1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Junge Stute soll zum Schlachter - bin völlig fertig - Hilfe

Diskutiere Junge Stute soll zum Schlachter - bin völlig fertig - Hilfe im Allgemein Forum; Hey Leute, ich muss mir hier jetzt mal Trost und Rat suchen und mir die letzten 12 Stunden von der Seele schreiben. Meine Freundin möchte sich...

  1. Elanor

    Elanor Inserent

    Hey Leute,

    ich muss mir hier jetzt mal Trost und Rat suchen und mir die letzten 12 Stunden von der Seele schreiben.
    Meine Freundin möchte sich ein Pferd kaufen. Im Internet ist sie fündig geworden und hat mit der Besitzerin Kontakt aufgenommen.
    Diese hat ihr dann von einer 1-jährigen Connemara-Stute erzählt, die bei ihr im Stall steht und die heute Morgen zum Schlachter soll.
    Daraufhin fragte mich meine Freundin ob ich mal mit ihr hinfahren würde, also sind wir gestern Abend noch 40km weit dort hingefahren.
    Ich wünschte ich hätte es nicht gemacht. :cry:

    In dem Offenstall angekommen, habe ich die Kleine sofort erblickt. Bildhübsch, wird später wahrscheinlich mal Schimmel (ich bin sowieso Connemara-Fan), lammfromm (hab noch nie ein so liebes Fohlen gesehen). Man kann hinter ihr vorbeilaufen, sie schmust mit einem, sie gibt Hufe, geht zum Schmied usw.
    Die Stallbesitzerin und Besitzerin der anderen drei Pferde, hat mir dann ihre Geschichte erzählt und ich kann nur den Kopf schütteln über so viel menschliche Kälte. :frown:
    Die Dame der das Pferdchen gehört, hat die Kleine vor drei Tagen per Handschlag für 500 Euro gekauft. Wohlgemerkt hat sie weder Papiere noch Equidenpass. Angeblich wurde sie für ihre kleine Tochter angeschafft (ein Fohlen!), die sich in die Stute verliebt hatte.
    Vorgestern war dann der Tierarzt im Stall und hat bei der Kleinen einen Nabelbruch festgestellt. Einen sehr kleinen, grade mal drei Finger breit. Der Tierarzt meinte daraufhin, dass es sein kann, dass sie irgendwann mal deswegen eine Kolik bekommt, aber es muss nicht sein. Eine OP des Nabelbruchs würde jetzt ca. 1000 Euro kosten, da ein längerer Klinikaufenthalt von Nöten wäre. Ansonsten ist die Kleine aber kerngesund, Röntgenbilder liegen vor.
    Ihre Besitzerin war nicht dabei als die Diagnose gestellt wurde, die Stallbesitzerin hat es ihr später am Telefon erzählt,
    woraufhin sie den Schlachter angerufen und mit ihm einen Termin für heute morgen ausgemacht hat. Vollkommen grundlos. :cry:

    Als ich die Stute gestern Abend sah, konnte ich das natürlich nicht einfach so zulassen. Es wäre ein weggeworfenes Leben, da sie sonst topfit ist.
    Ihre Besitzerin will 500 Euro für sie, also den Preis den sie auch bezahlt hat. Ich könnte das zwar aufbringen und wahrscheinlich auch die 1000 Euro für die OP (die ich persönlich vorsichtshalber gleich machen würde), aber ich wüsste nicht wie ich jeden Monat die Stallmiete bezahlen sollte. Immerhin habe ich ja schon ein Pferd.
    Jetzt haben wir mit der Besitzerin eine Galgenfrist bis heute Abend ausgehandelt, wenn ich sie bis dahin nicht sicher nehme, holt sie der Schlachter. Ich bin total verzweifelt! Was soll ich tun? Ich konnte heute Nacht keine Sekunde schlafen, hab ständig von der Kleinen geträumt. :cry:

    Jetzt wollte ich euch fragen was ich tun soll bzw. ob ihr eine Idee habt, wie man dem Pony helfen kann!
    Vielleicht würde sie ja sogar hier jemand (wenigstens vorübergehend) bei sich aufnehmen? Ich habe leider keinen eigenen Stall. :frown:
    Wie gesagt wäre es wirklich ein weggeworfenes Leben, denn ich habe gestern Abend auch nochmal persönlich mit dem Tierarzt telefoniert und er meint es bestehe absolut kein Anlass für solche Maßnahmen. Die Kleine kann auch ein Leben lang mit dem Nabelbruch leben, da er ja sehr klein und ziemlich weit hinten ist.
    Aber ihre Besitzerin hat Angst vor eventuellen Kosten und wahrscheinlich auch vor der Verantwortung, denn sie hat sich seitdem nicht mehr bei dem Pferd blicken lassen. Lieber lässt sie es still und heimlich vom Schlachter abholen. :no:
    Ich frage mich nur wie ein Mensch so kaltherzig sein kann.

