1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Juckreiz Mähne Schweif - Krustenbildung - Tierarzt ratlos - Hiiilfeee

Diskutiere Juckreiz Mähne Schweif - Krustenbildung - Tierarzt ratlos - Hiiilfeee im Äußere Erkrankungen Forum; Guten Tag, ich bin neu hier und habe ein großes Problem. Mein Pferd juckt sich wie verrückt seit ca. 2 Monaten. Nach positivem Pilztest durch den...

  1. SchnappiMarine

    SchnappiMarine Neues Mitglied

    Guten Tag, ich bin neu hier und habe ein großes Problem.

    Mein Pferd juckt sich wie verrückt seit ca. 2 Monaten.
    Nach positivem Pilztest durch den TA wurde es 2x geimpft (gegen den Pilz) und dann nochmal vorsorglich gegen Haarlinge mit Butox behandelt, da im Frühjahr im Stall ein Haarlingsbefall festgestellt wurde, bei dem aber alle Pferde behandelt wurden. Zur Sicherheit sollte ich aber nach der Pilzimpfung nochmal Butox auftragen.


    Es gab regelmässg Wurmkuren und ansonst ist auch alles in Ordnung.

    Der Juckreiz ist nicht abhängig von Sonne oder Regen, ich kann es überhaupt an gar nichts mehr festmachen. Einschmieren oder nicht - es ist alles keine Lösung.


    Der Juckreiz ist nur an Schweif und Mähne und die Haare sind schon größtenteils weg. Es bilden sich teilweise dicke, harte Krusten und Knubbel unter den Krusten, manchmal blutet es auch.


    Sommerekzem wurde ausgeschlossen (Bluttest), einschmieren mit allerhands Mitteln bringt gar nix. Selbst waschen nutzt nix. Der Tierarzt ist auch ratlos... hat jemand eine Idee?

    Das Pferd stand bis vor 4 Wochen in einer großen Herde und hatte dort auch Stress und bekommt jetzt erst seit der Zeit wieder täglich Mineralfutter. Davor gab es 2 Monate kein Mineralfutter, und davor allerdings auch immer täglich.

    Ich weiß einfach keinen Rat mehr.
    Sowas hatte er noch nie vorher!!!
     
  2. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Unabhängig von Bluttest - mal Cortisonsalbe oder - spritze; das lindert auf jeden Fall die Symptome
    und dann Ekzemer-Decke drauf - wenn sich was verändert, hast du eine Spur

    Und alles Extrafutter weg - nur Heu
    oder alles Extrafutter einfrieren -> bei Veränderung hast du Futtermilbenallergie
     
    Charly K. gefällt das.
  3. SchnappiMarine

    SchnappiMarine Neues Mitglied

    Es gibt nur Mineralfutter (neu gekauft) und Heu, sonst nix.

    Cortisonspritze wollte der Tierarzt nicht, weil das nur symptomatisch ist und nicht heilt.

    Salbe mit Cortsion und Antibiotikum habe ich 5 Tage angewendet... hat nicht wirklich geholfen. Sollte ich dann wieder absetzen.

    Mit der Decke ist ne Option!
     
  4. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Mangelerscheinungen oder Überschuss im Blutbild?

    Da es erst seit 2 Monaten ist, tippe ich schwer auf Sommerekzem.
    Mir wäre neu, daß man das durch ein Blutbild SICHER ausschließen kann.

    Oder aber die Haut / pH-Wert / Stoffwechsel ist jetzt durch Pilzimpfung, Pilz, Antibiose, Salbe, Butox,... völlig im Arsch.

    Oder Sekundär-Infektion auf dem Pilz, wie bei @ManicPreacher.

    Ein TA sollte übrigens niemals ratlos sein - im Zweifel sollte sein Rat sein: ICH weiß hier nicht weiter, aber dieser und jener Kollege kennt sich mit sowas aus, kontaktieren wir den mal!


