1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

keine Chance beim Erschrecken?

Diskutiere keine Chance beim Erschrecken? im Pferdeflüsterer Forum; hallo Foris, bin total verzweifelt, gestern hat meine Jungstute mich zum zweiten mal beim Erschrecken abgesetzt und so langsam weiß ich nicht...

  1. getmohr

    getmohr ************

    hallo Foris,

    bin total verzweifelt, gestern hat meine Jungstute mich zum zweiten mal beim Erschrecken abgesetzt und so langsam weiß ich nicht mehr was ich noch machen soll.

    Das erste mal war ja noch undramatisch, war im Schritt am Warmreiten, Pferdi erschreckt sich, Kopf runter, Hintern runter geht in die Knie und springt zur Seite weg, schon vorher war ich schon zig mal einfach mit Glück oben geblieben.
    Gestern war ich gerade am leichttraben plötzlich *zack* krümelt sie sich unter mir weg und als ich mich wieder hinsetzen wollte war kein Pferd mehr unter meinem Popo.... Hab mir die Nase gebrochen, Jochbein angebrochen, Brust- und Halswirbelsäule gestaucht, Becken geprellt, kurzum, mir tut alles weh *seufz*
    Bin natürlich dann noch weiter geritten und ist auch dann nicht wieder vorgekommen.

    Bin jetzt völlig ratlos wie ich es hinbekommen kann, diesen Seitwärtssatz auszugleichen, passiert ja ohne Ankündigung von einer Sekunde auf die andere.

    Hab ich da überhaupt eine Chance oder muss ich mich damit abfinden dass es Glückssache ist?
    Hab ich da überhaupt eine Chance?
     
  2. Katrin

    Katrin Inserent

    Sicher, dass es ein erschrecken ist? Und kein "Ich teste mal, was Frauchen so kann"?

    Liebe Grüße
     
  3. getmohr

    getmohr ************

    ich nehme es an, da es fast immer in der gleichen Ecke vorkommt und es sich vorher nicht ankündigt.....
     
  4. debbie_maus

    debbie_maus Inserent

    Wenn es immer in der selben Ecke passiert, sie es nicht ankündigt mahc du dich auf was gefasst und rechne damit. Versuch sie in der Ecke abzulenken sie irgendwie zu beschäftigen.
    Ich kenne das von meiner alten RB Debbie sie ist aber nur zur seite gesprunge nicht weiter schlimm, ich hab sie immer in der Ecke versucht abzulenken und irgendwann hat sie es gelassen!
     
     
  5. Katrin

    Katrin Inserent

    Aber hatte sie das mit der Ecke nicht gerade erst, dass sie da nicht durch wollte? Könnte das dann eine andere Art sein, dir zu sagen, dass sie da nicht durch möchte (warum auch immer)? Aber komsich ist das schon, würd mal mit ihr ein ernstes Wörtchen reden...

    Liebe Grüße

    Hab mir gerade mal deinen anderen Beitrag nochmal durchgelesen. Will deiner Bereiterin ja nicht auf die Füsse treten, aber kann es sein, dass da mal was vorgefallen ist in der Ecke? Reitet sie immer unter diener Aufsicht, oder auch mal alleine, ohne dich? In welcher Hand hält sie die Gerte? Normal ist das nicht, dass ein Pferd erst aus dem Schritt vor der Ecke stehen bleibt und nachdem das geklärt ist, taucht sie plötzlich ab... :no: Irgendetwas muss da gewesen sein...

    Liebe Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2008
  6. getmohr

    getmohr ************

    @Debbie, das versuche ich ja, wenn ich merke dass sie ind er Ecke unruihig ist oder zögern gehe ich beispielsweise schulterhereinartig weiter, um sie abzulenken, allerdings ist das mit dem Erschrecken ja so ne sache, ich kann mich ja nicht auf gut Glück die ganze Stunde schulterhereinartig fortbewegen....

    @Katrin: mit der Ecke ist das so eine sache, viele Pferde gehen da nicht so gerne her, ist sozusagen die "Grusel-Ecke" in unserer Halle. Dort stehen oft Traktoren in der Halle nebenan, die man dan sehen kann und auf denen sich das Hallenlicht spiegelt,was sich ja auch bewegt, wenn man dran vorbeigeht, von daher hab ich da ja auch noch ein gewisses Verständnis. Das mit dem stehenbleiben war ne andere Sache, das hat sie irgendwo an der langen Seite gemacht und ich hatte nicht den Eindruck, dass es was mit Angst zu tun hat, sondern wirklich damit dass sie mal testen will, hat sie auch seit der letzen Reitstunde nicht mehr gemacht...

