1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann hier jemand Blutbilder beurteilen?

Diskutiere Kann hier jemand Blutbilder beurteilen? im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Hallo, ist hier jemand, der medizinisch fit ist und mir vielleicht bei der Beurteilung des Blutbildes meines Pferdes unter Berücksichtigung...

  1. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Hallo,

    ist hier jemand, der medizinisch fit ist und mir vielleicht bei der Beurteilung des Blutbildes meines Pferdes unter Berücksichtigung diverser Faktoren helfen kann und den ich - am liebsten per PN - damit mal belästigen darf?

    LG
     
  2. Nicht verzagen - Gilian fragen ;)
    Also, die kennt sich aus, mein ich.
    Wahrscheinlich wird sie auch helfen wollen, denk ich mir.
     
  3. Butterblume :))

    Butterblume :)) Inserent

    Hast du keinen Tierarzt? Irgendjemand muss ja den Bluttest gemacht haben oder?
     
    Frau Horst gefällt das.
  4. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Ich bräuchte aber schon das Blutbild, wenn ich da was beurteilen soll *g*
     
    User4711 gefällt das.
     
  5. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Leider macht mein TA immer ganz viel Blablabla ohne wirklich mal auf den Punkt zu kommen...

    @GilianCo, wenn ich darf, schreibe ich dir morgen eine Nachricht mit den ganzen Infos, heute schaffe ich das nicht mehr, vielen Dank schonmal :)

    LG
     
  6. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    So, jetzt mal die Daten und ein paar Infos zum Pferd und zur Situation:
    Haflingerwallach, 15 Jahre alt, hatte vor über 4 Jahren eine schlimme Weideverletzung und konnte lange nicht geritten werden, stand dann im Offenstall und wurde immer dicker und dicker und war 1 Tag nach einem Schmiedebesuch plötzlich vorne komplett lahm.
    Tierarzt 1 hat eine Lederhautentzündung durch falsche Hufbearbeitung diagnostiziert und Equipalazone verordnet. Nachdem 10 Tage lang so gar keine Besserung eintreten wollte, habe ich Tierarzt 2 für eine 2. Meinung geholt und der meinte sofort, das sei ein Reheschub, da das Pferd auch völlig übergewichtig sei. Es wurden Röntgenaufnahmen gemacht, die aber soweit ok aussahen, also keine Hufbeinabsenkung o.ä.
    Nach Stallwechsel und Diät hat er dann gut abgenommen, wurde auch irgendwann wieder voll geritten und ich habe dann 2013 ein EMS/Cushing Profil machen lassen, das wie folgt aussah:

    ACTH (CLIA) 12,4 pg/ml
    Insulin (RIA) 42,0 uU/ml Normalwert 4,2-26
    Glucose 93mg/dl Normalwert63-101
    Triglyceride gesamt 24 mg/dl Normalwert unter 50
    y-GT 22 U/l Normalwert unter 30

    Mir wurde dann vom TA gesagt, das Pferd hätte EMS und ich solle sehen, dass er schlank bleibt, immer was tut und futtertechnisch nicht überversorgt wird.
    Da der Stall, in dem wir gestanden haben, verkauft wurde, mussten wir vor 2 Jahren in einen anderen Stall wechseln. Dort steht das Pferd im Offenstall mit 14 anderen, hat zwar immer ausreichend Bewegung da er viel spielt und normal geritten wird, aber leider füttern die da nicht optimal für ein stoffwechselkrankes Pferd, da er permanent Zugriff auf Silage oder Heulage und Stroh hat.
    Dazu kommt, dass neuerdings nach Wurmkuren gar nicht mehr komplett entmistet wird und die hygienischen Zustände im Offenstall echt zu wünschen übrig lassen.
    Deshalb steht auch im Februar ein Stallwechsel an.
    Er hat in den 2 Jahren, die wir dort sind, auch wieder zugenommen, ist aber längst nicht so dick wie damals, als er den Reheschub/die Lederhautentzündung hatte.

    Nun habe ich letzte Wochen nochmal ein Blutbild machen lassen, um zu schauen, wo wir stehen und dabei sind folgende Werte rausgekommen:

    Insulin 9,2 aeU/ml Normalwert unter 23,4
    Glucose 4,9 mmol/l Normalwert 3,05-4,99
    Fructosamine 301,2 aemol/l Normalwert unter 360
    Insulin/Glucose 1,9 Normalwert unter 6,0
    RISQI 0,33 Normalwert ab 0,32
    MIRG 5,2 Normalwert unter 5,6
    Erythrozyten 11,72 T/l Normalwert 6,0-12,0
    Hämatokrit 0,54 l/l Normalwert 0,30-0,50
    Hämoglobin 229 g/l Normalwert 110-170
    Leukozyten 15,3 G/l Normalwert 5,0-10,0
    Segmentkernige 51 % Normalwert 45-70
    Lymphozyten 43 % Normalwert 20-45
    Monozyten 4 % Normalwert 0-5
    Eosinophile 2 % Normalwert 0-4
    Basophile 0 % Normalwert 0-2
    Stabkernige 0 % Normalwert 0-6
    Hypochromasie neg. Normalwert neg.
    Anisozytose neg. Normalwert neg.
    Thrombozyten 535 G/l Normalwert 90-300
    Segmentkernige 7,8 G/l Normalwert 3,0-7,0
    Lymphozyten 6,6 G/l Normalwert 1,5-4,0
    Monozyten 0,6 G/l Normalwert 0,04-0,4
    Eosinophile 0,3 G/l Normalwert 0,04-0,3
    Basophile 0,0 G/l Normalwert 0,0-0,15
    Stabkernige 0,0 G/l Normalwert 0,0-0,6
    ACTH 29,6 pg/ml