    LG, Charly
     
     
  5. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Antibiotika musst du mindestens 10 Tage geben!! Darunter bringt's nix,
     
  6. SchnappiMarine

    SchnappiMarine Neues Mitglied

    Die Cortisonsalbe war nur als Symptombehandlung gedacht, bis der Pilztest ein Ergebnis brachte.
    Und bei Pilz hilft ja weder Cortison, noch ne Antibiose.
    Und ausserdem sollte ja bei nem Antibiotikum auch klar sein, ob es das richtige ist.

    Wie auch immer, es hat ja eh nix genutzt.

    Blutbild: Ich weiß nicht ob auch Mineralien getestet wurden. Es ging nur um Entzündungswerte und einen Wert, der Allergene anzeigt, bzw auf Ekzem hinweist und der war in Ordnung. Daher Sommerezem unwahrscheinlich.

    Die Haut hat sich in der ganzen Zeit nicht sehr verbessert. Daher denke ich, ist sie nicht "im Arsch". Ich habe ausser der Salbe vom TA nur Pflegelotionen aufgetragen.

    Es gab noch eine Option und zwar ne Art Milbenimpfung. Hat da jemand Erfahrung?
    Das soll wohl ölig und schwer zu spritzen sein, da sich unter Haut dann Beulen bilden und es nur langsam aufgenommen wird.

    Ist es denn beim Sommerekzem normal, dass sich diese dicken, harten Krusten bilden und darunter richtige harte Knubbel unter der Haut? Ich habe da keinerlei Erfahrung.
     
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Wurden denn mal Geschabsel genommen?

    Habt ihr vielleicht Milben?

    Was ist mit der Möglichkeit der Sekundär-Infektion?

    Und ja, bei schwerem SE bilden sich harte, dicke Wülste/Knubbel.

    Hast Du vielleicht Fotos?


    LG, Charly

    EDIT:
    Hier sieht man solche Wülste ganz gut:
    IMG_1502.JPG
    Quelle: http://www.tierheilpraktik-pferdephysiotherapie.de/blutegel.html

    Und wenn es auf dem Körper ist (statt wie hier am Mähnenkamm), sieht es eher aus wie Knubbel.
     
  8. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Milben hätten aber auf die doppelte Butox Gabe hin reagieren müssen - geht normal recht schnell
    ausser vielleicht Grabmilben - nicht sicher, wie gut man die erfasst damit; sollen wohl sehr hartknäckig sein

    dem Pferd ist erst mal egal, ob du nur die Symptome behandelst -< das will, dass das Jucken aufhört
    Hat bei euch jemand Equimyl am Stall zum Testen?
     
    Charly K. gefällt das.
  9. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Würde schon dem Pferd zuliebe Cortison geben, damit der Juckreiz aufhört. Bei uns sind die Grasmilben seit ca. 2 Wochen da. Butox hilft da einigermaßen.
    Sommerekzem kann ja viele Ursachen haben. Würde auch eine Ekzemerdecke probieren. Wenn die Haut schon so knubbelig ist, musst Du vielleicht doch erst mal die Symptome bekämpfen?
     
    Lynne gefällt das.
  10. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Deck am besten erst mal ein. Meine fing gestern wieder an... :boewu1:
     
Die Seite wird geladen...

Juckreiz Mähne Schweif - Krustenbildung - Tierarzt ratlos - Hiiilfeee - Ähnliche Themen

Juckreiz Schweif, Hintern, Mähne (äußere Erkrankungen)
Juckreiz Schweif, Hintern, Mähne (äußere Erkrankungen) im Forum Äußere Erkrankungen
Kaltblut hat Juckreiz und Haarausfall an Kopf Und Brustbreich. Milben ????
Kaltblut hat Juckreiz und Haarausfall an Kopf Und Brustbreich. Milben ???? im Forum Äußere Erkrankungen
Dicke Mähne schneiden
Dicke Mähne schneiden im Forum Haltung und Pflege
Mähne liegt nach links oder rechts - was sagt mir das?
Mähne liegt nach links oder rechts - was sagt mir das? im Forum Pferde Allgemein
Stehmähne schneiden
Stehmähne schneiden im Forum Haltung und Pflege
Thema: Juckreiz Mähne Schweif - Krustenbildung - Tierarzt ratlos - Hiiilfeee