1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Junger Hengst steigt "mich an"

Diskutiere Junger Hengst steigt "mich an" im Pferde Allgemein Forum; Hallo! Ich habe folgendes Problem, in der Klinik in der ich Arbeite haben wir zwei Junghengst der Eine ist drei, der Andere dürfte jetzt so 2 bis...

  1. AllegraB

    AllegraB Inserent

    Hallo! Ich habe folgendes Problem, in der Klinik in der ich Arbeite haben wir zwei Junghengst der Eine ist drei, der Andere dürfte jetzt so 2 bis 2 1/2 Jahre sein. Da wir nicht genügend Weide haben, kommen sie täglich aufs Paddock oder auf den Reitplatz, wo sie Dampf ablassen können. Bisher gab es keinerlei Probleme. Doch seit ein Paar tagen bekommen sie scheinbar Frühlungsgefühle, der Ältere von beiden ist nicht das Problem, aber der Jünger. Erst hat er versucht mich umzuziehen, was ihm nicht gelang, doch jetzt hat er was neues und er steigt vor mir hoch. Ich habe mit eine Ruck am Strick versucht ihn zur Vernunft zu bringen doch das half nur kurz. Was soll ich Eurer Meinung nach tun um dieses Dominazspielchen zu gewinnen?
     
  2. Urmel

    Urmel Guest

    hmmmm...
    ich denke Hengste müssen mal gas ablassen, und das geht wahrschienlich auf einem Paddock sehr schlecht, ich weiß nicht wie groß der Paddock ist und wie lange sie immer raus dürfen, aber ich denke nach einer weile nur Paddock und Box müssen die auch mal die saur raus lassen!

    vorallem sind es ja noch junge Pferde die sowiso viel bewegung brauchen!

    am anfang brauchte es ja nichts, daher werden sie jetzt so langsam übermmutig!
     
  3. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Stimme Urmel da mal voll und ganz zu!

    Junge Hengste gehören in eine Herde mit Älteren UND Gleichaltrigen auf eine große Weide! Können sie sich nicht dort und unter Artgenossen "ausprobieren", tun sie es eben beim Menschen!

    Klar gibt es auch immer den Aspekt des Dominanztrainings, der Spielchen, der Konsequenz und Beschäftigung durch den Menschen - aber wenn die BASIS nicht stimmt, wirst Du da keine Chance haben.

    Gruß, Charly
     
  4. Urmel

    Urmel Guest

    @Charly K

    danke:)


    was haben den die hengste??
    Gibt es den gar keine Lösung sie auf die Koppel zu lassen,oder zumindest jeden zweiten Tag??
     
     
  5. bops1987

    bops1987 Inserent

    Junge Hengste sind nicht ganz ohne und das kann unter Umständen gefährlich werden, also mach bitte nichts, wobei du dir nicht 100%ig sicher bist.

    Also, wenn meine Isi mal wieder rum spinnt dann nehme ich sie meistens an die Longe, wenn ich mit ihr gehe und wenn sie dann anfängt mit der Rumzickerei drehe ich meinen Rücjken zu ihr und zucke einmal deutlich sichtbar mit den Schultern. Das ist für Pferde eine sehr deutliche Drohgebärde. Arissa macht dann meistens aus Respekt einen Satz zurück. Deshalb habe ich die Longe dran. Damit sie diesen Fluchtsprung auch machen kann, denn den möchte ich als Respektsbekundung ja auch von ihr sehen.

    Solche Sachen sind immer sehr schwer in Worte zu fassen, ich hoffe du hast trotzdem verstanden, was ich meinte.
     
  6. Urmel

    Urmel Guest

    @bops1987

    aber ich denke bei deinem Hoppa ist es eher Herausforderung dir gegenüber vll auch ein Dominanzproplem wie weit du ihr das durchegehen lässt was sie macht, und dann lässt du ihr das ja auch nicht durchgehen, das auch gut so ist *lob*

    Aber ich denke bei AllegraB ist es Übermut, die hengste sind jung haben Übermut und wollen die sau raus lassen (was völich normal ist) man kann von einem jungen Hengst nicht erwarten das er geht wie ein lamm!!
    Ich denke wenn die sich mal so richtig "ausbocken" können steigen die auch nicht mehr!
     
