1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Können Freizeitreiter/innen Pferdeflüstern?

Diskutiere Können Freizeitreiter/innen Pferdeflüstern? im Pferdeflüsterer Forum; Hallo liebe Pferdeliebhaber/innen (genau wie ich)! Ich habe mich gerade neu hier angemeldet, weil ich gestern eine noch engere Bindung zu meinem...

  1. Yeti

    Yeti Neues Mitglied

    Hallo liebe Pferdeliebhaber/innen (genau wie ich)!

    Ich habe mich gerade neu hier angemeldet, weil ich gestern eine noch engere Bindung zu meinem Pferd hatte als je zuvor und ich hatte noch nie so eine enge Bindung zu irgendeinem Lebewesen überhaupt. Es war auf einer anderen Ebene, die ich zwar schon immer kennen wollte, aber noch nie kennengelernt habe. Das will ich mit euch teilen und ich will euch gleichzeitig fragen ob ihr das auch schon erlebt habt.

    Um das zu erklären, muss ich ein bisschen ausholen: Da wir keine Halle haben, ist es für uns normal, bei Wind und Wetter mit der notwendigen Vorsicht draußen zu reiten. Eines Tages haben wir uns wegen dem starken Regen alle darauf geeinigt, nur Schirtt und aller höchstens Trab zu reiten. Doch dann erschraken plötzlich alle Pferde gleichzeitig und mein Wallach konnte sich aufgrund seines stolzen Alters von 26 Jahren nicht mehr auf den Beinen halten. Er stürzte mit mir, stand aber sofort wieder auf und stupste mich an um mich zu fragen, wie es mir geht.

    Ganz kurz darauf kam bei mir die Krebsdiagnose und die darauf folgende OP. Ich lag getrennt von meinem Pferd im Krankenhaus (mein Pferd war gleichzeitig krank und in der Pferdeklinik) und durfte eine Ewigkeit überhaupt nicht mehr reiten, ich hörte also mit der Erfahrung von dem Sturz im Regen auf.

    Die Beziehung zu meinem Pferd wurde zwar durch die Krebserkrankung noch inniger, weil mein Wallach der Einzige ist, der mich seitdem immer noch so nimmt wie ich bin, und der Einzige, der mich seitdem nicht anders behandelt als vorher, aber die Angst, im Regen zu reiten, blieb, weil ich auch Angst um ihn hatte, dass er stürzt und sich etwas tut.

    Gestern hatte ich keine andere Wahl als beim Regen zu reiten, weil er Arthrose hat und nicht gerne Bodenarbeit macht. Er brauchte eine leichte Bewegung. Damit ich nicht ängstlich und angespannt auf mein Pferd steige, schmuste ich vor dem Reiten eine Stunde lang ganz intensiv mit meinem Pferd. Es baute sich so eine Art Trance zwischen uns auf und es war wie eine Meditation - für beide von uns. Durch die ganze Pferdereihe auf dem Putzplatz schien so eine Welle zu gehen, weil ein Pferd neben uns stand, das sich mit meinem Pferd normalerweise gerne streitet, doch dieses Mal schienen sie sich gegenseitig nicht einmal zu bemerken. Ich hatte noch nie so eine innige Bindung zu irgendjemanden!

    Beim Reiten hielt die durch das Schmusen aufgebaute Tiefenentspannung bei beiden von uns an, ich konnte noch viel weichere Hilfen geben als je zuvor und mein Pferd wurde ebenfalls viel weicher als je zuvor. Außerdem bin ich in letzter Zeit ganz viel ohne Sattel und ohne Zaumzeug geritten, was das Ganze vielleicht noch verstärkt hat. Auf einmal konnte ich sogar ganz klassisch Dressur reiten ohne dafür etwas tun zu müssen und meinem Pferd ging das genauso leicht von der Hand.

    Seit der Schmusestunde habe ich eine Tiefenentspannung, die ich in meinem Leben noch nie hatte und sie bleibt mir sogar erhalten. Zum Vergleich: Ich hatte vorher Todesangst, Panikattacken, Migräne, Narbenschmerzen und schlaflose Nächte, weil der Krebs so sehr an meinen Kräften gezehrt hat und mir solch eine Angst eingejagt hatte.

