1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Junges Pferd reiten?

Diskutiere Junges Pferd reiten? im Allgemein Forum; Hallo erstmal. (: Also ein bekannter hat mich letztens darauf angesprochen das er eine 3 einhalb jahre alte sehr liebe stute hat die er gerne...

  1. Isi ♥

    Isi ♥ Neues Mitglied

    Hallo erstmal. :)

    Also ein bekannter hat mich letztens darauf angesprochen das er eine 3 einhalb jahre alte sehr liebe stute hat die er gerne einreiten lassen möchte, aber danach nicht wirklich zeit hat sie dann weiterhin selber zu reiten. also hat er mich gefragt ob ich lust hätte sie dann zu reiten.
    Er hat mich aber noch nie reiten gesehen und ich bin eigentlich eher eine etwas unsichere reiterin, also so vom reiterlichen können würde ich das warschenilich hinbekommen, aber ich habe auch irgendwie angst

    aber ich wüste auch nciht umbedingt was ich mit ihm machen soll, also bodenarbeit oder halt auch "normal" reiten, also was genau.

    Könnt ihr mir da helfen?

    Vielen dank jetz schonmal. :)

    Liebe Grüße Isi
     
  2. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Hey Isi!
    Junge Pferde reiten finde ich immer toll, allerdings muss man schon wissen, was man tut, was das Ziel ist und man muss sicher sein da oben. Das Pferd ist es meist nämlich nicht. Wenn beide unsicher sind, wird das Pferd das Zepter in die Hand nehmen, weil ihm die Führung fehlt, und das ist nicht gut :no:

    Ansonsten kann ich dir empfehlen, das Buch von Rainer Klimke zu lesen über die Ausbildung des jungen Reitpferdes. Da sind die ersten Schritte unterm Reiter bis zur A-Dressur super erklärt.

    Bodenarbeit kann man auch immer toll machen. Habe ich mit meinem Lütten, mit dem ich seit gut einem Jahr arbeite (vom Anlongieren bis zum Reiten), auch immer wieder gemacht. Da hat z. B. Oliver Hilberger ein gutes Buch zu geschrieben, Heinz Welz gefällt mir auch sehr, ist aber ne ganz andere Richtung, oder auch der Longenkurs von Babette Teschen hat tolle Elemente der Bodenarbeit drin.
     
  3. Lili1204

    Lili1204 Inserent

    Hallo Isi,

    ich kann deine Bedenken sehr gut verstehen, denn ich hatte dieselben Gedanken bevor ich mir meine Stute gekauft hab letztes Jahr. Heidi war da zwar "schon" 4, aber grade erst 1 Monat oder so angeritten.

    Man vergisst bei jungen Pferden häufig das sie jung sind, grade dann wenn sie sehr lieb sind, wie es bei meiner auch der Fall ist. Ich merke das sehr oft an mir. Man geht zu selbstverständlich mit allem um und macht es so wie bei einem älteren Pferd, was aber oftmals falsch ist.

    Ich würde dir raten, dir auf jeden Fall Unterstützung zu holen (Reitlehrer,...) und es nicht alleine zu probieren, denn damit kann man leider viel kaputt machen ohne das man es merkt.

    Ansonsten kann ich nur sagen: man gewöhnt sich relativ schnell an den Umgang mit jungen Pferden und an die Reitweise. Irgendwann kommt der Punkt, wo es dann läuft :).
     
  4. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    @Isi
    Es wäre interessant zu wissen, wie lange du schon reitest, auf welchem reiterlichen Niveau du bist und wieviel Erfahrung du mit jungen Pferden hast.

    Ein Schulpferd zu reiten ist etwas völlig anderes als ein junges, unerfahrenes Pferd, daß noch sehr viel Anleitung braucht.
    Du mußt die Hilfen sehr präzise geben können und genau wissen, was du tust und warum!
    Und du mußt erkennen können, warum sich das Pferd vielleicht anders verhält als du erwartest, warum es evtl. deine Hilfen nicht annimmt oder "falsch" reagiert.
    Außerdem mußt du erkennen können, ob du falsche Hilfen gibst oder das Pferd dich einfach nur testen will.

    Kannst du das?

    Selbst Bodenarbeit kann nach hinten losgehen, wenn du unbewußt falsche Signale gibst oder bei "Widersetzlichkeiten" zu nachgiebig oder zu forsch bist!
     
