1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klassische Reiterei

Diskutiere Klassische Reiterei im Breitensport Forum; Hey Ich möchte gerne mal einen kleinen Plausch und Meinungsaustausch über die klassische Reiterei in Bezug auf alles was drum herum ist starten....

  1. Dona

    Dona Neues Mitglied

    Hey
    Ich möchte gerne mal einen kleinen Plausch und Meinungsaustausch über die klassische Reiterei in Bezug auf alles was drum herum ist starten.
    Denn bis jetzt bin ich immer auf Kritik gestoßen, als ich dieses Thema angesprochen habe und möchte hier mal gerne wissen, ob ich die einzige in diesem Forum bin, die sich für diese "Reitkunst" interessiert.
    Zu mir:
    Ich wurde selber für ca. 6 Jahre in der klassisch- barocken Reiterei ausgebildet und das fasziniert mich noch heute sehr, da ich es immer auf die Dressur und Springen übertragen konnte.
    Selbst vor Zirkuslektionen mache ich nicht halt und freue mich Pferde zu sehen, die diese hohe Schule beherrschen.
    Viele bringen dieses in Verbindung mit dem Breitensport, weshalb ich es einfach mal in diese Hubrik setze.

    Nun bin ich auf eure Kommentare gespannt und hoffe auch mal was positives hören zu können.
     
  2. Ja, hier gibt es einige Leute, die sich für Klassik interessieren. Nicht speziell barock. Ich kann nachvollziehen, dass es Kritiker bzgl "Barockreiten" gibt, denn manche praktizieren schlechtes Kostümreiten und verkaufen es als "klassische Reitkunst". Aber an sich wirst Du die Klassikinteressierten hier im Bereich Dressur finden.
    Soll ich Dein Thema dort hin verschieben ?
     
  3. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Was ist denn "Klassik" genau? Es gibt zum einen die "Klassische Reitkunst", die mein RL unterrichtet und auf der die Richtlinien der FN basieren. Sie wird aber auch in Wien praktiziert und auch im Cadre Noir. Dann gibt es klassisch barock, wo man wohl Branderup einordnen kann oder vielleicht auch Philippe Karl. Ein höchst interessantes Thema!
     
  4. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Wie du siehst, bist du hier bei weitem nicht die einzige, die sich dafür interessiert. Wir hatten/haben diesbezüglich auch schon einen Thread, der zumindest in eine ähnliche Richtung geht...

    Dann fang doch mal an zu "plauschen" :biggrin:

    Worüber genau wünschst du dir denn einen Meinungsaustausch?

    Nur mal so ganz allgemein, ob`s mehr gibt, die dafür Interesse haben? Oder spezieller? Oder oder oder :wink:
     
     
  5. Wobei Branderup mit seiner akademischen Reitkunst würd ich jetzt auch noch in eine eigene Richtung stecken.
    Hinrichs vielleicht?
    Die Franzosen mit ihrer Legerete - auch speziell.

    Barock - de la Gueriniere fällt mir dazu direkt ein.
     
  6. Dona

    Dona Neues Mitglied

    Es reicht schon alleine mal was positives zu hören. Ich habe es in dieser Hubrik beschrieben, da die meisten, es in diese Schublade schieben, was ich wiederum schade finde.
    Wie man sieht, kann man sich nicht mehr richtig zu dem Begriff eine zentrale Definition erläutern, da es schon hier sehr starke Abschweifungen gibt.

    Im Allgemeinen wollte ich das mal anprangern und schauen, worauf es hinaus läuft und bin positiv überrascht das es so gut angenomen wurde.
     
  7. Sorry, ich verstehe Deine Beiträge sehr schlecht bzw das was Du damit sagen willst.
    Die Klassische Reitkunst an sich ist die Grundlage der heutigen Dressurreiterei und hat schon in der Antike ihre Grundlagen.
    Besonders populär war sie im Barock (klar, daher der Name "Barockreiten") und entwickelte sich dann (dadurch dass die unterschiedlichen Ausbilder ihren eigenen Stil mit einbrachten) auch in unterschiedliche Richtungen.

    Im Gegensatz dazu ist das Barockreiten als Kostümreiten auf Spezialrassen (Friesen, Spaniern etc) zu sehen.
    Sicher eignen sich diese Rassen durch ihre körperlichen Voraussetzungen besonders für die Versammlung und alle in diese Richtung gehenden Lektionen der hohen Schule, aber wenn Du jetzt das klassisch-barocke Reiten als Breitensport ansprichst, macht es eher den Eindruck als redest Du über o.g. Kostümreiten.
    Auftritte im spanischen Outfit oä bei sog. Barockturnieren finde ich ehrlich gesagt gräßlich, weil man dort leider häufig wenig klassische Reitkunst sieht sondern zu eng gerittene Pferde, die mit harter Hand auf Kandarengebiss beigezäumt werden und möglichst spektakulär laufen sollen.

