann, warum nicht?
    Alleine wollte ich keine zu junge Reitbeteiligung, aber hauptsächlich, weil unsere Pferde etwas abgelegen stehen, und ich das Risiko für eine 12 Jährige einfach zu hoch finde, wenn sie da ganz alleine ist. Auch bei Älteren haben wir vereinbart, dass sie sich telefonisch abmelden, wenn sie ausreiten , und auch zurückmelden.
     
  10. Rasti524

    Rasti524 Inserent

    Ich würde auch keine Mädels in dem Alter an mein Pferd lassen.

    Bei und im Stall ist ebenfalls Schulbetrieb und die meisten Mädels bemühen sich igendwann, meistens genau in soeinem alter um eine RB.

    Wenn sich ein PB mal hat breitschlagen lassen, ist es bis jetzt immer schon nach kurzer Zeit schief gegangen!
     
Die Seite wird geladen...

Ich hätte eine frage... - Ähnliche Themen

Hätte gerne eine Reitbeteiligung
Hätte gerne eine Reitbeteiligung im Forum PLZ Bereich 2
Box sieht jeden Tag aus als hätte eine Bombe ein geschlagen
Box sieht jeden Tag aus als hätte eine Bombe ein geschlagen im Forum Haltung und Pflege
Meine Tochter hatte heute nun endlich ihre erste Reitstunde....! :-)
Meine Tochter hatte heute nun endlich ihre erste Reitstunde....! :-) im Forum Allgemein
Hattet ihr schon mal richtig Angst vor einem Pferd?
Hattet ihr schon mal richtig Angst vor einem Pferd? im Forum Pferde Allgemein
Hätte ich das Stolpern verhindern können? Wenn ja, wie?
Hätte ich das Stolpern verhindern können? Wenn ja, wie? im Forum Allgemein
Thema: Ich hätte eine frage...