     
  5. nino93

    nino93 Neues Mitglied

    Naja wenn du selbst sagt dass du Angst hast ist das vielleicht nicht unbedingt so gut. Denn das Pferd wird merken dass du unsicher bist und das überträgt sich auf das Pferd.
    Ich finde auch dass zumindest ein Reitlehrer dabei sein sollte.
    Aber das ist ja auch von Pferd zu Pferd verschieden und du könntest dich erst einmal anders mit dem Pferd beschäftigen dass ihr euch besser kennen lernt :) und dann einfach mal ausprobieren :)
     
  6. Isi ♥

    Isi ♥ Neues Mitglied

    Ich reite seit ca. 5 einhalb Jahren und bis jetz nur Schulpferd (bis vor kurzem hatte ich noch eine reitbeteiligung, aber nur für ein halbes jahr und das war auch auf einem richtig lieben, schon relativ altem pferd, der früher auch mal im schulbetrieb gegangen ist!) also überhaupt keine erfahrung mit jungen pferden!

    Mh... das mit den falsche hilfen geben kann ich denke ich nicht erkennen!
     
  7. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Sei mir bitte nicht boese, aber ein ängstlicher+unsicherer Reiter mit nur 5-jaehriger Schulpferde-Erfahrung sollte in meinen Augen kein Jungpferd reiten+weiter ausbilden. Es fehlt meines Erachtens an der Sicherheit ein Jungpferd zu fuehren, zu leiten und in Notsituationen, die bei den Jungspunden nun mal viel eher auftreten, richtig zu reagieren. Und wie sieht es mit Dir aus? bist Du sicher, falls Du runter faellst, das Deine jetzt etwas aengstliche Art nicht schlimmer wird?

    Von dHer wuerde ich Dir eher raten, Suche dir ein aelteres, erfahrenes RB Pferd von dem Du noch etwas lernen kannst, das Deinen Sitz festigt und Dir Deine aengstliche Art nehmen kann.
     
  8. rendita

    rendita Neues Mitglied

    Hallo,
    meiner Meinung nach wäre es kein problem mit den Pferd zu reiten, denn das Pferd hat auch bestimmt schon erfahrung gehabt wie man auf ihn reitet. ABer ich würde dir empfehlen nicht das Pferd zu überanstrengen, denn es ist ja noch jung.
     
  9. Streifenpony

    Streifenpony Inserent

    Hallo.
    Also, ich kann dir nur sagen das es ein riesiger Unterschied ist auf Schulpferden, oder Ehemaligen Schulpferden die schon die Pflegelphase hinter sich haben zu reiten oder auf einem Jungen was noch viel probiert und auchmal lustig ist. (Der junge, sonst sehr brave Hafi bei uns im Stall, ist auch mit seim Reiter schon buckeld durch die Halle gerannt.)

    Wenn du einen RL zur Hand hast der dir helfen kann 'Anfängerfehler' zu vermeiden dann hilft dir das auch sicherer zu werden und dazu zu lernen.
    Aber einfach so hätte ich (auch als Besi) viel zu viel Bedenken das Pferd zu 'vesauen'. Junge Pferde nehmen jeden Mist an und später zu korrigieren ist noch schwerer als neu beibringen.
     
  10. Bianca W

    Bianca W Inserent

    Ich würde dir auch davon abraten.......
    Junge Pferde sind nicht immer einfach. Man muss das wissen dazu haben und sich auch mal durch setzen können. Schulpferde und junge Pferde da liegen Welten zwischen. Und ohne Hilfe schafft man das auch nicht.
    Vielleicht gibt es ja jemanden anderen der das Pferd einreiten kann und du hilfst dabei und schaust über die Schulter und guckst dir das ganze an........
    Man lernt echt toll wenn man dabei helfen kann Pferde einzureiten. Einreiten heißt ja nicht einfach Sattel drauf und los. Man muss da schon einiges mehr machen........
     
Die Seite wird geladen...

Junges Pferd reiten? - Ähnliche Themen

Junges Pferd baut schlecht Muskulatur auf
Junges Pferd baut schlecht Muskulatur auf im Forum Pferde Allgemein
Junges Pferd drückt gegen inneres Bein
Junges Pferd drückt gegen inneres Bein im Forum Dressur
Reitbeteiligung für junges Pferd suchen Ja oder Nein?
Reitbeteiligung für junges Pferd suchen Ja oder Nein? im Forum Reitbeteiligung
Junges Pferd auf Turnieren
Junges Pferd auf Turnieren im Forum Dressur
Junges verlasspferd plötzlich schreckhaft
Junges verlasspferd plötzlich schreckhaft im Forum Allgemein
Thema: Junges Pferd reiten?