1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich will nicht auf den hänger

Diskutiere Ich will nicht auf den hänger im Pferde Allgemein Forum; hi leute, ich bekomme schon tiefe falten und meine stute treibt mich in den wahnsinn. hab am samstag ganze 3 stunden versucht meine stute zu...

  1. Wildgirl

    Wildgirl Inserent

    hi leute,
    ich bekomme schon tiefe falten und meine stute treibt mich in den wahnsinn.
    hab am samstag ganze 3 stunden versucht meine stute zu verladen.hab echt alles versucht,futter,viel geduld,longen,ziehen,schieben,drücken,fuß vor fuß setzen,pony rauf,aber es interessiert sie nichts.war lange lieb und ruhig,aber zuletzt ist mir echt der kragen geplatzt.sie steht vorm hänger und ist stur,steht einfach da und bewegt sich keinen millimeter.sie hat keine angst oder etc. entlasstet und hat die augen halb zu.
    am sonntag hab ich es dann noch mal versucht und nach 2 stunden heulend aufgegeben,weil sie so stur ist und nur da steht.
    kann mir jemand helfen????
    ich weiß nichts mehr.
    bin schon am überlegen sie zu andrea kutsch zu geben
    bin für jeden tipp dankbar,denn so kann es nicht weiter gehen
    danke!!
     
  2. Wildgirl

    Wildgirl Inserent

    ich glaub das ist im falschen themenbereich gelandet,wenn ja,dann bitte verschieben!
    danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Feb. 2007
  3. bops1987

    bops1987 Inserent

    Versuch es doch mal mit Bodenarbeit.

    Arbeite mit ihr am Boden, so dass sie mehr Vertrauen zu dir bekommt. Gehe mit ihr über Planen, durch Stangenlabyrinthe und so weiter. Wenn das alles klappt, ohne das du irgendwie am Strick ziehen musst oder so laufe schnurrstracks auf den Hänger zu und drehe vorher ab. Und irgendwann gehst du einfach mal mit ihr drauf. Denke aber nicht daran, wann du es machen willst, da man sehr wahrscheinlich unruhig wird (bei dem Gedanken daran, dass es die letzten Male auch nicht geklappt hat) sodern denek einfach, dass du kurz vorher abdrehen willst und dann einfach rauf.

    (Ich hoffe du hast verstanden, wie ich das meinte, ist so schwierig zu schreiben :rolleyes2: )
     
  4. Wildgirl

    Wildgirl Inserent

    danke schon mal für den tipp!!
    haben schon viel solche sachen gemacht,klappt auch alles,aber ich denke sie hat dennoch kaum vertrauen zu mir,versuche es immer wieder aufzubauen.
    werde deinen tipp aber wahrnehmen und es mal so versuchen!
    ........
    hab noch mal drüber nachgedacht und denke,dass sie doch vertrauen haben muss,denn sie macht im umgang alles mit und ist das feinste tier
    .......
    das liegt wohl alles an ihrem dickkopf!
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Feb. 2007
     
  5. bops1987

    bops1987 Inserent

    Achso, hatte es jetzt so verstanden, dass sie zwar Vertrauen zu dir hat, aber ziemlich stur ist.
    Aber wenn beides der Fall ist, sie kaum Vertrauen hat und recht stur ist, dann musst du versuchen da noch intensiver dran zu arbeiten.
    Es gibt viele kleine Übungen, die du mit ihr machen kannst. Baue sie am Besten in deinen täglichen Tagesablauf ein.
    Zum ersten ist es wichtig, dass dein Pferd überall und immer anhällt, egal ob es Angst hat oder nicht (denn schließlich bist du da und beschützt sie). Wenn du sie von der Weide holst, sie reitest oder mit ihr spazieren gehst, halt doch einfach mal an. Lass sie für eine Minute (oder so) einfach mal ganz ruhig stehen. Wenn sie los geht einfach durchparieren (ganz ruhig !!!) und nochmal versuchen. Wenn sie das gemacht hat Loben und weiter gehts.
    Dann sollte dein Pferd sich überall berühren lassen. Das kannst du am besten beim Putzen machen. Berühre vorsichtig den Rücken und die Flanken, denn das sind die Stellen an denen Raubtiere in der freien Natur angreifen würden. Auch das schafft Vertrauen.
    Außerdem musst du in der Lage sein, sie alleine unter Kontrolle zu haben. Du musst nun nicht gleich alleine Ausreiten, aber anstatt nach dem Reiten trocken zu reiten mach doch einen kleinen Spaziergang. So hat sie nur dich und muss lernen sich auf dich alleine zu verlassen.

    Wenn ihr diese ersten Schritte geschafft habt kannst du weiter üben, zum Beispiel über eine Plane gehen, über Stangen oder Ähnliches. Wichtig wäre auch, dass du ihr beibringst stehen zu bleiben, ohne dass sie angebunden ist. Dabei ist es wichtig, dass ihr euch gut versteht, also, dass sie deine Körpersprache nicht misachtet. Du könntest auch mit Planen oder Ähnlichem üben etwas um ihre Beine zu legen. Denn es ist wichtig, dass sie nicht in Panik gerät, wenn beim Ausreiten mal ein Seil auf dem Boden liegt und sich eines ihrer Beine darin verfängt.

