1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kolik übergangen? Angst um mein Pony

Diskutiere Kolik übergangen? Angst um mein Pony im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Hallo, mich war heute bei meinem Pferd um zu schauen/zu reiten. Als ich kam stand er auf der Koppel. Bis gestern waren sie eigentlich immer...

  1. FrauLuna

    FrauLuna Mitglied

    Hallo,

    mich war heute bei meinem
    Pferd um zu schauen/zu reiten. Als ich kam stand er auf der Koppel. Bis gestern waren sie eigentlich immer Nachts draußen, heute Vormittag war das Gras zusätzlich sehr nass und vor einigen Tagen kam auch ein neues Pferd dazu. Beim holen fiel mir gar noch nichts auf, er hat normal gegrast- auf den Weg in den Stall hat er direkt gepäppelt. Am Anbinder fing er dann an, sich gegen den Bauch zu treten. Ansonsten konnte ich keine „Kolikzeichen“ erkennen. Ich war sehr hin und hergerissen und entschied mich, ihm zunächst Spascupreel, später Colosan zu geben. Ich habe ihn dann in die Halle gesteckt um zu sehen ob er sich wälzt oder unruhig wird. Er wollte ein paar Runden mit mir laufen, hatte dabei immer wieder Blähungen. Ich entschied mich dann für einen Schrittausritt. Meine Stute war auch etwas aufgebläht, ich denke, das liegt an der Umstellung. Während des Schrittausrittes hatte er immer wieder Blähungen (er neigt aber auch sonst dazu).. Zurück im Stall war er nochmal in der Halle, hat sich dort umgeschaut. Am Anbinder trat er sich nochmal gegen den Bauch, stand aber dann auch wiederrum in Entspannungshaltung da. Zurück auf der Koppel musste er dann Wasserlassen, war aber etwas verwirrt- klebte noch eher an mir, als zu den Anderen zu gehen.

    Eine befreundete Pferdewirtin hat mir mal gesagt, eine Kolik ist nicht verkennbar, da kommt einem die Angst. Sie meinte auch, Blähungen wären erstmal halb so wild.

    Da mein Pferd sehr empfindlich auf Gras reagiert und dann immermal bläht habe ich mir vor Ort keine weiteren Gedanken gemacht. Meine Mutter war noch 30min. länger da, hat geschaut. Die Pensionsbesitzer wohnen am Hof, normalerweise schaut da auch jemand regelmäßig.

    Nun habe ich wegen des „gegen den Bauch tretens“ alle möglichen Horrorstorys gelesen, und bin super beunruhigt. Mir war nicht klar, dass das ja auch wiederkommen kann, etc.
    Ich fahre ca. 45min zum Stall, einfach vorbeischauen geht daher nicht. Morgen wollte ich wieder hin.

    Wie würdet ihr das einschätzen? :/
     
  2. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Das ist leider ein Märchen, je nach Darmabschnitt der weh tut sind die Schmerzen größer oder kleiner, aber nicht unbedingt ungefährlicher, zumal jedes Pferd anders ist und grad wenn sie Schmerzen im.Magen-/Darmbereich gewöhnt sind oft erstaunlich ruhig.
    Wenn nochmal sicher jemand guckt heut Abend spät würde ich vielleicht damit leben können, ansonsten wären es mir die 45min allemal wert nochmal rauszufahren.
    Bin da aber auch sehr gebranntes Kind, sieht nicht jeder so eng.:bahnhof:
     
    Lorelai gefällt das.
  3. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Wenn du nicht zur Ruhe kommst, fahr noch mal hin. Mit so einem unguten Gefühl hast nur einen miesen Abend.

    Handy mitnehmen, Tierarztnummer einspeichern.

    Obsi.
     
    PAweide und KleinElli gefällt das.
  4. FrauLuna

    FrauLuna Mitglied

    Ich dachte halt, wenn die Stallbetreiber dort wohnen würden sie mich doch sicher anrufen oder mir gleich schreiben wenn was ist (?). Die haben viel Ahnung, normalerweise holen sie alle Pferde auch Abends dann rein, da würde ja was auffallen. Ich hatte den Tierarzt eben schonmal mehrmals notfallmäßig da und dann war immer „nichts“ und die entsprechend verärgert. Letztes Mal kamen sie auch nach drei Stunden nicht, ich kenne auch keine andere Praxis die Notdienst anbietet :/
     
  5. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Ja hast du dem SB denn gesagt, dass dein Pferd heute etwas seltsam war und ob sie bitte 2, 3x nach ihm schauen könnten?

