1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaltblut

Diskutiere Kaltblut im Haltung und Pflege Forum; hallo ich bin neu hier umsteiger bin ich deshalb weil ich von einem vollblutpferd auf ein kaltblut umgestiegen bin leider kenne ich diese...

  1. umsteiger

    umsteiger Inserent

    hallo ich bin neu hier

    umsteiger bin ich deshalb weil ich von einem vollblutpferd auf ein kaltblut umgestiegen bin

    leider kenne ich diese pferde nicht so gut und hab so viele fragen

    vielleicht könnt ihr mir ja helfen:

    also: wie viel muß ich dem pferd denn füttern, der züchter meinte gar nix nur heu ?
    (ich find auch so ein Pferd braucht vitamine etc)
    ihre hufe sind ganz schlecht, auch das is für mich ein zeichen dass ihr einiges fehlt

    dann möcht ich gern wissen wie groß so eine box für sie sein sollte, sie hat ca. 700kg u stm 1,55

    da meine stute die ich vorher hatte nur 1,48 und sehr zart war, ist sie mit einer zweiten kl. stute zusammen gestanden
    das geht nun nicht mehr und wir müssen den stall umbauen aber ich weiß eben nicht wie groß er sein sollte

    dann meinte der züchter ich soll sie anbinden über nacht das sind die so gewohnt denn sonst werden die blöd - das glaub ich aber nicht und i bind mein pferd sicher nicht an

    zu unserem stall: wir haben zwei außenboxen, wo die pferde tag und nacht das ganze jahr über aus und einkönnen wie sie wollen, gefüttert wird in einer überdachten heuraufe die immer voll ist - ich möcht auch mit der neuen stute nix an der haltung ändern müssen, denn dies is meine überzeugung von artgerechter haltung und egal welche rasse das pferd hat

    hab 35 jahre erfahrung mit pferden bin aber mit dem kaltblut nun etwas verunsichert

    weiß das war viel auf einmal aber naja wer weiß rat ?

    danke schon
    :laugh:
     
  2. Katrin

    Katrin Inserent

    Oh mann, da bist du ja an einen Züchter geraten...
    Ich denke auch, dass es egal ist, ob ich ein Shetty, Vollblut, Kaltblut oder sonst irgendetwas habe, alle Pferde sind in der Hinsich, was Haltung angeht, gleich. Darüber würd ich mir keine Gedanken machen. Auch was Vitamine und Mineralstoffe angeht hast du recht. Meist sind die Wiesen so ausgelaught, dass sie nicht mehr viel an Nährstoffen hergeben, daher würde ich schon mal mit dem TA über ein Mineralfutter sprechen. Was das Futter angeht, denke ich kann dein Pferd nur mit Heu auskommen, wenn du sie nur etwas bewegst, solltest du aber richtig arbeiten, dann würd ich schon sehen, ob du evtl. ein Kraftfutter zufüttern musst, siehst du ja daran, wie dick bzw. dünn sie wird. Was die Größe der Box angeht: Fläche: (2 x Wiederristhöhe)², das wären ca. 9,61 m², die schmale Seite sollte ca. 2,32 m lang sein. So steht es zumindest in dem Buch "Richtlinien für Reiten und Fahren, Band 4". Also als Mindestmasse würd ich das nehmen, größer ist besser. Aber da es Laufställe sind, wo sie nicht die ganze Nacht drin eingesperrt sien, sehe ich da kein Problem. Naja, zum Anbinden brauch ich ja nichts mehr zu sagen, oder? :wink:

    Liebe Grüße
     
  3. Lysett

    Lysett Inserent


    Huhu, also meine RB (Hafligerstute, 10 jahre) bekommt außer Heu und halt Gras aufer Weide, momentan 2 1/2 Stunden nicht zusätzlich. Wird täglich bewegt und steht in einem Offenstall. Habe mich auch schon manchmal gefragt, warum die Pferde meiner Freunde Müsli und Hafer kriegen und Lysett nichts, meine Freundin meinte:"ka musste Carmen(besi) fragen, aber Sette braucht auch nichts zusätzlich."
     
