1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist das normal?

Diskutiere Ist das normal? im Pferde Allgemein Forum; Hallo, ich wollte mal etwas zum Verhalten meiner RB fragen. Unzwar gibt es einige Vorfällt, wo ich mich manchmal frage: Was soll das?...

  1. Cindy.M.

    Cindy.M. Inserent

    Hallo,

    ich wollte mal etwas zum Verhalten meiner RB fragen.
    Unzwar gibt es einige Vorfällt, wo ich mich manchmal frage: Was soll das?

    Unzwar gibt es da dieses eine Problem, dass er beim Hufe auskratzen permanent zwicken/gnabbeln möchte.
    Aber beißen tut er nicht, er legt erstmal sofort den Kopf zu einem um (die Ohren nicht angelegt) und erst tut er gnabbeln und wenn man nicht rechtzeitig den Kopf wegmacht, kann es höchstwahrscheinlich zum Zwicker kommen.
    Warum macht er das-zum Ärgern, als Aufmerksamkeit oder shat er Probleme damit, das man seine Vorderhufen kratzt? Und wie kann man das wegbekommen->wenn es garnicht geht, beschäftige ich ihn manchmal mit Heu, was er dann kauen kann, während ich die Hufe kratzte.

    Dann hat er nochwas an einem Tag bestimmt 2-3mal hintereinander gemacht, unzwar hat er da seine Schnauze zu meinem Kopf gehoben, dann hat er sie neben meinem Gesicht mehr oder weniger liegen lassen und später dann wieder runter->hat das irgendwas zu bedeuten?

    Und dann habe ich ihn das eine mal geführt, wollte ihn gerade auf den Auslauf bringen, bin aber nochmal stehen geblieben und habe jemandem der irgendwo weietr weg (noch am Putzplatz) stand etwas gefragt, auf einer schupst/stupst er mich so nach vorne. Ich bin dann einen Schritt vorgegangen und die, die noch an der Putzplatte standen haben gelacht. Ist das Ungeduld gewesen oder wollte er sich schubbeln?

    Das sind ein paar mehr oder weniger Kleinigkeiten, die mich mal interessieren würden :)
    Freue mich über Antworten!
     
  2. Barrie

    Barrie Inserent

    Kommt der eigentlich mit anderen Pferden, mit denen er sich gut versteht, in einen Auslauf oder auf eine Koppel?
    m-e versucht er soziale Fellpflege, sich gegenseitig gnabbeln und sachte zwicken gehört dazu, das Zweicken geht dann in richtung Spielverhalten.
    Meine Stute legt manchmal nach dem Reiten ihren Kopf auf meine Schulter und möchte einfach lieb sein und geschmust werden, auch Nase an Nase tief schnaufen gehört dazu.
    Schubbeln ist leicht frech , geht in Richtung Spielen einleiten und geht mit Menschen halt nicht, in deinem geschilderten Einzelfall hat er sich wohl deine Aufmerksamkeit wieder geholt - verständlich, geht aber eigentlich auch nicht.
    Wenn meine beim Reiten geschwitzt hat, versucht sie sich an meiner Jacke zu reiben - ich dreh halt ihren Kopf weg und sag "nein".Ist halt respektlos, kommt aber vor.
    Barrie

    P.S. Wenn Pferde genügend Kumpel haben, suchen sie zur Fellpflege den Menschen eher nicht, Fellpflege sollte auch der Ranghöhere einleiten - aber sacht nachfragen kann man ja mal.
     
  3. Cindy.M.

    Cindy.M. Inserent

    Erstmal ein großes Dankeschön für die Antwort :)
    Er steht mit seinem besten Pferdekumpel und einer anderen jungen Stute auf einem Paddock (Offenstallhaltung).
    Also macht er das, als wenn ich ein sogesagter "Pferdekumpel" von ihm wäre, also das spielen und so?
    Mich stört das jetzt so sonderlich nicht, aber mein Hufkratzen ist es schon nervig. Hören die da irgendwie im Alter oder wenn sie merken das ich nicht mitspiele mit auf oder nicht?
    Wenn nein, wie kann ich ihm das wenigstens beim Hufkratzen austreiben, wenn das überhaupt geht?
     