    Beim Reinführen fällt eine Kolik ggf. nicht auf, weil die Vorfreude aufs Abendessen die Schmerzen übertüncht. Daher müsste gesondert geschaut werden, ob er frisst, wie schnell er frisst usw.

    Obsi.
     
    PinkPony, aquarell und pjoker gefällt das.
  6. Bumblebee1

    Bumblebee1 Moderator Mitarbeiter

    Wenn du dir so unsicher bist, fahr nochmal hin. Nehme dir Zeit und lass ihn in der Halle laufen. Wenn er dann anschließend im Stall ist, bleib noch etwas und beobachte.
    Taste den Bauch nach Druckschmerz ab, halte dein Ohr ran, wie die Darmgeräusche sind.
    Und wenn dann alles im normalen Bereich ist, kannst du auch die Nacht schlafen. So kommst du doch nicht zur Ruhe, also kannst du auch hinfahren.
    Wenn etwas doch auf eine Kolik hinweist, rufe den Ta an. Falls du meinst, dass er nicht kommen mag, weil er glaubt, dass du falschen Alarm schlägst (weil du sagtest, dass das schon vorgekommen ist), bitte den Stallbesitzer darum, den TA anzurufen.
     
    KleinElli gefällt das.
  7. FrauLuna

    FrauLuna Mitglied

    Den Bauch hatte ich vorhin schon abgetastet- keine Reaktionen, kein Gurtzwang, der Gurt ging auch normal zu. Ich hatte dann gedacht, vielleicht tritt er aus anderem Grund: Momentan hat er sehr mit Kriebelmücken zu schaffen, in die Ohren lässt er sich deswegen auch nicht gern anfassen, schüttelt mit dem Kopf. Vielleicht finden die sich auch am Schlauch- meine Stute hat z.B. am Euter damit zu kämpfen und tritt deshalb unter.
    Die Stallbesitzer gucken i.d.R selbstständig mehrmals, da ihre Pferde auch mit in der Herde sind, deren Kinder täglich reiten, kümmern, usw.
    Am Wochenende möchte ich da auch nicht zusätzlich nerven, da es ein Privatstall ist und ich froh sein kann, überhaupt als einer von zwei Einstellern da sein zu dürfen.

    Vielleicht fahre ich nochmal- mein Mann wird allerdings auch zusehends sauer und ist genervt von der ganzen Pferdesache. Das hält mich momentan noch etwas ab..
     
  8. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber


    Nimm ihn mit, schlag ihm vor danach eine Pizza zu holen und einen gechillten Abend zu machen. Mit Sex.

    Erinnere ihn an die Verantwortung, die man mit Tieren nunmal hat.

    Oder ruf einfach den SB an, frag freundlich ob er doch bitte mal schauen kann weil du ein blödes Bauchgefühl hast und ob er dich dann zurückrufen kann.

    Obsi.
     
    KleinElli gefällt das.
  9. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken


    Obsiiiiii, die Kiiiiiiinder :lol::lol::eek:
     
  10. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Und bei einem Pferd, das zu Blähungen neigt, hätte ich immer Colosan am Stall und würde das bei blödem Bauchgefühl auch schon mal auf verdacht reinschieben.
    Sowie in Phasen von Futterumstellung einen Handvoll fenchel- und Anissamen ins Futter werfen
     
    pjoker gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Kolik übergangen? Angst um mein Pony - Ähnliche Themen

Wiederkehrende Verstopfungskolik
Wiederkehrende Verstopfungskolik im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Koliken durch Lipom
Koliken durch Lipom im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Koliken/starke Schmerzen beim Zahnwechsel
Koliken/starke Schmerzen beim Zahnwechsel im Forum Sonstiges
Rezidivierende Koliken
Rezidivierende Koliken im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Pferdefütterung kolikanfällig
Pferdefütterung kolikanfällig im Forum Pferdefütterung
Thema: Kolik übergangen? Angst um mein Pony