1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kehlkopfentzündung

Diskutiere Kehlkopfentzündung im Atemwegserkrankungen Forum; Hallo alle zusammen, habe ein Problem und kenn mich auch nicht aus!!! Hier mal der Sachverhalt: nachdem meine Stute ne Woche lang ab und zu...

  1. trish05

    trish05 Inserent

    Hallo alle zusammen,

    habe ein Problem und kenn mich auch nicht aus!!!

    Hier mal der Sachverhalt: nachdem meine Stute ne Woche lang ab und zu gehustet hat, habe ich den Tierarzt gerufen und er hat festgestellt, dass die Lunge ok ist :smile: es aber höchstwahrscheinlich vom Kehlkopf kommt und eine Kehlkopfentzündung ist:frown: , die sie sich irgendwann von einem anderen Pferd geholt hat!

    Jetzt soll ich ich Meerretich mit Honig füttern!??? Naja mal sehen ob das wirkt.

    Das Pferd steht auf Spänen und ist den ganzen Tag auf der Koppel in der Herde. Nachts steht sie in einer luftigen Paddockbox. Denke von der Haltung kann ich nix verbessern.

    Kann mir von euch vielleicht jemand über eigene Erfahrungen berichten und Tipps geben?Wie lang zieht sich sowas und was kann ich noch tun?

    Hab mir auch überlegt den Winter über was zur Imunstärkung zu füttern, was könntet ihr da empfehlen?


    Vielen Dank schonmal!
     
  2. Topas31

    Topas31 Gesperrt

    Zuallererst einmal was ist das fü eine vage Diagnose von Seiten des TA?Entweder es ist eine KE oder nicht.
    Mein Kleiner hatte ebenfalls im Sommer ne Kehlkopfentzündung die aber von Schimmelsporen im Heu(Aspergilus & Co) kamen.Der bekam Antibiotika,nasses Heu & Futter angefeuchtet und viel raus an die frische Luft.
    Folge einer nicht behandelten Kehlkopfentzündung kann im schlimmsten Fall Kehlkopfpfeiffen sein was nicht mehr reperabel ist da der Nerv geschädigt wurde.
    Meerettich & Honig ist aber ne gute alternative und wenns nicht besser wird nach einer Woche unbedingt den TA nochmals kommen lassen.Schau das sie nicht in der Zugluft stehn muss.Reiten mal gar nicht vorerst.Wenn dann nur Schritt.Heu nass und Futter anfeuchten damits besser rutscht und kein Staub die Entzündung noch mehr reizen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dez. 2007
  3. hottishome

    hottishome Inserent

    Du hast ja einen merkwürdigen TA.... ich würde auf jeden Fall einen 2. TA zur Rate ziehen. Wenn dein Pferd eine Kehlkopfentzündung hat, dann muss das UNBEDINGT mit Antibiotika behandelt werden.
    Ich habe eine Stute die eine chronische Kehlkopfentzündung hat, daraus hat sich eine Stimmbandlähmung entwickelt und nun ist sie ein Kehlkopfpfeiffer und wird im Frühjahr operiert. Ich kann deinen TA nicht verstehen. Eine sichere Diagnose kann man nur mittels eine Bronchoskopie erstellen.
    Hole dir eine 2. Meinung. Sonst hat dein Pferd das Nachsehen!!!!!!
    Wünsche deinem Pferd schnelle Genesung.
    Horidoo Christine
     
  4. Osaka

    Osaka Inserent

    Eine Stute von mir hatte mal eine Kehlkopfentzündung. Das Heu von dem einen Bauern war zu staubig. Sie hat nicht gehustet und die Lunge war frei beim Abhören später, aber aus der Nase kam gelb. Ich hab sofort den TA angerufen und sie bekam ein Langzeitmedikament gespritzt mit einer ganz dicken Nadel. Sie war sehr tapfer. Außerdem hab ich noch einen besonderen Saft vom TA zum Lösen bekommen, den sie über das Futter 10 tage lang bekommen hat. Außerdem musste ich das Heu in einer Wanne richtig reintunken und klitschnass verfüttern. Und sie hat noch von mir Vick Vaporupp einmal am Tag an die Nüstern geschmiert bekommen, wo noch Fell ist am Nasenrand, damit die Schleimhäute nicht gereizt werden. Jeden Tag musste sie longiert werden damit sie gut abrotzen kann. Innerhalb von einer Woche war es wieder weg und es gab kein bleibender Schaden zurück.

    LG

    Carmen
     
     
  5. kary

    kary Neues Mitglied

    hallo erst mal bin neu hier,meiner hat seit gut einer woche jetz schon die kehlkopfentzündund und lase es durch den tierarzt behandeln lunge ist bei mein pferd voll okay nur das einzige problen taucht leider auf wolte gestern mit mein pferd ihn gelände nur was schritt gehen da bei fing er gleich an zu husten,was nicht spassig an der ganzen sache war das meiner gleich ihn panik rein sich versetzen tut und das reiten sehr schwer macht und er auf stur block,warte erst mal heute ab was mein tierarzt sagt,kann ihn nur auf der koppel lasen reiten zu zeit unmöglich
     
  6. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Dann sollte er auch definitiv nicht geritten werden!! Auch Schritt kann unter Umständen anstrengend sein, und sein Zustand scheint so zu sein, das er im Moment nicht in der Lage ist, geritten zu werden.
     
  7. Marmel

    Marmel Inserent

    Hattest du schon mal eine Kehlkopfentzündung? Ich bewege mich damit auch keinen Meter mehr als nötig!
    Meine Stute hatte es auch schon und da sollte ich ausdrücklich auch nicht bewegen.
     
  8. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Man muß ja bedenken, das sie das Gefühl haben muß zu ersticken, und dann sitzt noch jemand auf ihr drauf... daher würde ich das tatsächlich erst wieder machen, auch im Schritt, wenn sie wieder fit ist.
     
  9. kary

    kary Neues Mitglied

    laut mein tierarzt solte ich ihn an sonntag wieder voll reit bar sein und ihn nur auf die koppel lasen so das er ihn freien ist erst mal,für mich ist das die erste kehlkopfentzündung was meiner hat kenne so was ja auch nicht bei ihn weil er bei jeden wetter draussen ist aber danke erstmal für den tip
     
  10. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    [MOD]Achte bitte mal etwas auf Satzzeichen und Rechtschreibung. So kann doch kein Mensch Deine Beiträge vernünftig lesen. Danke![/MOD]
     
    Trin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Kehlkopfentzündung - Ähnliche Themen

Folgen einer Kehlkopfentzündung?
Folgen einer Kehlkopfentzündung? im Forum Atemwegserkrankungen
Thema: Kehlkopfentzündung