    Bitte helft mir, denn ich weiß leider nicht was ich tun könnte. Ich will auf keinen Fall das die kleine Maus geschlachtet wird, denn sie hat ihr ganzes Leben noch vor sich und würde mal ein super Pferd werden.
    Sie steht übrigens bei Bad Dürkheim.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2008
  2. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Das ist eine elende Abzocke, weil sie beim Schlachter für ein Fohlen nie und nimmer 500 Euro bekommen wird. Ich würde ihr maximal den Schlachtpreis anbieten, den Du beim örtlichen Metzger erfragen solltest. Oder Du ermittelst, wo das Fohlen hin gehen soll und klärst ab, ob er Dir das Fohlen dann weiter verkaufen würde.
    Viele Leute bieten ja günstig Aufzuchtsplätze oder Fohlenweiden für wirklich kleines Geld an.
    Würde dir gerne helfen, aber hab leider derzeit auch keine Möglichkeiten ein Fohli aufzunehmen. Versuchs doch mal bei www.Pferde-notruf.de
    Eigentlich müßte man sowas der regionalen Presse mitteilen, damit diese darüber berichten. Nicht, dass sich dadurch viel ändert, aber vielleicht wärs der Frau zumindest peinlich.
     
  3. Dakota

    Dakota Inserent

    würd auch sehr auf Abzocke tippen.... und die finger davon lassen. Denn entweder hat das pferd wesentlich mehr, oder die anderen versuchen der besi zu helfen das pferd möglivhst teuer zu verkaufen weils nix wert ist. oder ein verittenes jungpferd, bocker, steiger usw usw.
     
  4. Elanor

    Elanor Inserent

    @Dakota:
    Ich weiß dass man bei sowas vorsichtig sein muss und auszuschließen ist es nie, aber ich habe gestern mit der behandelnden Tierklinik bzw. dem behandelnden Tierarzt telefoniert, der mir bestätigt hat, dass das Fohlen ansonsten gesund ist. Röntgenbilder liegen wohl auch vor.
    Natürlich würde ich bevor ich die Kleine mitnehme, auch nochmal den Tierarzt Ankaufsuntersuchung machen lassen.
    Der Preis ist natürlich wirklich Wucher, denn so wie ich das jetzt in Erfahrung gebracht habe, würde sie vom Schlachter maximal 200 Euro dafür bekommen.

    @Leo:
    Hast du eine Idee wo ich Fohlenweiden finden kann? Ich habe gerade mit einer Frau aus dem Odenwald telefoniert, da kann sie aber nur über den Sommer bleiben.:no:
     
     
  5. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Schau mal bei www.Stall-frei.de da kannst Du regional suchen. Nach Laufställen, Offenställen etc. Vielleicht findet sich da was.
     
  6. Leo

    Leo . Mitarbeiter

  7. Forty

    Forty Inserent

    In Sachen Stallsuche kann ich dir leider nicht helfen aber ich finde deinen Einsatz wirklich toll und hoffe, dass es ein gutes Ende nimmt!

    Dass sie 500 Euro haben will, ist unter aller Kanone wenn sie sogar vom Schlachter nur 200 kriegen würde.
    Da würde ich dann nochmal verhandeln wenns soweit ist.
     
  8. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Ich weiss nicht, wie die Preise bei Euch in der Gegend sind, aber hier bekommst Du vom Schlachter keine 150 Euro für so ein kleines Pferd. OK, kann sein, dass die in dem Alter noch in die Lebensmittelverwertung gehen könnten, aber nicht ohne Equidenpass!!!! Das zieht der Schlachter auch noch mal vom Preis ab, weil er das Tier eigentlich nur noch zur Seifengewinnung oder so was gebrauchen kann. Vielleicht noch Tierfutter.
    Entweder hat die Besi keine Ahnung oder sie will Dich abzocken. Ich würde der 150 Euro anbieten, wenn sie ablehnt, empfiehl ihr mal, beim Schlachter nachzufragen,was sie für ein Fohlen ohne Equidenpass dort bekommt. Wenn der Schlachter das Fohlen ohne Pass überhaupt annehmen darf... Frag da doch mal den Tierarzt nach...Wenn sie vorher noch einen Pass machen lassen muss, wird das teurer, als wenn sie Dir das Fohlen so überlassen würde...Übrigens, wenn der Schlachter das Tier am Stall abholt, zieht er auch noch mal einen Betrag dafür ab. Da bleibt ihr am Ende so gut wie nichts mehr übrig.
    An Deiner Stelle würde ich den Sommeraufzuchtsplatz nehmen und versuchen, das Fohlen in der Zeit weiter zu vermitteln.