    Wenn alle diese Dinge problemlos klappen sehe ich eigentlich keinen Grund mehr, warum dein Pferd nicht mit dir auf den Hänger gehen sollte.:tongue:

    Ganz wichtig ist, dass du immer bedenkst, dass dein Pferd dir im grunde alles Recht machen will. Es liegt also an dir sie zu motivieren und dich klar für sie auszudrücken. Es gibt keine unwilligen Pferde, die meisten verstehen den Menschen nur falsch. Also wie du siehst es gibt viel zu tun. Dann viel Spass beim Üben:spinny: . Wie gesagt, versuch einen Teil davon in deinen täglichen Tagesablauf einzubauen :smile:
     
  6. Urmel

    Urmel Guest

    hallo,

    schließ mich mal da bops1987 an!

    ich hab erst was bei andres kutsch gesehen wie sie ein Pferd nach einem Join-Up (heißt doch so, oder) wieder ohne propleme auf den Hänger bekommen hat,!
    Du kannst einen Join-Up auch selbst mit deinem Pferd machen!

    aber es gibt sehr, sehr viele Pferde die angst vorm Hänger haben!

    Wenn du sie oft (sagen wir mal jedes wochenende, auf ein Tunier) verladen musst, würde ich mir vll schon einen überlegen ob du vll nicht mal einen "profi" hinlässt, das muss j anicht gleich andrea kutsch sein!

    aber wenn du sie nur 1-2 mal im Jahr verlädst kannst du an die sache auch selbst gehen!
     
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Zum Join Up: Das kann NICHT jeder mal eben so selbst machen! Bitte Vorsicht damit! Man muß sowohl Psychologisch-hintergründig genau WISSEN, was dabei passiert, als auch seinen Körper, seine Körpersprache GENAU und sekundenschnell unter Kontrolle haben!

    Zu Deiner Stute: So wie Du sie beschreibst - döst eher und entlastet, macht Planenspiele etc. alle mit, scheint aber doch nicht richtig zu vertrauen - für mich klingt das NICHT nach einem Pferd, das noch massiv Vertrauen aufbauen muß, weil es sonst ANGST hat, sondern eher nach einer Leitstute, einer Chefin, einer Dominanten, die eben alles - wenn sie WILL :1: - mitmacht, aber ansonsten eben nicht Dir alles nachmacht wann und wie Du es gerne möchtest...
    Ich habe bisher drei solche Stuten jahrelang begleitet - ja, begleitet! Denn wenn es wirklich so ist, und sie die Leitposition auf dem Niveau hat, was ich meine - dann bist Du ihr Begleiter. Aber sie wird immer mitentscheiden, sie möchte das Gefühl haben, gewisse Grenzen zwar von Dir gezeigt zu bekommen, die sie dann eben zähneknirschend einhalten muß, dafür aber auch anerkannt zu bekommen, daß sie in manchen Situationen entscheiden darf UND KANN. Erreicht man das - dann geht ein solches Pferd für einen im wahrsten Sinne des Wortes durchs Feuer... Ich habe das einmal erleben dürfen - wider jeden Pferdeinstinkt!

    Ganz schwer zu beschreiben, vielleicht versteht trotzdem jemand, was ich meine.

    Gruß, Charly
     
  8. bops1987

    bops1987 Inserent

    Ich würde es zunächst einmal ohne die Methoden von Andrea Kutsch versuchen. So wie ich oben beschrieben habe müsste es eigentlich auch klappen.

    Bei dem Join Up, welches Andrea Kutsch oder auch Monty Roberts praktizieren, werden die Pferde einem sehr starken psychischen Druck ausgesetzt. Es kommt nicht unbedingt jedes Pferd und jeder Mensch damit klar. Manche Pferde reagieren panisch und manche Menschen sehen einfach nicht wann Schluss sein muss, da die Zeichen, die ein Pferd gibt sehr fein sein können. Das Join Up würde ich so also nicht unbedingt ausprobieren.
     
  9. bops1987

    bops1987 Inserent

    Also, genau das, was Charly gesagt hat, war da wohl etwas zu langsam :1:
     
  10. Urmel

    Urmel Guest

    @Charly K

    Ja das ist mir schon auch klar, das man da nicht einafach rangehen kann, und einen Join-Up machen kann, sah das halt bei andrea kutsch wie die das machte, und nacher ging er ohne proplem auf den Hänger!

    Bin keine Pferdeflüsterin:laugh:
     
Die Seite wird geladen...

Ich will nicht auf den hänger - Ähnliche Themen

Hilfe!!! Mein Pferd will nicht in den Hänger!!
Hilfe!!! Mein Pferd will nicht in den Hänger!! im Forum Bodenarbeit
Pony geht nicht auf den Hänger
Pony geht nicht auf den Hänger im Forum Pferdeflüsterer
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren.
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren. im Forum Allgemein
Stute wird nicht mehr rossig//negativer Testosteron Test wallach- trotzdem zeugungsfähig?
Stute wird nicht mehr rossig//negativer Testosteron Test wallach- trotzdem zeugungsfähig? im Forum Pferdezucht
Pferd kann nicht ruhig stehen.
Pferd kann nicht ruhig stehen. im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Ich will nicht auf den hänger