    Der TA (ein anderer als damals beim 1. Blutbild) sagte mir, mein Pferd sei völlig gesund, lediglich ein paar Werte wären erhöht, was auf einen Infekt hindeuten würde, so lange er aber unauffällig sei, sollte ich mir darüber keine Sorgen machen.

    Ich muss dazu sagen, dass wir seit 5 Wochen nicht mehr reiten können, weil ich ein Sattelproblem hatte und er eine fiese Druckstelle im Rücken, wo sich lange Zeit Flüssigkeit angelagert hatte, mal mehr mal weniger und die Stelle war auch immer recht warm. Ansonsten macht er im Moment nicht den Eindruck, dass er wirklich krank ist, er hustet nicht, er frisst normal, er ist nur für das Wetter und die niedrigen Temperaturen recht ruhig und wenig temperamentvoll, aber da ist natürlich immer schwer zu sagen, ob er einfach nur zufrieden und ausgeglichen ist (er spielt auch viel im Offenstall mit anderen Pferden) oder ob das eher ein Anzeichen dafür ist, dass er krank ist...
    Mich wundert nur, dass seine EMS Erkrankung auf einmal quasi weg sein soll....und ich finden für die Jahreszeit seinen ACTH Wert ziemlich hoch....

    LG und vielen Dank schonmal für eure Hilfe!!!
    Tina
     
  7. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Zum EMS Profil - das ist meist am Pferd sehr viel besser zu erkennen, als das anhand der Blutbilder möglich ist.

    ACTH ist niedrig, da fehlt aber der Referenzwert oder alternativ der Zeitpunkt der Entnahme, sprich, zu welcher Jahreszeit das Profil entstanden ist. Insulin und Glucose - hier ist dann direkt die Frage, wann das Blut abgenommen wurde, was das Pferd vorher zu fressen hatte, und ob die Blutabnahme als solches für das Pferd stressig waren (gibt ja welche, die sich dann unglaublich aufregen, wieder andere sind vollkommen ruhig).

    Ich hab mal pauschal die Werte markiert, die erhöht sind. Fakt ist, die Werte sind durch die Bank so marninal erhöht, das man sich da wirklich nicht sorgen muß. Infekt würde ich auch so sehen, wohl eher sogar nur Infektabwehr. Dazu gehören die Monozyten, Lymphozyten, , Hkt ist auch nur sehr marginal erhöht, Hämoglobin etwas mehr, aber auch immer noch nicht dramatisch. Alles in allem aber ein Blutbild was ich überhaupt nicht besorgniserregend finde.

    Man darf bei solchen Blutbildern auch nicht vergessen, das es auch mit den Referenzwerten eine sogenannte "Normalverteilung" gibt, und damit 5% der Patienten quasi von Natur aus nicht innerhalb der Referenz liegen. Da die erhöhten Werte durch die Bank weg nur sehr geringgradig erhöht sind, ist da für mich quasi noch "alles im Grünen Bereich":
     
  8. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Danke für deine Einschätzung, dann bin ich erstmal beruhigt...
    Den Referenzwert für ACTH habe ich vergessen, der sollte für diese Jahreszeit unter 29 liegen....also ist er momentan minimal erhöht....

    LG
     
  9. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Wenn dein Pferd abgenommen hat und die Fettpolster weg sind wundern mich die jetzt normalen Werte nicht.
     
    GilianCo gefällt das.
  10. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Nein, der ist so oder so in beiden Fällen unauffällig, weil der Graubereich bei ACTH sehr groß ist... das macht die Cushing Diagnostik auch recht kompliziert. Den Wert bestimmen ist einfach, das dann einschätzen noch etwas anderes.
     
Die Seite wird geladen...

Kann hier jemand Blutbilder beurteilen? - Ähnliche Themen

Hufglocken: Wer kann welche empfehlen / Erfahrungen mit Premier Equine
Hufglocken: Wer kann welche empfehlen / Erfahrungen mit Premier Equine im Forum Ausrüstung
Pferd kann nicht ruhig stehen.
Pferd kann nicht ruhig stehen. im Forum Pferdeflüsterer
Wie viel Stallmiete kann man verlangen?
Wie viel Stallmiete kann man verlangen? im Forum Haltung und Pflege
Wie kann ich mein eigenes Pferd wieder als Hobby sehen anstatt als Aufgabe?
Wie kann ich mein eigenes Pferd wieder als Hobby sehen anstatt als Aufgabe? im Forum Allgemein
Pferd trauert? Was kann ich tun?
Pferd trauert? Was kann ich tun? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Kann hier jemand Blutbilder beurteilen?