    Mich überrascht diese tolle Erfahrung deswegen so sehr, weil ich mir das schon immer gewünscht hatte, mich aber nicht getraut hatte, mich danach zu sehnen, weil ich eine reine Freizeitreiterin bin, nie die beste Reitschülerin war und noch nie bei einem Turnier geritten bin.

    Deswegen komme ich auf die Frage: Können Freizeitreiter/innen Pferdeflüstern?

    Es tut mir leid, dass mein erster Beitrag gleich so lang wurde, aber das Ganze ist einfach so intensiv...

    Euch wünsche ich genauso schöne Momente mit euren Pferden wie ich mit meinem haben darf!

    Viele liebe reiterliche Grüße

    Yeti
     
    MariaK gefällt das.
  2. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Ich freue mich vor allem, dass dein Pferd für dich offensichtlich eine ganz, ganz große Stütze in schweren Zeiten ist.

    Ich glaube nicht an "magisch". Aber ja, über die Zeit kann man mit seinem Pferd zusammen wachsen, dass alles magisch wirkt.

    Obsi.
     
    melisse, MariaK, GilianCo und 2 anderen gefällt das.
  3. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich weiß nicht, was genau man unter Pferdeflüstern verstehen soll, ehrlich gesagt.
    Es gibt aber sehr wohl eine tiefe Bindung zwischen Mensch und Tier. Und da denke ich, ist es völlig irrelevant, ob nun Freizeitreiter, Turnierreiter, oder gar-nicht-Reiter. Manchmal finden sich schon irgendwie zwei so Seelchen, die einfach zusammen passen.

    Ich find es wahnsinnig schön, dass dein Pferd dir in so schwerer Zeit eine Stütze sein konnte, und dass ihr zwei euch so gut zu verstehen scheint! Ich würde da gar nicht so viel drüber nachdenken, was das jetzt genau ist oder warum das so ist. Genieß einfach, dass es so ist und freu dich daran. Sowas hat man nicht oft. :)
     
    GilianCo gefällt das.
  4. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Hat für mich in dem Sinne nichts mit Freizeit- oder Turnierreiter zu tun, gut oder schlecht...
    Ja, es gibt Momente mit dem Pferd, die etwas Magisches und tiefenentspannendes haben - allerdings immer nur alleine in einer 1:1 Situation.
    Besser geritten bin ich dadurch noch nie, psychisch besser gefühlt schon - allerdings habe ich das auch schon durch alltägliche Aktivitäten mit dem Pferd.
     
     
  5. Yeti

    Yeti Neues Mitglied

    Hey, das ist ja toll, dass ich so schnell Antworten erhalte, vielen Dank dafür!

    Mir geht es auch so wie Lorelai, dass ich nicht genau weiß, was Pferdeflüstern überhaupt ist. Deswegen habe ich die Frage ja auch gestellt, aber vielleicht weiß man es ja generell nicht...

    Auch die Meinung von Weltenwanderer teile ich, dass es nichts mit Turnierreiter, Freizeitreiter... zu tun hat, aber ich habe in der Vergangenheit auch manchmal die Erfahrung gemacht, dass andere Reiter/innen sich über mich stellten, weil sie sportlich besser waren als ich und Turniersiege hatten, während ich mich noch nicht einmal irgendwo angemeldet hatte und wegen meiner Unbeweglichkeit ewig brauchte um überhaupt reiten zu lernen. Das ist eigentlich gar nicht meine eigene Meinung, sondern diese Meinungen wurden mir schon einige Male mitgeteilt.

    An der Reitweise kann es für mich gar nicht liegen, weil ich drei Reitweisen richtig gelernt habe und noch mehr ausprobiert habe. Da gibt es überall solche und solche Reiter.

    Allerdings glaube ich, dass es mehr Pferdeflüsterer gibt als diejenigen, die dadurch berühmt geworden sind. Ich hatte schon Reitleherinnen, bei denen ich den gleichen sanften, stillen und innigen Umgang mit Pferden beobachten konnte, den auch berühmte Pferdeflüsterer haben. Es weiß nur keiner, dass sie das können...

    Daher frage ich mich, ob man ein Profi in Sachen Pferde und Reitsport sein muss um das zu können oder ob Freizeiterfahrung durch bestimmte Begegnungen und Ereignisse sogar das Gleiche bewirken können, denn genau so hat sich das gestern angefühlt. Mein Pferd kann ich in meiner Sprache zwar nicht fragen, aber er hat mir das auch deutlich gezeigt.