  4. Barrie

    Barrie Inserent

    Einfach immer wieder den Kopf beiseite schieben und klar und streng - aber nicht aufgeregt und laut - Nein sagen und erst mal vielleicht links und rechts anbinden, dann gehts nicht.
    Ich hatte mal einen WB-Wallach, der hat mir Vorliebe im Sommer meinen Rücken abgeschleckt beim Hufeauskratzen, reingebissen hat er nie:)
    An sich ist Erziehungsziel, daß sie beim Putzen und Satteln ruhig stehen und weder rumhampeln noch sonst was machen, das kommt bei Konsequenz aller Beteiligten dann mit der Zeit.
    Bist du sicher, daß ihm die Putzgeräte nicht unangenehm sind? Meine mag keine Nylonstriegel und andere harten Metallteile, bei Wurzelbürsten verschiedener Härten sagt sie nix. Federstriegel ist auch OK. Und hebst du seine Beine beim Hufauskratzen so aus, daß er noch im Gleichgewicht stehen kann? Und nach Ansage, so daß er weiß, welches Füßchen jetzt? Sie haben manchmal Schwierigkeiten, das genau schnell hinzukriegen, so wie manche Leute auch erst mal überlegen müssen, wo rechts oder links ist, wenn du mitten in der Reitbahn Kommandos gibst wie "linke Hand höher" oder so.Man muß mit dem Pferd auch höflich sein, ihm Zeit lassen, das Kommando auszuführen.
    Barrie
     
     
  5. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Um Deine Frage zu beantworten:
    "Ja, das ist normal!"
    Das ist normales Sozialverhalten unter Pferden.

    Eigentlich solltest Du Dich geschmeichelt fühlen.
    Denn Deine RB stuft Dich als gleichwertigen Sozialpartner ein.
     
  6. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Na also das Anschubsen ist finde ich schon "respektslos"... Aber ich bin da auch irgendwie speziell... Meine Pferde dürfen sich nicht an mir Kratzen oder mich anstupsen....

    Die Junge versucht mir durch "krabbeln" zu zeigen, wo ich sie zu kratzen habe... Dann kratz ich sie und sie krabbelt mich. Das ist ganz putzig. Ob das schon zu weit geht....?! :bahnhof:

    Was definitiv zu weit geht: Zwicken. Aber es wird auch nicht an mir rum gekrabbelt, solange ich dabei bin Hufe aus zu kratzen.

    Ich denke wenn man bei so Dingen, die zu weit gehen, bestimmt und konsequent reagiert, dann ist der "Höfliche" und "Respektvolle" umgang schnell zu erlernen...
     
  7. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Wieso ist "Anstupsen" respektlos?
    Das hängt von der Situation ab.
    Mein erster Friesenhengst hat mich immer angestupst, wenn er mich auf etwas aufmerksam machen wollte.
    Frei nach dem Motto:
    "Nun guck doch mal dahin!

    Mein jetziger Andalusierhengst liebt es, nach mir zu schnappen.
    Aber nur mit den Lippen.
    Das größte Vergnügen für ihn ist, wenn ich mich auf diese Spielchen einlasse.

    Es ist ja nicht so, dass nur die Pferdebesitzer dazu neigen, ihre Pferde zu vermenschlichen.
    Dieser Prozess läuft auch anders herum:
    Der Mensch wird "verpferdlicht".

    Nur eines wird von mir sofort unterbunden:
    Schubbern an mir!
    Denn der ranghöhere schubbert sich am rangniederen.

    Ansonsten darf Pferd bei mir Pferd sein.
    Pferd darf mich gerne als Artgenossen betrachten.
    Aber ich bestimme, in welchem Umfang das geschehen darf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dez. 2013
  8. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Ich finde das "anstupsen" wie hier beschrieben durch das ,"nach vorne Schubsen" schon eher Respektlos....mir persönlich geht das etwas zu weit. Ich habe mal noch nie gesehen, dass ein rangniederer den höheren nach vorn schubst. Ein "hey schau mal" ist für mich - Kopf hoch, Ohren zur Aktion, nüstern evtl leicht auf-....



    kein Dialekt... T9 machts möglich ;)
     
  9. Stella2008

    Stella2008 Inserent

    Ich habe seit Kurzem einen 3,5jährigen Welsh-Wallach bei mir.

