1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Jakobskreuzkraut- was tut ihr dagegen?

Diskutiere Jakobskreuzkraut- was tut ihr dagegen? im Haltung und Pflege Forum; ja das jakobskreuzkraut breitet sich in unserer Gegend momentan ziemlich auf. Leider wird vom Land oder bezirk sehr wenig bzw gar nichts dagegen...

  1. Dakota

    Dakota Inserent

    ja das jakobskreuzkraut breitet sich in unserer Gegend momentan ziemlich auf. Leider wird vom Land oder bezirk sehr wenig bzw gar nichts dagegen getan dass es sich auf wegrändern und feldern ausbreitet.:frown:
    auf einen von unseren koppeln hab ich es nun auch entdeckt und bin schon fleißig am ausgraben. leider ist das ganze sehr mühselig da es viele jungpflanzen sind...

    Frage: was tut ihr dagegen? bzw macht euer landbezirk etwas?

    Lg
     
  2. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    also ich kenn auch nur ausgraben und verbrennen. Wichtig ist auch das Abmähen bevor das Zeug anfängt zu blühen (wegen Weiterverbreitung).
    LG
     
  3. Schnurzel

    Schnurzel Kleine rote Hexe

    Hallo,

    auf einer unserer Koppeln hatten wir auch dieses Jakobskreuzkraut stehen. Wir haben es auch ausgegraben. Normalerweise hätten wir es auch stehen lassen können, weil die Pferde es - solange es blüht - nicht fressen. Aber sicher ist sicher :wink:
    Auf unserem Kleeacker hatten wir auch einiges davon stehen. Da haben wir uns dann eben mal nen halben Tag Zeit genommen und jeden Büschel rausgezogen. Man war das ne Arbeit :1: Aber da von dem Klee Heu gemacht wird, mussten wir das natürlich tun, denn wenn das Kraut getrocknet ist, fressen die Pferde es - klar!

    LG, schnurzel
     
  4. jojo1258

    jojo1258 Inserent

    guada morga,

    ich fang schon ganz früh im jahr an, verdächtige triebe zu suchen und buddel die aus. das mach ich jetzt seit ein paar jahren und wir sind das zeug fast losgeworden.

    in diesem jahr hab ich ein neues stück weide dazubekommen und da wuchs das kraut in einer ecke wie angesäht - das konnt ich nicht ausgraben. unser gartenbauer hat mir folgenden tipp gegeben, ob der wirklich gewirkt hat, wird sich erst im nächsten jahr zeigen:

    - die gesamte wuchsstelle bodeneben abmähen.
    - unkrautfließ drauflegen.
    - darauf eine dicke schickt sägemehl streuen, gut wässern und feststampfen.

    wir haben dann um den fleck noch e-band gezogen, damit die tiere das nicht losscharren.

    gut grab - jojo
     
     
  5. Gismo

    Gismo Neues Mitglied

    Hallo!

    Das mit dem Jakobskreuzkraut ist echt ein Kreuz!!

    Wir haben auch alles ausgebuddelt. Die Wiese wird zwar nicht gemäht, aber es samt sich ja sonst aus und verseucht die anderen Weiden.

    Ganz zu Anfang, als wir noch nicht so genau wussten wie die Pflanze aussieht, haben wir alles, was gelb war, rausgerissen.

    Inzwischen sehe ich auf den ersten Blick welche Pflanze stehen bleiben kann und welche nicht.

    Wir versuchen auch unser Heu für den Winter von den eigenen Weiden zu bekommen. Dann wissen wir nämlich, dass kein Jakob drin steckt.

    Sollten wir nicht hinkommen und nach kaufen müssen, hoffe ich, dass der Bauer auch so verantwortungsvoll ist und auf seinen Wiesen keine Kraut stehen hatte. Sonst hat man ja keine Chance gesund Heu zu füttern.
     
  6. Franziska

    Franziska ...die mit dem Lebensmittelgeschäft

    Bei uns wurde das eingepflanzt, von den Städten und Gemeinden, weils schön aussieht. An den ganzen Wegrändern.
    Leider ist es inzwischen schon auf die ganzen Weiden und Wiesen übergegangen. Und das ist so viel, dass man kaum alles ausgraben kann.
    Wir haben auf den Weiden alles ausgegraben, was wir gefunden habe. Auch auf den Heuwiesen. Und dann halt verbrannt.
    Aber leider erwischt man nicht immer alles... Solang es auf den Weiden steht, können sie es ja noch aussortieren, aber im Heu wird es dann doof. Eigentlich kann man das Heu kaum guten Gewissens verfüttern, das macht uns gerade echt Sorgen.
     
  7. Yuna

    Yuna Inserent

    Ich habe heute morgen auch welches auf der Weide gefunden. Habe es erstmal so gut es ging rausgerissen. Gleich werde ich mich dran machen, die Wurzeln auszubudeln. Was man sonst noch dagegen machen kann. Puh, gute Frage. Ich werde es auf jeden Fall mal googeln.
     
  8. Dakota

    Dakota Inserent


    Nicht im Ernst oder?:swoon:
     
  9. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Kann ichmir nicht vorstellen, das ist bestimmt was anderes. Es gibt einige Pflanzen, die ähnlich aussehen. Ausserdem- wo gibt es das als Saatpflanze zu kaufen? Die Landwirtschaftskammer in unserer Gegend soll z.B. benachrichtigt werden, wenn das Zeug irgendwo wächst. Jeder Landwirt ist "theoretisch" informiert.
    LG
     
  10. *Finesse*

    *Finesse* Inserent

    Find auch dass das eher ne ander pfflanze ist..
    also wir haben auch alle ausgegraben- wichtig: mit wurzel- und verbrannt:yes:..
    brauchst einfach nur ne kleine garten schaufel oder sowas und vergess die handschuhe nicht ( hatte wirklich üble blasen, da ich keine handschuhe hatte:cry: )
    und wenn die sonne scheint am besten noch sonnencreme :1:
     
Die Seite wird geladen...

Jakobskreuzkraut- was tut ihr dagegen? - Ähnliche Themen

Problem: Isländer läuft passig und ist verspannt im Rücken - was kann ich dagegen tun?
Problem: Isländer läuft passig und ist verspannt im Rücken - was kann ich dagegen tun? im Forum Allgemein
Telegrafieren: kann man was dagegen tun?
Telegrafieren: kann man was dagegen tun? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Deckenbeißer! Was kann ich dagegen tun?
Deckenbeißer! Was kann ich dagegen tun? im Forum Pferde Allgemein
Milben - was gibt es für Mittel dagegen?
Milben - was gibt es für Mittel dagegen? im Forum Äußere Erkrankungen
Vernachlässigung-ab wann und was dagegen tun?
Vernachlässigung-ab wann und was dagegen tun? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Jakobskreuzkraut- was tut ihr dagegen?