1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Isoxsuprin??

Diskutiere Isoxsuprin?? im Haltung und Pflege Forum; Hallo Ihr Lieben, hab da auch mal eine Frage: Mein Pferdchen hat ein verändertes Strahlbein sprich Hufrollenentzündung. Wußte es beim Kauf und...

  1. happysucy

    happysucy Inserent

    Hallo Ihr Lieben,
    hab da auch mal eine Frage:
    Mein Pferdchen hat ein verändertes Strahlbein sprich Hufrollenentzündung. Wußte es beim Kauf und habe mich trotzdem für die kleine entschieden. Wir haben eine super homeopatische Tierärztin hier und wir haben meiner Süßen angefangen Schüßler Salze zu geben und haben auch mal Blutegel an ihrem Beinen "nuckeln" lassen. Dann fing sie an zu "tickern" und ich wollte dann doch noch ein paar genauere Bilder von der Hufrolle haben, nur um zu sehen, wie weit die Entzündung schon fortgeschritten war. bis die Bilder entwickelt waren, hatte Sucy schon wieder aufgehört, so dass ich davon ausgehe, dass sie beim rumtollen mit ihrem besten Freund einfach ein wenig übertrieben hat. Der TA will aber, dass ich ihr trotzdem Isoxsuprin gebe. er meinte, es wirke am besten, wenn das Tier keine Beschwerden hat wesentlich besser als im akutem Zustand. hab das Zeug also bestellt(was 3Wochen gedauert hat!!!!!) und bekomme eine kleine Dose wo "Vorsicht giftig" draufsteht und man Handschuhe anziehen soll und es nicht in die Nähe von Kindern und Tiere bringen soll.
    Hab das Zeug wohl irgendwie unterschätzt.
    Was haltet Ihr davon. soll ich dieses "Rattengift" meiner Süßen wirklich vorsorgehalber geben??:confused2:

    Lg
     
  2. Urmel

    Urmel Guest

    oh, das schient ja wirklich giftig zu sein!

    also ich halte von solchen sagen gar nichts!
    Hat dich dein TA den aufgeklärt was das für ein Medikament ist?
    Gibt es nicht ein "leichteres"?

    Wenn es ihr gut geht, und die mit der Hömeophatie guten erfolg hast würde ich auf das zugreifen!
    Ich mache auch sehr, sehr viel mit den zwölf Schüssler Salzen und bin sehr zufieden damit!
     
  3. happysucy

    happysucy Inserent

    das Zeug ist ein Blutverdünner, der die Durchblutung im Huf anregen soll. dadurch wird die ganze Situation entspannt und kann meistens aufgehalten werden. dachte, es wäre eine gängige Methode, da ich zwei weitere Pferde kenne, bei denen das durchgeführt wurde.
    mein Problem ist einfach, dass es ihr total gut geht im Moment und ich es deswegen schwierig finde, ihr so etwas zu geben.
    kann sein, dass wir danach jahrelang keine probleme mehr mit der Hufrolle haben werden, kann aber auch sein, dass ich noch eine weitere Kur machen muss.
    die Schüssler Salze wird sie auf jeden fall weiter bekommen, ob nun Isoxsuprin oder nicht.....
    muss wohl erst nochmal über die evtl nebenwirkungen nachdenken, aber vielen dank für deine Meinung.:1:
    bin also nicht die einzige, die chemie nicht soooo toll findet....:no:
    lg
     
  4. Katrin

    Katrin Inserent

    Red doch mal mit dem TA ob Pferde Aspirin vertragen. Ist ja auch ein Blutverdünner, muss man halt mehr von geben als 1 Tablette...

    Liebe Grüße
     
     
  5. anisha

    anisha Neues Mitglied

    @Katrin,
    es gibt Aspirin für Pferde und ich kenne einige mit Hufrollensymptomatik die es dauerhaft bekommen. Ich persönlich würde allerdings Gingko in homöopathischer Form bevorzugen.

    @happysucy
    Tiefe, gute Durchblutung ist in jedem Fall sinnvoll. Ich würde auch mit der TÄ sprechen, ob es zunächst andere Alternativen gibt, bevor "harte" Sachen eingesetzt werden.
    lg Anisha
     
  6. Urmel

    Urmel Guest

    also meine kleine shettystute hat Hufrehe!
    Da muss ja auch das Blut verdünnt werden.....usw!

    Bei Blutverdünnung kann man das klar auf sehr "rabiate" weiße machen, mein TA sagte auch eine Aspirin am Tag zur Blutverdünung, hab dann mal mit einer Tierheilpraktikerin gesprochen die das dann sofort ins pflanzliche umstelte, seither muss ich ihr zwei mal am Tag drei Globulis "Ginko Biloba" geben!
    Und sie hatte bis heute keine propleme mehr, selbst mein TA war danach überrascht!

    Darum red doch auch mal mit einen Tierheilpraktikerin, was die zu wissen weißt!
     
  7. happysucy

    happysucy Inserent

    Erst einmal danke für eure beiträge. mit dem tA habe ich ja gesprochen. der hat mir das mittel ja schließlich besorgt. bei uns ist halt noch ein "Rollen"Pferd und der wurde mit Aspirin behandelt. geht aber so gut wie garnicht mehr. mein pferd ist ja eigentlich bei einer heilpraktikerin in behandlung und wird auch so behandelt. aber von gingko hat sie noch nicht gesprochen. Ingwer soll ich mal versuchen, hat sie gesagt. hab halt tierische angst davor, dass Sucy in 6 mon oder so nicht mehr läuft, nur weil ich ihr keine chemie geben wollte.......:swoon: bin echt unsicher....
    hab ihr aber auch noch nichts gegeben.......wird ja nicht so schnell schlecht....dank chemie...

    ps: meine Heilpraktikerin ist genauso hin und her gerissen wie ich.....

    pps: wie würdet ihr euch entscheiden??ich glaube, dass ist meine größte frage
     
  8. little Princess

    little Princess Inserent

    vllt kannst du ja noch eine zweitmeinung von einer/einem anderen/anderem tierheilpraktiker/in einholen... auf jeden fall kann das ja nicht schaden:1:
     
  9. Katrin

    Katrin Inserent

    Ingwer ist doch nur schmerz- und entzündungshemmend, verdünnt das denn auch das Blut bzw. regt Ingwer die Durchblutung an?
    Ich würde auch eine 2. Meinung einholen, gerade weil deine THP anscheinend selber unsicher ist.

    Liebe Grüße
     
  10. Urmel

    Urmel Guest

    Ingwer bekommt meine kleine auch ab und zu!
    Aber das ist eigentlich nur schmerz-und entzündungshemmend, hab noch nie was davon gehört das Ingwer das Blut verdünnt!

    Hohl dir doch einfach mal Rat bei einem zweiten TA, schließlich hat er dir das mittel gegeben, es gibt solche TÄ (habs bei meinem gesehen) die können nichts anderes als dem Tier nur die härtesten Mittel rein zu pumpen!
    Vll ist ja ein anderer TA anderer meinung und hält mehr Hömeophatie!

    Arbeitet den dein TA mit deiner Heilpraktikerin zusammen?
     
Thema: Isoxsuprin??