    Manchmal habe ich Angst, das anzunehmen, weil er schon so alt ist und ich so krank geworden bin, aber wir brauchen noch so viele schöne Momente wie es nur geht...

    Jedenfalls fasziniert mich das Thema, vielleicht auch gerade weil es nicht durchschaubar ist.

    Vielen Dank und viele liebe Grüße!

    Yeti
     
  6. Helmken

    Helmken Guest

    Pferdeflüstern kann man, auch wenn man gar nicht reitet. Das ist im Grunde nur eine Kommunikation von Pferd und Mensch, die über so kleine Signale (Körperspannung, Körperhaltung, innere Einstellung, Geruch, Augenkontakt etc.) funktioniert, dass Otto-Normal-Verbraucher staunend daneben steht und von "Magie" und "Telepathie" spricht. Wenn das richtige Pferd-Mensch-Team aufeinander trifft, dann muss man nicht mal besonders viel Pferde-Ahnung haben, da macht dann Vertrauen, Zuneigung und Gewohnheit viel wett. Es gibt übrigens auch ganz viele "Profis", denen es deutlich im Bereich "Pferdeflüsterei" mangelt...

    Insofern: zweifle nicht an dir. Lass andere machen und sagen, was sie wollen, und genieße die tolle Freundschaft, die euch beide verbindet.
    Nicole
     
  7. Yeti

    Yeti Neues Mitglied

    Liebe Nicole,

    vielen Dank für deine lieben Worte!

    Ich glaube, ich weiß, was du meinst. Als ich schon einmal so lange und innig mit meinem Pferd geschmust habe, kam eine Frau auf uns zu und fragte, ob sie das liebe Pferd auch einmal streicheln darf, weil sie uns beobachtet hat. Ich kann mich sogar ganz lange am Stück mit geschlossenen Augen entweder mit dem Bauch oder mit dem Rücken mit meinem ganzen Gewicht an mein Pferd lehnen, sodass ich umfallen würde wenn er sich bewegen würde. Das tat ich auch als die Frau mich ansprach. Das Pferd wollte sich allerdings nicht von ihr streicheln lassen. Er stubste die Frau weg und wandte sich wieder mir zu, obwohl sie sehr lieb zu ihm war. Wenn die junge Frau, die die Pferde immer füttert, uns unterbricht um mein Pferd zu streicheln, nimmt er ihre Streicheleinheiten allerdings an. Er ist vor vielen Jahren aus dem Schulbetrieb in private Hände gewechselt und seitem scheint er sich seine Leute auszusuchen, obwohl der ganze Stall ihn ganz besonders lieb hat.

    Ein anderes Mal streichelte mein Schwager ein Pferd, von dem er nicht wusste, dass es früher einmal misshandelt wurde und eigentlich von niemandem angefasst werden konnte. Da er genau das nicht wusste, hatte das Pferd vor ihm überhaupt keine Angst und ließ sich ganz brav streicheln, weil er unvoreingenommen zu ihm hingegangen ist. Er ist kein Reiter und er war nur zu Besuch im Stall.

    Mich faszinieren Pferde immer von neuem. Auch nach über 19 Jahren Pferdeerfahrung gibt es immer wieder neue Erlebnisse. Das ist einfach toll!
     
  8. Rosine

    Rosine Bekanntes Mitglied

    Ich glaube das es sowas wie Pferdeflüßterer nicht gibt. Es gibt nur Menschen die die Pferdesprache gut Lesen und sprechen können und reaktionsschneller sind d.h. Die ein besseres Teiming als andere haben.
    Einige davon lernen das eher intuitiv und durch Beobachtung andere eigen sich viel wissen an.
    Was ich aber glaube ist, das es Sympatie und Antipati zwischen Tieren und Menschen gibt, und das man auf eine gewisse Art Befreundet sein kann. Ich habe dises Freundschaftsgefül zum Beispiel bei meinen Hunden dem Hund meiner Nachbahrin bei meinem ersten Pony und bei einer meiner RB Ponys. Die anderen Pferde sind wahren nur Pferde ,mit denen ich mal besser und mal schlechter ausgekommen bin , ich möchte sie auch aber es wahr nicht dieses spezielle freundschaftsgefül da.
     
