1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Keine Pferdepässe von 2 Einstellern! Strafen?

Diskutiere Keine Pferdepässe von 2 Einstellern! Strafen? im Haltung und Pflege Forum; Hallo...seit 4 Monaten betreibe ich einen Pferdepensionsstall...nun habe ich 2 neue einsteller von einer Person...habe sie nach den pferdepässen...

  1. nici4

    nici4 Mitglied

    Hallo...seit 4 Monaten betreibe ich einen Pferdepensionsstall...nun habe ich 2 neue einsteller von einer Person...habe sie nach den pferdepässen gefragt, nun meinte sie, der eine sei abhanden gekommen und beim 2 pferd hätte sie noch nie einen gehabt...


    was passiert nun wenn sie meinen stall kontrollieren und ich von den 2 pferden keinen pass vorweisen kann??? hafte ich oder werde ich sogar gebüsst???
    ich weiss nicht so recht was ich machen soll...habe sie schon 2 mal darauf hingewiesen die pässe nachmachen zu lassen...ich bin im Kreis Baden-Württemberg...
    weiss da jemand bescheid???
     
  2. Barrie

    Barrie Inserent

    Bei uns im Stall sind die meisten Pässe auch nicht beim SB - aber wir haben eine Vereinbarung, daß sie jederzeit gebracht werden können. Unser SB will die Pässe nicht verwalten müssen, denn rein theoretisch müssen die ja bei jedem Transport mitgeführt werden, auch jedesmal wenn man aufs Turnier oder auf einen Kurs fährt.
    Sehr ungehalten wurde die TBA Horb beim Tod meines vorigen Pferdes, ich hatte in der Aufregung um das Einschläfern den Pass zuhause vergessen, brachte ihn dann am nächsten Tag nach Horb in die TBA - es war ein unglaublicher Aufruhr.
    An deiner Stelle würde ich mal beim Landwirtschaftsministerium in S anfragen, nch Auskunft meiner TK sollen da neue Überlegungen im Gang sein, denn bei einem lebens- und nutzungsversicherten Pferd will auch die zuständige Versicherung den Originalpass haben.
    Unsere TK nimmt Pferde ohne Pass nicht auf - einfach wegen dem Terror der Ämter.
    Deine Einstellerin soll sich schleunigst um die Pässe kümmern, das ist machbar. Bei uns im Stall mußten nach dem Aufruhr wegem meines Pferdes Pässe für 2 andere Pferde besorgt werden.
    Zuständig für mich war damals erst mal das Landratsamt in FDS, die waren im Gegensatz zu den Leuten in Horb vernünftig und man kam schnell zu einer Lösung - allerdings war bei mir ein gültiger Paß vorhanden und vorzeigbar.
    Barrie
     
  3. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Diese Diskussion hatten wir in ähnlicher Form auch schon mal im Paralleluniversum.

    Das Problem besteht darin, dass wir bezüglich der Papiere in Deutschland eine widersprüchliche Rechtsprechung haben.
    Grundsätzlich gilt nämlich, dass derjenige, der die Papiere in Händen hat, auch als Besitzer gilt.
    Vor diesem Hintergrund würde ich mich auch weigern, einen Equidenpass aus der Hand zu geben.
    So paradox es klingen mag, aber die Eigentumsurkunde genügt nicht, um das Besitzverhaeltnis nachzuweisen.

    Ich hatte sogar schon welche, da stand das auf dieser Urkunde extra drauf ...

    Kein Pferdebesitzer ist nämlich dazu verpflichtet, einen Besitzerwechsel in den Papieren eintragen zu lassen.
    Daraus folgt für mich, dass die Papiere meiner Pferde grundsätzlich bei mir verbleiben.
    Egal wo diese nun untergebracht sind.
    Egal, was der Gesetzgeber verlangt.
    Zumindest solange, bis diese Lücke in der Rechtsprechung beseitigt worden ist.
     
