1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knightrider-Sättel

Diskutiere Knightrider-Sättel im Ausrüstung Forum; Kennt jemand von euch die Marke Knightrider und kann mir da etwas weiterhelfen bzgl der Preise? Mein jetziger Sattel passt Herrn Pferd nicht mehr...

  1. Otterchen

    Otterchen Bekanntes Mitglied

    Kennt jemand von euch die Marke Knightrider und kann mir da etwas weiterhelfen bzgl der Preise?
    Mein jetziger Sattel passt Herrn Pferd nicht mehr und ist laut Sattler auch nicht mehr auf das Pferd anzupassen. Der Sattler hat mir gebrauchte Sättel mitgebracht und mir einen Knightrider empfohlen. Ich fand den von der Verarbeitung recht mau und habe gegoogelt, um herauszufinden, was das überhaupt für eine Marke ist. Leider finde ich nur gebrauchte ohne Angabe des Neupreises und nichts zum Hersteller selbst.
    Der Sattler hätte gerne inkl Umpolstern schlappe 600 Euro von mir. Habe da kein gutes Gefühl bei und irgendwie klingeln die Alarmglocken in mir, dass da was nicht ganz passt.
    Der Sattler hat den Sattel zwar sowieso wieder mitgenommen, da ich darin nicht sitzen konnte, aber ich überlege, ob ich nicht lieber jemand anderes kommen lasse. Fühlte sich etwas nach einem Versuch des Über-den-Tisch-ziehen an. Vielleicht irre ich mich auch.
     
  2. Mahivo

    Mahivo Bekanntes Mitglied

    Ich hab von denen ehrlich gesagt noch nie was gehört (das muss natürlich nichts heißen), allerdings würde ich dir raten auf dein Bauchgefühl zu hören. Wenn du dich schlecht beraten fühlst oder denkst er will dich über den Tisch ziehen lass es lieber. Wir hatten den Fall jetzt auch, Sattler war da, nein auf keinen Fall wären unsere Sättel noch anpassbar. Wir haben uns dann höflich verabschiedet und jeweils einen Termin mit den Fachberatern (nicht Händlern) der entsprechenden Firmen gemacht (Stübben und Kieffer). Siehe da, beide Sättel problemlos anpassbar, super angenehme Beratung.
    Je nachdem was du für einen Sattel hast, würde ich dir daher empfehlen dich an den Hersteller zu wenden. Die kennen ihre Sättel und wissen was geht und was nicht.
     
    Otterchen gefällt das.
  3. Otterchen

    Otterchen Bekanntes Mitglied

    Danke für den Tipp mit dem Hersteller. Das ist wirklich einen Versuch wert.

    Wenn das Anpassen nicht mehr möglich ist, habe ich auch kein Problem damit, einen gebrauchten zu kaufen und wäre auch bereit, etwas mehr als die 600 Euro zu investieren, wenn die Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.
    Nach dem Termin hatte ich nur das Gefühl, dass der Sattler gerne eine sehr große Gewinnspanne an mir gehabt hätte.
    Bin mir deswegen unschlüssig, ob ich den noch mal kommen lasse, wenn er andere gebrauchte im Angebot hat.
     
  4. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Wir hatten mal einen Knightrider Neptunus, quasi die Billigversion eines Wintec, also Kunstsoffsattel mit Wechselkopfeisen.

    Kostete neu 200€, also hochwertig ist da nichts, aber auch mM nach nicht schlechter als ein Wintec 500.
    Wie gut er im Dauergebrauch gewesen wäre kann ich nicht sagen, er wurde uns tatsächlich gestohlen.
     
    Otterchen gefällt das.
     
  5. Otterchen

    Otterchen Bekanntes Mitglied

    Das "gefällt mir" für die Info, nicht dafür, dass er euch gestohlen wurde.
    Bin mir nicht sicher, ob der getestete Sattel aus echtem, aber schlechten Leder oder aus Kunstleder war. (War aber nicht so ein Material wie bei Wintec, wo man es sofort merkt, dass es synthetisch ist.)
     
  6. Zitrone

    Zitrone Inserent

    Wenn der neu um die 200,- kostet, was macht der Sattler denn dann bei einem gebrauchten Sattel, dass der auf 600,- kommt?
     
  7. Otterchen

    Otterchen Bekanntes Mitglied

    Das Modell dürfte kein Neptunus, sondern evtl ein Colonel sein.
    Der Sattler hat den Modellnamen nicht verraten, aber ich habe bei ebay-Kleinanzeigen einen entdeckt, der es sein könnte. Der Sattel hat am Hinterzwiesel an der Rückseite, die zu den Kissen runterzieht, 3 Längsnähte gehabt.
    Einige von den Colonels, die man findet, haben das, andere sind glatt ohne Nähte.
    Weiß aber nicht, ob es von der Marke noch andere Modelle mit diesen Längsnähten gibt.
     
  8. Zitrone

    Zitrone Inserent

    Ich habe jetzt auch mal gesucht und neu oder mit einem Herstellerverweis finde ich gar nichts.
    Hmm, ich glaube ich würde da auch die Finger von lassen.
     
    Otterchen gefällt das.
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    also totale billig sättel scheinen das nicht zu sein. in texas wird einer für über 1000 dollar angeboten und in holland für 475 euro. scheint englisch. und da die in england noch alles mögliche anbieten scheint das so ein bisschen wie ein großhandel mit unterschiedlichen qualtiäten. vielleicht mit pfiff vergleichbar.

    was glaubst du denn wie klein gewinnspannen sein dürfen? rechne fürs anpassen 120-150 euro.
    und eigentlich sagt man: pro verkauften sattel 500 euro gewinn, damit man in der branche überleben kann. egal, wie teuer der sattel mal war: der aufwand für einen verkauf ist immer gleich.
    einige verkaufen gebrauchte mit nur 250 euro gewinn.

    also von "über den tisch ziehen" seh ich da nix. egal wie gut oder schlecht der sattel ist.
    du kannst dir ja auch einen neuen für 1600 bis 2600 kaufen.
     
  10. Otterchen

    Otterchen Bekanntes Mitglied

    Habe gerade von einer Freundin folgenden Link geschickt bekommen:
    http://www.ruitersportvanleusen.nl/...els/knight-rider-dressuurzadel-colonel-detail
    Da wird der Sattel für 397,50 Euro neu angeboten.
    Werde wohl mal einen anderen Sattler anrufen.

    @ulrike twice
    Klar soll der Sattler dabei auch was verdienen und mir ist auch bewusst, dass er Mehrwertsteuer nehmen und er seinen Gewinn versteuern muss. Sehe es aber nicht ein, dass er mir mehr dafür abknöpfen wollte, als er neu kostet.
    Der Sattel kommt für mich ja sowieso nicht infrage, weil er für mich nicht passte und ich die Qualität ja nicht so pralle fand.
    Bin gerne bereit, etwas mehr zu investieren, wenn ein Sattel dem Pferd und mir passt und ich davon ausgehen kann, dass er auch ein paar Jahre bei guter Pflege hält.
     
    GilianCo gefällt das.
Thema: Knightrider-Sättel