    Das erschrecken vorgestern war jedoch nicht in der Ecke, sondern bei A, mit Blick auf die Ecke und das erste Mal aus dem Trab und auf der linken Hand. Ich konnte in der Ecke überhaupt nichts erkennen das das erschrecken gerechtfertigt hätte, war auch vorher schon einige Male an dieser Stelle vorbeigeritten.

    Meinst du es kann trotzdem eine "Verarsche" sein?
    Bei einer Bereiterin geht sie auch nicht immer willig durch die Ecke, aber dieses extreme Wegspringen ist bei ihr bisher nicht vorgekommen.
    Blöd ist halt dass sie sich so klein zusammenrollt und dann quasi unter mir rausspringt...

    meine Bereiterin und ich wir halten beide die gerte überwiegend in der rechten Hand, tatsächlich vorgefallen ist meineswissens in der Ecke nichts ubnd es ist ja auch nicht immer so, dass sie dort Probleme macht, andererseits mögen wie gesagt einige Pferde speziell diese Ecke nicht so.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2008
  7. Dakota

    Dakota Inserent

    na ja also erschrecken dürfen sie sich mal , es sind ja pferde....und das man dabei runterfällt ist auch nichts ungewöhnliches.... ich denke nicht dass sie dich testen wollte.
    wir haben auf dem reitplatz auch immer so eine erschreckecke.... da ist ein gebüsch und hinten dran ein radweg.
    du weißt ja jetzt was sie macht, und vorallem wo... also mach an den punkten die knie fest zu nimm die zügel etwas kürzer und geh leicht in rücklage... hinder sie aber auf jeden fall am wegrennen...das ist ganz blöd wenn sie das mal machen.
     
  8. Katrin

    Katrin Inserent

    Das finde ich wiederum nicht sinvoll, weil die Stute dann merkt "Oh, da kommt gleich was". Dann fühlt sie sich bestätigt. Naja, wenn du eine "Verarsche" nicht in Betracht ziehst und du weisst, dass da nichts vorgefallen ist, kannst du nur üben. Bodenarbeit machst du? Vielleicht mal das Reiten etwas zurückstellen und vermehrt auf die BA konzentrieren, richtung GHP vielleicht auch. Dann müsste es deinem Pferd bald besser fallen, dir zu vertrauen, dass da in der Ecke wirklich nichts böses ist. Sollte das wirklich die "Angst" sein, darfst du auf keinen Fall "grob" sein und dich durchsetzen, das verstärkt ihr Gefühl, dasss da was böses ist, allerdings solltest du mit ruhiger Konsequenz in die Ecke gehen/reiten. Kurz loben, sollte sie ruhig durchgehen, vielleicht auch kurz in die andere Ecke und v/a reiten, dann wieder aufnehmen, weiterarbeiten.

    Liebe Grüße
     
  9. Texas

    Texas Inserent

    huhu,
    was hälst du davon ihr die ecke mal vom boden aus näher zubringen?ich meine wenn sie dort vor traktoren scheut solltest du daran arbeiten und zwar vom boden aus!
    lg
     
  10. grettir

    grettir **Pferdebetüddelerin**

    Hey!

    Kenne das Problem mit deiner Ecke ja ein wenig.
    War ja auch letzt richtig stur, nachdem reiten.

    Weiß gar nicht was ich dir da raten könnte....!
    Vielleicht ist deine Maus jetzt wirklich nur in der Austestphase. Wobei das aber nicht erklärt, warum sie sich in dieser Ecke erschreckt.
    Ist sie im Gelände auch so? Also dass sie sich schnell vor Sachen erschreckt???
    Was sagt deine Bereiterin dazu???

    Wünsche dir noch gute Besserung!
     
Die Seite wird geladen...

keine Chance beim Erschrecken? - Ähnliche Themen

Ideen/ Erfahrungen gesucht- Kreislauf/ Koliksymptome- keine Ursache findbar
Ideen/ Erfahrungen gesucht- Kreislauf/ Koliksymptome- keine Ursache findbar im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Noch keine Reiterfahrung
Noch keine Reiterfahrung im Forum Allgemein
Verzögertes laufen, aber keine Lahmheit
Verzögertes laufen, aber keine Lahmheit im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Hufrollepatient mag keinen Teppichschnipselplatz
Hufrollepatient mag keinen Teppichschnipselplatz im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferd sucht keine Anlehnung
Pferd sucht keine Anlehnung im Forum Allgemein
Thema: keine Chance beim Erschrecken?