  4. Barrie

    Barrie Inserent

    Das was Husar schreibt ist genau der Grund, warum bei uns die meisten die Pässe lieber zuhause haben wollen. Ich hab Kopien vom Paß für den Notfall im Spind.
    Barrie
     
     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Wenigstens die Kopien würde ich als sb einfordern, bei einer Kontrolle hat man dann wenigstens was in der Hand und die Originale kann man ja nachreichen. Aber da die betreffenden Pferde ja zum Teil gar keinen Pass besitzen würde ich das mahnen und eine Frist setzen bis zu der der Pass oder die kopie abgegeben werden muss. Ansonsten fristlose Kündigung. Erkundige dich doch mal bei der ausstellenden Behörde wie lange es ungefähr braucht einen Pass zu bekommen und setze das + 4 Wochen als Frist.
    je nach Landkreis ( bemessung der strafe legt das örtliche vetamt fest) kannst du da als Stallbetreiber nämlich einige hundert Euro Strafe zahlen.
    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Okt. 2013
  6. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Sorry, aber die Equidenpaesse werden von keiner Behörde ausgestellt.
    Dafür sind die Zuchtverbaende zuständig.
    Das gilt auch für Equiden unbekannter Herkunft.

    @gromit:
    Auf DEN Prozess würde ich es ankommen lassen.
    Das würde ich auch bis in die höchste Instanz durchfechten.
    Nach geltendem Recht kann keine Privatperson verlangen, dass ihr Belege ausgehändigt werden, die zum Nachweis der Besitzverhaeltnisse dienen, ohne dass auch ein Besitzerwechsel stattgefunden hat. Dazu ist allenfalls ein Richter befugt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Okt. 2013
  7. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Dann eben der zuchtverband, da der meistens von einem Bundesland ist, würde ich den jetzt zu Behörden zählen...
    nicht jeder zuchtverband muss Pferden ohne Papiere Pässe ausstellen, da gibt's schon Unterschiede.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Okt. 2013
  8. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Unser Stall (übrigens auch in BW ;)) wurde letztens vom Vetamt überprüft. Das war kurz nach dem Lasagne-Skandal.
    Die wollten die Anzahl der Pferde wissen die sich auf dem Hof befinden und die Pässe einsehen um zu wissen wie viele bzw. welche Pferde als Schlachtpferde im Pass vermerkt sind.
    Da nicht alle Pässe vorlagen haben sie dem Stallbesitzer eine 6-wöchige Frist gesetzt diese nachzureichen.
    Mein Stallbesitzer hat meinen Equidenpass nicht. Er hat eine Kopie der relevanten Seiten. Reicht. Mehr braucht er auch nicht ;)
     
  9. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    es reicht, die kopie des passes am stall aus! hab da auch extra nachgefragt, beim verband!

    also, de müssen das ja wissen!? oder?

    also, kopie reicht vollkommen , wenn der am stall ist.....

    die faro
     
  10. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Eigentlich OT:
    Die Zuchtverbaende sind eingetragene Vereine.
    Außerdem hat nicht jedes Bundesland einen eigenen Zuchtverband.
    Dafür gibt es aber auch Bundesländer, in denen mehrere Zuchtverbaende ansässig sind.
    Z.B. NRW oder Niedersachsen.

    Die Zuchtverbaende sind dazu verpflichtet, Equidenpaesse auszustellen.
    Aber das bedeutet nicht, dass diese Tiere auch in die Zuchtbuecher aufgenommen werden müssen. Das ist eine andere Sache.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Okt. 2013
Die Seite wird geladen...

Keine Pferdepässe von 2 Einstellern! Strafen? - Ähnliche Themen

Ideen/ Erfahrungen gesucht- Kreislauf/ Koliksymptome- keine Ursache findbar
Ideen/ Erfahrungen gesucht- Kreislauf/ Koliksymptome- keine Ursache findbar im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Noch keine Reiterfahrung
Noch keine Reiterfahrung im Forum Allgemein
Verzögertes laufen, aber keine Lahmheit
Verzögertes laufen, aber keine Lahmheit im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Hufrollepatient mag keinen Teppichschnipselplatz
Hufrollepatient mag keinen Teppichschnipselplatz im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferd sucht keine Anlehnung
Pferd sucht keine Anlehnung im Forum Allgemein
Thema: Keine Pferdepässe von 2 Einstellern! Strafen?