1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist der Preis gerechtfertigt???

Diskutiere Ist der Preis gerechtfertigt??? im Pferde Allgemein Forum; Hi :meld: Ich bekomme vielleicht bald ein zweites Pferd und ich habe auch schon eins gesehen, das ich richtig toll finde. Aber die Stute hat...

  1. Katherine

    Katherine Neues Mitglied

    Hi :meld:
    Ich bekomme vielleicht bald ein zweites Pferd und ich habe auch schon eins gesehen, das ich richtig toll finde. Aber die Stute hat einen Preis von 30.000€ VHB.
    Die Stute hat eine gute Abstammung (v. Diamond Hit), ist 3,5 Jahre alt, zu der Ausbildung gab es keine Informationen. Sie war aber schon auf Reitpferdeprüfungen und wurde da wohl auch gut platziert.
    Könnt ihr vielleicht sagen, ob so ein Pferd wirklich 30.000€ wert ist?

    LG, Katherine
     
  2. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Es gibt auch Leute, die zahlen für ein Pferd guter Abstammung 1,5 Mio...

    immer alles relativ zu sehen.
     
  3. User4711

    User4711 gelöscht

    Ähm ja... wenn sie den jemanden finden, der das bezahlt. Vermutlich präsentiert sich die Stute ausgesprochen gut und wird als turniertauglich für die hohen Klassen angesehen. Dann wäre der Preis gerechtfertigt.

    Ich würde mir aber so ein Pferd für den Preis nicht in den Stall stellen.
     
  4. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Was erhoffen sich deine Eltern davon so ein teures Pferd zu kaufen? Scheinbar ohne soweit Ahnung zu haben das man den Preis Realistisch werten kann?
     
     
  5. blue sky

    blue sky Inserent

    Ich bezweifel, dass ein 3,5 jähriges Pferd, dass schon Prüfungen läuft, bisher vernünftig geritten wurde. Schon alleine deshalb würde ich in der Preisklasse kein (an)gerittenes Pferd haben wollen.
    Was hast du denn mit dem Pferd vor? Ein Pferd in der Preisklasse wird ordentlich Potential haben. Die Frage ist halt, brauchst du das?
    Und mit 13 ein so junges Pferd weiter ausbilden - da hast du dir viel vorgenommen. Allerdings hab ich ja keine Ahnung wie gut du reitest?
     
  6. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Und so ein Pferd stellt man nicht "mal so eben" auf die Koppel mit Artgenossen.
     
  7. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Bei einem 3,5- jährigen Pferd bezahlt man eine Menge Geld für die Hoffnung.

    Berücksichtigt man die Kosten, die das Pferd bisher verursacht hat, ist dieser Preis durchaus berechtigt.
    Dabei ist es relativ egal, ob das Pferd bereits Platzierungen im Scheckheft stehen hat.
    Es ist auch egal, über welche Rasse wir uns unterhalten.

    Das Problem ist nur, ob die Marktlage solche Preise hergibt.
    Gute Pferde kosten nun mal “gutes Geld“.
    Das war bisher so.
    Und das wird auch immer so bleiben.

    Also lässt sich die Frage nur nach dem “Prinzip Radio Eriwan“ beantworten:
    “Im Prinzip nein, aber ... !“
     
  8. satine

    satine Inserent

    Jedes Pferd ist so viel wert, wie jemand bereit ist dafür zu zahlen…

    Hat die Stute eine Modefarbe?
    Sind alle vier Beine gleichmäßig gefärbt?
    Hatte sie schon mal ein Fohlen?
    Wie viele Reitpferdeprüfungen ist sie denn gegangen und was heißt "gut plaziert"?
    Und wo ist sie die Prüfungen gegangen? Klein-Kleickersdorf gegen drei andere Pferde von Tante Erna, oder auf großen Turnieren?
    Wie hat sie sich da benommen?

    Und, die letzte und wichtigste Frage: was hast du mit diesem Pferd vor?
    Wenn du jetzt schreibst: ich stelle die erstmal bis zum Herbst auf die Koppel, würde ich dir sagen: ok, so kann das was werden.
    Willst du die gleich weiter reiten und vorstellen, würde ich dir sagen: wie, du zahlst für 5-7 Jahre reelle Nutzung 30.000?
     
  9. Katherine

    Katherine Neues Mitglied

    Es geht ja auch nicht darum, das Pferd jetzt sofort zu kaufen. Ich wollte nur wissen, ob der Preis einfach in Ordnung ist oder nicht, weil der mir für das Alter und die vermutlich geringe Ausbildung zu hoch erschien.
    Ich würde sie erst einmal, nach einem Monat mit meiner RL, die ist auch Ausbilderin, vernünftig ausbilden und sie dann so 4-6 (6 mal nicht so oft, eher 4-5) mal in der Woche reiten oder Bodenarbeit machen. Hochleistungssport würde ich mit keinem Pferd machen, weil ich persönlich das nicht gut für Pferde finde. Ich bin auch nicht so oft auf Turnieren, ich würde die Stute freizeitmäßig reiten, aber halt auf dem Potential aufgebaut, das sie dann hat.
    Das Pferd ist dunkelbraun, mit drei weißen Füßen und einer weißen Fessel und einer Blesse. Sie hatte noch kein Fohlen. Man hat in der Anzeige nur gesagt, dass sie auf ein paar Prüfungen gelaufen ist und gut platziert wurde, mehr aber auch nicht.
     
  10. satine

    satine Inserent

    :bahnhof:

    Sorry, aber dann brauchst du auch nicht so ein Pferd.
    Dann brauchst du auch kein Pferd, das mit 2,5 Jahren angeritten wurde und mit 3 Jahren Prüfungen gegangen ist.
    Was du brauchst, ist kein auf Hochleistung gezüchtetes Tier, welches diese Leistung auch bringen will und grantig wird, wenn es das nicht darf, sondern ein "nettes, gesundes Pferd" im Alter von 6-10 und vielleicht A fertig.
    Dafür würde ich dann 4000-6000 Euro veranschlagen.
     
Die Seite wird geladen...

Ist der Preis gerechtfertigt??? - Ähnliche Themen

Heupreise 2019
Heupreise 2019 im Forum Pferdefütterung
Preiserhöhung für die Einsteller durch die Heupreise?!
Preiserhöhung für die Einsteller durch die Heupreise?! im Forum Haltung und Pflege
Preis für einen Weideplatz
Preis für einen Weideplatz im Forum Haltung und Pflege
Reico - Erfahrungen, Preis
Reico - Erfahrungen, Preis im Forum Pferdefütterung
Verkauftes Pferd zurück nehmen- kompletter Kaufpreis zurück?
Verkauftes Pferd zurück nehmen- kompletter Kaufpreis zurück? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Ist der Preis gerechtfertigt???