1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infekt?

Diskutiere Infekt? im Sonstiges Forum; .Hatten den Spass erst letztes Jahr, allerdings mit kaum fressen und Fieber noch höher.Schlagartig wars vorbei... Hier auch, zeitiges Frühjahr...

  1. ruffian

    ruffian Inserent

    Hier auch, zeitiges Frühjahr 2020. Bemerkt habe ich es durch die Appetitlosigkeit, dachte zuerst an Kolik aber der Rest passte nicht dazu. Gab einmal Fiebersenker (Temperatur war knapp über 40°), danach kam die Temperatur nicht mehr über 39° hoch und Pferd fraß normal. Nach vier Tagen war der Spuk ohne weitere Probleme und ohne Medikamente vorbei.
     
  2. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    jeder tierarzt behandelt anders... mein stammtierarzt hätte vermutlich in dem moment des ersten abends nichts gegeben und ich wäre vermutlich nochmals vorm zubettgehen zum pferd gefahren und hätte nochmals die temperatur nachgemessen und am nächsten frühen morgen nochmals. eigentlich traut man es ansonsten fitten pferden ja schon zu, auch mal für 1-2 tage temperaturen von gut 40 grad zu haben und damit klar kommen zu können.
    die ursache ist m.e. ja bis heute nicht geklärt?
    der körper hat ja einen grund, warum er so reagiert.
    ich hätt vermutlich geschaut, ob der aufenthaltsort geschützt genug ist (hier ist aber noch recht ruhiges, angenehmes wetter, kein nasskalter sturm bzw. winter), ich hätte das schönste heu gefüttert und wohl auch etwas mash (nicht zu viel) gefüttert, noch am abend. vielleicht auch geschaut, ob er lauwarmen tee mag.

    ich denke, je eher man gegen die körperreaktion auf einen virus? keime? gegen an geht, desto mehr verzögert sich die gesundung. am anfang kann der gesunde, junge körper eigentlich am besten selbst so arbeiten, dass er sich selbst schützt. jede medikamentation hält da ggf eher auf. (bei deinen alten pferden würde ich ggf hier anders schreiben).
    bei den krankheitsanzeichen wie fieber, schüttelfrost und co würde ich passende homöopathische mittel aus der hausapotheke in D6 oder D12 potenzen empfehlen, die sich der pferdehalter selbst heraus suchen kann, sofern er ein gutes, ausführliches buch für laien bereits im schrank hat und sich vorher damit beschäftigt hat. und diese für 2 bis höchstens 4 tage 3-5x je 5-10 kügelchen täglich geben. das könnte belladonna, silicea oder auch pulsatilla sein. als beipiel. (und nicht mehr als eine arznei auf einmal)

    würde das fieber noch höher als gut 40 grad gehen und nach 2 tagen nicht sinken, würde ich wohl auch handeln und ggf nach einem antibiotikum verlangen - aber auch am besten einen abstrich VORHER machen.
     
  3. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Einschuß ist ausgeschlossen?


    LG, Charly
     
    Schokokeks und ulrike twice gefällt das.
  4. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Herpes eher unwahrscheinlich wo soll er das denn her haben, ausschließen kann ich das natürlich nicht, nehme an wenn der TA heute nochmal kommt wird er das machen. Wir haben keinen Kontakt mit anderen Pferden. Und auch sonst auf dem Hof ist kein anderes krank.

    Ulrike er hat einen ruhigen geschützten Ort und bestes Heu. Mash bekommt er. Ich halte von Homöopathie nichts und ich würde niemals mein Pferd mit fast 40 Fieber ohne TA im Stall stehen lassen und abwarten sorry, nicht meine Einstellung.

    Einschuss hat er nicht nein.
     
    Mahivo gefällt das.
  5. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    wie du siehst, habe ich den gerufenen tierarzt ausdrücklich erwähnt, bloß dass dieser eben wohl nicht so handeln würde wie deiner. und von "abwarten" habe ich ausdrücklich auch nichts geschrieben.
    ich habe dir eben auch nicht an den kopf geknallt, dass du so etwas nicht versuchen solltest zu unterdücken, da es sonst um so schlimmer zurück kommt - ok? ;)

    ? 80% der pferde soll herpes in sich tragen.
     
  6. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Ja ok das habe ich wirklich überlesen. Sorry.
    Mein TA handelt halt so und bin mit ihm zufrieden, bzw. mit seiner Truppe.

    Das mit dem Herpes weiß ich. Ich hab mit meinem Tinker eine ziemlich lange Odyssee hinter mir mit Herpes. Aber rein vom Gefühl her und da ich Herpes gut kenne denke ich eher nicht das es das ist. Ansprechen werde ich es aber man weiß nie.
     
    ulrike twice gefällt das.
  7. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Schon irgendwie witzig...und ja, das beißt sich schon...

    Ich würd vermutlich noch Brennessel, Thymian und Vit C zum Futter geben.
     
    Clownfischpony und Lorelai gefällt das.
  8. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Ich halte von Homöopathie nichts bei Fieber und größeren Problemen, ich gebe auch mal Traumeel oder Zeel, aber grundsätzlich bin ich eher bei der Schulmedizin.
     
  9. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Auch wenn das nach einem Werbeslogan klingt - Auch Herpes hat viele Gesichter. Du mußt natürlich nicht testen lassen, auf die Behandlung hat es auch nicht zwingend einen Einfluss, aber man wüßte halt, mit was man es zu tun hat. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
     
    pjoker und aquarell gefällt das.
  10. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Meine wurde diesen Winter getestet, weil der Infekt in der Herpeswelle war und auch Ausbrüche in der Nähe.Gleich am ersten Tag.

    Sich zeigen tut er leider nicht immer gleich, hab mehrere Ausbrüche miterlebt, auch am eigenen Pferd und da läuft nichts unbedingt nach Lehrbuch.
    Und der Anfang ist bei Herpes eh unspezifisch.
     
Die Seite wird geladen...

Infekt? - Ähnliche Themen

Fieber/Infekt
Fieber/Infekt im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Fall von infektiöser Blutarmut (Anämie) aufgetreten im Kreis Verden
Fall von infektiöser Blutarmut (Anämie) aufgetreten im Kreis Verden im Forum Sonstiges
Infekt der oberen Atemwege, Husten, Nasenbluten, Mattheit, Fieber
Infekt der oberen Atemwege, Husten, Nasenbluten, Mattheit, Fieber im Forum Atemwegserkrankungen
Pilzinfektion
Pilzinfektion im Forum Äußere Erkrankungen
Behandlung/ Desinfektion wie weit?
Behandlung/ Desinfektion wie weit? im Forum Äußere Erkrankungen
Thema: Infekt?