1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Jungpferd,Ja oder Nein,das ist die Frage

Diskutiere Jungpferd,Ja oder Nein,das ist die Frage im Pferde Allgemein Forum; Hilfe, ich stehe vor einer schweren entscheidung. habe die möglichkeit einen fast 3 jährigen hafi hengst zu bekommen.er soll zur köhrung und...

  1. Wildgirl

    Wildgirl Inserent

    Hilfe,
    ich stehe vor einer schweren entscheidung.
    habe die möglichkeit einen fast 3 jährigen hafi hengst zu bekommen.er soll zur köhrung und wenn er abgeköhrt werden sollte,kann ich ihn,dann als wallach, bekommen.er ist dann eingeritten,zwar nicht top,aber kann die grundlagen.ich weiß nun nicht ob ich das schaffen werde.hatte früher schon mal einen 3 jährigen als rb den ich eingeritten habe,aber da war ich schülerin und hatte viel zeit.
    würde es reichen,wenn ich ihn 3-4mal die arbeite,also ihn fit mache??am wochenende hab ich ja mehr zeit als in der woche.ich hab angst,dass der winter bald kommt und ich dann mit ihm dastehe und nichts machen kann,weil wir keine halle haben.meine 2. angst ist dass etwas schief läuft,man kann leider auch so viel falsch machen.
    es ist eine schwere entscheidung,aber eine herausforderung wäre es auch!
    vielleicht weiß jemand von euch einen kleinen rat für mich?!?!
     
  2. Lind

    Lind Inserent

    Schief laufen kann immer was und ich weiß nicht, wie das Pferd vom Charakter ist.

    Grundsätzlich finde ich aber 3 - 4 mal für ein so junges Pferd absolut ausreichend. Das Pferd ist ja erst 3 Jahre alt.
    Unsere Jungpferde werden beim Anreiten nur 1 - 2 mal die Woche leicht gearbeitet.
    Wenn wir dann in die Arbeitsphase einsteigen, dann jeden zweiten Tag. Erst wenn sie 1,5 - 2 Jahre unter dem Sattel sind steigern wir uns auf 5 - 6 mal die Woche. Einen Ruhetag haben sie immer - meistens aber zwei.

    Meiner Meinung nach macht es auch überhaupt nichts aus, wenn man mal ein paar Wochen nicht mit den Pferden arbeiten kann. Nach einer Pause sind sie wieder viel frischer und lernen besser.

    Bei uns haben auch die erwachsenen Pferde immer eine Winterpause, in der sie nicht arbeiten müssen. Die Jungpferde sowieso.

    Rein von der Zeit her würd ich mir bei einem Jungpferd an deiner Stelle keine Sorgen machen.
    Wie sich das Pferd entwickelt, weiß man natürlich nie und ich weiß auch nicht, wie gut deine Kentnisse im Bezug auf Pferdeausbildug sind.
     
  3. Urmel

    Urmel Guest

    hast du den erfahrung damit, wenn man ein Pferd einreitet??

    für Jungpferde reicht das schon, besser weniger als zuviel (meine meinung)
    von daher sehe ich damit kein proplem!:D

    Nur was ist wenn er mal älter ist, ausgebildet ist!!
    Das musst du auch rechnen, dann will so ein Pferd nämlich jeden Tag raus und braucht bewegung!!;)
    Oder willst du ihn dann verkaufen!?
     
  4. Wildgirl

    Wildgirl Inserent

    Hallo,
    also wäre meine zeit ausreichend?!
    ganz alleine will ich es nicht machen,suche einen reitlehrer der mir dabei hilft.wenn er ausgebildet ist,würde ich gerne mit ihm das eine oder andere turnier reiten oder auch mein reitabzeichen III machen.
    er kommt ausm pony park padenstedt,falls jemand den kennt, und eigentlich sind das alles liebe pferde,mit denen die ferienkinder von der geburt an rumtüteln.
    dennoch bin ich unsicher.
    ich werde noch mal in ruhe darüber nachdenken.
    (aber ist es nicht so,wenn man zweifel hat,soll man es lassen?)
    danke für eure antworten!!
    achja,hab vor vielen jahren einen hafi fast alleine eingeritten
     
     
  5. Lind

    Lind Inserent

    Hmm, ein Jungpferd mit dem Kinder rumgetüdelt haben... also, das wär jetzt eher was, wovon ich die Finger lassen würde. Kommt natürlich aufs Pferd an, aber Jungpferde gehören in eine Jungpferdeherde und Kinder gehören da nicht so wirklich hin.
    Ich würd mir das Pferd SEHR gut anschauen. Aber, wenn es ein nettes Pferd ist, ok. Ich kann die Haltung auch nicht wirklich beurteilen, aber ich wäre sehr vorsichtig.

    Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass es reicht, wenn man ein Pferd 3 - 4 mal die Woche reitet.
    Allerdings sollte dir dann schon klar sein, dss ein Pferd keine irre Kondition haben kann und das musst du auch bedenken, bei allem was du mit ihm machen willst. Große Wanderritte würd ich da nicht einplanen.
    Auch klar muss dir sein, dass du das Pferd nicht in eine Box stellen kannst. Wenn du so wenig Zeit hast brauchst du einen Offenstall und jemand, der auch dann genau auf dein Pferd guckt, wenn du nicht da bist.
     
  6. ~Kati~

    ~Kati~ Neues Mitglied

    Eventuell könntest du dir ja eine Pflegebeteiligung spätere Reitbeteiligung suche die dein Pferd am Anfabng Longiert oder bidenarbeit macht bis du es soweit hast das du sagst sie darf es jetzt auch reiten.

    Außerdem meine ich das du wenn du ein junges Pferd ausbilden willst einen festen Ort haben solltest an dem du arbeiten kannst. Das heißt wenn dies im Winter nicht geht dann würde ich empfehlen einen Stall mit Halle zu suchen oder zumindest einem sehr guten Wasser und schneefesten stall.

    Ich würde noch dazu sagen das du dir eine Reitlehrer/-in suchst der/die Erfahrung hat mit jungen Pferden und dir von ihr einmal die Woche helfen lässt!

    Joa meine Meinung.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen.

    Lg Katrin:D
     
  7. Urmel

    Urmel Guest

    Ich würd erstmal mit einem erfahrenen Reitlehrer/in sprechen!
    Der sieht das alles wieder von einer ganz anderen Seite!!;)
     
  8. Wildgirl

    Wildgirl Inserent

    hi,
    das pony ist in einer fohlenherde aufgewachsen und wird nun auf die köhrung vorbereitet.wir haben zu hause einen offenstall und boxen,unsere sind den ganzen tag draußen und können sich unterstellen,im tiefsten winter kommen sie rein.ohne rl würde ich es auch nicht machen,einen reitplatz haben wir und sind alle wetterlagen gewöhnt.wanderritte haben wir nicht geplant.wollen gleich noch mal hinfahren und ihn begutachten.
    der hof ,wo er her kommt, ist bekannt in ganz europa für seine tollen haflinger.
    kenne viele hafis von dem hof und niemand hat probleme mit ihm,aber ich werde es mir überlegen.
    danke für eure tips!!es ist eine echt schwere entscheidung
     
  9. farbenfroh

    farbenfroh Inserent

    also wenn dir eine RL da ist, die dir bei problemen helfen kann spricht doch nichts dagegen. und die anderen haben recht: bei einem so jungen pferd ist es eh besser, weniger zu reiten. hauptsache, er bekommt trotzdem bewegung durch weidegang etc. halt uns mal auf dem laufenden was draus wird!
     
  10. Wildgirl

    Wildgirl Inserent

    hi leute!!
    war heute wieder da und er ist echt süß!!!steht ganz friedlich im stutenstall!!
    werde euch mitteilen wie wir uns entschieden haben.dann hängt es ja auch noch davon abmwie die köhrung verläuft.bei abköhrung würden wir ihn bekommen.
    ergebnis folgt!!!
     
Die Seite wird geladen...

Jungpferd,Ja oder Nein,das ist die Frage - Ähnliche Themen

Gebiss - ja oder nein?
Gebiss - ja oder nein? im Forum Ausrüstung
Dachflächenverpachtung Reitanlage / kostenlose Sanierung oder Einmalpachtzahlung
Dachflächenverpachtung Reitanlage / kostenlose Sanierung oder Einmalpachtzahlung im Forum Allgemein
westernpad oder reitpad?
westernpad oder reitpad? im Forum Ausrüstung
23818 oder Umgebung
23818 oder Umgebung im Forum PLZ Raum 2
Reitstiefel, Schuhe oder womit reitet ihr?
Reitstiefel, Schuhe oder womit reitet ihr? im Forum Ausrüstung
Thema: Jungpferd,Ja oder Nein,das ist die Frage