  4. Lind

    Lind Inserent

    Mineralfutter braucht fast jedes Pferd zusätzlich. Würd ich auch füttern. Sonstige Vitamine sind normalerweise nicht nötig - soweit das Pferd keinen Mangel hat. Vielleicht lässt du mal ein Blutbild machen, dann weiß du, ob irgend welche Mineralien fehlen, die du gezielt zufüttern musst.

    Deine Haltung ist super und so würd ich die Stute auch halten. Ich kann mich eigentlich nur Katrin anschließen.

    Gegen die schlechten Hufe könntest du Bierhefe zufüttern. Die wirkt ähnlich wie Biotin. Bei unseren Pferden sind die Hufe viel besser geworden.

    Ein Kaltblut ist auch nur ein Pferd und braucht im Grunde die gleichen Dinge wie andere Pferde. Evtl. ist das Kaltblut etwas leichtfuttriger - da musst du einfach mal gucken und wenn das Pferd zu dick oder zu dünn wird entsprechend füttern.
     
     
  5. umsteiger

    umsteiger Inserent

    danke mal für eure meldungen

    dann lieg ich ja e total richtig

    wir bauen ja jetzt den stall neu da bekommt unsre hafistute eine 3x3 box und die norikerstute 3x4, weil ich schon bemerkt hab, dass die einfach einen größeren radius braucht zum umdrehn

    biotin füttere ich sowies dazu, weil da immer gut geholfen hat

    auch die hafistute hatte ja so trockene, bröckelige hufe und der hat das biotin total gut getan

    man muß nur aufpassen,dass man "gutes biotin" kauft und wie viel anteil da drinnen ist, sonst bringt das nicht so viel

    und ich hab auch eine hufnärcreme die total gut ist, sie wird in den kronrand einmassiert - ist halt ein bisl mehr mühe, aber die lohnt sich

    unsre hafistute is heuer den ganzen winter ohne hufe gegangen, obwohl es damals hieß, sie könne nicht ohne beschlag gehen

    ansosnten hab ich volle freude mit der norikerstute, vor allem schätze ich,d ass die zwar sehr fleißig ist und einen wahnsinns schritt hat, tortzdem aber kein hosenscheißer ist - in meinem alter tut es schon gut, nicht mehr so einen kracher zu haben

    daher auch meine entscheidung für das kaltblut

    lg martina
     
  6. Katrin

    Katrin Inserent

    :laugh: Ich denke, du meinst ohne Hufeisen, und nicht ohne Hufe... :laugh:

    Wenn du Biotin fütterst, dann achte darauf, dass auch Zink drin ist, sonst wirkt das nicht so wie es sollte. Ausser der Bierhefe würde ich Kieselgur füttern, ist eine kostengünstige Alternative zu Biotin. Hat bei meiner alten RB gut geholfen und ausserdem hilft es, die Gelenke geschmeidiger zu halten.

    Liebe Grüße
     
  7. umsteiger

    umsteiger Inserent

    :laugh: ja danke klar die eisen nicht ohne hufe hab i net aufgepaßt :laugh:

    ja mit dem zink das weiß i auch drum sag i ja beim biotin muß immer aufpassern sonst hilft es nicht so gut

    kieselgur is ja soweit ich weiß in erster linie für die gelenke

    wenn man aber anfängt nachzudenken, könnt man ja schon fast von allem ws nehmen

    bierhefe, kieselgut, vitamine, mineralien, biotin, magnesium, selen, zink use.........
    also man muß ja nur in den katalog schaun was es alles gibt, is es ein wahnsinn