    Im übrigen solltest Du bei so jemandem keine Hemmungen haben, mal dick aufzutragen!
    Also erzähl ihr ruhig, dass sie das Fohlen ohne E-Pass nicht schlachten lassen kann, dass der Pass mit allem drum und dran schon mehr als 150 Euro kostet und dass sie vom Schlachter abzügllich Transport etc. keine 150 Euro für das Tier bekommen wird. Sie soll froh sein, wenn Du ihr die Arbeit und den Ärger abnimmst und ihr noch 150 Euro dafür gibst. Damit fährt sie dann besser, als wenn sie die 500 Euro ganz in den Sand setzt.
    Einfach mal frech sein!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2008
  9. getmohr

    getmohr ************

    hey,

    echt traurig, dass es immer wieder Menschen gibt, denen ein Tierleben so erschreckend egal ist...
    Hast du denn vor, die Stute komplett zu be+halten, sofern du sie übernehmen kannst? Ansonsten würd ich auch vorschlagen, wie Leo, dass du den Sommeraufzuchtplatz nimmst und versucht sie in dieser Zeit in gute Hände weiter zu vermitteln.

    Fände es auch fair, wenn die besi dir das Fohlen zum Schlachtpreis überließe, allerdings kann ich schon auch verstehen, dass sie möglichst ihren eigenen Einstz wieder raushaben will... Drücke dir die daumen dass ihr euch einig werdet und du die Kleine retten kannst.

    PS: Lady88 hat doch hier im Forum, ein Thema eröffnet, dass sie gerne ein Schlachtpferd oder benachteilites Pferd kaufen würde, vielleicht wäre für sie ja das kleine Stutfohlen interessant?
     
  10. Elanor

    Elanor Inserent

    Ich habe Lady88 mal darauf hingewiesen. Danke für den Tipp!

    Neuste Entwicklung:
    Sie geht auf 470 Euro runter, da sie schon ein neues Pferd gekauft hat und dafür eine Anzahlung machen muss. :realmad: :mad2:

    Ich bin richtig verzweifelt und weiß überhaupt nicht was ich tun soll.
    Ich hätte zwar das Geld um das Pony freizukaufen, aber ihr habt Recht, ich werde wirklich abgezockt.
    Die Tussi lässt aber auch einfach nicht mit sich reden und wenn man direkter wird, droht sie damit das Pony einfach zum Schlachter zu bringen.:no:
    Ich weiß auch das der Schlachter das Pferd normalerweise ohne Equidenpass nicht schlachten dürfte, aber das ist so ein Dorfschlachter, dem das wohl relativ egal ist und der wohl auch einen schlechten Ruf hat.
    Ich weiß ich werde erpresst, aber was soll ich tun? Es geht doch um ein Lebewesen. :frown: Ich bin wirklich in einer emotionalen Zwickmühle. Einerseits ist es ein Risiko das Pony zu kaufen, andererseits kann ich nie wieder ruhig schlafen wenn ich es nicht tue. *seufz*

    Leo's Vorschlag mit der Sommerkoppel und der Vermittlung finde ich richtig klasse, aber wie hoch sind die Chancen das jemand ein Pony mit einem Nabelbruch kauft?
     
Die Seite wird geladen...

Junge Stute soll zum Schlachter - bin völlig fertig - Hilfe - Ähnliche Themen

Wallach akzeptiert junge Stute absolut nicht in der Herde
Wallach akzeptiert junge Stute absolut nicht in der Herde im Forum Haltung und Pflege
Junge Westfalen Stute hat temperament
Junge Westfalen Stute hat temperament im Forum Allgemein
Probleme mit junger Stute
Probleme mit junger Stute im Forum Allgemein
Junge Stute dreht mir den Hintern zu.
Junge Stute dreht mir den Hintern zu. im Forum Pferdeflüsterer
Sind 79 kg zu schwer für 1,64 cm große junge Stute?
Sind 79 kg zu schwer für 1,64 cm große junge Stute? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Junge Stute soll zum Schlachter - bin völlig fertig - Hilfe