    Mit dem wird gerade etwas angefangen zu arbeiten. Dazu gehören im Moment Führtraining, Bodenarbeit, etc., aber natürlich auch die generellen Benimmregeln.
    Der Kleine ist sozusagen noch komplett grün hinter den Ohren. Fohlen ABC?? Noch nie gehört.

    Wir haben im Moment auch noch die gleichen Spielchen wie du. Rumhampeln beim Putzen, beim Hufauskratzen mit der Lippe an meinem Rücken rummachen (anfangs auch mal Zwicken), mich überall mit der Lippe abtasten, Anrempeln beim Führen usw. Das ganze Programm eben. Das ist aber völlig normal. Besonders eben noch bei jungen Pferden, die die Benimmregeln noch nicht so gelernt haben.
    Da wird man einfach zum Spielgefährten gemacht und in meinem Fall war auch erstmal noch null Respekt dabei.

    Es ist dann aber an dir, dem Pferd zu zeigen, wo deine Grenzen sind. Die musst aber du festlegen, weil wie man ja hier schon sieht, sind die Meinungen da unterschiedlich.

    Ich mag es beispielsweise überhaupt nicht, wenn das Pferd beim Hufauskratzen an meinem Rücken rummacht oder sowas. Eine Stallkollegin findet es in Ordnung, solange nicht gezwickt wird.
    Dafür geh ich ganz gern mal drauf ein, wenn ich höflich zur Fellpflege aufgefordert werde. Das ist eigentlich immer ganz süß wenn er ankommt. Er kommt dann ganz vorsichtig näher, legt sein Maul auf meine Schulter und wartet. Wenn ich dann anfange ihn am Hals zu kraulen, fängt er auch an die Lippen zu bewegen. Die Zähne benutzen geht da aber natürlich auf keinen Fall. Aber das haben die meist ganz schnell raus, dass sie beim Menschen vorsichtiger sein müssen, als bei anderen Pferden.
    Mein Trainer bekommt immer die Krise, wenn er das sieht. Er hat schon so viel mit Pferden erlebt, dass er nicht mehr so unbedarft dran geht, wie ich. Vernünftig ist es wohl nicht, ein Pferd mit dem Maul an Gesicht, Hals etc. so zu lassen, aber naja...irgendwie finde ich es einfach zu schön, um es zu unterbinden.

    Anrempeln und an mir schubbern geht für mich allerdings gar nicht. Das unterbinde ich dann auch konsequent.
     
  10. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Der Hengst hat mich nie irgendwo hin geschubst.
    Der hat mich angestupst und dann in die Richtung gezeigt.
    Mit seinem Kopf.
    Das war wirklich nicht mehr als ein "Aufmerksam machen".

    Aber ich sage ja, das hängt vom jeweiligen Pferd ab.
    Hengstspiele lasse ich zu.
    Aber ich bestimme die Spielregeln.
    Trotzdem können sich meine Pferde "frei entfalten".
    Man kann einem Pferd nämlich durchaus begreiflich machen, wo die Grenzen liegen.

    Das ist aber keine Zauberei.
    Das kann jeder, sobald er/ sie dazu bereit ist, sich auf das Pferd einzulassen.
    Man muss dafür nur beobachten, wie Pferde untereinander agieren.
    Anschließend muss man entsprechend handeln.
    Das aber lernt man nicht aus Büchern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dez. 2013
Die Seite wird geladen...

Ist das normal? - Ähnliche Themen

Der Normalsitz nach Seunig - Kufen?
Der Normalsitz nach Seunig - Kufen? im Forum Dressur
IPZV - lieber Freizeitreitabzeichen oder normales Reitabzeichen?
IPZV - lieber Freizeitreitabzeichen oder normales Reitabzeichen? im Forum Reitabzeichen
Normale Integration oder "mobbing"?
Normale Integration oder "mobbing"? im Forum Haltung und Pflege
Schwarzwälder normale Größe?
Schwarzwälder normale Größe? im Forum Ausrüstung
Wie viel Schlaf ist normal?
Wie viel Schlaf ist normal? im Forum Sonstiges
Thema: Ist das normal?