1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Im Winter den Schweif waschen...

Diskutiere Im Winter den Schweif waschen... im Haltung und Pflege Forum; Huhu, habe in der Suchfunktion nichts passendes gefunden, also: Hab ein kleines "Problem" mit dem Schweif meines Fjordis. Der gesamte...

  1. Katinka.b

    Katinka.b Neues Mitglied

    Huhu,

    habe in der Suchfunktion nichts passendes gefunden, also:

    Hab ein kleines "Problem" mit dem Schweif meines Fjordis.
    Der gesamte Schweif besteht nur noch aus "Dreadlocks" umrundet von einer dicken Kruste aus Schlamm, Mist usw.

    Versuch nun seit 2 Tagen den ganzen Kram rauszufummeln, zu bürsten, hab's auch schon mit Schweifspray versucht, dadurch werden die Krusten zwar etwas aufgeweicht, bringt dennoch nicht viel.

    Er steht ganzjährig im Offenstall mit Weide und vereinzelnt ist es schon etwas matschig. Dreckig darf der Schweif ja auch sein und weiß braucht er im Winter auch nicht sein, aber man muss ihn wenigstens schön durchbürsten können.

    Wascht ihr im Winter den Schweif? Seine Rübe ist zum Glück nicht betroffen, so dass man nur die unteren 2 Drittel waschen müsste..

    Oder kennt ihr paar Tricks, wie man den Mist sonst raus bekommt?

    Freu mich auf viele Tipps :yes:
    Katinka
     
  2. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Ich wasch ihn, jap. Ansonsten kriegt man den Dreck nieeeeeeeeeee raus! Pony steht jeden Tag auf der Weide und liebt es absolut sich im Dreck zu wälzen:wub:Wieso auich nicht waschen? Solange man halt nur die "Haare" wäscht.
     
  3. Forty

    Forty Inserent

    Wenn wir im Winter mit nassen Haarspitzen zur Tür raus gehen, werden wir ja auch nicht krank. ;) Von daher würde ich mir da keine Gedanken machen!
     
  4. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    na die Dreckkrusten entstehen ja nicht über Nacht... evtl. hättest du da schon früher mal waschen sollen. Momentan ist es mir zu kalt zum Schweif waschen. Ich hab ca. vor 3 Wochen das letzte Mal gewaschen und da auch mit warmen Wasser in einem Eimer (also nicht mit Schlauch rumgespritzt) und dann gleich eingeflochten und eingetütet in einen Schweifsack. Alle paar Tage mach ich den auf und kämme durch, lass ihn beim Reiten offen.
    Unsere Pferde stehen tagsüber auf einem Paddock, teilweise matschig, die wälzen sich, da sind eingetütete Schweife sehr praktisch.
    Wenns wieder wärmer wird würde ich den Schweif in warmen Wasser und Shampoo oder Kernseife einweichen. Wenn du das alle paar Tage machst müsste es irgendwann alles abgehen.
    LG
     
     
  5. Katinka.b

    Katinka.b Neues Mitglied

    Naja.. sicher entstehen die nicht über Nacht, aber er war jetzt ca 3 Jahre lang verkauft und habe ihn erst am Sonntag zurück gekauft, also nicht mein verschulden ;-)
    Aber in abgeschwächter Form entstehts bei ihm trotzdem über Nacht.. er liebt Schlamm und manchmal denk ich, wär er lieber n Rappe, brauner oder so geworden^^

    Mit dem Einweichen finde ich gut, aber bis es warm wird dauerts ja leider noch ne Weile.
    Denke ich werd mich morgen mit warmem Wasser und Schampoo bewappnen, mich in ne Box zurück ziehen wo es nicht so windig ist (meine Hände haben ja auch drunter zu leiden *gg*) und alles rauswaschen.
     
  6. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Ne, über Nacht entstehen die nicht, aber über Tag:wub: ich mach dir gerne mal Fotos Gromit, dann siehst du, wie schnell das bei manchen geht. Unsere stehen auf der Weide, die rennen da wie blöd, da sind die Eicheln drin festgepappt, da sind die Eichenblätter zwischen. Wenn ich den Schweif ohne Drecck haben will, kann ich den einmal die Woche minimum waschen. Die Haare drehen sich ein, sehen auch aus wie Dreadlocks.

    Im Übrigen versteh ich das Problem nicht den Schweif zu waschen, wenns kalt ist?

    Ahja hat meine frühere RB sich TÄGLICH komplett angeschi...en. Was macht man da wenn nicht waschen`?
     
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Nur die Haare - also nicht Haut / Spritzwasser / Rübe - sind sicher auch bei Kälte total unbedenklich.
    Doof wäre nur, die bei Minusgraden zu waschen (wenn man nicht direkt danach mitm Fön hinterm Gaul herrennt *ggg* ) - dann brechen nämlich auch starke Roßhaare, wenn die steif gefroren sind. :laugh:


    LG, Charly
     
  8. midnight69

    midnight69 Inserent

    Hallo,
    mir bleibt auch nichts anderes übrig als öfters mal den Schweif zuwachen,irgendwie meint meiner ständig er wäre ein Erdferkel und die Dreckklumpen entstehen bei ihm von einen Tag auf den anderen!
    Ich hole mir dann lau warmes Wasser im Eimer und spare die Schweifrübe aus und dann einmal kräftig ausschleuder![​IMG]

    Nur mal ein Beispiel wie ein Erdferkel aussehen kann:laugh:und soll ich Euch was sagen,das ist noch harmlos:biggrin:
     
  9. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Ich spiel da dann immer "Schweifschleuder". also Schweif oben- aber schon an den Haaren- fassen und durch die Luft "drehen". Wird so schnell trocken. dann noch rasch frottieren und fertig is die Kiste.
     
  10. midnight69

    midnight69 Inserent

    Genauso mache ich das auch,nur steht man dann immer etwas verkrampft auf Zehenspitzen vom Pferd weg weil man sonst die Ladung selber abbekommt:laugh:
     
Die Seite wird geladen...

Im Winter den Schweif waschen... - Ähnliche Themen

Springpferd in die Winterpause? Sinnvoll?
Springpferd in die Winterpause? Sinnvoll? im Forum Springen
Winter ohne Licht und Halle, wer kennts?
Winter ohne Licht und Halle, wer kennts? im Forum Haltung und Pflege
Winterreitbekleidung?
Winterreitbekleidung? im Forum Ausrüstung
Pferd über Winter in Reitstall umstellen?
Pferd über Winter in Reitstall umstellen? im Forum Haltung und Pflege
Umzug von Box in Offenstall - leider im Winter
Umzug von Box in Offenstall - leider im Winter im Forum Haltung und Pflege
Thema: Im Winter den Schweif waschen...