    was besonders wichtig ist, ist dass das heu gute qualität hat


    lg martina
     
  8. spunk

    spunk Inserent

    Hallo,

    Seit 12 Jahren besitzen wir einen Auxois Wallach. Dierser steht mit den anderen Pferden in einem Lauf/Offenstall mit 24h Heu, allerdings in großraum Heunetzen von Löwer, da er alle Raufen demoliert und die Dinger einfach mega praktisch sind. Er bekommt wenn er gearbeitet wird 2kg Hafer ungequätscht, dazu wegen seiner Athrose, er ist 22J. jung, 40g Ingwer 2,5% in Heukops. Sonst nichts, kein Mineralfutter, Müsli oder ähnliches. Nur im Fellwechsel erhält er Malzbier. Leider hat er zu kleine Hufe die sich schnell unter seinem Gewicht verformen daher werden die Hufe im 4 Wochen Rythmus von unserem HO (DIfHO) bearbeitet. Er geht seit 7 Jahren barhuf, davor wurde er ab und an mit Trotters beschlagen da er Trekking Turniere ging. Leider hat er das, bei Kaltblütern so häufige, Warzenmaukesyndrom was ihm jetzt im Alter sehr plagt. Sonst war er bis auf 2 Hufabzesse und eine Entzündung der Knochenhaut auf der Nase (seit dem trägt er kein Halfter mehr beim putzen, satteln usw.) immer kerngesund
    Ich halte nichts davon blind Zink, Biotin, Selen usw. zu füttern eine Übermineralisierung ist meist schlimmer als ein Mangel - ohne Verdacht und Blutbild ist die ganze Pulverfütterei Gelgausgeben, Unnütz und manchmal sogar gefährlich - meine Meinung. Meine Pferde bekommen seit 20 Jahren kein Mineralfutter oder Müsli und sind top gesund ohne irgendwelchen Mangel.
    Biehefe, Bier, Malzbier sind fürs Pferd gesünder und haben den gleichen Effekt wie Biotin. Alles ölen und fetten der Hufe bringt nichts, das ist reine Kosmetik das Horn ist tot da kann man nichts mehr verändern. Das massieren des Kronrandes ob mit oder ohne Öl regt die Durchblutung und damit die Hornproduktion an. Nur über gesundes Futter und regelmäßige, korrekte Hufbearbeitung erreicht man einen gesunden Huf - meine Meinung.
    Ist Dein Noriker getigert?

    Liebe Grüße
    Spunk

    Scannen0001.jpg unser Auxois Scannen0002.jpg
     
  9. Katrin

    Katrin Inserent

    Spunk, eigentlich hast du recht, vor allem was z.B. Selen angeht. Am vernünftigsten wäre wirklich ein Blutbild zu machen. Allerdings kann man Kieselerde ohne Bedenken füttern, da passiert nichts.
    @ umsteiger: Was die Kieselerde angeht, klar ist die für die Gelenke gut, aber auch für die Hufe, Fell und Haut. Nicht umsonst mach Abtei Werbung für Kieselerdekapseln "für schöne Nägel und Haare" :wink: Das ist auch das einzige, was ich immer zufüttern würde, und wenn ich Zeit und Lust hab auch gekochte Leinsamen. Was mir bei meiner alten RB aufgefalen ist, er hat einen Leckstein, ist aber nie drangegangen. Ich hab aber auch immer Kieselerde und Mineralfutter gefüttert. Und als ich aufgehört habe, das zu füttern, war der Leckstein plötzlich wieder "in", jetzt ist der schon halb weggeleckt.

    Liebe Grüße
     
  10. Urmel

    Urmel Guest

    hallo,

    ich besitze auch eine Kaltistute!

    Beine bekommt Heu und Stroh, auf der Koppel Graß und je nach arbeit Hafer oder ein Müsli!

    Von den Hufen her kenne ich das bei meiner auch, sie hat auch sehr schlechte Hufe, ganz viele Kaltblüter die ich kenne (eigentlich die meisten) haben schlechte Hufe!

    In wessen weiße sind die Hufe den schlecht?
    Sind sie trocken/brüchig oder wurden sie sehr schlecht bearbeitet?
    Ich würde erst einen HS kommen lassen, den die Hufe anschauen und bearbeiten lassen und der sagt dir dann auch was für die Hufe am besten ist und was er für sinnvoll hält!

    Wie willst du den mit deinem Kalti arbeiten??

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Kaltblut - Ähnliche Themen

Ein interessanter Text über das Kupieren bei Kaltblütern
Ein interessanter Text über das Kupieren bei Kaltblütern im Forum Allgemein
Schwarzwälder Kaltblut mix wie reiten?
Schwarzwälder Kaltblut mix wie reiten? im Forum Allgemein
Zubehör für Kaltblut
Zubehör für Kaltblut im Forum Westernreiten
Sommerekzem bei Kaltblut
Sommerekzem bei Kaltblut im Forum Äußere Erkrankungen
Konditionstraining-Kaltblut
Konditionstraining-Kaltblut im Forum Allgemein
Thema: Kaltblut