  7. bops1987

    bops1987 Inserent

    Ja, da stimme ich dir voll zu, aber was will man machen, wenn die krank sind und nicht rennen dürfen. Alles was Allegra will ist ja, dass der ein bißchen Respekt vor ihr hat und sie nicht "totgetrampelt" wird und nur das erreichst du mit dieser Methode. Du wirst aus dem Hengst kein Lamm machen, aber, wenn er die pferdische Körpersprache halbwegs versteht, wird sie zumindest ohne Angst um ihr Leben haben zu müssen mit ihm laufen können.

    Etwas verschärft ausgedrückt, aber ich hoffe so kommt der Sinn von dem rüber was ich sagen will.

    Stecke wohl gerade in ner kleinen Sprachkrise :1: mir fallen im Moment einfach nicht die richtigen Wörter und Formulierungen ein
     
  8. Urmel

    Urmel Guest

    ich hab auch immer sprachpropleme, bist nicht die einzige:)

    hmmm...
    leider kann ich dir da nicht ganz zustimmen:1:

    Irgendwoh stimmts, irgendwoh aber auch nicht!

    klar kannst du es ihnen in der "pferdesprache" klar machen, das sie das nicht machen dürfen! sie hören dann vll auch auf, aber das proplem kommt dann immer wieder, das sie aus Übermut steigen!
    Du kannst sofort reagieren wenn sie steigen und somit NEIN sagen, dann hören sie vll auf und gehen runter!
    Aber das kommt bei denen immer wieder, die probieren und probieren das, weil sie ja ihen "übermut" damit nicht rauslasen können!

    Was in einem Normalenfall vll nicht der fall ist, wenn dein Hoppa vor die steigt und dich testen will was du machst, sagst du da NEIN machen sie es wahrscheinlich in den sältesten fällen nicht nocheinmal!

    Aber in der Regel hast du schon recht...:yes:

    ohhhh Roman schreiber:spinny:

    hoffe das kann man jetzt auch kapieren, schwierige zusammensetzung!
     
  9. bops1987

    bops1987 Inserent

    Ich glaube wir reden total aneinander vorbei :rolleyes2:

    Also, ich gehe jetzt nur von diesen "Gastpferden" aus, die ein paar Wochen da sind und mit denen sie ein paar Wochen klar kommen muss. Sie muss nicht die Ehrziehung für die Besitzer übernehmen oder so und ich weiss auch, dass das keine dauerhafte Lösung ist. Nur kann sie sich damit für den Moment retten und dem Pferd sagen "Ich will das jetzt nicht". Klar, sie werden das wahrscheinlich öfter testen, weil sie, wie du schon gesagt hast, Halbstarke sind und durch den Bewegungsmangel schlecht gelaunt und übermütig sind.

    Wenn man solche Probleme mit seinem eigenen Pferd hat oder einem mit dem man länger etwas zu tun hat (ich glaube davon sprichst du) dann muss man die Sache natürlich anders anpacken und sich da noch intensiver mit beschäftigen, um das Problem von der Wurzel an zu lösen. Aber ich glaube in einer Tierklinik bleibt keine Zeit sich täglich so lange mit einem Pferd zu beschäftigen, dass man problemlos kommunizieren kann und es selbst, wenn es nicht ausgelastet ist leicht zu händeln ist. Diese Lösung ist nur dazu gedacht das Problem für den Moment zu lösen.

    So, Romanschreiber Nummer 2 ist dann auch fertig geworden :notworthy:

    Wir sollten ein Buch rausbringen :1:
     
  10. Urmel

    Urmel Guest

    ja genau so meine ich das auch=)

    Die Hengste werden das natürlich immer wieder machen, solange sie sich nicht so richtig ausgetopt haben!!

    Würd mich übrigens mal interresieren was die den haben? *neugier*

    aber bops1987 dann sind wir ja jetzt gleicher meining (nach langem "voneinander-vorbeireden":biggrin:

    liebe grüsse
    urmel
     
Die Seite wird geladen...

Junger Hengst steigt "mich an" - Ähnliche Themen

Junger Wallach geht gegen die Hand und drückt den Rücken weg
Junger Wallach geht gegen die Hand und drückt den Rücken weg im Forum Dressur
junger Noriker
junger Noriker im Forum Sonstiges
Einreiten 2 junger Kaltblut-Wallache
Einreiten 2 junger Kaltblut-Wallache im Forum Allgemein
Probleme mit junger Stute
Probleme mit junger Stute im Forum Allgemein
14532 junger Schecke sucht.
14532 junger Schecke sucht. im Forum PLZ Bereich 1
Thema: Junger Hengst steigt "mich an"