1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Jahreszeiten / Weiden

Diskutiere Jahreszeiten / Weiden im Pferdefütterung Forum; hallo zusammen das einzige was ich weiss ist, dass pferde im frühling nicht oder nur gegen Nachmittag auf die weide gestellt werden sollen. da...

  1. minida

    minida Bekanntes Mitglied

    hallo zusammen

    das einzige was ich weiss ist, dass pferde im frühling nicht oder nur gegen Nachmittag auf die weide gestellt werden sollen. da das gras nass ist und dadurch viel protein (?) enthält und dies zu koliken (?) führt?!

    hufrehe soll dadurch auch ein thema sein, aber wurde das nicht widerlegt?

    und wie sieht es aus im herbst?

    ich sehe momentan keine pferde auf der Weide. warum? ist es das "Gras" (Halt das was noch übrig ist) was schadet oder liegt es eher am harten gefroreren boden?

    was sollte man generell beachten im sommer,herbst,winter,frühling?

    DANKE fürs aufklären :)
     
  2. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Über das Thema könnte man seitenweise schreiben, das wäre ein Fass ohne Boden.

    Dass die Weiden jetzt leer sind, ist aber in den meisten Fällen zur Schonung des Bodens. Wenn es viel regnet und nichts mehr nachwächst, treten die Pferde die ganze Wiese schwarz. Dann muss man neu einsähen.
     
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Unsere sind nicht auf der Weide weil:
    Da ist zur Zeit gar keine Futtergrundlage drauf, sprich abgefressen.
    Dazu verdichten Pferde den Boden auch ziemlich, und wenn es Wochen regnet ist die Grasnarbe empfindlich.
    Das würde dann zu merkenswertem Grasverlust im nächsten Jahr führen.
    Hat man sehr große Weiden mit wenig Pferden fällt das nicht so ins Gewicht.
    Hatte ich auch mal, da habe ich erst um Weihnachten rum zufüttern müssen.
     
  4. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Das Gras ist abgefressen, der Boden aufgeweicht.
    So vernichtet man die Grasnarbe.
    Meine Drei kommen bei trockenem Wetter oder Frost auf ein Weidestück, das noch genügend Gras hat. Im Augenblick müssen sie aber mit der Auslauffläche auskommen, da es zu nass ist.
    Unser Boden ist Klei, also schwerer Lehmboden. Der saugt sich enorm mit Wasser voll, wird extrem matschig und auch rutschig. Deshalb kommen hier im Winter die Tiere nicht auf die Weiden.
    Auf wasserdurchlässigen Böden ist das anders. Aber dann ist die Grasnarbe meist im Herbst so weit runtergenagt, daß man hier mehr kaputtmacht, als es den Pferden hilft.

    Im Frühjahr schießt das Fruktan in die Gräser, bedingt durch kalte Nächte und intensive Sonne am Tag. Die Pferdemägen sind diese Zuckermengen nicht gewöhnt, weil sie im Winter nur Heu bekommen haben. Im Herbst und Frühjahr ist die Rehegefahr deshalb am größten.
    Daher muß der Organismus wieder an Gras und Fruktan gewöhnt werden. Deswegen wird langsam angeweidet und die Graszufuhr je nach Rasse und Typ eingeschränkt.
     
    minida, melisse und sokrates gefällt das.
     
  5. Pacino

    Pacino Mitglied

    Meine 2 kommen täglich raus. Ich habe Extra ein kleineres Stück abgetrennt wo sie Raus können, Gras ist allerdings keins mehr da. Eher als großer Auslauf momentan! Ist ja momentan eh alles gefroren! Ich denke einfach zu Schonung der Weiden und weil kein Gras mehr vorhanden
     
  6. Nessi

    Nessi Bekanntes Mitglied

    Unsere Ponys haben eine Permanentweide das ganze Jahr über. Die Sommerweiden sind seit Oktober/November geschlossen, die andere ist Dauerauslauf und immer offen. Wir haben auch Lehmboden und stellen deshalb recht viel Platz im Winter zur Verfügung. Die knabbern da auch immernoch etwas, im Grunde ist aber nichts mehr drauf. Oben am Stall haben sie 24/7 Heu ad lib im Winter, gehen aber trotzdem gerne auch runter auf die Weide.
    Ich hätte auch gerne einen riesigen drainagierten Paddock mit weißem Sand - aber das geht hier nicht. Deswegen setzten wir auf möglichst viel Fläche... 3/4 Hektar ca für 6 Ponys. Unser komplettes Land umfasst ca 3 Hektar, es wird also genug geschont.
     
  7. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Wir haben keine befestigten Paddocks oder auch nur Schlammpadocks wie man sie überall sieht, deshalb stehen die Jungs Winter wie Sommer auf Koppeln. Jetzt aktuell stehen sie auf einer Weide die nur einmal im Frühjahr benutzt war und seitdem wachsen konnte, dadurch geht der Boden trotz Feuchtigkeit auch nicht kaputt- es ist genug Gras da um den Boden zu halten.

    Ich hoffe dass es jetzt schnell und lange kalt wird, dann können wir eine riesige Heuweide von unserem Bauern als Winterkoppel einzäunen. Da freu ich mich schon richtig drauf :biggrin:
     
  8. Aufs einzäunen?:eek:
     
    Farooq und Lynne gefällt das.
  9. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Weniger. Mehr auf die geniale, riesige, tolle Wiese :lv25:
     
  10. emy.Blue

    emy.Blue Neues Mitglied

    Hey :)
    also wir stellen unsere Pferde jeden tag auf die Koppel solang wie möglich, je nachdem wie das wetter ist. Im herbst ist es natührlich oft sehr regnerisch und kalt da bleiben sie auch nicht bis spät abends draussen und die koppeln sehen ja meistens auch ziemlich schlammig aus von daher. Aber ich finde man sollte den pferden jeden tag so viel wie möglich auslauf geben da sie sonst immer mega bewegungsdrang haben und gesünder ist es ja auch für die tiere :)
     
Die Seite wird geladen...

Jahreszeiten / Weiden - Ähnliche Themen

Wie sicher sind eure Weiden / Ställe?
Wie sicher sind eure Weiden / Ställe? im Forum Haltung und Pflege
Pferdehaltung auf Kuhweiden / Selbstversorger?
Pferdehaltung auf Kuhweiden / Selbstversorger? im Forum Haltung und Pflege
Anweiden im Winter
Anweiden im Winter im Forum Haltung und Pflege
Es reicht! Weiden sind keine Müllsammelstellen!!!
Es reicht! Weiden sind keine Müllsammelstellen!!! im Forum Haltung und Pflege
Pferd anweiden?
Pferd anweiden? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Jahreszeiten / Weiden