  9. MariaK

    MariaK Bekanntes Mitglied

    Ich hab jetzt gar nix pferdefachliches beizutragen, aber eine persönliche, ganz menschliche Erfahrung. Ich meditiere seit ein paar Monaten zusammen mit meiner MS-kranken Mutter, und hab dabei die Eindruck bekommen, dass sich durch den Trancezustand durchaus eine Verbindung aufbaut. Wie genau sich das anfühlt, kann ich nicht beschreiben. Wenn wir uns nach der Meditation zusammensetzen, stellen wir jedoch häufig fest, dass wir oft verblüffend ähnliche Erfahrungen während der Trance machen, und insgesamt viel sensibler für die Empfindungen des anderen sind. Und auch, dass wir uns gegenseitig in der Entspannung verstärken.
    Und noch so ein paar Überlegungen:
    Ich denke mir auch, dass Pferde wahnsinnig feine Antennen für Emotionen haben, und dass sie uns Menschen in der Regel geladen von Emotionen erleben, im positiven wie im negativen Sinn, was manchmal sicher irritierend für das Pferd ist.
    Wie empfindet es dann ein Pferd, wenn es merkt, dass der Mensch vollkommen tiefenentspannt ist? Ich denke als etwas sehr Angenehmes. (und vielleicht war die Frau, die deinen Wallach streicheln wollte, a bissl nervös und angespannt)
    Und wie verändert sich im Umkehrschluss die Wahrnehmung des Menschen gegenüber dem Pferd, wenn er in diesem Trance-Zustand ist? - er wird vermutlich viel aufmerksamer, erlebt das Hier und Jetzt mit seinem Pferd viel bewusster und bekommt dadurch ein besseres Gespür für seinen Vierbeiner.

    Ich freue mich sehr für dich, dass du dir diesen Entspannungszustand so gut erhalten kannst. Es hilft dir mit Sicherheit bei der Heilung.
     
    Farooq, Charly K. und Barrie gefällt das.
  10. Yeti

    Yeti Neues Mitglied

    Hallo MariaK,

    ich finde es sehr interessant, was du schreibst. Genau so hat sich das angefühlt.

    Es war wie eine Meditation. Außerdem hatte ich Meditation für mich selbst mit Handy-Apps schon geübt. Es kann schon sein, dass ich das an meinem Pferd angewendet habe, ohne dass ich es in diesem Moment wusste.

    Mir ist nämlich das Gegenteil auch schon einmal passiert. Da hatte ich eine nicht enden wollende Panikattacke wegen Geschichten aus meiner Krankheit, ich setzte mich zur Ablenkung auf mein Pferd und er erschrak, obwohl er eigentlich eine Lebensversicherung ist. Da habe ich ihm auch mein Gefühl übertragen. Nach dieser Erfahrung wollte ich mich nicht mit der Angst vor einem eventuellen erneuten Sturz im Regen auf mein Pferd setzen. Deswegen die Schmusestunde.

    Mir bestehen wieder einige belastende Arzttermine bevor, vor denen ich wieder absolute Panik und sogar Phobien habe und ich habe für mich versucht, Meditation und Selbsthypnose zu lernen um das zu überstehen. Vielleicht hat es besser funktioniert als ich dachte und ich habe es mit meinem Pferd erlebt, ohne dass ich das vorher geplant hatte. Das leuchtet mir ein.

    Vielen Dank also, weil du hast da gerade den Nagel auf den Kopf getroffen!
     
    MariaK gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Können Freizeitreiter/innen Pferdeflüstern? - Ähnliche Themen

Ein Mann muss reiten können!
Ein Mann muss reiten können! im Forum Medien
Hätte ich das Stolpern verhindern können? Wenn ja, wie?
Hätte ich das Stolpern verhindern können? Wenn ja, wie? im Forum Allgemein
Was brauche ich alles, um an Turnieren teilnehmen zu können?
Was brauche ich alles, um an Turnieren teilnehmen zu können? im Forum Breitensport
können oder nicht können;lachen oder weinen?
können oder nicht können;lachen oder weinen? im Forum Westernreiten
Was können eure Pferde für Kunststücke?
Was können eure Pferde für Kunststücke? im Forum Bodenarbeit
Thema: Können Freizeitreiter/innen Pferdeflüstern?