    Ein Pferd locker in die höchsten Ausbildungsstufen zu bringen und es locker-freudig in Selbsthaltung über den Rücken geritten zu bekommen - es so leicht zu reiten, wie es eigentlich aussehen sollte, das ist ein langer Weg und harte Arbeit, den die meisten sich sparen wollen.
    Mehr schein als sein ist allzu oft die Devise und das gefällt mir absolut gar nicht.

    Also klassisch - ja gerne
    barock - naja
     
  8. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Wie Leo schon schreibt gibt es doch sehr wohl eine Definition Klassischer Reitkunst!

    Und, was ja nichts Außergewöhnliches ist, mehrere Entwicklungsrichtungen.

    Ich versteh jetzt ehrlich gesagt "dein Problem" (wenn`s denn überhaupt eines gibt) nicht so richtig...

    Was verstehst du denn unter "Klassischer Reiterei", wie ja die Überschrift ist?

    Und was wolltest du "anprangern"??? Bzw was gibts da eigentlich anzuprangern?

    Was aus meiner Sicht ein Grund für dieses angebliche Schubladendenken sein könnte ist, dass manch einer, der es auf FN Turnieren nicht recht weit gebracht hat, meint, er reitet jetzt lieber "Klassische Turniere" und macht dort einen auf wichtig. So nach dem Motto, hier wird vielleicht die Konkurenz noch nicht so groß sein bzw so ein Kostüm kann ich auch anziehen. Und dann bin ich der/die Größte...

    DAS hat für mich aber absolut nichts mit Klassischer Reitkunst zu tun. Im Gegenteil!
    Klassische Reitkunst ist das, was Leo ja schon so treffend beschrieben hat. Und ist echte KUNST.
    Reicht also weit über reine "Technik" und einen bestimmten Kleidungs-/Ausrüstungsstil hinaus...

    Ich bin ja auch noch lang kein Westernreiter, nur weil ich `nen Westernsattel drauf mach und einen Westernhut aufsetze...
     
  9. Malaika

    Malaika Inserent

    ich schließ mich mal meinen "Vorschreibern" an (was genau meinst du bzw. möchtet du????) und melde mich dann auch mal als Reiterin der klassischen Dressur... aber ohne Kostüm! :1:

    Ich würde noch sagen, dass die ganzen "Gurus" der Klassik / Barock Szene, sei es Hinrichs, Neinndorff, Karl etc., sich im Grunde nicht soooo sehr unterscheiden. Klar, der eine hat mit dieser Methode gute Erfahrungen gemacht, der andere mit jener Methode, aber Ähnlichkeiten sind durchaus vorhanden.
    Und wie in jeder anderen Sparte der Reiterei gibt's auch in der Klassik-Szene *****en, die nur Mist bauen und das als klassische Dressur verkaufen. Die ihre Pferde mit blanker Kandare und Sporen triezen und meinen die "Levade" wäre ein Produkt ihrer "guten" Reiterei.:confused2:
     
  10. Chilly

    Chilly Inserent

    @Dona: Also ich werd auch nicht ganz schlau aus dem was Du schreibst. "Anprangern" klingt so dramatisch! Wo wird man denn "niedergemacht" wenn man "klassisch" reitet? Das ist mir jetzt neu.

    Also ich finde das Thema sehr interessant und gucke mir gerne auch das eine oder andere ab, wenn ich das Gefühl habe es hilft mir weiter. Wobei die Unterschiede zur FN-Reiterei ja manchmal nur Feinheiten sind.
     
Die Seite wird geladen...

Klassische Reiterei - Ähnliche Themen

Klassische Arbeit an der Hand - Problem beim Erarbeiten von Travers
Klassische Arbeit an der Hand - Problem beim Erarbeiten von Travers im Forum Bodenarbeit
Umstellung von klassischem / englischem Reiten auf Western
Umstellung von klassischem / englischem Reiten auf Western im Forum Westernreiten
Klassische Dressur mit Nuno Avelar | 03./04.06.17 | 46342 Velen (NRW)
Klassische Dressur mit Nuno Avelar | 03./04.06.17 | 46342 Velen (NRW) im Forum Termine
Unterschied klassische Dressur /fn
Unterschied klassische Dressur /fn im Forum Dressur
(Klassischer) Reitkurs mit Matthias Einzinger - 4984 Weilbach (Oberösterreich)
(Klassischer) Reitkurs mit Matthias Einzinger - 4984 Weilbach (Oberösterreich) im Forum Termine
Thema: Klassische Reiterei