1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knorpelaufbau

Diskutiere Knorpelaufbau im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo Fori´s bei meinem Pferd wurde Hufgelenksarthrose diagnostiziert. Nun habe ich im Internet den Hinweis bekommen, dass Kohlensaurer...

  1. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Hallo Fori´s

    bei meinem Pferd wurde Hufgelenksarthrose diagnostiziert.

    Nun habe ich im Internet den Hinweis bekommen, dass Kohlensaurer Futterkalk dazu beitragen kann, Knorpelmasse wieder aufzubauen.

    Neben Teufelskralle, Gelatine, GLME (Grünlippmuschelextrakt) und Seealgen soll es bei Schale sehr hilfreich sein.

    Hat jemand außerdem noch Erfahrungsberichte hierzu? Oder Tips? Oder sonstiges? Oder weiß, wo man Kohlensauren Futterkalk herbekommt? Oder reines Grünlippmuschelextrakt (Kommt aus Neuseeland und ist dort ein reines Abfallprodukt, wird in Deutschland allerdings zu horensen Preisen vertrieben...)

    Danke für die Anworter und für die Leser :wink:
     
  2. Streunerin

    Streunerin Inserent

    das grünlippmuschelextrakt kenne ich nur zur verbesserung der produktion von gelenksflüssigkeit. das das auch ne knorpel aufbaut hab ich noch nie gehört.
    und jap in den mengen die du für ein pferd benötigst wirst da leider arm bei :swoon:
     
  3. Duifje

    Duifje Inserent

    also mein schimmeltier hat leichte arthrose in den sprunggelenken...der bekommt seit jahren gelatine übers futter (1 messlöffel/tag) und damit fahren wir wirklich gut..er läuft hinten ganz normal (nach längerer aufwärmphase)

    zu dem kalk kann ich leider nix sagen und mit dem muschelextrakt hab ich auch die erfahrung das man dabei sehr arm wird -.-
     
  4. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

     
  5. Dingopony

    Dingopony Inserent

    Cartrophen für den Knorpelaufbau :)
    Bei meinem Pony hilft es, er wird 2 mal im Jahr gespritzt (einfach in den Organismus)
     
  6. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Hallo Zusammen,

    dieser Futterkalk in allen Ehren, aber so wie es mir scheint, ist es nichts weiter als Kalzium, welches sowieso schon in einer ausgewogenen Ernährung vorhanden sein sollte.

    Was aber noch erschwerend dazukommt ist, dass Kalzium nur richtig verwertet werden kann , wenn es im richtigen Verhältnis zu Phosphor ist ( ich glaube es war 5:1 ) Ansonsten bringt es nix !!! Und es spielen natürlich noch viele andere faktoren wie Kraftfuttermenge, Raufuttermeng etc. eine Rolle, aber das bringt leider gar nichts, das hier nur anzuschneiden, Futterlehrgänge dauern nicht umsonst mehrere tage :swoon:

    Also nur mal eben irgendwas mehr füttern ist nicht. Denn was man bei dem einen mehr füttert , kann sich bei dem anderen Bestandteil wieder negativ auswirken.

    Das ist eine Wissenschaft für sich und man sollte sich da mal genau einlesen.

    Kauf Dir dazu ein gutes Buch und dann erklären sich viele Sachen schon von selber :smile:

    In diesem Sinne :wink:

    Verena
     
  7. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Wenn Futterkalk Calzium ist, wäre das dann überhaupt zum Knorpelaufbau geeignet? Ist das nicht eher ein Produkt, dass ggf die Knochendichte erhöht?

    Ich persönlich habe ja mit dem MSM gute Erfahrungen gemacht und weiss dass viele das in Verbindung mit Glukosamin geben. Schau mal bei Makana Das könnte was für Euch sein.
     
  8. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Danke Leo. Das Schwarzkümmelöl bekommt er immer im Winter (ist ja eher für die Abwehrkräfte und Atemwegsorgane..) Die teufelskralle beziehe ich Momentan noch über meine Mühle. Der Hyppolit Verkäufer, hat auch Teufelskralle im Angebot u.a. . Allerdings kostet dort der Kilo 17,90€ und auf deiner Seite lediglich 31,90€. Wäre also eine überlegung wert?! Auch hat es dort noch andere interessante Sachen! Darum nochmal: Vielen Dank. Der link ist klasse!

    Werde nächste Woche die erste spritze Hyaluronsäure setzen lassen. Man darf gespannt sein!

    Wie gesagt, hatte das mit dem Futterkalk bei einer spezialseite über Arthrose-Erkrankungen gelesen. Und erhoffte mir einfach nur Erfahrungsberichte oder andere Tips...

    Ein gutes Buch gibt leider keine Erfahrungsberichte wieder und befindet sich bereits in meinem Schrank :wink:
     
  9. Nadine1988

    Nadine1988 Inserent

    Hey,

    ich hab mir das auch mal von Makana bestellt ... das war eine Mischung aus Ingwer und Teufelskralle in Pelletform. Allerdings hab ich das während der Gelenksentzündung gefüttert und es hat meiner Meinung nach sehr gut unterstützt bzw. geholfen. Also die Produkte von der Seite kann ich nur empfehlen.

    Jetzt füttere ich vorsorglich (noch ist keine Arthrose vorhanden *auf Holz klopf*) Grünlippmuschelpulver.

    LG
     
  10. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Also, wir haben damals bei ner Hufrollengeschichte hochdosiert Calzium zufüttern müssen. Das aber deshalb, weil die Infusionen, die das Pferd vom TA bekam irgendwie das Calzium zusammengezogen haben. Das sollte aber den Knochenabbau an der Hufrolle stoppen. Weiß nur nimmer, was das für Infusionen waren. Das war damals schweineteuer das Zeug, hat aber geholfen.
    Bei Arthrosegeschichten hab ich sehr oft von diesem Glucosamin gelesen. Das soll ja den Knorpel schützen und ggf aufbauen.
     
Thema: Knorpelaufbau